Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Was Sie immer schon mal fragen wollten

Moderator: Thelonious

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon alegna » Sa 11. Jun 2011, 23:13

Gnu hat geschrieben:Es sollte viel mehr Zeltevangelisationen geben,

Ja Gnu, aber unser Herr ist es dem die Ehre gebührt und keinem anderen. Ich war auch mal an einer Zeltmission, hat mich aber nicht angesprochen, weil ich nicht so auf Menschenmassen stehe, aber die Botschaft sprach mich schon an.

Mir ist es wichtig noch zu Erwähnen, wir sollten uns hüten andere zu verurteilen weil sie zu Bonnke gehen, es kann jeder selber entscheiden, ob er hingeht oder nicht und auch warum.

liebe Grüsse
alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » So 12. Jun 2011, 02:59

Bin soeben nach Hause gekommen.

Bonnke war - naja, begeistert bin ich nicht... Jeremy Camp war super und auch ein guter Ausgleich zu dem, was mir bei Bonnke gefehlt hat, und die Party danach war luschtig (ok, bis auf ein paar strange Details).
Mehr erzähle ich morgen oder so, falls es interessiert. ;)

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon lionne » So 12. Jun 2011, 03:22

doro hat geschrieben:Mehr erzähle ich morgen oder so, falls es interessiert. ;)
lg, doro

Es interessiert....... wäre schön, von dir zu erfahren, wie es so war.....
Gruss lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9970
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Gnu » So 12. Jun 2011, 04:54

doro hat geschrieben: Bonnke war - naja, begeistert bin ich nicht...

Das passt zu meinem Satz, der mir schon seit einer Weile unter den Nägeln brennt, und den ich jetzt loswerde:

Die Schweiz ist nicht Afrika.
Es gibt ein natürliches Recht auf Krankheit
Pharmazie bedeutet wörtlich Zauberei
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 12054
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Lambert » So 12. Jun 2011, 04:59

Guten Morgen und Frohen Pfingstag wünsche ich Euch!



Unser Herz freut sich des HERRN, und wir trauen auf seinen heiligen Namen.

Psalm 33,21

Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass.

1.Thessalonicher 5,16-17





Grüsse, Andreas
:praisegod: :clap:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon SunFox » So 12. Jun 2011, 07:09

Gnu hat geschrieben:
doro hat geschrieben: Bonnke war - naja, begeistert bin ich nicht...

Das passt zu meinem Satz, der mir schon seit einer Weile unter den Nägeln brennt, und den ich jetzt loswerde:

Die Schweiz ist nicht Afrika.


Aber die Schweiz kann einen Bonnke wegstecken, Afrika nicht! ;)

Die Menschen in Afrika kommen zu ihm mit einer anderen Erwartungshaltung wie wir hier un Europa!

Mal ehrlich, warum geht man hier auf seine Veranstaltungen? Etwa wegen Heilung? Dann kann man auch zu Marienwahlfahrtsorten fahren, mit gleichen Versprechungen! Wegen seiner Lehre? Und welcher Lehre überhaupt? Oder wegen einer schönen Show, so nach dem Motto: "Das muß man halt einmal erlebt haben?"

Unf warum gehen die Menschen in Afrika zu ihm? Auch weil sie mal etwas erleben wollen? Oder weil sie wirklich real Hilfe brauchen?

Was ist wenn er dann nach ein paar Tagen Begeisterung von einigen 100.000 Menschen wieder abreist? Wem wurde geholfen? Was hat sich nach dem danach verändert?

Ich frage mich immer, wer hat von seinen Aktionen den größten Gewinn, egal welcher Art?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Leiurus » So 12. Jun 2011, 08:31

Nur damit Klarheit herrscht wegen Eintrittspreisen und so:
Normalerweise ist es schon gratis wenn man ins ICF geht oder?

Gruss Sascha
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » So 12. Jun 2011, 12:42

Hoi Leiurus

Natürlich! Also, ich war noch nie in einem normalen ICF-Godi. Aber davon, dass das Eintritt kostet, hätte ich sicher gehört. :D

lg, doro

Ps: Zu gestern Abend erzähle ich dann später schon noch was. ;)
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » So 12. Jun 2011, 13:48

Leiurus hat geschrieben:Nur damit Klarheit herrscht wegen Eintrittspreisen und so:
Normalerweise ist es schon gratis wenn man ins ICF geht oder?

Gruss Sascha


Klar doch, das ist eine normale Kirche.
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Rosario » So 12. Jun 2011, 14:00

Ich habe in den letzten 10 Jahren (seit ich mich bekehrt habe) noch nie einen Gottesdienst besucht mit Eintrittspreisen. Auch nicht bei Bonnke.

Möchte meine Komplimente ans ICF und Ihre Leiter adressieren das Sie so einen grossen Mann Gottes eingeladen haben. Nach 15 Jahren 6'000 - 8'000 wiedergeborene Christen im Hallenstadion versammelt haben. Mein Respekt. Das Feuer in der Schweiz ist schon sehr gross lasst uns einen Flächenbrand auslösen. Geht hinaus und verkündigt das Evangelium.


Liebe Grüsse an alle hier. Möchte noch ein Applaus an die Moderatoren adressieren, (doro, Lord Alm, bigbird, bernard) sie sind schon soviele Jahren hier in diesem Forum aber ihre Herzen haben sich nicht verhärtet und sind sehr sanft und begegnen den Menschen hier mit Barmherzigkeit und viel Liebe und sehr unbeschwert. :clap: :clap: :clap: :respekt: :comeon: :praisegod:


Liebe Grüsse
Rosario
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 20:07

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Pilgrim » So 12. Jun 2011, 15:15

Lambert hat geschrieben:Liebe Columba, so wie ich Rosario gelesen habe ist er kein Bonke Jünger, sondern ein Jesus Jünger. Sicher hat Bonke ihn bewegt, aber vom wem wurde denn Bonke insperiert, wer hat den seine Predigten, seine Verkündigungen die nötige Kraft denn gegeben, oder wessen Auftrag war es denn eigentlich? Wie ich Rosario sein Zeugnis las, so sah ich nicht das Feuer Bonkes, sonderen das Feuer Christi, denn ich konnte Anteilnehmen an dieses Feuer und konnte mich an seine Botschaft erwärmen, und du?

Lieber Andreas, das Problem mit dem "Wohlstandsevangelium" ist was der Deutsche zum Kirchenreformer umgekehrte Mönch Martin Luther die "Theologie der Herrlichkeit" nannte: Wie kann ich die Aufstiegsleiter aufsteigen und die Herrlichkeit, welche Gott eigentlich für uns im Jenseits nach einem Leben des Leidens versprochen hat, im Hier und Jetzt erhalten?

Der Kontrast ist die "Theologie des Kreuzes": die Geschichte von Gottes barmherzigen Abstieg zu uns, auf grosse persönliche Kosten, eine Botschaft welche der Apostel Paulus als abstossend und "närrisch für Griechen" anerkannte.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Ungeduldslamm » So 12. Jun 2011, 21:47

doro hat geschrieben:Bin soeben nach Hause gekommen.

Bonnke war - naja, begeistert bin ich nicht... Jeremy Camp war super und auch ein guter Ausgleich zu dem, was mir bei Bonnke gefehlt hat, und die Party danach war luschtig (ok, bis auf ein paar strange Details).
Mehr erzähle ich morgen oder so, falls es interessiert. ;)

lg, doro


-Hätte nicht gedacht, dass du dir so was reinziehst. Hat es dir was gebracht und war es erbauend?! (Ich glaube, meine Seele bekäme davon die Krise, bei den falschen Heilungsversprechungen im Namen Gottes... :[)
Ungeduldslamm
Lebt sich ein
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 31. Aug 2010, 19:35

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » So 12. Jun 2011, 21:55

Ungeduldslamm hat geschrieben:-Hätte nicht gedacht, dass du dir so was reinziehst. Hat es dir was gebracht und war es erbauend?! (Ich glaube, meine Seele bekäme davon die Krise, bei den falschen Heilungsversprechungen im Namen Gottes... :[)


Warst also auch schon mal da...?
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Ungeduldslamm » So 12. Jun 2011, 22:12

Nö, das und mein Instinkt haben mich davon abgehalten.
http://podcastsource.sf.tv/nps/16004740 ... u9_mq1.m4v
Ungeduldslamm
Lebt sich ein
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 31. Aug 2010, 19:35

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Rosario » So 12. Jun 2011, 22:24

Hallo Jeig

Immer noch unterwegs in diesem Forum. Ich war fünf Jahre nicht mehr hier.

Dein Bibelspruch gefällt mir auf deiner Fussnote. So ist jemand in Christus ist er eine neue Kreatur das alte ist vergangen siehe alles ist neu geworden.

Du Gott ist immer noch auf dem Thron. Bonnke ist seit 50 Jahren im Dienst für den Herr, er soll seinen Lauf laufen und ihn auch vollenden.

Wie Gross und Mächtig ist unser Gott durch einen Deutschen errettet er an einem Abend über 1'000'000 Menschen + die Familien und Freunde die durch diesen Erretteten errettet werden.

Aber vielleicht wollen wir den Medien (Blick, Tagi usw.) mehr glauben die mit Schicksalschlägen von Menschen Ihren Geld verdienen oder Jung Juso Schweizer Politiker die in der Oeffentlichkeit kiffen. Hochrangige Politiker die 3 mal heiraten die Diktatoren mit Waffen beliefern und Ihnen nachher den Krieg erklären. Als einen Mann der seit 50 Jahren im Dienst für den Herr ist der über die Erretung durch Jesus Christus, über Liebe, Barmherzigkeit und Hoffnung predigt bei den Aermsten dieser Welt. Die von den Reichen und supper Weisen dieser Welt die mit Ihren Handlungen Gott spoten durch Ihre Verblendheit und Geldgier vergessen worden sind. Kinder die alle 5 Sekunden sterben mangels an Unterernährung.

Was wollen die mir vom Leben erzählen, welche Ratschläge soll ich von Ihnen annehmen?
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 20:07

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » So 12. Jun 2011, 22:45

Hallo zusammen

@Ungeduldslamm: Wie gesagt, war ich alles andere als wegen Bonnke da.

@Rosario: Danke für dein Feedback. (Bernhard ist allerdings nicht Mod. ;) )

@all: Also, ein kleines Berichtchen meinerseits.
Ich hab mich innerlich auf sehr Schlimmes vorbereitet. Sorry, wenn ich das so deutlich sage. ;) Es war dann schliesslich nicht so, wie befürchtet.
Es ging nicht um Heilung (zumindest nicht im körperlichen, gesundheitlichen Sinne), sondern mehr darum, dass man sich aus der Dunkelheit zu Jesus und zum Licht wenden müsse, denn Er rettet.
Allerdings war das Rettung eher im Sinne von: wenn's mir schlecht geht, wer hilft mir dann? Und nicht im Sinne von: wenn ich ja ein Sünder bin, wie finde ich da wieder heraus?
Die Antwort war dann auch recht einfach - eben auch das Motto der Konferenz: Jesus saves - Jesus rettet. (BTW: Weswegen bei einer Veranstaltung in der Schweiz Englisch die Hauptsprache ist leuchtet mir nicht ganz ein. Dies hier aber nur am Rande.) Es ist ja auch tatsächlich so, dass Jesus rettet. Von dem her würde ich sagen, dass Bonnke nicht wirklich mega Falsches erzählt hat an dem Abend. Es waren im Übrigen auch noch recht originelle/schöne Gleichnisse/Bilder, etc. dabei, die ich mir merken will.
Doch was mich stört, war, dass das alles als so einfach dargestellt wird. Mir fehlte der Boden und die Tiefe. Und mir kam halt der (vielleicht auch etwas ungerechte, zynische?) Gedanke, dass es halt tatsächlich einfach ist, wenn man die Leute nur einmal sieht und zum grössten Teil als anonyme Masse. Man muss die Leute dann nicht über Monate oder Jahre begleiten und sehen, wie vielleicht nicht immer alles von einer Sekunde auf die andere superdupermegalääääss wird. (Abgesehen davon, dass das etwas ist, was wohl jeder Christ auch im eigenen Leben eigentlich beobachtet. Wem's nicht so geht, der soll sich wirklich glücklich schätzen!)

Es gab dann am Schluss von seinem Referat noch einen Aufruf (zur Bekehrung, Lebensübergabe, wie auch immer man dem sagt). Und ich weiss einfach nicht, ob die Leute alle wussten, was es eigentlich heisst, Christ zu sein, sein Leben Jesus anzuvertrauen. Was eigentlich der Inhalt des Evangeliums ist. Und das ist dann doch noch krass... :shock: Das sage ich, weil es im Referat meines Erachtens nicht völlig klar wurde.
Ich hoffe einfach sehr, dass sich um diese Leute jetzt wirklich gut gekümmert wird. Denn was helfen Zahlen, die man angeben kann (soundsoviele haben sich bekehrt, Halleluja*), wenn man die Leute nachher alleine lässt mit dem, was passiert ist?
Und ich hoffe auch, dass das Leute waren, die das Evangelium bereits kannten, aber die Entscheidung jetzt einfach noch festmachen wollten. So ging es mir ja auch mal.
Das ist das eine, die menschliche Seite. Das andere ist, dass wir wirklich einen starken Gott und Herrn haben, der sieht, was bei diesen Menschen gestern abgegangen ist und sie führen will, Schritt für Schritt auf ihrem Glaubensweg. Das will ich nicht vergessen in meinem Rummäkeln. :praise:

Was wollte ich noch sagen? Achja: für seine Bücher hat er am Anfang auch noch Werbung gemacht. Fand ich irgendwie etwas deplaziert in der Art. Aber joa...

So, alles in allem weiss ich noch nicht ganz genau, was ich von dem Ganzen halten soll.

Mir hat der Abend aber auch gut getan. Allerdings jetzt nicht wirklich wegen Bonnkes Input. Mehr wegen der Lyrics und dem Zeugnis von Jeremy Camp**. Und besonders wegen der Freude, die grad auch nach dem Konzert an der krassen Party aufkam. :D (Wenn ich auch da rumzumäkeln hätte, aber das lasse ich jetzt mal bleiben. :D)

lg, doro

*) Scheint bei Bonnke sehr beliebt. Es kam am Anfang auch noch ein Video mit eben solchen (zugegeben beeindruckenden) Zahlen aus Afrika.

**) Letzteres war zwar nur sehr kurz. Man merkte aber, was für eine schwierige Zeit auch er als Christ erlebt hat.
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon thery » So 12. Jun 2011, 22:52

Rosario hat geschrieben:
Wie Gross und Mächtig ist unser Gott durch einen Deutschen errettet er an einem Abend über 1'000'000 Menschen + die Familien und Freunde die durch diesen Erretteten errettet werden.


Wo, in Afrika? Warum sieht man dann keine Veränderung in diesen Ländern? Wo sind die Früchte? Ich meine in 50 Jahren seines Wirkens und der Menge an Menschen die durch ihn errettet wurden (auch zum Glauben gekommen?) müsste man doch in der Welt etwas sehen. Und dann wirfst du den Politikern vor das sie Waffen an Diktatoren verkaufen aber gleichzeitig tolerierst du grosszügig das Bonnke sich mit einem Diktatoren gut stellt?
Ich habe bei diesem Bonnke das gleiche beklemmende Gefühl wie vorher bei Bentley (den habe ich auch nicht persönlich gekannt).

Sind diese Menschen wirklich errettet? Wünschen tue ich es ihnen jedenfalls von Herzen.


P.s: Und dann darf man auch nicht vergessen: In Afrika können immer noch ganz viele Menschen nicht lesen und schreiben. Die müssen einfach glauben was man ihnen erzählt. Die können nachher nicht in der Bibel lesen ob es sich wirklich so verhält.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon thery » So 12. Jun 2011, 23:00

Danke doro für deinen Bericht. Bestätigt mir in Bezug zu Bonnke ungefähr das was ich denke. Gerade auch was Afrika angeht.
Zuletzt geändert von thery am So 12. Jun 2011, 23:32, insgesamt 2-mal geändert.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Thelonious » So 12. Jun 2011, 23:01

Dieses "Mähdrescher Gottes"-Verständnis ist auch absolut nicht meine Auffassung von "Gehet hin und machet zu Jüngern...", allerdings wäre es schon eine tolle Sache, auch wenn dadurch nur einige, wenige zum lebendigen Glauben an Jesus kämen. Jeder einzelne zählt bekanntermaßen.

Gruß
Thelo
Wachet auf, ruft uns die Stimme!
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 16358
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon sugi » So 12. Jun 2011, 23:27

jeig hat geschrieben:
Ungeduldslamm hat geschrieben:-Hätte nicht gedacht, dass du dir so was reinziehst. Hat es dir was gebracht und war es erbauend?! (Ich glaube, meine Seele bekäme davon die Krise, bei den falschen Heilungsversprechungen im Namen Gottes... :[)


Warst also auch schon mal da...?

Jeig, man muss nicht immer und überall dabei sein.. ;)
(Gell du ungeduldiges Lamm, warum auch immer du dir der Name gibst)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Rosario » So 12. Jun 2011, 23:32

@ thery Warst du denn schon mal in Afrika? Die Früchte von Bonnke kann ich sehen wo sind denn deine Früchte? Und was muss man machen um errettet zu werden? Worher willst du wissen wer errettet ist und wer nicht?

Kannst ja mal nach Afrika gehen nimmst den Sunfox mit und bringst Ihnen das Evangelium wird ja wohl nicht so schwer sein ein paar zu erretten denn Sie können ja nicht lesen und schreiben und glauben ja alles. Kannst ja den Mercedes mitnehmen um Ihnen zu imponieren das klappt schon.

@ doro was ist denn mit dir passiert du scheinst ja richtig aufgebaut zu sein und fröhlich und gut drauf. Hattest du ein treffen mit dem Heiligen Geist und Jesus?

Hat Bonnke den Heiligen Geist nicht verscheucht?

Freut mich das es dir so gut geht.

Liebe Grüsse
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 20:07

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon sugi » So 12. Jun 2011, 23:40

Rosario, wen du eine Seite zurück gehst, und dir das erste Post von thery liest, steht da, dass sie in Afrika war.
Und, die gute Laune die doro hat..sorry, ich kenn sie fast nicht anders.. Sie ist so :)

Heiliger Geist treffen, ähm, wie soll man das verstehen?
Und weshalb so zynisch gegenüber thery und SunFox, kannst mich übrigens auch gleich dazu packen..... ;)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Pilgrim » So 12. Jun 2011, 23:42

Thelonious hat geschrieben:Dieses "Mähdrescher Gottes"-Verständnis ist auch absolut nicht meine Auffassung von "Gehet hin und machet zu Jüngern...", allerdings wäre es schon eine tolle Sache, auch wenn dadurch nur einige, wenige zum lebendigen Glauben an Jesus kämen. Jeder einzelne zählt bekanntermaßen.

Wenn bei solchen "Mährdreschern" jemand zum Glauben in Jesus kommt, dann nicht ihretwegen, sondern trotz ihretwegen…!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon thery » So 12. Jun 2011, 23:43

Rosario hat geschrieben:@ thery Warst du denn schon mal in Afrika? Die Früchte von Bonnke kann ich sehen wo sind denn deine Früchte? Und was muss man machen um errettet zu werden? Worher willst du wissen wer errettet ist und wer nicht?

Kannst ja mal nach Afrika gehen nimmst den Sunfox mit und bringst Ihnen das Evangelium wird ja wohl nicht so schwer sein ein paar zu erretten denn Sie können ja nicht lesen und schreiben und glauben ja alles. Kannst ja den Mercedes mitnehmen um Ihnen zu imponieren das klappt schon.


Du scheinst mich und meine Bedenken überhaupt nicht ernst zu nehmen, oder warum verdrehst du jetzt alles was ich geschrieben habe und machst mich und Sunfox noch lächerlich? Ich habe das was ich geschrieben habe durchaus ernst gemeint. Und meine Beiträge scheinst du überhaupt nicht richtig gelesen zu haben. Schade.....aber auf dieser Ebene diskutiere ich nicht mit dir.
thery
Abgemeldet
 
Beiträge: 7185
Registriert: Mo 21. Mär 2005, 17:20

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Pilgrim » So 12. Jun 2011, 23:45

sugi hat geschrieben:Heiliger Geist treffen, ähm, wie soll man das verstehen?
Und weshalb so zynisch gegenüber thery und SunFox, kannst mich übrigens auch gleich dazu packen..... ;)

…und dazu noch der Gedanke, wenn jemand wirklich diese "Gabe der Heilungen" hätte, würden sie die in Spitälern anwenden… :idea:
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10821
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon LordAlm » Mo 13. Jun 2011, 00:16

Thelonious hat geschrieben:Dieses "Mähdrescher Gottes"-Verständnis ist auch absolut nicht meine Auffassung von "Gehet hin und machet zu Jüngern...", allerdings wäre es schon eine tolle Sache, auch wenn dadurch nur einige, wenige zum lebendigen Glauben an Jesus kämen. Jeder einzelne zählt bekanntermaßen.

Mal anders herum! Was wäre es gäbe keine Bonnkes, Mayers, Grahams, Hinns usw.? Niemand würde das Evangelium weitertragen und verkündigen? Alleinige Exklusivrechte für die RKK, und evang. Kirche.
Eine Frage zu Bonnke danach? Ab in den Untergrund, wäre das besser? LG LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon SunFox » Mo 13. Jun 2011, 00:27

Nun lieber Rosario, ich lese aus doro's Schilderung heraus, das sie eigentlich nicht so ganz glücklich über den Abend war, sondern eher zurückhaltend ihre Eindrücke schildert, damit das ganze hier nicht allzu negativ herüber kommt! ;)

Sollte ich mich irren, dann kann doro mich ja berichtigen!

Bonnke ist in meinen Augen ein mittelmäßiger Eventmanager, der in vielen Belangen das eigentliche Ziel garnicht mehr recht vor Augen hat!

Und sollte er mal hier in der Nähe sein, dann steht für mich jetzt erst recht fest, das ich für seine Veranstaltung nicht einen € ausgeben werde, um mir die Show anzutun!

Da gebe ich lieber 100 € extra für das Missionswerk, welches ich unterstütze! Dieses ist das weltweit größte evangelisch ausgerichtete Missionswerk und die tun was für die Menschen in Afrika, und nicht nur dort! Nicht nur schöne Reden, sondern Schulen und Kirchen bauen, Krankenhäuser und Dschungelhospitäler (ja, geheilt wird auch), den Leuten Arbeit verschaffen zur Selbsthilfe, Brunnen bohren und in all dem ihnen Jesus näher bringen, ihnen erzählen wer ihnen diese Hilfe zukommen läßt! :praisegod:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » Mo 13. Jun 2011, 00:30

Hallo Rosario

Ich finde so ein Früchte-Battle fehl am Platz. Lass also bitte solche Provokationen an Leute, die du gar nicht kennst:
Rosario hat geschrieben:Die Früchte von Bonnke kann ich sehen wo sind denn deine Früchte?


Ich hoffe, dir geht es nicht einzig um Zahlen.

Worher willst du wissen wer errettet ist und wer nicht?

Die Frage könnte man aber auch dir oder Bonnke stellen. ;)

Und das hier:
Kannst ja mal nach Afrika gehen nimmst den Sunfox mit und bringst Ihnen das Evangelium wird ja wohl nicht so schwer sein ein paar zu erretten denn Sie können ja nicht lesen und schreiben und glauben ja alles. Kannst ja den Mercedes mitnehmen um Ihnen zu imponieren das klappt schon.

finde ich frech. :( Könntest du bitte deine Zunge ein wenig zügeln?

Aber nun zu dem, wo du mich direkt ansprichst:
@ doro was ist denn mit dir passiert du scheinst ja richtig aufgebaut zu sein und fröhlich und gut drauf. Hattest du ein treffen mit dem Heiligen Geist und Jesus?

Hat Bonnke den Heiligen Geist nicht verscheucht?

Freut mich das es dir so gut geht.

Ich wünschte, mir ginge es so, wie du vermutest. :D Das gehört aber nicht hierher.
Aber bitte lies doch meinen Beitrag nochmal. Denn ja: ich habe erwähnt, dass mir der Abend gestern wirklich gut getan hat. Aber ich habe auch erwähnt, dass das nicht an Bonnke lag. Ich find's nicht fair, dass du Dinge in meine Worte hinein deutest, die da nicht drin stehen.
Nö, ich fand einfach das Konzert gut und es hat Spass gemacht und deswegen gut getan, danach noch zu tanzen, dabei etwas rumzublödeln und zu lachen. :) Bonnkes Referat sehe ich aber doch kritisch.

Und was sugi sagt, stimmt eben auch: so, wie ich vorhin geschrieben habe, ist es nicht ungewöhnlich für mich. So schreibe ich oft: ob's mir nun gut oder weniger gut geht.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon SunFox » Mo 13. Jun 2011, 00:47

Pilgrim hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:Dieses "Mähdrescher Gottes"-Verständnis ist auch absolut nicht meine Auffassung von "Gehet hin und machet zu Jüngern...", allerdings wäre es schon eine tolle Sache, auch wenn dadurch nur einige, wenige zum lebendigen Glauben an Jesus kämen. Jeder einzelne zählt bekanntermaßen.

Wenn bei solchen "Mährdreschern" jemand zum Glauben in Jesus kommt, dann nicht ihretwegen, sondern trotz ihretwegen…!


:respekt: :respekt: :respekt: liebe Pilgrim!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » Mo 13. Jun 2011, 00:49

Hallo SunFox

SunFox hat geschrieben:Nun lieber Rosario, ich lese aus doro's Schilderung heraus, das sie eigentlich nicht so ganz glücklich über den Abend war, sondern eher zurückhaltend ihre Eindrücke schildert, damit das ganze hier nicht allzu negativ herüber kommt! ;)

Sollte ich mich irren, dann kann doro mich ja berichtigen!

Du hast das schon einigermassen richtig verstanden. Allerdings wirkt das mit dem "zurückhaltend, damit es nicht zu negativ rüberkommt" ein wenig so, als wäre ich nicht ganz ehrlich. ;)

Es war nicht alles schlecht. Ich kann mir auch vorstellen, dass Bonnke selber weniger krass war, als er vielleicht in Afrika manchmal ist.

Aber eben: das Problem liegt meines Erachtens mehr in dem, was gefehlt hat und nicht in dem, was vorhanden war.
Es war ein bisschen so: "Komm von der Dunkelheit ins Licht und dann ist alles super." Das stimmt zwar, das glaube ich fest. Aber vielleicht definiert Jesus dieses "super" etwas anders, als uns manchmal lieb ist. Vielleicht ist es eben doch möglich, dass auch ein gläubiger Christ an Krebs stirbt oder depressiv wird oder dass er den Kampf gegen eine Sucht auch mit Jesu Hilfe nicht in nullkommanichts gewinnt. Oder sonst einen Kampf über längere Zeit führen muss.
Wie geht man dann damit um? Und vor allem: kann man damit überhaupt umgehen, wenn einem vermittelt wird, dass das alles völligst unnormal ist? Löst das nicht noch grosse zusätzliche Not aus? Ist es dann nicht irgendwann naheliegend, zu denken, dass Jesus doch nicht hilft?

Dies einfach ein paar Gedankenfetzen.

Damit will ich Jesu Wirken und Seine Hilfe keinesfalls klein reden. Ich will damit einfach sagen, dass wir in einer Welt leben, in der nicht alles rosa ist. Und dass auch wir Christen vor dieser Tatsache nicht sicher sind. Aber wir dürfen an Jesus festhalten und wir werden Seine Hilfe erfahren. Oft wird es auch so sein, dass Er uns die Kraft gibt, mit einer Situation umzugehen, fertig zu werden, die Hoffnung nicht aufzugeben, auch wenn es manchmal länger, als wir uns wünschten, schwierig bleibt.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Sandra73- » Mo 13. Jun 2011, 01:09

Danke doro für dieses wirklich gute Statement.
Das sehe ich auch so. Das sind ganz zentrale Punkte.

Liebe Grüsse,
Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon SunFox » Mo 13. Jun 2011, 01:10

doro hat geschrieben:Hallo SunFox

SunFox hat geschrieben:Nun lieber Rosario, ich lese aus doro's Schilderung heraus, das sie eigentlich nicht so ganz glücklich über den Abend war, sondern eher zurückhaltend ihre Eindrücke schildert, damit das ganze hier nicht allzu negativ herüber kommt! ;)

Sollte ich mich irren, dann kann doro mich ja berichtigen!

Du hast das schon einigermassen richtig verstanden. Allerdings wirkt das mit dem "zurückhaltend, damit es nicht zu negativ rüberkommt" ein wenig so, als wäre ich nicht ganz ehrlich. ;)


Das liebe doro hab ich nicht gemeint! ;)

Man kann aber einen Beitrag positiv schreiben, oder aber negativ und Begeisterung zu Bonnke so wie Rosario meinte, konnte ich deinem Beitrag nicht entnehmen, eher das Gegeteil! Aber was soll's, davon geht die Welt nicht unter und wenn es jemanden was gebracht hat, wie z.B. Rosario selbst, dann ist es mir auch recht!

Und wenn ich die Videos von Bonnke sehe, mit seinen Massenveranstaltungen von hunderttausenden Menschen und mehr, dann frage ich mich: "Ist Jesus wirklich da vor Ort?"

Matthäus 14,13-21: "Als das Jesus hörte, fuhr er von dort weg in einem Boot in eine einsame Gegend allein. Und als das Volk das hörte, folgte es ihm zu Fuß aus den Städten. Und Jesus stieg aus und sah die große Menge; und sie jammerten ihn und er heilte ihre Kranken. Am Abend aber traten seine Jünger zu ihm und sprachen: Die Gegend ist öde und die Nacht bricht herein; lass das Volk gehen, damit sie in die Dörfer gehen und sich zu essen kaufen. Aber Jesus sprach zu ihnen: Es ist nicht nötig, dass sie fortgehen; gebt ihr ihnen zu essen. Sie sprachen zu ihm: Wir haben hier nichts als fünf Brote und zwei Fische. Und er sprach: Bringt sie mir her! Und er ließ das Volk sich auf das Gras lagern und nahm die fünf Brote und die zwei Fische, sah auf zum Himmel, dankte und brach's und gab die Brote den Jüngern, und die Jünger gaben sie dem Volk. Und sie aßen alle und wurden satt und sammelten auf, was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll. Die aber gegessen hatten, waren etwa fünftausend Mann, ohne Frauen und Kinder."

Ich stelle mir das ganze bildlich vor, Jesus war betrübt und traurig, die Kranken jammerten ihn!

Und was macht Bonnke? Er veranstaltet halbe Volksfeste, hüpft herum wie ein Anheizer für die Massen, sonnt sich im Licht seiner angeblichen Erfolge und es kommt wie es kommen muß, die Massen jubeln ihm zu: "Wir sind Bonnke!", das kenn ich schon von anderer Seite und ich nenne das Selbstverherrlichung!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon doro » Mo 13. Jun 2011, 01:16

Hallo SunFox

SunFox hat geschrieben:Das liebe doro hab ich nicht gemeint! ;)

Gut! :)) Ich hab auch nicht wirklich gedacht, dass du das gemeint hast.

und Begeisterung zu Bonnke so wie Rosario meinte, konnte ich deinem Beitrag nicht entnehmen, eher das Gegeteil!

Da bin ich schon froh. Denn sonst hätte ich mich wirklich falsch ausgedrückt, wenn ich allgemein absolut begeistert rübergekommen wäre. ;)

Können wir bitte das Thema "Papst" hier lassen? :roll: Das gehört wirklich nicht hierher.

lg, doro
Du wolltest als Mensch Gott sein, um zugrunde zu gehen; er hingegen wollte als Gott Mensch sein, um wiederzufinden, was verloren gegangen war.
Menschlicher Stolz hat dich in einer Weise niedergedrückt, dass nur noch göttliche Demut dich (wieder) aufrichten konnte.

(Augustinus, Predigt 188,3)
Benutzeravatar
doro
verstorbene Admin
 
Beiträge: 18422
Registriert: Fr 28. Jun 2002, 18:47
Wohnort: Kt. Tsüri

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon SunFox » Mo 13. Jun 2011, 01:43

doro hat geschrieben:Können wir bitte das Thema "Papst" hier lassen? :roll: D


Na klar liebe doro, kein Thema! ;)

Wer ist das überhaupt und sollte ich den kennen? :mrgreen:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29428
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » Mo 13. Jun 2011, 11:33

sugi hat geschrieben:
jeig hat geschrieben:
Ungeduldslamm hat geschrieben:-Hätte nicht gedacht, dass du dir so was reinziehst. Hat es dir was gebracht und war es erbauend?! (Ich glaube, meine Seele bekäme davon die Krise, bei den falschen Heilungsversprechungen im Namen Gottes... :[)


Warst also auch schon mal da...?

Jeig, man muss nicht immer und überall dabei sein.. ;)


Nein, muss man nicht. Ein Besuch wäre aber schon angebracht, anstatt sich seine Meinung nur vom Hörensagen zu bilden.
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » Mo 13. Jun 2011, 11:46

Rosario hat geschrieben:Hallo Jeig
Immer noch unterwegs in diesem Forum. Ich war fünf Jahre nicht mehr hier.


Aber du siehst, wir kommen immer noch nicht wirklich weiter :mrgreen:
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » Mo 13. Jun 2011, 11:50

thery hat geschrieben:Wo, in Afrika? Warum sieht man dann keine Veränderung in diesen Ländern?


Kurzer Boxenstopp.

Wie soll ich das verstehen mit "keine Veränderung"? Ich sah dort praktisch nur Jesus - Gläubige Menschen, welche sich kein bisschen schämten sich zu IHM zu bekennen. Fast kein Auto oder Bus ohne mind. einen Jesus - Aufkleber. (Seh ich bei uns nicht) Auch Kirchen überall.

Ich hoffe ich verstehe dich falsch Thery, Afrika ist schliesslich gross...aber wie sollte denn die Veränderung aussehen?
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon jeig » Mo 13. Jun 2011, 11:52

Sandra73- hat geschrieben:Sondern treue Jesusnachfolge, Gehorsam und möglichst viel von der Bibel zu verinnerlichen und mich in der Heiligen Schrift gut auszukennen und die Geistesgaben im Gehorsam, in der Demut und schriftgemäss auszuüben und anzunehmen.


Amen!
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3679
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Leiurus » Mo 13. Jun 2011, 11:59

Es ist schon wunderlich welche Blüten der Neid auch unter sogenannten Christen treibt.
Da wird rumgenölt wenn Christen sich in einer grossen Masse treffen und Gott preisen.
....und wenn wenig Menschen gekommen worden wären, hätte man wieder einen Anlass gehabt zu behaupten das dies ein deutliches Zeichen gewesen wäre das solche Veranstaltungen nicht gottgewollt sind.

Auch wenn nur eine einzige Seele gerettet wird hat sich so ein Event rentiert.

Im übrigen verhält es sich doch so, das auch noch Kirchen und Gemeinschaften auch in Afrika vor Ort sind wenn ein Herr Bonnke längst abgereist ist.
Da braucht sich niemand nach so einer Veranstaltung einsam zu fühlen.

Ich kenne Veranstaltungen wie ICF etc. nicht wirklich und brauche sie nicht.
Genausowenig brauche ich nicht Begriffe wie "krass, megageil und supercool" und laute Massenevents um mich für den Glauben zu begeistern, da ich in dieser Hinsicht eher der stille und ruhige Typ bin.

Es gibt aber auch andere Menschen denen das gefällt und die durch solche Veranstaltungen zu einer echten und langfristigen Christusbeziehung finden.
Das ist doch toll :praise:
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Reinhard Bonnke im Hallenstadion

Beitragvon Rosario » Mo 13. Jun 2011, 12:01

doro hat geschrieben:Hallo Rosario
Ich finde so ein Früchte-Battle fehl am Platz. Lass also bitte solche Provokationen an Leute, die du gar nicht kennst:
Rosario hat geschrieben:Die Früchte von Bonnke kann ich sehen wo sind denn deine Früchte?



Wenn Jemand mit einem Kind Gottes so ins Gericht geht. Muss er sich diese Frage gefallen lassen. Diese Frage wird der Herr Jesus jedem stellen. Vielleicht haben sich ja durch seinen Dienst ja schon mehr Leute bekehrt als durch Bonnke.


Und das hier:
Kannst ja mal nach Afrika gehen nimmst den Sunfox mit und bringst Ihnen das Evangelium wird ja wohl nicht so schwer sein ein paar zu erretten denn Sie können ja nicht lesen und schreiben und glauben ja alles. Kannst ja den Mercedes mitnehmen um Ihnen zu imponieren das klappt schon.

finde ich frech. :( Könntest du bitte deine Zunge ein wenig zügeln?


Wer hat denn geschrieben das die Afrikaner nicht lesen und nicht schreiben können und alles Glauben. Geht doch hin und macht es besser.


Aber nun zu dem, wo du mich direkt ansprichst:
@ doro was ist denn mit dir passiert du scheinst ja richtig aufgebaut zu sein und fröhlich und gut drauf. Hattest du ein treffen mit dem Heiligen Geist und Jesus?


Freut mich das es dir so gut geht.
Aber bitte lies doch meinen Beitrag nochmal. Denn ja: ich habe erwähnt, dass mir der Abend gestern wirklich gut getan hat. Aber ich habe auch erwähnt, dass das nicht an Bonnke lag. Ich find's nicht fair, dass du Dinge in meine Worte hinein deutest, die da nicht drin stehen.
Nö, ich fand einfach das Konzert gut und es hat Spass gemacht und deswegen gut getan, danach noch zu tanzen, dabei etwas rumzublödeln und zu lachen. :) Bonnkes Referat sehe ich aber doch kritisch.
g, doro[/quote][/quote]

Ich dachte nur der Geist Gottes hätte dich auferbaut. Wenn es nicht so ist habe ich etwas falsch verstanden. Wenn ich an solchen Versammlungen gehe gehe ich nur wegen Jesus und nur wegen Ihn.
Zuletzt geändert von Rosario am Mo 13. Jun 2011, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 20:07

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zum christlichen Glauben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste