Jesus lebt und wirkt allezeit

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » Sa 19. Dez 2009, 18:59

Mein Philo Muc

:?: :mrgreen:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » Sa 19. Dez 2009, 19:14

PhiloMuc hat geschrieben:Dass wir aber in einer ungeheuren Erweckungszeit leben, in der die, die durch fehlendes Charisma immer weniger Anhänger bekommen, eben einfach von der Geschichte übergangemn werden könnten, das kommt Euch nicht in den Sinn.


Vorletzt ging ich auf dem Weihnachtsmarkt spazieren und ich habe einen Teil dieser Charismatischen Erweckung gesehen aber von Christus habe ich nichts mehr gesehen. Wir kennen diese Erweckungszeit Philo Muc trotzdem halten wir uns an das A und O.

Da lasse ich mich gerne Charismatisch überholen, obschon ich mich eher zu den Charismatikern zählen würde.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6240
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » Sa 19. Dez 2009, 19:15

tiktak hat geschrieben:
Mein Philo Muc

:?: :mrgreen:


Genau da fehlt noch mein lieber :lol:

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6240
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » Sa 19. Dez 2009, 23:11

Während meiner Abwesenheit gab es hier ja angeregte Diskussionen. Dir liebe Alegna antworte ich einfach, „ja, ich bin Jesus – Christus – Gott begeistert, ohne Zweifel. Es wird schon auch auf Dich wie Du sagst „überschwappen“. Du tust gut daran auf Dein vorsichtiges, kritisches, abwartendes Gefühl zu horchen – jedoch, Vertrauen zu Gott ist ein intensives Gefühl – das heisst das Vertrauen zu Gott ist nicht vergleichbar mit dem Vertrauen zu einem lieben Menschen. Denn mit dem Gottvertrauen lässt man alles los, um ihn wahrzunehmen. Du schreibst: Was ich sage, höre sich gut an. Es sind ja auch nicht meine, wie soll ich das jetzt formulieren, gedachten Worte, sondern lediglich Worte die durch den geistigen Gottgedanken. Um bei der Wahrheit zu bleiben – die Botschaften aus der Hl. Schrift sind inspirierend und haben einen wesentlichen Anteil zur Entwicklung der eigenen GottesErfahrung und –Erkennung beigetragen. In einer täglichen Gottverbindung erinnert vielfach ein Wort, ein Satz, ein Vers aus den Botschaften Jesus, die ja im NT enthalten sind. Jedenfalls passt die Botschaft jeweils einfach zur momentanen entstehenden od. entstandenen Situation. So fühle ich mich von innen heraus erfüllt. es ist immer bereichernd, Jesus Botschaften von neuem zu verinnerlichen. Vielleicht traust Du Dich noch nicht ganz, Dich ohne das biblische Buch ganz auf Gott zu verlassen. Du hast ja Zeit dieses Vertrauen anzueignen – danke Gott täglich für seine Botschaften und dafür, dass er sich bewusst offenbaren kann – sei bewusst – vertraue auf das, was Du ersehnst und wünschst, denn Gott kennt Deine innerste Wahrheit – oder auch die ÄNGSTE, Unsicherheiten oder Zweifel.


Das ist alles nicht so einfach zu formulieren, wie Du es tust, liebe Grasy. Durch meine Erfahrungen im Wirken Jesus und den nachfolgenden Gott-Erfahrungen, durfte ich die Wahrheit erkennen und ich verstehe auch die Menschen, die an den Aussagen zweifeln und alles hinterfragen, kritisch bleiben. Danken wir einfach, dass Jesus als Sohn Gottes die reine Wahrheit auf die Erde brachte – wir können soviel daraus – nein alles dürfen wir daraus entnehmen, denn mit seiner Auferstehung, also Ostern und danach Pfingsten machte er uns das grösste Geschenk – nämlich, dass alles was er in seiner Erdenzeit an Botschaften aussandte, wahr sind und ALLE Menschen vertrauensvoll sich jederzeit Gott zuwenden können. Und so sind wir aufgefordert Jesus Offenbarungen ernst zu nehmen, sie anzuwenden und zu vertrauen. Und wenn Du Grasy, die anderen Religionen ansprichst, auch diese haben ihre Berechtigungen und in ihnen sind Weisheiten zu erkennen. Die Wahrheit ist einfach. Gott ist allgegenwärtig und allumfassend in ALLEM was LIEBE umgibt.

Das Leben in der Nachfolge Christus lässt uns lebendig sein, lieber onThePath. Es geschieht in grosser Demut und inniger Dankbarkeit - weil wir den Weg zu Gott beschreiten können, wann immer wir es annehmen wollen.
Es genügt, dies in Wahrheit zu wollen, um wie Du sagst den Schatz der Gottähnlichkeit zu finden.

Lieber PhiloMuc, es sind Menschen hier, die mühselig sind. Trotz Deiner Verabschiedung bist DU nochmals durch das Portal getreten um Deine Erfahrungen und Deine Gedanken ebenfalls hier einfliessen zu lassen. Die Liebe zur Gotterkenntnis überdauert alle Kritik.

Und Kingschild spaziert durch den Weihnachtsmarkt und entdeckt den Christus im Menschen nicht? Haben am Weihnachtsmarkt alle Mitmenschen zuviel Glühwein getrunken, sodass es nicht erkennbar war? Gehe im Gott-Bewusstsein resp. Gottverbindung unter die Menschen, sind wunderbare Begegnungen mit lieben Mitmenschen sichtbar.
Es ist nicht nett, Menschen die Gott – Christus anders formulieren, als nicht göttlich zu be/verurteilen. „Wer frei von Schuld ist, werfe den ersten Stein.“
Jesus lebt und wirkt allezeit, denn Gott ist allgegenwärtig und allumfassend, und das ist Tatsache. Möge diese Gewissheit einfach viele Menschen auf Erden berühren.

Ein besinnlicher 4. Adventssonntag und lg Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:50

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 03:25

Ach, kingschild, da spricht ja eine ziemliche geistige Schlichtheit aus deinen Worten, eine Unfähigkeit zu differenziertem Denken! Du wirst auch den Attentätern vom 20. Juli 44 vorwerfen, sie hätten gegen das Gebot "Du sollst nicht töten!" verstoßen...Wenn mein Vater verhungern würde, ohne den Diebstahl, dann wird der HG genau diesem Jungen von 1946 genau diesen Rat gegeben haben: "Nimm eine Tasche Kartoffeln mit und mache ihn satt!" Hast Du nicht gemerkt, dass in meinem Beispiel zwei Gebote Gottes in Konkurrenz zueinander stehen?

NEM, ich versuche mal eine kleine Zusammenfassung:
- Gott ist vor allem eine erfahrbare Dimension des Lebens. Erfahrung schafft Nähe zu anderen Religionen, Worte verstärken das Trennende.
- Philosophie und Psychologie sind wichtige Teile der Wahrheitssuche. wer sich nur mit dem beschäftigt, was da (angeblich oder tatsächlich) "offenbart" worden ist, bleibt in einem sehr vagen luftleeren Raum, auch mit der Gefahr des SchmalspurDenkens.
- Die sinnliche und körperliche Ebene des Lebens muss als wichtig und positiv gesehen werden. Die Mehrzahl konservativer Christen hat da wohl nicht viel mehr zu bieten hat als ein immer noch verstecktes halbes JA zu einer gesunden Sexualität. (Empfehle den Artikel "Sex" in meiner HP, der ist eher einfach geschrieben. Man vergleiche ihn mit dem Geist der Bush-Kampagne "Wartet bis zur Ehe!"). Sinnlichkeit bedeutet zudem, dass Menschen durch Beschäftigung mit Gott sich auch "ausstrahlungsmäßig" verändern. Man erkennt sie quasi an ihrem Charisma, das Liebevolles und eine geistige Tiefe spüren läßt. Auch Herzensbildung schwingt da mit. (Beim pers. Kennenlernen mit Kreisen, die hier die Mehrheit darzustellen scheinen, ist mir gerade dieser Unterschied sehr aufgefallen. Wie "weltlich" die sogenannten Bibelchristen doch sind! "Der Körper lügt nicht" ist ein Satz, den ich da wichtig finde. )
Eirene, Du drückst viele klare Wahrheiten so toll aus...danke dafür, auch für die Frische, mit der Du immer "sprichst".
Ja, da kann ich noch was anfügen: Auch am Sprachstil läßt Gott uns so viel erkennen! Er ist manchmal aussagekräftiger als der Inhalt, den man liest.
Ein kleines Beispiel noch: Jemand sagt:"Laßt uns nun offen zueinander sein", verschränkt aber dabei Arme und Beine. Der Körper zeigt, dass ihn das Gesagte garnicht durchdrungen hat, dass er es "eigentlich garnicht so meint."
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 12:07

kingschild hat geschrieben: Wer vom Heiligen Geist erfüllt ist dem öffnet Gott die Türen und Tore wo es Kartoffeln gibt. Im Wort heisst es gib uns unser täglich Brot und nicht nimm Dir die Kartoffeln Deines Nachbarn.

Du willst uns doch hier nicht weissmachen Jesus hätte Kartoffeln geklaut :lol: und wir seien Ihm ähnlich wenn wir auch so tun. Du hast von den möglichkeiten die Gott durch den Heiligen Geist schafft noch nicht viel erfahren.

God bless
Kingschild

Hallo Kingchild!
So einfach, wie du es hier beschreibst, ist es leider nicht!
Ich habe so einige Bücher, wie Gottesmänner schreiben, dass sie Hunger leiden mussten,weil eben nichts zu essen da war,z.B. Hudson Taylor
Er war auch in Gefangenschaft,wurde misshandelt und litt Hunger,verlor seine Frau und seine Kinder,war schwer krank, usw.
Es mag vielleicht bei uns, die wir in D,Ö oder Schweiz leben, so einfach erscheinen,weil wir in Ländern leben, wo Milch und Honig fliesst
Was war denn bei Abraham?
Er hat zwar nicht gestohlen, aber in der Not Sarah als seine Schwester ausgegeben, weil sie Hunger litten

10 Es kam aber eine Hungersnot in das Land. Da zog Abram hinab nach Ägypten, dass er sich dort als ein Fremdling aufhielte; denn der Hunger war groß im Lande. 11 Und als er nahe an Ägypten war, sprach er zu Sarai, seiner Frau: Siehe, ich weiß, dass du eine schöne Frau bist. 12 Wenn dich nun die Ägypter sehen, so werden sie sagen: Das ist seine Frau, und werden mich umbringen und dich leben lassen. 13 So sage doch, du seist meine Schwester, auf dass mir's wohlgehe um deinetwillen und ich am Leben bleibe um deinetwillen.

Ist ja auch nicht der korrekte Weg, zu lügen-oder?

Was wissen wir denn wirklich, wie es ist, wenn man unter Hunger leidet,wies im Krieg ist und wenn man Kinder hat und nicht mehr weiss, wie man sie durch den nächsten Tag durchbringt-sieh doch selber, was abgeht in Afrika usw. und selbst Christen betrifft es in solchen Ländern,dass sie auf Müllhaufen nach was essbaren suchen müssen-wo uns jeden Tag so viel zur Auswahl steht,das wir uns nicht entscheiden können,welche Wurst-oder Käsesorte wir denn heute nehmen, um unsre Bäuche damit zu füllen
LG
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » So 20. Dez 2009, 12:39

PhiloMuc hat geschrieben: Hast Du nicht gemerkt, dass in meinem Beispiel zwei Gebote Gottes in Konkurrenz zueinander stehen?


Philo Muc hast Du nicht gemerkt was ich sagen wollte:

Joh 10:11 Ich bin kommen, daß sie das Leben und volle Genüge haben sollen.

Ich glaube das Gott mir die Türen anderweitig auftun würde und mein Gott kann dies.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6240
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » So 20. Dez 2009, 13:17

Eirene hat geschrieben:
Und Kingschild spaziert durch den Weihnachtsmarkt und entdeckt den Christus im Menschen nicht? Haben am Weihnachtsmarkt alle Mitmenschen zuviel Glühwein getrunken, sodass es nicht erkennbar war? Gehe im Gott-Bewusstsein resp. Gottverbindung unter die Menschen, sind wunderbare Begegnungen mit lieben Mitmenschen sichtbar.
Es ist nicht nett, Menschen die Gott – Christus anders formulieren, als nicht göttlich zu be/verurteilen. „Wer frei von Schuld ist, werfe den ersten Stein.“
Jesus lebt und wirkt allezeit, denn Gott ist allgegenwärtig und allumfassend, und das ist Tatsache. Möge diese Gewissheit einfach viele Menschen auf Erden berühren.

Ein besinnlicher 4. Adventssonntag und lg Eirene


Ich habe weniger an das Glühweitrinken gedacht, das habe ich nicht gesehen aber was ich gesehen haben ist haufenweise Esoterikstände und da dachte ich an Philo Muc seine Erweckung die Hochkonjunktur hat. Oh ja dort habe ich viel an geistiger Erweckung gesehen aber Christus sah ich dort nicht.

Für mich hat diese Erweckung nichts mit der Erweckung Gottes zu tun.

Nur zur Erinnerung Christus hat den Menschen die Wahrheit erzählt und die Wahrheit sagen ist eben nicht Steine werfen. Wenn aber jemand in der Wahrheit den Stein sieht, dies wahr übrigens schon zu Christus Zeiten, so wäre dies die Chance um umzukehren, bevor einem die Wahrheit dann einholt. Wer in der Wahrheit keinen Stein des Antstosses sieht, der ist bereits umgekehrt.

Jesus lebt und wirkt allezeit aber wirken tut leider nicht nur er, wenn dies nämlich der Fall wäre dann würde der Mensch den Unterschied zwischen Stein und Wahrheit erkennen.

Es geht also bei meiner Feststellung nicht um die Schuldfrage, sondern was der Mensch mit der Wahrheit anfängt.

Was nicht von Gott kommt das muss aufgezeigt werden und darfst nicht erwarten das der Teufel dies nett findet. Wenn es nicht ans Licht kommt gibt es keine Veränderung.

Christus ist nicht eine Formelfrage, entweder man kennt Ihn und folgt Ihm nach oder man nimmt nur ein paar Aussagen von Ihm und seinen Namen und mixt noch anderes dazu.

God bless
Kingschid
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6240
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » So 20. Dez 2009, 13:54

tiktak hat geschrieben:Hallo Kingchild!
So einfach, wie du es hier beschreibst, ist es leider nicht!
Ich habe so einige Bücher, wie Gottesmänner schreiben, dass sie Hunger leiden mussten,weil eben nichts zu essen da war,z.B. Hudson Taylor
Er war auch in Gefangenschaft,wurde misshandelt und litt Hunger,verlor seine Frau und seine Kinder,war schwer krank, usw.


Doch es wäre so einfach, denn Paulus hat auch alles erlebt und trotzdem konnte er sagen freuet euch und abermals sage ich ich euch freuet euch. Wenn das Wort Gottes sagt das wir genug bekommen so ist dies so. Klar ist unsere Empfindung oft eine andere und klar sind diese Wege die wir durchlaufen nicht immer einfach aber wenn der Fokus stimmt ist eben das Joch leicht. Das heisst wenn unser Fokus nicht stimmt wird das Joch Christi schwer. Es kann Doch nicht sein das Gott plötzlich anordnet wir sollen gegen die Gebote verstossen, dies ist sicher keine Eingebung vom Heiligen Geist sondern Menschliche Logik.

Es mag vielleicht bei uns, die wir in D,Ö oder Schweiz leben, so einfach erscheinen,weil wir in Ländern leben, wo Milch und Honig fliesst
Was war denn bei Abraham?
Er hat zwar nicht gestohlen, aber in der Not Sarah als seine Schwester ausgegeben, weil sie Hunger litten
Ist ja auch nicht der korrekte Weg, zu lügen-oder?


Es ist ein Unterschied ob ein Mensch dies tut oder ob ein Mensch sagt dies wurde von Gott so angeordnet. Auch Abraham war nur ein Mensch und die Menschliche Logik überkam in auch. Ob ich in der Not etwas tue ist das eine, wenn ich aber wenn mich das Gewissen plagt sage oh Gott hat es so angeordnet das wäre eine fatale Irrlehre und absolut Menschliches Denken.

Was wissen wir denn wirklich, wie es ist, wenn man unter Hunger leidet,wies im Krieg ist und wenn man Kinder hat und nicht mehr weiss, wie man sie durch den nächsten Tag durchbringt-sieh doch selber, was abgeht in Afrika usw. und selbst Christen betrifft es in solchen Ländern,dass sie auf Müllhaufen nach was essbaren suchen müssen-wo uns jeden Tag so viel zur Auswahl steht,das wir uns nicht entscheiden können,welche Wurst-oder Käsesorte wir denn heute nehmen, um unsre Bäuche damit zu füllen
LG


Tiktak ich weiss was es heisst Hunger zu leiden, das einzige was ich weiss ist das seit ich auf Gott vertraue ich genug bekam um zu leben, sonst wäre ich tot.

Die Bibel sagt das derjenige der auf Gott vertraut genug kriegt und Paulus kannte Mangel und Überfluss und trotzdem war er zufrieden.

Php 4:12 Ich kann niedrig sein und kann hoch sein; ich bin in allen Dingen und bei allen geschickt, beide, satt sein und hungern, beide, übrig haben und Mangel leiden.

Die Lehre das man stehlen soll um den Mangel zu decken ist nicht Gottes Lehre sondern das was Paulus hier beschreibt ist Gottes Lehre.

Seien wir Gott dankbar für das was wir heute haben und geben denen die bedürftig sind einen Teil ab aber seien wir gewiss das die wahre Fülle nicht in dem allein liegt und schon gar nicht darin indem wir gegen die Gebote Gottes verstossen. Wie gesagt der Krieg ist ein Fluch und die Nebenwirkungen des Fluches loszuwerden ist nicht angesagt weiteren Krieg zu provozieren, sondern die Umkehr und das austreten aus dem Fluch ist die einzige Möglichkeit langfristig dem Fluch entrinnen zu können. Dies können wir nur wenn wir uns an die Ratschläge halten die vom Geist Gottes tatsächlich gewirkt sind.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6240
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 10:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 14:54

Kingschild: "Joh 10:11 Ich bin kommen, daß sie das Leben und volle Genüge haben sollen.

Ich glaube das Gott mir die Türen anderweitig auftun würde und mein Gott kann dies."
Nun, dann hat Abraham wohl weniger Gottesnähe als Du gehabt, wie tiktak in seinem schönen Beispiel ausführt...Und wie siehst Du die " schwere Sünde" gegen das Leben, die die Widerstandskämpfer gegen Hitler systematisch planten?
Im Kartoffelbeispiel geht es nebenbei nicht um Mangel sondern auch die Gefahr, an Unterernährung zu sterben.
Ich gebe Dir aber recht, dass im Grundsatz für den gesorgt ist, der sich an GOTT hält. Es geht aber im Weiteren eben um die Wahl zwischen zwei Sünden- einen sündenfreien Weg gibt es gelegentlich nicht. (Was u.U. auch für Jesus gilt...aber dann wackelt eines der stärksten Dogmen von Euch, seine totale, sterile Sündenlosigkeit.
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 14:58

PhiloMuc hat geschrieben:(Was u.U. auch für Jesus gilt...aber dann wackelt eines der stärksten Dogmen von Euch, seine totale, sterile Sündenlosigkeit.

Das interessiert mich jetzt aber, lieber PhiloMuc. Kannst Du das Ausführen?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 16:58

Alegna: Die Beispiele von den Attentätern auf Hitler und den "organisierenden" Jungs von 1946, in Notzeiten, die manchem (und dazu noch nahestehenden) Menschen das Leben gerettet haben dürften, sollte zeigen, dass Menschen öfter in tragische Situationen kommen. Es gibt dann oft nur die Wahlmöglichkeit, die Abwägung, ob man Sünde 1 oder Sünde 2 begeht. Nun wird ja von evangelikaler Seite die aus der Antike bekannte Opfertodtheorie mit einem sündenlosen Jesus verknüpft. Mich interessiert eben die Frage, wie diese Leute aus dem Engpass der Argumentation herauskommen, wenn Jesus auch mal in solch eine Situation gekommen sein sollte.
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 17:07

tiktak hat geschrieben:
Thelonious hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Dadurch nimmst du ja das Wesen Gottes an


Nimm 's als Tipp, Tiktak: mit dem Ausdruck "Wesen Gottes" solltest Du deutlich vorsichtiger umgehen.

Gruß
Thelonious

Gal 2,20 Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir


Exklusive Wesensmerkmale Gottes wie z.B. Allgegenwart, Allwissenheit, Ewigkeit, kannst Du, tiktak, simpel nicht - so wie Du schriebst - "annehmen".

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon onThePath » So 20. Dez 2009, 17:20

PhiloMuc hat geschrieben:Alegna: Die Beispiele von den Attentätern auf Hitler und den "organisierenden" Jungs von 1946, in Notzeiten, die manchem (und dazu noch nahestehenden) Menschen das Leben gerettet haben dürften, sollte zeigen, dass Menschen öfter in tragische Situationen kommen. Es gibt dann oft nur die Wahlmöglichkeit, die Abwägung, ob man Sünde 1 oder Sünde 2 begeht. Nun wird ja von evangelikaler Seite die aus der Antike bekannte Opfertodtheorie mit einem sündenlosen Jesus verknüpft. Mich interessiert eben die Frage, wie diese Leute aus dem Engpass der Argumentation herauskommen, wenn Jesus auch mal in solch eine Situation gekommen sein sollte.


Dann erkläre mir mal, warum er überhaupt sich auf seinen Tod eingelassen hsat. Denn er tat immer nur das, was sein himmlischer Vater wollte. Dann hätte er nicht in absoluter Pein Wasser und Blut geschwitzt, als er die Zeit seines Todes nahen sah, sondern hätte sich einfach entzogen. Dass er dazu die Macht hatte, dürfte klar sein.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20617
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 17:28

Thelonious hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Dadurch nimmst du ja das Wesen Gottes an



Gal 2,20 Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir


Exklusive Wesensmerkmale Gottes wie z.B. Allgegenwart, Allwissenheit, Ewigkeit, kannst Du, tiktak, simpel nicht - so wie Du schriebst - "annehmen".

Gruß
Thelonious

Von dem war auch nie die Rede! Du weisst genau, was ich aussagen wollte
Und- Gott ist auch nicht allgegenwärtig noch allwissend-und was ist ewig?
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 17:30

otp- hat aber an sich nichts mit meiner Frage zu tun, was Du da schreibst.
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 17:51

tiktak hat geschrieben:Von dem war auch nie die Rede! Du weisst genau, was ich aussagen wollte
Und- Gott ist auch nicht allgegenwärtig noch allwissend-und was ist ewig?


Gott ist allgegenwärtig, denn Wo sollte ich hingehen vor deinem Geist, und wo sollte ich hinfliehen vor deinem Angesicht?8 Stiege ich hinauf zum Himmel, so bist du da; machte ich das Totenreich zu meinem Lager, siehe, so bist du auch da! 9 Nähme ich Flügel der Morgenröte und ließe mich nieder am äußersten Ende des Meeres, 10 so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten! 11 Spräche ich: »Finsternis soll mich bedecken und das Licht zur Nacht werden um mich her!«, 12 so wäre auch die Finsternis nicht finster für dich, und die Nacht leuchtete wie der Tag, die Finsternis [wäre für dich] wie das Licht. (Ps. 139, 7-12). David stellt hier also die Frage, ob man der Allgegenwart Gottes quasi entkommen kann. Die Antwort ist Nein, denn Gottes Allgegenwart ist nicht "berührt" von Entfernung oder Zeit und dergl.

Gott ist allwissend, denn Er kannt alle Seine Werke seit Ewigkeit ""Gott sind alle seine Werke von Ewigkeit her bekannt." (Apg. 15,18), Er kennt auch die Zahl und Namen der Sterne "Er zählt die Zahl der Sterne und nennt sie alle mit Namen" (Ps. 147,4). Jesus zeigt Seine Allwissenheit z.B. dadurch, dass Er verkündete, was in Tyrus und Sidon geschehen wäre "Wehe dir, Chorazin! Wehe dir, Bethsaida! Denn wenn in Tyrus und Zidon die Wundertaten geschehen wären, die bei euch geschehen sind, so hätten sie längst in Sack und Asche Buße getan", Gott kennt unser gesamtes Leben, ehe wir geboren wurden "Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war." (Apg. 15,18).

Gott ist ewig, denn Er existiert ohne Anfang und ohne Ende, so wie z.B. in Ps 90,2 "Ehe die Berge wurden und du die Erde und den Erdkreis hervorbrachtest, ja, von Ewigkeit zu Ewigkeit bist du Gott!" zum Ausdruck gebracht.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 18:06

Thelo!
Ich könnte dir jetzt etliche Bibelstellen anführen, die das Gegenteil beweisen,aber ich mache mir die Mühe jetzt sicher nicht, weil es wird ohnhin wieder weggesehn!
Aber ein kleines Beispiel,dass Gott nicht alles weiss: ;)

1 Mose antwortete und sprach: Siehe, sie werden mir nicht glauben und nicht auf mich hören, sondern werden sagen: Der HERR ist dir nicht erschienen.

2 Der HERR sprach zu ihm: Was hast du da in deiner Hand?
:shock: :o :o

Er sprach: Einen Stab.


Und denk mal an den Turm von Babel, wo Gott erst herabsteigen musste, um zu sehn, was die Menschen denn da machen!

OK -OT Ende
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 18:20

Wenn dieses für Dich Hinweise auf angebliche Nichtallwissenheit Gottes sind, dann "springst "du aber arg kurz, Tiktak. Schaue Dir doch mal beispielhaft das Gespräch Jesu mit der Frau am Jakobsbrunnen an:

16 Jesus spricht zu ihr: Geh hin, rufe deinen Mann und komm her! 17 Die Frau antwortete und sprach: Ich habe keinen Mann! Jesus spricht zu ihr: Du hast recht gesagt: Ich habe keinen Mann! 18 Denn fünf Männer hast du gehabt, und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann. Da hast du die Wahrheit gesprochen! 19 Die Frau spricht zu ihm: Herr, ich sehe, daß du ein Prophet bist!...Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Ob dieser nicht der Christus ist? (Joh. 4, 16-19 und 29).

Gott steht im Dialog mit uns Menschen, ist also im Gespräch, natürlich werden da auch Fragen gestellt, auf die Gott selbstverständlich auch die Antwort kennt!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 18:28

Thelonious hat geschrieben:Wenn dieses für Dich Hinweise auf angebliche Nichtallwissenheit Gottes sind, dann "springst "du aber arg kurz, Tiktak. Schaue Dir doch mal beispielhaft das Gespräch Jesu mit der Frau am Jakobsbrunnen an:

16 Jesus spricht zu ihr: Geh hin, rufe deinen Mann und komm her! 17 Die Frau antwortete und sprach: Ich habe keinen Mann! Jesus spricht zu ihr: Du hast recht gesagt: Ich habe keinen Mann! 18 Denn fünf Männer hast du gehabt, und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann. Da hast du die Wahrheit gesprochen! 19 Die Frau spricht zu ihm: Herr, ich sehe, daß du ein Prophet bist!...Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Ob dieser nicht der Christus ist? (Joh. 4, 16-19 und 29).

Gott steht im Dialog mit uns Menschen, ist also im Gespräch, natürlich werden da auch Fragen gestellt, auf die Gott selbstverständlich auch die Antwort kennt!

Gruß
Thelonious

Thelo!
ALL-wissend....bedeutet, er weiss alles..alles..alles
Und muss Mose fragen, was er in der Hand hat :?: und muss sich herniederbegeben -um zu sehn :?: ,also kann er nicht all wissend sein!
Legt mal eure Bibeln aus der Hand und lasst euch vom Geist Gottes Wahrheit lehren und Erkenntniss schenken, dann wären all die Diskussionen unter euch nicht mehr nötig! Aber da studiert ihr lieber das, was Menschen niederschrieben-anstatt zur Quelle des Lebens zu gehn,die Leben weckt
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 18:39

tiktak hat geschrieben:Thelo!
ALL-wissend....bedeutet, er weiss alles..alles..alles
Und muss Mose fragen, was er in der Hand hat :?: und muss sich herniederbegeben -um zu sehn :?: ,also kann er nicht all wissend sein!
Legt mal eure Bibeln aus der Hand und lasst euch vom Geist Gottes Wahrheit lehren und Erkenntniss schenken, dann wären all die Diskussionen unter euch nicht mehr nötig! Aber da studiert ihr lieber das, was Menschen niederschrieben-anstatt zur Quelle des Lebens zu gehn,die Leben weckt


Tiktak! :roll:

Vorweg: hast Du eventuell schon einmal eine Frage gestellt, obwohl Du die Antwort schon kanntest?

Zu Deiner angegeben Bibelstelle aus 2. Mose 4: bitte schaue Dir doch auch mal den Kontext an (Tipp: kann nie schaden ;) ). Als Antwort auf die hypothetische Situation, dass das Volk nicht glaubte, dass Gott Mose erschienen ist, erhielt er drei Zeichen, die ihm (Mose) Glaubwürdigkeit verleihen und ihn als Führer bestätigen sollten. Dieser Zweck wird so auch im 5. Vers bestätigt: "Darum werden sie glauben, daß der Herr dir erschienen ist, der Gott ihrer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs". Und exakt in diesem Kontext ist auch diese damit quasi "rhetorische" Fragestellung "Was hast du in deiner Hand?" zu verstehen.

Wie gesagt - ein gutes Beipiel hierfür ist Jesu Gespräch mit der Frau ab Jakobsbrunnen. Er weiß es alles, da allwissender Gott!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 19:09

Thelonius, eine Frage mal: Wenn wir nach SEINEM Ebenbilde geschaffen sind und Gott- wie Du wohl richtig bemerkst- ewig ist- ist da diese Ewigkeit auch in uns eingesenkt? Auf irgendeine Weise?
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 19:22

PhiloMuc hat geschrieben:Thelonius, eine Frage mal: Wenn wir nach SEINEM Ebenbilde geschaffen sind und Gott- wie Du wohl richtig bemerkst- ewig ist- ist da diese Ewigkeit auch in uns eingesenkt? Auf irgendeine Weise?


Diese Ebenbildlichkeit nahm eben um Zuge des Sündenfalls mehr nur als einen "Schaden", PhiloMuc. Die Sehnsucht nach Ewigkeit, die Sehnsucht nach der Gemeinschaft mit Ihm "hallt" aber in jedem von uns nach. Aber die Kluft zwischen Ihm - heiliger Gott- und uns - sündhafte Menschen - ist zu groß. Gott hat keine Gemeinschaft mit dem Sünder. Daher musste diese (sonst wie gesagt unüberbrückbare) Sünde gesühnt werden, Jesus nahm unsere Sünde - auch Deine und meine - auf sich, trug diese und auch die Konsequenz dessen, den Tod. Dadurch - durch Jesu stellvertretenden Opfertod auf Golgatha habe ich wieder - und wirklich einzig dadurch habe ich wieder die Möglichkeit der Gemeinschaft mit Ihm und die Perspektive des Lebens in Ewigkeit - auch nach dem physischen Tod.

Und Du?

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 19:35

Thelonious hat geschrieben:
PhiloMuc hat geschrieben:Thelonius, eine Frage mal: Wenn wir nach SEINEM Ebenbilde geschaffen sind und Gott- wie Du wohl richtig bemerkst- ewig ist- ist da diese Ewigkeit auch in uns eingesenkt? Auf irgendeine Weise?


Diese Ebenbildlichkeit nahm eben um Zuge des Sündenfalls mehr nur als einen "Schaden", PhiloMuc. Die Sehnsucht nach Ewigkeit, die Sehnsucht nach der Gemeinschaft mit Ihm "hallt" aber in jedem von uns nach. Aber die Kluft zwischen Ihm - heiliger Gott- und uns - sündhafte Menschen - ist zu groß. Gott hat keine Gemeinschaft mit dem Sünder. Daher musste diese (sonst wie gesagt unüberbrückbare) Sünde gesühnt werden, Jesus nahm unsere Sünde - auch Deine und meine - auf sich, trug diese und auch die Konsequenz dessen, den Tod. Dadurch - durch Jesu stellvertretenden Opfertod auf Golgatha habe ich wieder - und wirklich einzig dadurch habe ich wieder die Möglichkeit der Gemeinschaft mit Ihm und die Perspektive des Lebens in Ewigkeit - auch nach dem physischen Tod.

Und Du?

Gruß
Thelonious

Dann stell ich dir die Gegenfrage:
Warum hat er dann so lange gewartet damit? Etwa 4000 Jahre(nach biblischer Rechnung) mussten unendlich viele Tiere herhalten?
Warum schaffte dann der biblische Gott nicht gleich von Beginn an für alle die Möglichkeit, von dieser "angeblichen" Sündenfall-Erbsünde befreit zu werden,sondern wartete zu? Und nicht mal nach Jesus wussten alle Menschen auf dieser Erde, dass sie befreit sind davon und Gott Gnade walten lies durch ein Opfer und sie durch "Jesus" heil erfahren konnten,weil er ja der einzige Weg ist in die Gemeinschaft zum Vater, denn all diese nicht hatten, die nie von Jesus gehört haben,sie hatten nie die Möglichkeit frei zu werden von Satan, Dämonen und Krankheiten usw.
Das-versuche ich euch hier die ganze Zeit klar zu machen, und ihr wollt es nicht verstehn! Warum? Weil es bei euch nur um die Sündenvergebung geht, aber das ist nicht das Evangelium, das Jesus verkündet hat!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 19:55

PhiloMuc hat geschrieben:Nun wird ja von evangelikaler Seite die aus der Antike bekannte Opfertodtheorie mit einem sündenlosen Jesus verknüpft.

Phuu, ich dachte Du wolltest sagen, dass Jesus eben nicht sündlos gewesen sei. Ist übrigens keine Theorie der sündlose Opfertod Jesu Christi, sondern so geschehen, auch für Dich, gell.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 20:03

tiktak hat geschrieben:ALL-wissend....bedeutet, er weiss alles..alles..alles

Ohja, er ist allwissend tiktak und er es macht ihn traurig, wenn er sieht, dass ihn die Menschen nicht annehmen, obwohl er ihnen doch die Hand reicht, was brauchen sie bloss um glauben zu können?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 20:04

alegna hat geschrieben:
PhiloMuc hat geschrieben:Nun wird ja von evangelikaler Seite die aus der Antike bekannte Opfertodtheorie mit einem sündenlosen Jesus verknüpft.

Phuu, ich dachte Du wolltest sagen, dass Jesus eben nicht sündlos gewesen sei. Ist übrigens keine Theorie der sündlose Opfertod Jesu Christi, sondern so geschehen, auch für Dich, gell.

Doch Liebes-es ist Theorie, denn keiner war dabei, so dass er sagen könnte, so ist es und keiner kann bezeugen, dass das, was Menschen niederschrieben, wahr ist!
Man kann es glauben(für wahr halten) oder auch nicht, aber es fehlt jeglicher Beweis
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 20:09

tiktak hat geschrieben:Dann stell ich dir die Gegenfrage:
Warum hat er dann so lange gewartet damit? Etwa 4000 Jahre(nach biblischer Rechnung) mussten unendlich viele Tiere herhalten?
Warum schaffte dann der biblische Gott nicht gleich von Beginn an für alle die Möglichkeit, von dieser "angeblichen" Sündenfall-Erbsünde befreit zu werden,sondern wartete zu? Und nicht mal nach Jesus wussten alle Menschen auf dieser Erde, dass sie befreit sind davon und Gott Gnade walten lies durch ein Opfer und sie durch "Jesus" heil erfahren konnten,weil er ja der einzige Weg ist in die Gemeinschaft zum Vater, denn all diese nicht hatten, die nie von Jesus gehört haben,sie hatten nie die Möglichkeit frei zu werden von Satan, Dämonen und Krankheiten usw.
Das-versuche ich euch hier die ganze Zeit klar zu machen, und ihr wollt es nicht verstehn! Warum? Weil es bei euch nur um die Sündenvergebung geht, aber das ist nicht das Evangelium, das Jesus verkündet hat!


Was ist denn das für eine Logik, Tiktak? Dir wird jetzt diese Sündenvergebung eben einzig durch Jesu stellvertretenden Opfertod Jesu angeboten. Sagst Du "Ja!"? Scheinbar nicht, sondern Du fragst "warum nicht früher?"

Wenn Du dieses "Ja" nicht spricht, was soll dann ein "warum nicht früher", wenn Du wie gesagt, heute, hier und jetzt diese Chance demnach nicht ergreifst???

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 20:11

tiktak hat geschrieben: aber es fehlt jeglicher Beweis

Der Beweis tiktak ist im Herzen. Aber um das zu verstehen, oder zu erleben musst Du etwas investieren. Ein von ganzem Herzen gemeintes JA JESUS, ich glaube, dass Du der gekreuzigte und auferstandene Sohn Gottes bist, gekommen zur Vergebung meiner Sünden. Und dann tiktak, liest Du die Bibel mit dem Herzen, weil der Heilige Geist in Dir Wohnung genommen hat und dann, wirst Du verstehen. Vorher kannst Du nicht verstehen.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 20:12

alegna hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:ALL-wissend....bedeutet, er weiss alles..alles..alles

Ohja, er ist allwissend tiktak und er es macht ihn traurig, wenn er sieht, dass ihn die Menschen nicht annehmen, obwohl er ihnen doch die Hand reicht, was brauchen sie bloss um glauben zu können?

Von wo willst du denn wissen, dass er allwissend ist, du hast Gott nie gesehn, noch mit ihm gesprochen-bleib bitte am Teppich und bei der Wahrheit, welche ist, dass du es für wahr hältst, was in der Bibel steht,darauf vertraust, was da geschrieben steht, aber zu sagen, Gott ist,Gott sagte...ist schlicht und einfach nicht wahr!

Wenn du jetzt hier schreiben würdest, mimamu...kann ich sagen, Alegna schrieb gerade mimamu und kann bezeugen, das dies hier steht-aber ob Alegna das schrieb,kann ich nicht bezeugen, denn es könnte ja ihr Mann oder jemandn anders geschrieben haben, ich könnte darauf vertrauen, dass Alegna es schrieb, beweisen kann ich es nicht!

Nun, wenn Gott was sagen möchte und die Hand reichen, so könnte er das selber tun-und braucht keine Menschen dazu-denn er ist ja laut eurer Ausage, allmächtig, allgegenwärtig -na dann!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Thelonious » So 20. Dez 2009, 20:18

tiktak hat geschrieben:Nun, wenn Gott was sagen möchte und die Hand reichen, so könnte er das selber tun-und braucht keine Menschen dazu-denn er ist ja laut eurer Ausage, allmächtig, allgegenwärtig -na dann!


Natürlich unterliegt Gott keinerlei Einschränkungen, aber Er wird selbstverständlich nichts tun, was Seiner Heiligkeit zuwider stehen würde. Diese heilige und vollkommene Gott kann über begangene Menschensünde nicht einfach "beide Augen zudrücken", also diese einfach ignorieren, da dieses - wie gesagt - Seiner vollkommenen Heiligkeit widersprechen würde. Daher "geht" Sündenvergebung eben nur über diese einzigartige Opfertat Jesu.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15739
Registriert: So 12. Aug 2007, 19:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 20:20

alegna hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben: aber es fehlt jeglicher Beweis

Der Beweis tiktak ist im Herzen.

So siehst du es, der Moslem hat in seinem Herzen den Beweis,dass Allah wahrer Gott ist und der Koran sein Wort und Wahrheit.weil ihr beide es fürwahr haltet,darum geht euer Herz über
Ähnlich ist es bei andren

Aber wenn du es so glaubst,ist es ja ok..für dich,aber man darf deswegen nicht von andren verlangen, dass sie das eben auch glauben müssen,und wenn er es nicht tu, dann wendet man sich von ihm ab, und baut bewusst oder auch unbewusst, ne Abneigung gegen diesen Menschen auf, leider ist das so!

Aber um das zu verstehen, oder zu erleben musst Du etwas investieren. Ein von ganzem Herzen gemeintes JA JESUS, ich glaube, dass Du der gekreuzigte und auferstandene Sohn Gottes bist, gekommen zur Vergebung meiner Sünden. Und dann tiktak, liest Du die Bibel mit dem Herzen, weil der Heilige Geist in Dir Wohnung genommen hat und dann, wirst Du verstehen. Vorher kannst Du nicht verstehen.

Alegna, du erzählst mir etwas, was ich schon hinter mir habe und ich sagte das, weil eben andre es sagten und es so in der Bibel steht,plapperte ich es auch nach und hielt es für wahr-aber in meinen Herzen war immer was andres!
Man kann sich nicht dazu zwingen, etwas zu glauben, was gegen das Herz und die Vernunft spricht,darum wurde ich ganz ehrlich vor Gott und sagte ihm im Gebet, was mich bewegt , ich plapper nicht mehr nach, was andre für wahr halten
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon PhiloMuc » So 20. Dez 2009, 20:26

Thelonius: meine Frage zielte im Kern darauf: Ist die Seele für Dich ewig? (Aber ich erinnere mich, dass Du wohl behauptest, dass uns dieser Aspekt Gottes auch druch den Sündenfall genommen worden sein soll.)
Alegna: Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Jesus in der von mir skizzierten Definition auch gesündigt hat. Denn warum sollte er total ohne Berührung mit Tragik gewesen sein? Von der Sitution her.
Inspiriert durch tiktaks gerade gesetztes Posting ergänze ich: Wenn Sünden auch durch Worte und Gedanken möglich sind -wie ja allgemein angenommen- dann ist doch wohl der Satz: "Vater, Vater, warum hast Du mich verlassen?" Oder "Lass diesen Kelch an mir vorübergehen." wenig weises und menschelndes Wort.
Zuletzt geändert von PhiloMuc am So 20. Dez 2009, 21:09, insgesamt 2-mal geändert.
"Falls ich nicht in der Gnade Gottes bin,
wolle Gott mich in sie versetzen;
falls ich in ihr bin,
möge Gott mich in ihr bewahren"
Jeanne d`Arc
PhiloMuc
Power Member
 
Beiträge: 915
Registriert: Mo 20. Mär 2006, 17:46
Wohnort: Süddt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 20:30

Thelonious hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Nun, wenn Gott was sagen möchte und die Hand reichen, so könnte er das selber tun-und braucht keine Menschen dazu-denn er ist ja laut eurer Ausage, allmächtig, allgegenwärtig -na dann!


Natürlich unterliegt Gott keinerlei Einschränkungen, aber Er wird selbstverständlich nichts tun, was Seiner Heiligkeit zuwider stehen würde. Diese heilige und vollkommene Gott kann über begangene Menschensünde nicht einfach "beide Augen zudrücken", also diese einfach ignorieren, da dieses - wie gesagt - Seiner vollkommenen Heiligkeit widersprechen würde. Daher "geht" Sündenvergebung eben nur über diese einzigartige Opfertat Jesu.

Gruß
Thelonious

Ich sagte ja schon oben(liest du nicht?) von tiktak » So 20. Dez 2009, 19:35
Wenn Vergebung nur über Jesus geht, und Heil nur von ihm kommt und nur er der Weg ist, um Gemeinschaft mit Gott zu haben, warum dann nicht gleich von Anfang an für alle Menschen? Warum nicht der Gnadenakt von Anfang an,gleiche Chance für alle Menschen?
Es ist ja schon un-glaubsam, dass- weil einer Mist baute-der Fluch über alle kam= Erbsünde
Das wäre, als wenn dein Ur-opa Mist baut und du dafür herhalten musst und sterben musst
Und dann wird man noch verurteilt,weil ein andre sündigte
Denkt mal darüber nach!
Dein Kind muss ausbaden, was du angerichtet hast
Mann, wie kann man sowas nur glauben?
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 20:37

tiktak hat geschrieben:Nun, wenn Gott was sagen möchte und die Hand reichen, so könnte er das selber tun-und braucht keine Menschen dazu-denn er ist ja laut eurer Ausage, allmächtig, allgegenwärtig -na dann!

Das hat er ja getan, er ist in Jesus Mensch geworden.....haben ihm die Menschen geglaubt? Wenn er heute so kommen würde, würdest Du ihm dann glauben? Das bezweifle ich tiktak. Wir sind Gottes Sprachrohr, Werkzeuge die er gebraucht um zu den Menschen zu reden, sozusagen seinesgleichen zu seinesgleichen.
Röm 6,13 Nichts, keinen einzigen Teil eures Körpers sollt ihr der Sünde als Werkzeug für das Böse zur Verfügung stellen. Dient vielmehr Gott mit allem, was ihr seid und habt. Weil ihr mit Christus gestorben seid und er euch neues Leben schenkte, sollt ihr jetzt Werkzeuge in Gottes Hand sein, damit er euch für seine Ziele einsetzen kann.
Und was ist Gottes Ziel?
Eph 3,11 Alle sollen nun wissen, dass Gott seinen ewigen Plan durch unseren Herrn Jesus Christus verwirklicht hat.
Mt 10,18 Nur weil ihr zu mir gehört, werdet ihr vor Machthabern und Königen verhört werden. Dort werdet ihr meine Botschaft bezeugen, denn sie und alle Völker müssen von mir erfahren.
Mt 24,14 Die rettende Botschaft von Gottes neuer Welt wird auf der ganzen Erde verkündet werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst wird das Ende kommen.
Mk 13,10 Das muss so geschehen, denn alle Völker sollen die rettende Botschaft hören, bevor das Ende kommt.
Lk 24,47 Alle Völker sollen diese Botschaft hören: Gott wird jedem, der zu ihm umkehrt, die Schuld vergeben. Das soll zuerst in Jerusalem verkündet werden.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 20:43

tiktak hat geschrieben:Alegna, du erzählst mir etwas, was ich schon hinter mir habe und ich sagte das, weil eben andre es sagten und es so in der Bibel steht,plapperte ich es auch nach und hielt es für wahr-aber in meinen Herzen war immer was andres!
...... ich plapper nicht mehr nach, was andre für wahr halten

Ich bezweifle, dass Du das was ich jetzt seit 12 Jahren habe hinter Dir hast tiktak, denn das hattest Du nie. Ich plapper nicht nach tiktak, ich erlebe es jeden Tag selber, mal mehr mal etwas weniger, aber ich erlebe es im Herzen. Gott war ist und wird.
Offb 21,6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 22,13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
Möchtest Du nicht auch von der Quelle des lebendigen Wassers haben?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 20:59

alegna hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Alegna, du erzählst mir etwas, was ich schon hinter mir habe und ich sagte das, weil eben andre es sagten und es so in der Bibel steht,plapperte ich es auch nach und hielt es für wahr-aber in meinen Herzen war immer was andres!
...... ich plapper nicht mehr nach, was andre für wahr halten

Ich bezweifle, dass Du das was ich jetzt seit 12 Jahren habe hinter Dir hast tiktak, denn das hattest Du nie. Ich plapper nicht nach tiktak, ich erlebe es jeden Tag selber, mal mehr mal etwas weniger, aber ich erlebe es im Herzen. Gott war ist und wird.
Offb 21,6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 22,13 Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
Möchtest Du nicht auch von der Quelle des lebendigen Wassers haben?

Alegna, es ist eine Sache, selber mit Gott etwas zu erleben und zu wachsen und von ihm verändert zu werden, eine andre Sache, alles zu glauben, was in einem Buch steht
Ich nenn dir mal eine Bibelstelle
5 Auch will ich euer eigen Blut, das ist das Leben eines jeden unter euch, rächen und will es von allen Tieren fordern und will des Menschen Leben fordern von einem jeden Menschen.6 Wer Menschenblut vergießt, dessen Blut soll auch durch Menschen vergossen werden

Die meisten schaun immer auf die aufbauenden Bibelstellen und auf das bauen sie ihren Glauben auf-aber man kann all die andren nicht einfach mit der Hand wegtun
Das-ist nicht der Gott, den ich kenne,der würde sowas nie sagen, darum, vieles kommt von Menschen und wurde das einem Gott zugedichtet

Ist dir noch nie aufgeffallen, das nie über solche Bibelstellen gepredigt wird?
LG
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » So 20. Dez 2009, 21:03

tiktak hat geschrieben:Ist dir noch nie aufgeffallen, das nie über solche Bibelstellen gepredigt wird?

tiktak, wie schon oft gesagt, kein Christ streitet ab was im AT steht. Denn auch das gehört zur Geschichte Gottes mit uns Menschen, aber die Geschichte ist weitergegangen und das solltest Du anfangen zu sehen. Wenn Du im AT stecken bleibst wirst Du nie erkennen was Gott auf sich genommen hat für Dich persönlich in Jesus. Das zählt!
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon tiktak » So 20. Dez 2009, 21:22

alegna hat geschrieben:
tiktak hat geschrieben:Ist dir noch nie aufgeffallen, das nie über solche Bibelstellen gepredigt wird?

tiktak, wie schon oft gesagt, kein Christ streitet ab was im AT steht. Denn auch das gehört zur Geschichte Gottes mit uns Menschen, aber die Geschichte ist weitergegangen und das solltest Du anfangen zu sehen. Wenn Du im AT stecken bleibst wirst Du nie erkennen was Gott auf sich genommen hat für Dich persönlich in Jesus. Das zählt!

Ich bleib nicht im At stecken, nur soll mir keiner damit kommen, das sei Gott,der da spricht
Und wie soll man diesen Schriften vertrauen, die von Menschen geschrieben wurde?
In dem man sich direkt Gott zuwendet und nicht auf Buchstaben schaut, die von Menschen geschrieben wurden-sondern sich zeigen lässt, was damit gesagt wird!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 21:23

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » So 20. Dez 2009, 21:46

Es ist "fast" unglaublich, wie Diskussionen in vielen Themenbereichen hier sich ständig im Kreis drehen. Alle wissen es besser - oder ermahnen durch Zitate von Propheten, Gelehrten etc.

In diesem Themenbereich sollte die Ehrerweisung Jesus an Bedeutung gewinnen. Wie viel bereichernder wäre doch zu erfahren, wie sich Jesus - Christus - Gott im alltäglichen eigenen Leben überhaupt anfühlt. Sind nicht genügend Themenbereiche vorhanden, um über Sünde, Tod, Vergebung und generell über das Buch der Bücher zu diskutieren?
Gerade um geschwächte "Gläubige" oder "Zweifler" im Glauben um Jesus Christus zu stärken, sind Berichte aus dem Alltag mit Gott wie sie durch die Schreibenden gelebt werden, ein wichtiger Bestandteil. Aus persönlichen Gotterfahrungen haben wir dann die Möglichkeit auch hier vor Ort Gott zu ehren, zu preisen und ------------- voneinander zu lernen.
Dann kann jeder selber überprüfen, ob es wahrhaftige Geschichten/Berichte sind oder inwieweit eine Geschichte bespickt ist mit Unwahrheiten, Fantasien, Illusionen etc. Es würde die Wahrheit erkennen lassen gerade durch Menschen, die erwähnen, Satan oder einfach das Böse sei in dieser und jener Ansicht od. Absicht vertreten - so kann das Böse aufgedeckt werden. Eigene Gotteserfahrungen, die gerade die Menschen erleben, die so schön die Bibel zitieren dürfen, das wäre Zeugnis genug, ihnen dann zu vertrauen, was sie dann in Gottes Namen aussenden.
Niemand hier kann einfach blind den Schreibenden vertrauen gerade in der virtuellen Welt nicht, zu viele mögen vielleicht sich mit fremden "Federn" (wie Bibelzitate) schmücken, aus welchen persönlichen Gründen auch immer. Naja, ihr schüttelt den Kopf, jedoch ist ein Körnchen Wahrheit darin, Gott weiss, wie wahrhaftig ihr seid, er lässt sich nicht täuschen, denn dann täuscht ihr euch gleich selbst!!!!!!

Jesus lebt und wirkt allezeit - erzählen wir aus dem persönlichen Leben mit Jesus Christus gottgeführtes Alltagsleben. Gott hört mit, denn Gott kennt unsere innersten Wahrheiten, ihm können wir nichts vormachen.
Zudem möchte ich daran erinnern, dass jeder Mensch seine wirklich eigene Gotterfahrung macht, nur ist es ihm nicht unbedingt bewusst - so versucht der Mensch auf Umwegen verschiedene gute oder schlechte Erfahrungen zu tun und da sind Hilfen wie das Zauberwort Esoterik vielleicht eine Starthilfe in die Richtung zu Gott hin? Lieber wählt der Mensch den Weg der sog. Esoterik, das ja sehr breit gefächertes beinhaltet, statt in einer Sekte sich zu verirren unter anderem.
"Viele Wege führen nach Rom oder auch viele Wege führen zu Gott hin" Oder? Der Mensch leider wählt lieber kompliziertere Wege - STATT den einzigen wahren Weg zu Gott hin. Erlauben wir doch jedem Menschen den Weg zu gehen, für den es anscheinend im Moment der Richtige erscheint. Freut er sich über das Schnuppern in Büchern der sog. Esoteriker, wird er mit der Zeit von alleine merken, dass dies noch nicht ein erfülltes Leben ausmacht, denn wahrscheinlich findet er ja Gott nicht darin. Unterstützen wir doch die suchenden mit unseren eigenen erlebten, erkannten, praktischen Erfahrungen des Lebens, so tragen wir etwas bei, sie Gott hinzuführen.
Persönlich habe ich auf Seite 1 eigene Erfahrungen meines Lebens dargestellt, um das Wirken Jesu im alltäglichen Leben aus den eigenen Erfahrungen heraus glaubwürdig und wahrheitsgemäss zu schildern. Da mir auch die Umwege über diverse Glaubensrichtungen nicht erspart blieben, umso sicherer und vertrauter bin ich JETZT in Gottverbindung und weiss einfach, dass ich mich darauf verlassen kann.
So ist es ein ernstes, wahrhaftiges Anliegen, Gott zu preisen, zu ehren, zu lieben - denn ob ihr es annehmen möchtet, könnt oder wollt, es kann nie genug gedankt werden: "Gott ist allumfassend, allgegenwärtig und diese bedingungslose, tiefsinnige GOTT-LIEBE können ALLE Menschen in sich oder in den Mitmenschen entdecken oder finden.
Es ist sehr wertvoll, das Wirken Jesus HEUTE und speziell im persönlichen Leben zu erkennen und darüber zu berichten, für alle die um uns herum, die noch Suchende sind. Senden wir Liebe aus, zieht es Liebe an.
Ein wunderbares Geschenk zur Weihnachtszeit, Jesus zu danken für SEIN WIRKEN in unserer manchmal "gottlosen" Welt - ich verspreche um Besserung meines manchmal zu wenig tiefgründigen Lebenswandel - z.-B. wenn ich mich aufhalte unter den Menschen, die sehr oberflächliches Gedankengut haben und mich in dieser Situation anpasse über diese Begegnungszeit. Jedoch sobald ich mich aus diesem Sog trenne, erinnere ich mich an die tief in mir spürbare Gottesliebe und bin dann wieder eins mit ALLEM was ist.
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:50

VorherigeNächste

Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste