Seite 15 von 17

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 2. Nov 2010, 19:25
von emporda
Mariette M. hat geschrieben:Meine Frage war durchaus ernst gemeint.... wie gehst Du mit dem "östlichen Teil" des Christentums um?
Das ist alles geschehen lange bevor es ein westliches (Rom) und ein östliches (Constantinopel) Christentum gab. Deswegen ist so eine Einteilung für die Frage total irrelevant bzw. unverständlich. Das Christentum so wie Du es kennst beginnt erst nach 300 n.C. edit

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Fr 5. Nov 2010, 20:29
von Eirene
xsara hat geschrieben:Gute Antworten, aber keine die ich nicht schon gekannt hätte.
Wird Zeit das der gute Gott sich mal blicken läßt- und nicht in Hyroglyphen redet.
auf eins könnt ihr euch verlassen: für meine Gebete ist Gott taub und blind!!! Zumindest seit geraumer Zeit.
xsara


Liebe Xsara - Gott taub und blind? im ersten Satz erwähnst DU, die Antworten zu kennen!
Sind nicht wir Menschen manchmal blind und taub und können deshalb die Zeichen Gottes nicht wahrhaben oder wahrnehmen. Vielleicht hat Gott etwas anderes vor als das was wir erbitten. In solchen Situationen ist das Stille werden in sich selber hilfreich um zu fühlen, spüren, oder hören, warum Gott das Erbetene unerfüllt lässt.
Jesus lebt und wirkt allezeit tatsächlich auch Heute - lassen wir es zu. Diese Wahrheit darf ich persönlich immer wieder erfahren. Gruss Eirene

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 1. Dez 2010, 13:36
von Eirene
Einen Gedanken zum Advent möchte unter dem Titel: "Jesus lebt und wirkt allezeit
zur Verfügung stellen:

Advent, Advent, die 1. Kerze brennt!
Was heisst Advent. Adventus aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Ankunft. Damit wird die Jahreszeit bezeichnet, in der sich die Christen auf die Ankunft Jesus vorbereiten. Musikvorträge, Gedichte, Krippenspiele und persönliche Gedanken tragen zur besinnlichen Einstimmung auf das Fest der Liebe bei.

Diese Zeit der Besinnlichkeit nutzen, um eigens die persönliche Frage des Glaubens an die Weihnachtsgeschichte zu überprüfen, bedeutet auch, über Gott nachzudenken.
Aktiv sein im hektischen Getriebe des Lebens ist bedeutend einfacher, statt sich mit dem "was glaube ich" auseinanderzusetzen. Im Schein des Kerzenlichts offenbart sich durch ein ehrliches Zugeständnis im Herzensinnern der Gedanke des fühlbaren Glaubens. Leise im Geiste vernehmend, glaubst du an Gott, lässt die vielleicht eigene Unzulänglichkeit erkennen.
Denn - glaube ich an Gott, glaube ich auch an Jesus, der zu Weihnachten gefeiert, gelobt und gepriesen wird.
Eine Verneinung fühlt sich in der Tiefe des Herzens beklemmend an: Ein mulmiges Gefühl lässt Furcht erkennen. Ein „weiss nicht“ steht nicht zur Debatte.
Die Bejahung zum Gottbekenntnis fühlt sich gut und lebendig an. Die Vernunft erkennt, dass ich ohne ihn, den Baumeister meines SEINS, nicht wirklich existiere. Eine Trennung zwischen Gott und mir findet statt, wenn ich es anzweifle. Das erkenne ich gerade jetzt!
Der Gedanke an Gott beschwingt Seele, Geist und Körper, wie könnte ich da nicht wissen!
Es lohnt sich in dieser 1. Adventswoche Gott im Alltag bewusster mit einzubeziehen und zuzulassen.
Es genügt ja schon, an ihn zu denken. Der innere spürbare Frieden lässt die Verwirrung des nicht Glaubens wollen vergessen.
Ich glaube, die erste Kerze brennt, um das Vertrauen in die Gottbeziehung zu erneuern. In dieser Verbindung leuchtet das Licht der Sonne, des Mondes, der Kerze gerade so hell, wie im eigenen Herzen. Dieses Leuchten inspiriert und motiviert die Mitmenschen um uns. Die Vorbereitungszeit in Gelassenheit und Herzlichkeit begehen lässt viel freien Raum, um in allen Dingen schöpferisch zu wirken.
Eirene

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Sa 4. Dez 2010, 02:30
von magdala
Liebe Eirene

Danke , dass du uns deine besinnlichen, nachvollziehbaren Adventsgedanken mitgeteilt hast.

Wenn ich eine Kerze anzünde, dann kommen automatisch herzerwärmende Gedanken an Jesus auf, der ja als Licht kam um zu versuchen verstockte Herzen zur Auferstehung der Liebe zu verhelfen um so zur Gottverbindung zurückzufinden.

Herzlichkeit und Gelassenheit ermöglichen uns wirklich, Gottes Wegweisungen in uns zu erspüren, uns auf sie einzulassen. Gott weiss besser, was für uns gut und wichtig ist. Deshalb können wir getrost darauf vertrauen, dass unerfüllte Wünsche oft zu unserem Besten unerfüllt blieben oder bleiben.

Zurück zum Licht des Kerzenscheins: Der Vater des Lichts sandte Jesus Christus als Licht um Licht ins Dunkel zu bringen. Dort wo es wirken kann, erkennt man an leuchtenden Augen und beherztem Handeln, dass sein Licht sich erleuchtend auf Mitmenschen auswirkt.

Herzliche Grüsse, magdala

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 7. Dez 2010, 09:56
von Eirene
Jesus Geschichte berührt Herzen
An Kerzen- und Tannenduft gewöhnt, gelingt es vielleicht, in der entspannten Atmosphäre Ruhe zu finden und in sich zu horchen. Sei es bei einem Gläschen Wein, Punsch, Tee und schmackhaftem Gebäck – ein angemessenes Ambiente lädt zu einem besinnlichen Gedanken ein.
Einen kurzen Moment innehalten? Im ersten Kapitel zum Advent berührte der Gedanke „was glaube ich“ auf seltsame Weise. Weihnachten, Ostern, Pfingsten werden zweifellos mit dem Geist Gottes verbunden. Das Leben Jesus ist seit seiner Ankunft in den Herzen der Menschen auf wundersame Weise präsent geblieben. Die Mutter Gottes war damals in guter Hoffnung und gebar den langersehnten Messias. Diese Hoffnung erfüllte sich tatsächlich. Weihnachten wird allezeit zum Anlass der Geburt Christi gefeiert und bleibt somit lebendig erhalten.
Jesus Leben berührt weltweit die Herzen von Menschen. Sein Wirken hinterlässt immer die Botschaft der Liebe, der Demut und der Hoffnung. Diese Tatsache während der Vorweihnachtszeit intensiv betrachtet, lässt doch die Zuwendung zum Gottverständnis vergegenwärtigen. Inwieweit der Mensch die Verbindung zu Gott hin über den Glauben wahrnimmt, ist und bleibt jedem selbst überlassen.
Kinder tragen gerade zur Weihnachtszeit die Hoffnung in sich, dass sich geheime Wünsche erfüllen. An erster Stelle wählen sie den liebevollen Umgang untereinander und miteinander, der unter dem Jahr manchmal zu kurz kommt. Gegenseitige Anerkennung, emotionale Achtsamkeit und Aufmerksamkeit in den zwischenmenschlichen Beziehungen wünschen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene im gleichen Masse. Dankbarkeit und Zuneigung werden gegenseitig durch Gesten von Handlungen, Worten oder Gedanken zu Weihnachten offenkundig ausgedrückt.
Hoffnung breitet sich überall aus! Die Einsamen erträumen sich einen Platz in der Gemeinschaft; die Hilfsbedürftigen erwarten die Einladung zu einer Mahlzeit; die von Trauer erfüllten malen sich aus, dass ein besinnliches Lied oder ein anderes Zeichen der Nächstenliebe sie in der Seele berührt.
Hoffnung strahlt aus dem Lichte. Diese Zuversicht ist mit dem Fest der Liebe verknüpft. Mögen viele Menschen zu Weihnachten weit mehr als nur einen äusserlichen Schein verspüren. Stille werden, den Lichtblick innerlicher Freude und Hingabe empfinden und aussenden. Jesus war ein guter Lehrmeister, denn - er lebte die Botschaft der bedingungslosen Liebe vor. Sein Leben, sein Denken, sein Handeln war die Lebensweise, die er zu jeder Zeit allen Menschen vermitteln versuchte. Er war mutig in Erscheinung getreten und verkündete den Völker der Erde, dass Gottes Liebe in uns angelegt ist. Er ist der Botschafter Gottes, der die verborgene Sehnsucht in uns wecken will, sodass es bewusst wird, dass Gott in allem und allen allgegenwärtig ist. Es ist so einfach, dies nachzuvollziehen! Die Vorbereitungszeit ist dafür wie geschaffen, den inneren weisen Weg zu wählen, um die Wahrheit als Chance zu nutzen.
Die Hoffnung auf die Verheissung Christi lässt uns vertrauensvoll voranschreiten. Jeder für sich kann durch den Glauben und die Hoffnung, dass die Geschichte Jesus von Nazareth wahr ist und zum lebendigen Wissen in uns selbst die Erkenntnis Gottes erforschen und entdecken. Eirene

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 15. Dez 2010, 13:42
von Eirene
Weihnachten im Wandel der Zeit

Das Fest der Liebe rückt immer näher. Kinder wie Erwachsene wollen gut vorbereitet sein, um am Heiligen Abend an alle und alles gedacht zu haben. Auch wenn manchen Menschen der materielle Aufwand übertrieben vorkommt, – für die, die es tun, wollen doch damit einfach eine Geste der Freude, der Zuneigung und Dankbarkeit ausdrücken. Ein Präsent unter dem Weihnachtsbaum erfreut doch Jung und Alt! Sind wir nicht seit Generationen diesem Brauch untertänig verhaftet?

Ja – früher hat ein selbstgestrickter Pullover, Socken, Schal, Mütze oder Handschuhe Freude bereitet und Herzen erwärmt. Ein festliches Essen mit einem seltenen köstlichen Fleischstück liess manchen hungrigen Magen freudig stimmen. Selbstgebackenes kam erst zu Weihnachten aus den Vorratsdosen zum Vorschein. Das Weihnachtsmahl hat Gaumen, Herzen und Gemüt gefüllt, erfüllt und berührt. Weihnachtslieder und ein Besuch zur Christmette um Mitternacht galten als Höhepunkt des Festes!
Und heute? Das Gebäck bis zum Feste bereits verzehrt, ein Schal aus feinstem Material oder das Nachthemd aus Seide gekauft, DVD, elektronische Spielwaren und vieles mehr laden zur sofortigen Verwendung ein. Das Dinner im Kerzenschein hebt die Stimmung und so manchen Gang genossen, lässt den Gedanken zum Besuch einer feierlichen Mitternachtsmesse vergessen oder gar nicht erst ins Bewusstsein vordringen!

Obwohl die Hektik in der schnelllebigen Zeit so manches verändern lässt: "Die Weihnachtsgeschichte ist immer dieselbe, genauso wie der Gedanke zu Gott hin!" Unser Vater weiss um die Veränderung und er liebt sie genauso wie wir alle.
Im Wandel der Zeit voranschreitend im natürlichen Lebensprozess der Menschheit sind wir nun selbst mitten drin im Geschehen die Darsteller. Gott als Zuschauer kennt unsere geistigen Fähigkeiten in Beziehung zu Ethik, Kultur, Wissenschaft, Religion, Wirtschaft. Er lässt uns die freie Wahl verantwortungsvoll damit umzugehen. Die allumfassende Liebe ist spürbar unter den Menschen gerade zur Weihnachtszeit.

Diese Betrachtungsweise lässt aufhorchen und die Frage zu:"Liebe ich wirklich die Menschen, die ich zum Fest der Liebe beschenke?" Mitten im Geschehen lässt hoffentlich die Wahrheit zur Liebe so manches herzliche Lachen erklingen. Es geht doch um vielmehr als nur um eine Erinnerung an das Christuskind.

Die Offenheit und Zuneigung zum Nächsten wie zu sich selbst ist wichtig. Etliche Menschen suchen Gott -jedoch ausserhalb von Kirchen. Die Menschen haben dieselbe Sehnsucht nach Liebe in sich genauso wie früher – jedoch der Zeitgeist ist verändert und erwartet: Aufgeschlossenheit, Mut zur Aufrichtigkeit und Aufklärung. Die Menschen haben dieselbe Sehnsucht nach Liebe in sich genauso wie früher – jedoch der Zeitgeist ist verändert und erwartet: Aufgeschlossenheit, Mut zur Aufrichtigkeit und Aufklärung. Die Menschen suchen Gott heute im praktischen Umgang – Hip-Hop und Rap-Musik berühren Herzen, Bands, Konzerte und Festivals wecken Gefühle und legen Emotionen frei oder über Freud und Leid diskutieren im Kreise Gleichgesinnten. Gott suchen und finden im alltäglichen Leben, wenn möglich in vertrauter Umgebung – die Leute spüren, dass der Zugang zum Schöpfer offensichtlich näher liegt.
Jesus Geburtstag ist dienlich, dass diese Erkenntnis in Wahrheit und aufrichtiger Liebe aufgeht wie ein Senfkorn. Dann ist in der Gemeinschaft der Glaube und die Hoffnung in der vollkommenen Liebe zu allen Menschen und vor allem zu sich selbst in Gott spürbar vereint. Besinndliche Adventszeit Eirene

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 15. Dez 2010, 19:21
von SunFox
Wenn ihr nun mit Christus zu einem neuen Leben auferweckt worden seid, dann richtet euer ganzes Leben nach ihm aus! Seht dahin, wo Christus ist, auf dem Ehrenplatz an Gottes rechter Seite! Richtet eure Gedanken auf Gottes unsichtbare Welt und nicht auf das, was die irdische Welt zu bieten hat! Denn für sie seid ihr gestorben, aber Gott hat euch mit Christus bereits ewiges Leben geschenkt, auch wenn das jetzt noch verborgen ist! Doch wenn Christus, unser Leben, erscheinen wird, dann wird in Herrlichkeit sichtbar werden, dass ihr mit ihm lebt!

Also trennt euch ganz entschieden von allen selbstsüchtigen Wünschen, wie sie für diese Welt kennzeichnend sind und laßt Jesus in euch wirken allezeit! Trennt euch von körperlichen Begierden und von ausschweifendem Leben, von Leidenschaften und Lastern, aber auch von der Habgier, die den Besitz für das Wichtigste hält und ihn zu ihrem Gott macht! Wer diese Dinge in seinem Leben duldet, wird Gottes Zorn zu spüren bekommen! Auch ihr habt früher in euren Begierden gelebt, aber jetzt ist es Zeit, das alles abzulegen!

Lasst euch nicht mehr von Zorn und Hass beherrschen! Schluss mit aller Bosheit! Redet nicht schlecht übereinander, und beleidigt niemanden! Hört auf, euch gegenseitig zu belügen, denn Ihr habt doch euer früheres Leben mit allem, was dazugehörte, wie alte Kleider abgelegt! Jetzt habt ihr neue Kleider an, denn ihr seid neue Menschen geworden! Gott hat euch erneuert, und ihr entsprecht immer mehr dem Bild, nach dem er euch geschaffen hat! So habt ihr Gemeinschaft mit Gott und versteht immer besser, was ihm gefällt!

Wichtig ist einzig und allein Christus, der in allen lebt und wirkt! Ihr seid von Gott angenommen und seine geliebten Kinder, die zu ihm gehören! Darum sollt ihr euch untereinander auch herzlich lieben mit Barmherzigkeit, Güte, Bescheidenheit, Nachsicht und Geduld! Ertragt einander, und seid bereit, einander zu vergeben, selbst wenn ihr glaubt, im Recht zu sein, anstatt euch gegenseitig zu verklagen! Denn auch Christus hat euch vergeben und klagt euch nicht an! Wichtiger als alles andere ist die Liebe! Wenn ihr sie habt, wird euch nichts fehlen! Sie ist das Band, das euch über alles andere verbindet! Und der Friede, den Christus schenkt, soll euer ganzes Leben bestimmen! Gott hat euch dazu berufen, als Gemeinde Jesu in diesem Frieden ein Leib zu sein! Dankt Gott dafür! Lasst die Botschaft von Christus ihren ganzen Reichtum bei euch entfalten!

Unterweist und ermahnt euch gegenseitig im Geist der Wahrheit, und dankt Gott von ganzem Herzen mit Psalmworten, Lobgesängen und Liedern, die euch Gottes Geist schenkt! Ihr habt doch Gottes Gnade erfahren! All euer Tun (euer Reden wie euer Handeln) soll zeigen, dass Jesus euer Herr ist, welcher in euch wirkt! Wenn ihr mit ihm verbunden seid, könnt ihr Gott, dem Vater, für alles danken, denn seine Kraft ist doch in den Schwachen mächtig! Denkt bei allem daran, dass ihr für den Herrn und nicht für die Menschen lebt! Als Lohn dafür wird Gott euch das Erbe geben, das er versprochen hat und das wisst ihr auch! Denn Jesus Christus ist euer wahrer Herr!

Wer allerdings Unrecht tut, wird auch dafür den entsprechenden Lohn bekommen! Gott beurteilt alle Menschen gleich, egal welches Ansehen er wo auch immer genießt!

Liebe Grüße von SunFox

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: So 19. Dez 2010, 10:59
von magdala
Lieber SunFox

Sind diese Worte nicht von Paulus, der einst ein schriftenfixierter Pharisäer war, der deshalb Christen verfolgte und sich auf wundersame Weise allmählich zu einem Vertreter Jesus Gotteslehren bekehrte?

Jesus hat so viele Mühen, Verfolgungen auf sich genommen um den jüdischen Glaubensgeschwistern zu zeigen, beizubringen, wie auch sie zu einer sinnerfüllenden Gottnähe hätten finden können.

Der Geist seiner Gegner war damit erkennbar niemals einverstanden. Doch er konnte nicht verhindern, dass Jesus Christus und SEINE Gotteslehre noch nach 2000 Jahren in und durch viele Menschen erkennbar Wirkung zeigen.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 13:37
von Eirene
Es liegt an uns, die Wahrheit zu erkennen
Das Annehmen der Weihnachtsgeschichte dem eigenen tiefen Glaubensverständnis gegenüber kann hilfreich sein. Die Hoffnung, dass Christus den Menschen in irgendeiner Form berührt und folglich ein Zeichen setzt, bleibt allzeit aktuell. Gerade in Zeiten von Not, Leiden oder Tod ist das Verlangen nach der tiefgründigen Wahrheit geweckt.
Der Hinweis des letzten Adventsgedanken: "Gott ist inwendig in Christus und somit in jedem Menschen", vereint sich mit einem weiteren biblischen Zitat: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater ausser durch mich" (Joh 14,7). Diese zitierten Stellen bestätigen die tiefsinnige Verbundenheit von Gott und Mensch.
Es sind ermutigende Botschaften, um Gott wirklich allgegenwärtig und allumfassend im Dasein zu integrieren. Durch stimmungsvolle Melodien, positive Gedanken und Lichterglanz das inwendige Wohlbehagen zu erleben, ist doch göttlich und erholsam. Solche Momente des Friedens und der Gelassenheit wünscht sich jeder einzelne des Öfteren. Durch die täglichen Aktivitäten werden sie eher begrenzt bewusst einbezogen. Immer wieder sind zwischen den Hoffnungsschimmern der persönlichen Hochstimmung Zweifel festzustellen. Daher ist es wertvoll, dass Weihnachten sich immerwährend wiederholt. So bleibt die Vernunft mit wachen Sinnen lebendig. Der Glaube, die Hoffnung und die Liebe im eigenen wahrhaftigen Ermessen zu reflektieren, inspiriert Geist, Seele und Körper wiederum zu positiven Gedanken, Worten und Taten.
Kleine Kinder glauben an das Christuskind. Ihre strahlenden Augen widerspiegeln die innere Freude. In ihrem reinen Wesen reden sie rundheraus über Gott und das Christkind. Grössere Kinder hoffen, dass Jesus wirklich hilft, fühlen sie sich verwirrt oder einsam. Jugendliche trauern zuweilen dem kindlichen Glauben nach, denn das Leben im Glaubenszweifel kann echt schwer sein. Junge Erwachsene spüren, den tieferen Lebenssinn irgendwann in Selbstverantwortung erfahren und erkennen zu wollen. Den Glauben des einstigen Kindes nur noch in schwacher Erinnerung, kann die geistige Entwicklung wie die Selbsterfahrung die Meinungs- wie Glaubensbildung entstehen lassen. Und die Erwachsenen - sie geben die Überlieferung der Geschichte meist mit den selbst erkannten persönlichen Ansichten ihren Kindern weiter. Alle Menschen jedoch hoffen und glauben insgeheim, dass irgendwann im Leben das Rätsel der tiefsitzenden Frage der Gottbeziehung und -verbindung einfach gelöst wird.
Die Menschen in der Nachfolge bis heute erinnern sich an dieses Christusleben. Jeder für sich wird durch das Leben befähigt sein, eigene Erfahrungen in Bezug zu Himmel und Erde zu machen. Meist zieht man sich diskret ins eigene Hinterzimmer zurück, weil im täglichen Gespräch Gott meist wenig Platz findet, um ihn öffentlich zu erwähnen.
Die Weihnachtsgeschichte ist wahr, denn Jesus hat definitiv die Menschen überzeugen versucht, dass Gott und Mensch EINS sind in allem was ist. Es liegt an uns, die Wahrheit als solches zu erkennen, um mutig Gott auch zu Wort kommen zu lassen im alltäglichen Leben.
Eirene

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 11:56
von Gnu
Liebe Eirene

deine gefühlsbetonten Beiträge in Ehren, ich äussere mich nicht zu deren Inhalt. Aber der Begriff „Weihnacht“ kommt in der Lehre Jesu und der Apostel nicht vor, sondern stammt aus der gottlosen Esoterik. Wie sich Christen „frohe Weihnacht“ wünschen können, ohne vor Scham wegen ihres Götzendienstes in den Boden zu versinken, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 12:20
von Oli4
Gnu hat geschrieben:Wie sich Christen „frohe Weihnacht“ wünschen können, ohne vor Scham wegen ihres Götzendienstes in den Boden zu versinken, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben.

Dein früheres Leben schon vergessen ? :roll:

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 13:27
von Pilgrim
Oli4 hat geschrieben:Dein früheres Leben schon vergessen ? :roll:

Zuviele Traumata:oops:

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 13:28
von Gnu
Oli4 hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Wie sich Christen „frohe Weihnacht“ wünschen können, ohne vor Scham wegen ihres Götzendienstes in den Boden zu versinken, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben.

Dein früheres Leben schon vergessen ? :roll:

Fragt sich, wo du die Grenze zu früher ansetzest. Als ich ein Kind war, da feierten meine Eltern mit uns Weihnacht. Als ich mich, vor bald 30 Jahren, zu Jesus bekehrte, verloren Lichterglanzfeste ihren Reiz augenblicklich. Eine Zeitlang liess ich mich aus falsch verstandener Pietät noch blenden von angeblich wiedergeborenen Christen, die Weihnacht „anders als die Welt“ zu feiern vorgeben, was aus der Gesamtschau der Bibel unmöglich ist. Ich sehe sie im Geiste schon Steine aufheben…
:mrgreen:

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 13:29
von Deborah71
magdala hat geschrieben:Lieber SunFox

Sind diese Worte nicht von Paulus, der einst ein schriftenfixierter Pharisäer war, der deshalb Christen verfolgte und sich auf wundersame Weise allmählich zu einem Vertreter Jesus Gotteslehren bekehrte?

Jesus hat so viele Mühen, Verfolgungen auf sich genommen um den jüdischen Glaubensgeschwistern zu zeigen, beizubringen, wie auch sie zu einer sinnerfüllenden Gottnähe hätten finden können.

Der Geist seiner Gegner war damit erkennbar niemals einverstanden. Doch er konnte nicht verhindern, dass Jesus Christus und SEINE Gotteslehre noch nach 2000 Jahren in und durch viele Menschen erkennbar Wirkung zeigen.


Liebe Magdala,

Paulus hat sich nicht allmählich bekehrt, sondern sofort in der Begegnung mit dem HErrn auf der Strasse nach Damaskus.

shalom
Deborah71

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 13:38
von Deborah71
Pilgrim hat geschrieben:
Oli4 hat geschrieben:Dein früheres Leben schon vergessen ? :roll:

Zuviele Traumata:oops:


:lol: Simons Cat ist immer wieder genialös treffend :lol:

wo krieg ich nur so schnell eine Katze und einen Baum her :mrgreen:

Vielen Dank für den link :]

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 14:23
von magdala
alegna hat geschrieben:
jes_25913 hat geschrieben:Was die Bibel lehrt, kann man aber nicht wissen, wenn man keine Erkenntnis hat.

Gut, was verstehst Du unter Erkenntnis?
Wer unter der Leitung des Heiligen Geistes die Bibel liest versteht sehr wohl, nicht alles auf einmal, aber das was immer gerade Notwendig ist, und er muss nicht eine Erkenntnis haben/bekommen über etwas was nicht drin steht.

?



Also ich finde, die Wegweisungen in der Bibel für ein Leben mit Gott nach Christi Lehren, sind sehr verständlich und einleuchtend geschrieben.

Der Heilige Geist Gottes freut sich sicher auch sehr darüber, wenn er im alltäglichen Tun die Alleinherrschaft in und durch uns übernehmen kann.

Was ist denn der Unterschied zwischen Bibellesen mit oder ohne Leitung durch den Heiligen Geist? Es stehen so oder so die gleichen Anhaltspunkte drin, um sich zu prüfen ob man Jesus Christus wirklich wirklich die Lebensführung übergeben hat, oder dies noch bevorsteht.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 14:32
von magdala
Deborah71 hat geschrieben:
magdala hat geschrieben:Lieber SunFox

Sind diese Worte nicht von Paulus, der einst ein schriftenfixierter Pharisäer war, der deshalb Christen verfolgte und sich auf wundersame Weise allmählich zu einem Vertreter Jesus Gotteslehren bekehrte?

Jesus hat so viele Mühen, Verfolgungen auf sich genommen um den jüdischen Glaubensgeschwistern zu zeigen, beizubringen, wie auch sie zu einer sinnerfüllenden Gottnähe hätten finden können.

Der Geist seiner Gegner war damit erkennbar niemals einverstanden. Doch er konnte nicht verhindern, dass Jesus Christus und SEINE Gotteslehre noch nach 2000 Jahren in und durch viele Menschen erkennbar Wirkung zeigen.


Liebe Magdala,

Paulus hat sich nicht allmählich bekehrt, sondern sofort in der Begegnung mit dem HErrn auf der Strasse nach Damaskus.

shalom
Deborah71


Einerseits gebe ich dir recht, andernseits erkennt man aufgrund seiner Aussagen bezüglich Anfangsschwierigkeiten, auch zu tun was Gott will, statt zu wollen und nicht zu können.

Jedenfalls finde ich es höchst bewundernswert, wie jemand sich von einem Gegner Jesus Gotteslehre zu einem Vertreter und Verbreiter derselben entwickeln kann. Und dies auch noch trotz der Verfolgung durch jene Juden, deren Geist ihnen eingab, Jesus Christus daran zu hindern, seine Gotteslehre zu verbreiten, die ja erkennbar die einzig wahre Gotteslehre war, bis ins kleinste Detail, ohne Finsternismerkmale.

Gruss magdala

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 14:40
von magdala
Gnu hat geschrieben:Liebe Eirene

deine gefühlsbetonten Beiträge in Ehren, ich äussere mich nicht zu deren Inhalt. Aber der Begriff „Weihnacht“ kommt in der Lehre Jesu und der Apostel nicht vor, sondern stammt aus der gottlosen Esoterik. Wie sich Christen „frohe Weihnacht“ wünschen können, ohne vor Scham wegen ihres Götzendienstes in den Boden zu versinken, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben.



Also gewisse Aehnlichkeiten mit dem Lichtgott Mithras, der ja nach der Ueberlieferung am 25. Dezember Geburtstag hat, kann man schon erkennen. War doch praktisch annodazumal die Christen ebenfalls feiern zu lassen, ihnen vorzumachen, Jesus Christus sei am 25. Dezember geboren worden.

Zudem finde ich die Weihnachtsgeschichte zeige auf, wie hartherzig Menschen gegenüber Fremden sein können. Sogar für eine hochschwangere Frau hatte man angeblich kein Zimmer übrig, in keiner Herberge. Was das mit Liebe zu tun haben sollte (WEIHNACHTEN SEI FEST DER LIEBE) ist mir seit Langem ein Rätsel.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 14:57
von Deborah71
magdala hat geschrieben:
Deborah71 hat geschrieben:
magdala hat geschrieben:Lieber SunFox

Sind diese Worte nicht von Paulus, der einst ein schriftenfixierter Pharisäer war, der deshalb Christen verfolgte und sich auf wundersame Weise allmählich zu einem Vertreter Jesus Gotteslehren bekehrte?

Jesus hat so viele Mühen, Verfolgungen auf sich genommen um den jüdischen Glaubensgeschwistern zu zeigen, beizubringen, wie auch sie zu einer sinnerfüllenden Gottnähe hätten finden können.

Der Geist seiner Gegner war damit erkennbar niemals einverstanden. Doch er konnte nicht verhindern, dass Jesus Christus und SEINE Gotteslehre noch nach 2000 Jahren in und durch viele Menschen erkennbar Wirkung zeigen.


Liebe Magdala,

Paulus hat sich nicht allmählich bekehrt, sondern sofort in der Begegnung mit dem HErrn auf der Strasse nach Damaskus.

shalom
Deborah71


Einerseits gebe ich dir recht, andernseits erkennt man aufgrund seiner Aussagen bezüglich Anfangsschwierigkeiten, auch zu tun was Gott will, statt zu wollen und nicht zu können.

Jedenfalls finde ich es höchst bewundernswert, wie jemand sich von einem Gegner Jesus Gotteslehre zu einem Vertreter und Verbreiter derselben entwickeln kann. Und dies auch noch trotz der Verfolgung durch jene Juden, deren Geist ihnen eingab, Jesus Christus daran zu hindern, seine Gotteslehre zu verbreiten, die ja erkennbar die einzig wahre Gotteslehre war, bis ins kleinste Detail, ohne Finsternismerkmale.

Gruss magdala


Ja, nach dem "Startschuß" der Bekehrung kommt der Wandel im neuen Leben, und das ist ein Lernprozess. Wobei Paulus mit seinem Temperament ja nun erst mal aneckte, aber sich auch was sagen liess und dann bei Jesus ín die Schule ging für seine Dienstvorbereitung. :praisegod:

shalom
Deborah71

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 02:10
von Engel999
Auch ich habe mehrere Krankheiten durchlitten und bin auf dem Weg der Genesung. Auf diesen Weg führte mich mein Bewusstsein, welches mit zunehmendem Glauben zunahm. Die Krebskrankheit die ich hatte war unheilbar. Ich habe sehr vieles durch litten bis ich von ihr erlöst wurde. Doch es war noch nicht genug. Ich wurde von einem Kriminellen mit einer HIV-Spritze infiziert und leide heute noch darunter. Eine innere Stimme und der Umstand, dass ich schon einmal eine schlimme Krankheit überstanden gaben mir aber die Gewissheit, dass noch nichts verloren ist. Ich habe für viele Fehler bezahlt, die ich nicht begangen habe und das Leben kann ungerecht sein. Der Glaube daran, dass eines Tages Gerechtigkeit walten wird und dass die Liebe stärker ist als der Hass führt mich auf den richtigen Pfad. Ich hatte in meinem Leben viele Erscheinungen und Eingebungen. Mir sind Engel und Heilige erschienen und führten mich auf den richtigen Weg zurück. Sie verkündeten mir das alles wieder gut wird. Oftmals habe ich sie gefragt, weswegen ich dieses Leid erfahren habe und was für einen Sinn und Zweck das Ganze hatte. Ich sollte daraus lernen. Der traurige Punkt dabei ist, das sehr viel Unnötiges geschah und dass sich höhere Wesen selten einmischen. Mich trieb mein Leben in die Selbstdestruktion und ich wollte mich schon selbst aufgeben. Viele Wesen, die mir das Ganze angetan haben wussten im Vorfeld nicht, was dieses Leid zu bedeuten hat, da sie noch nie Leid erfahren haben und auch keine Konsequenzen zu erwarten haben. Oftmals habe ich mich gefragt, ob jemand, der so etwas aus freiem Willen tut, auch wenn es eine positive, liebende Energie ist, ohne Konsequenzen so etwas tun darf. Hätte es diese Wunder in meinem Leben nicht gegeben, hätte ich mir ein Plätzchen neben der Unheiligkeit suchen können. Vieles was wir auf der körperlichen Ebene als heilbar ansehen ist in einer parallelen Ebene unheilbar. Der Dämon den Menschen als Aids bezeichnen führt auf einem langsamen Pfad in die Hölle. Gäbe es, also diese Wunder nicht, wäre ich also schon verloren. Es gibt unglaubliche Dinge und jedem der seinen Geist öffnet dem werden sie wider fahren. Gute Wesen tun nicht immer Gutes, nur weil sie als solche gelten. :praisegod:

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 09:13
von bigbird
Hallo Engel999 (und die andern)

Der Titel dieses Threads heisst "Jesus lebt und wirkt allezeit"! Ich bitte dich/euch dringend, beim Thema zu bleiben.

bigbird, Admin

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 12:19
von Engel999
Ich finde, dass hat Einiges mit dem Wirken von Jesus, da nicht Gott seit langer Zeit auf dem Thron sitzt, sondern Jesus Christus. Jesus kehrte auf der Erde wieder und wurde nicht zu ersten Mal geboren. Jesus Christus ist eine positive Energie die wirkt. Das Grundproblem besteht darin, dass Jesus Christus nicht weiss, was Leid ist und deswegen solche schrecklichen Sachen geschehen.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 13:52
von alegna
Engel999 hat geschrieben:Ich finde, dass hat Einiges mit dem Wirken von Jesus, da nicht Gott seit langer Zeit auf dem Thron sitzt, sondern Jesus Christus.

Wo ist dann Gott in Deinem Verständnis?

Offb 7,10 Und sie riefen mit lauter Stimme und sprachen: Das Heil ist bei unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und bei dem Lamm!

Jesus kehrte auf der Erde wieder und wurde nicht zu ersten Mal geboren. Jesus Christus ist eine positive Energie die wirkt.

Woher nimmst Du solche eine Erkenntnis?
Jesus Christus ist Gottes Sohn, ich glaube sogar Er ist Gott selbst der in Seinem Sohn einmalig als Mensch auf die Erde kam. Er kam um uns Erlösung anzubieten, durch Seinen Kreuzestod wurde versöhnung mit Ihm wieder möglich. Jesus ist noch nicht wiedergekommen, dieses Ereignis steht noch aus, Er wirkt aber durch den Heiligen Geist in den Gläubigen hier auf Erden.
Wenn Du Jesus nur als positive Energie siehst, machst Du Ihn sehr klein.
Das Grundproblem besteht darin, dass Jesus Christus nicht weiss, was Leid ist und deswegen solche schrecklichen Sachen geschehen.

Wieso denkst Du, dass Jesus nicht weiss was Leid ist?
Kennst Du Lukas 4, 1-13 wo Jesus vom Teufel in der Wüste versucht wurde? Jesus hat also sehr genau erlebt was Versuchung ist, aber Er blieb unfehlbar. Was ist mit dem was der Kreuzigung voraus ging, ausgelacht, bespuckt, geschlagen? Am meisten Leid erleidete Jesus wohl wegen der Unläubigkeit der Menschen!
Engel999 hat geschrieben:dass Jesus Christus nicht weiss, was Leid ist und deswegen solche schrecklichen Sachen geschehen.

Damit schiebst Du die Schuld des Leidens Jesus zu und übersiehst, dass es der Mensch ist, der sich das Leid selbst zu zu schreiben hat! Wir leiden nicht weil Jesus nicht weiss was Leid ist, sondern weil wir nicht mehr wissen wie wir leben sollten um nicht leiden zu müssen.

liebe Grüsse
alegna

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 14:06
von Sandra73-
Jesus Christus hat für die Sünde(n) der ganzen Menschheit gelitten und ist dafür grausam gestorben am Kreuz!!
Zu sagen, dass er nicht wisse, was Leid ist, ist Blasphemie!
Woher diese seltsamen Reinkarnations-Energie-Fantasien kommen, würde ich gerne von Dir wissen, und frage Dich genau wie alegna: Woher beziehst Du solche "Erkenntnisse"?

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 14:18
von Engel999
Gott hat sich schon lange zurück gezogen und den Willen Jesus Christus überlassen. Ausserdem widerspricht die These, dass Jesus Christus gelitten hat der Theorie das Gott gut ist. Ein liebender Gott tut seinem Kind das nicht an. Meiner Meinung ist das Ganze ein Irrglaube. Die Wesen die Jesus Christus am Kreuz gesehen haben haben nicht in ihn hinein geblickt.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 15:06
von Sandra73-
Wer sagt, dass Gott "nur gut" ist, so wie es unserem eigenen Gerechtigkeitssinn entspricht?
Dies ist nämlich in Wirklichkeit der Irrglaube, der bereits die Schlange damals an Eva herangetragen hat.
Gott ist nicht gerecht nach unvollkommener menschlicher Vorstellung. Er ist gerecht und er ist heilig, nach vollkommener göttlicher Weise, nach seiner Souveränität.
Genau dies ist überhaupt das Übel, bei all dem menschlichen Geschrei, "wie kann Gott nur....dies oder jenes.....".
Wir dürfen nie vergessen, dass ER der Schöpfer ist, und WIR das Geschöpf!

Und noch einmal die Frage, die Du nicht beantwortet hast:
Woher nimmst Du diese Deine "Erkenntnisse"?

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 15:28
von Engel999
Ich bin ein altes Wesen

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 15:35
von bigbird
Engel999 hat geschrieben:Ich bin ein altes Wesen


:roll: :roll: :o :o

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 18:56
von alegna
Engel999 hat geschrieben:Ich bin ein altes Wesen

Hat das etwas mit den 999 zu tun in Deinem Nick?
Interessanterweise wäre es die Zahl 666 wenn man es umdreht ...

alegna

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 19:06
von Sandra73-
Ein "altes Wesen", das sich selbst als Referenz anbgibt, dies über die Biblische Wahrheit stellt und behauptet, das unermessliche Leid Jesu am Kreuz wär Keins gewesen.....scheint sowas nahezulegen, ja, alegna....denn das hat mich auch zum Ausdruck Blasphemie bewogen....!

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 21:48
von Remo
Sandra73- hat geschrieben:Wer sagt, dass Gott "nur gut" ist, so wie es unserem eigenen Gerechtigkeitssinn entspricht?
Dies ist nämlich in Wirklichkeit der Irrglaube, der bereits die Schlange damals an Eva herangetragen hat.
Gott ist nicht gerecht nach unvollkommener menschlicher Vorstellung. Er ist gerecht und er ist heilig, nach vollkommener göttlicher Weise, nach seiner Souveränität.
Genau dies ist überhaupt das Übel, bei all dem menschlichen Geschrei, "wie kann Gott nur....dies oder jenes.....".
Wir dürfen nie vergessen, dass ER der Schöpfer ist, und WIR das Geschöpf!

Und noch einmal die Frage, die Du nicht beantwortet hast:
Woher nimmst Du diese Deine "Erkenntnisse"?


Auch Jesus war nicht nur einfach "lieb". Es gibt einige Geschichten, in denen er recht hart redete/handelte - zumindest aus Sicht eines normalen Menschen. Aus seiner Sicht, der Sicht von Gottes Sohn, war es aber weder hart oder sanft. Es war "richtig".

Beispielsweise die Geschichte mit dem Reichen, der seinen ganzen Besitz verschenken sollte, um in Gottes Reich einzugehen. Was soll man dazu sagen? Nichts! Denn Jesus sprach ein wahres Wort.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 22:34
von Engel999
Die umgedrehte Zahl ist keine schöne Erscheinung im Gegensatz zu den 999, die die göttliche Herrlichkeit symbolisieren. Mir kann man glauben oder nicht, jeder und jede hat die Möglichkeit das selbst zu entscheiden. Meine Behauptungen haben einen wahren Kern, denn ein blutiges Opfer ist nicht das, was der Herr im Sinn hat. Wie auch immer, ein Blasphemiker bin ich nicht. Ich stelle vor Menschen Sachen in Frage, über die ich besser informiert bin. Galuben tun viele, aber sobald man mit Übernatürlichem konfrontiert wird beginnt das Leugnen und die Zweifel. Das liegt nun einmal in der menschlichen Natur.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 22:53
von alegna
Engel999 hat geschrieben:Ich stelle vor Menschen Sachen in Frage, über die ich besser informiert bin.

Aber die Frage bleibt:
woher nimmst Du Deine Informationen????
Kläre uns doch bitte darüber auf.

liebe Grüsse
alegna

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Di 19. Apr 2011, 23:35
von lionne
Engel999 hat geschrieben: Galuben tun viele, aber sobald man mit Übernatürlichem konfrontiert wird beginnt das Leugnen und die Zweifel. Das liegt nun einmal in der menschlichen Natur.


Das sehe ich nun grundsätzlich nicht so. Als Christen kommen wir sehr wohl mit dem Uebernatürlichen in 'Berührung'; die entscheidende Frage ist aber die Frage nach der Quelle dieses Uebernatürlichen.

lionne

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 02:20
von Engel999
Die Quelle ist der Glaube und mündet im Bewusstsein. Wenn man an etwas glaubt kann es auch wahr werden. Mir sind schon viele Wesen begegnet die an wunderbare Dinge glauben, die meisten stossen aber durch Ungläubigkeit an ihre Grenzen. Ich mag Wesen nicht die meinen, am Ende ihrer Entwicklung angekommen sind. Es gibt Realitäten die mit einem normalen menschlichen Bewusstsein schwer zu verstehen sind. Die dritte Generation hat schon lange begonnen. Jesus Christus hat einen Sohn...

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 02:24
von Gnu
Die Frage ist doch, lieber Engel999, ob du das was du schreibst selbst erfunden hast, oder ob du bei irgendeiner Eso-Sekte abkupferst.

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 02:36
von Engel999
Glaubenssache

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 02:54
von Engel999
Das bleibt dir überlassen. Es ist immer wieder lustig. Die Menschen hoffen und glauben und kaum kommt etwas Neues und Wirkliches auf sie zu, versperren sie sich. Wie auch immer...

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 07:52
von alegna
Engel999 hat geschrieben: Die dritte Generation hat schon lange begonnen. Jesus Christus hat einen Sohn...

Die Frage woher Du Deine Infos beziehst beantwortest Du leider nicht, was Dich nicht gerade sehr glaubwürdig macht, da solltest Du schon genauer werden.

liebe Grüsse
alegna

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 19:50
von Engel999
Hab keine Lust mehr...Glaubt daran und er wird wieder kehren...