Jesus lebt und wirkt allezeit

Wer ist Jesus? Was hat er zu sagen?

Moderator: kingschild

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Remo » Mi 20. Apr 2011, 20:40

Gnu hat geschrieben:Die Frage ist doch, lieber Engel999, ob du das was du schreibst selbst erfunden hast, oder ob du bei irgendeiner Eso-Sekte abkupferst.


Was Engel999 von sich gibt, kann man in jeder Buchhandlung regalweise kaufen... Eso-Abteilung...
Gott ist nicht, weil der Mensch glaubt. Der Mensch kann glauben, weil Gott ist.
Der Mensch ist und kann, was Gott ihm gibt, und ohne Gott ist und kann der Mensch nichts.

Leben Atheisten eigentlich auch im 21. Jahrhundert nach Christus?
Remo
Power Member
 
Beiträge: 526
Registriert: Di 13. Okt 2009, 12:15

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Engel999 » Mi 20. Apr 2011, 23:28

Bei aller Weisheit, die mir in meinem Leben zu Teil wurde, bin ich mir seit kurzem über etwas im Klaren. Das Universum ist unendlich und wir sind ein sehr kleiner Teil. Jesus Christus wirkt nicht überall. Er ist Liebe, editiert
Zuletzt geändert von bigbird am Fr 22. Apr 2011, 00:08, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Gotteslästerung
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon lionne » Mi 20. Apr 2011, 23:28

Ich komme mal wieder zum Thread-Thema zurücl: Jesus lebt und wirkt allezeit

Nun dazu möchte ich ganz einfach sagen: Ja, das stimmt. Jesus lebt und er wirkt noch heutzutage, denn: Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit, Hebr 13,8. Seine (Auferstehungs-)Kraft wirkt auch heute noch. Ehre und Lob sei Dir, Herr der Herren, König der Könige.
:praisegod: lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9177
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Engel999 » Fr 22. Apr 2011, 20:25

Ich bezweifle, dass er immer noch der Gleiche ist. Wesen verändern sich im Laufe der Zeit, das liegt in ihrer Natur, lernen dazu und vergessen auch. Das ist nun einmal so. Wie Gott hat Jesus verschiedene Gesichter, das Schönste ist die Liebe. Ich wage aber zu bezweifeln,editiert

Menschen müssen an den guten Jesus glauben, da Sie nur so errettet werden können.
Zuletzt geändert von bigbird am Fr 22. Apr 2011, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: dito
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon lionne » Sa 23. Apr 2011, 01:20

Engel999 hat geschrieben:Ich bezweifle, dass er immer noch der Gleiche ist. Wesen verändern sich im Laufe der Zeit, das liegt in ihrer Natur, lernen dazu und vergessen auch. Das ist nun einmal so. Wie Gott hat Jesus verschiedene Gesichter, das Schönste ist die Liebe. Ich wage aber zu bezweifeln,editiert

Menschen müssen an den guten Jesus glauben, da Sie nur so errettet werden können.


Ich nehme ganz stark an, dass wir nicht vom 'gleichen Jesus' sprechen, denn Jesus Christus, an den ich (und sicher noch andere Glaubensgeschweiser) glaube, ist der Gleiche gestern, heute und in Ewigkeit (Hebr 13,8), gemäss dem Wort Gottes und das Wort ist Wahrheit (Joh 17,17). Jesus ist nicht ein 'Wesen', da verkennst du offensichtlich den Charakter, die Persönlichkeit und die Herkunft von Jesus Christus. Ihm ist gegeben der Name, der über allen Namen ist (Philipper 2,9). Jesus Christus von Nazareth ist absolut einzigartig unter Milliarden Menschen, die je auf dieser Erde gelebt haben. Was du und andere auch immer über ihn denken mögen, durch sein Leben hat er die Welt auf eine Art und Weise verändert, wie niemals jemand vor oder nach ihm.
Es gibt nur einen Jesus Christus von Nazareth!

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen! Ganz speziell in diesen Ostertagen.

lionne
Benutzeravatar
lionne
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 9177
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:45
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Engel999 » Sa 23. Apr 2011, 11:51

Nur Gott ist unfehlbar...
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » Sa 23. Apr 2011, 11:53

Engel999 hat geschrieben:Nur Gott ist unfehlbar...

Du sagst also aus, dass Jesus fehlbar war? Wo und was hat er getan? Und bitte keine Aussage ohne Beleg ;)

alegna
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Remo » Sa 23. Apr 2011, 12:37

Engel999 hat geschrieben:Ich bezweifle, dass er immer noch der Gleiche ist. Wesen verändern sich im Laufe der Zeit, das liegt in ihrer Natur, lernen dazu und vergessen auch. Das ist nun einmal so. Wie Gott hat Jesus verschiedene Gesichter, das Schönste ist die Liebe. Ich wage aber zu bezweifeln,editiert

Menschen müssen an den guten Jesus glauben, da Sie nur so errettet werden können.


Lieber Engel

offensichtlich fällt es dir schwer Jesus als Gott anzunehmen. Verständlich, das schafft womöglich niemand auf Anhieb, wenn überhaupt. Zu mächtig ist es, dies zu glauben. Darum lass dir Zeit, und prüfe, suche die Wahrheit. Die Bibel gibt dir Aufschluss: Wer war Jesus, was tat er, wie redete er, welche Worte benutzte er, mit wem hat zusammengelebt, was sagen andere über ihn, prüfe alles, lasse nichts aus. Und dann sage mir: Stimmt das, was du über Jesus erfahren hast, mit dem überein, was du Gott zuschreibst?

Das ist doch gerade das Wundervolle am christlichen Glauben. Es ist kein blinder Glaube, sondern einer, den wir erfahren, erleben können. Ganz echt. Eben: Weil sich Gott in Jesus gezeigt hat.

Darin liegt dann auch der Schlüssel zur Ausgangsfrage dieses Treats.
Gott ist nicht, weil der Mensch glaubt. Der Mensch kann glauben, weil Gott ist.
Der Mensch ist und kann, was Gott ihm gibt, und ohne Gott ist und kann der Mensch nichts.

Leben Atheisten eigentlich auch im 21. Jahrhundert nach Christus?
Remo
Power Member
 
Beiträge: 526
Registriert: Di 13. Okt 2009, 12:15

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon onThePath » Sa 23. Apr 2011, 12:43

Engel999 hat geschrieben:Ich bezweifle, dass er immer noch der Gleiche ist. Wesen verändern sich im Laufe der Zeit, das liegt in ihrer Natur, lernen dazu und vergessen auch. Das ist nun einmal so. Wie Gott hat Jesus verschiedene Gesichter, das Schönste ist die Liebe. Ich wage aber zu bezweifeln,editiert

Menschen müssen an den guten Jesus glauben, da Sie nur so errettet werden können.


Jesus hat verschiedene Gesichter und muß noch dazulernen ?

Das passt auf Satan. Gib acht wenn er Dir psychisch solche Dinge aufschwatzt.
Weise ihn zurück und alle seine Lügen.
Denn der Wahrheit kann er nichts entgegen zu setzen, seine Lügen lösen sich durch die Wahrheit auf, und seine Macht auch.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20561
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Engel999 » Sa 23. Apr 2011, 23:25

Ich habe in meinem Leben beide Seiten erlebt, sowohl die Gute und die Böse. Der Herrgott hat mich über Jesus Christus, Heilige und Engel auf den richtigen Weg zurück geführt. Der Pfad führte mich über die Unheiligkeit und ich war dem Fegefeuer noch nie so nah. Ich erlebte das Leid am eigenen Leib und mir wurde bewusst, dass noch sehr viel verändert werden muss, auf verschiedenen existentiellen Ebenen. Ach wäre ich doch nur dazu im Stande :tongue:
Engel999
Gesperrt
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 19. Apr 2011, 00:28

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Reginald 32 » Mo 25. Apr 2011, 21:01

Lieber Engel999.

Meine katholischen und evangelischen Bibeln sagen mir, dass der Sohn Gottes (Jesus Christus) genau so von Ewigkeit zu Ewigkeit ist wie der Vater und der Heilige Geist. Von der Gesamt-Gottheit ist Jesus aber der Einzige, der auch Mensch geworden ist und seine menschliche Natur auch beibehalten hat.
Dann sagt die Bibel, dass der Sohn der Schöpfer des Universums ist und durch seine Hand alles erschaffen, aber auch für alles eine Erlösungsmöglichkeit geschaffen hat. Jesus ist derjenige, der im AT JHWH genannt wird, der Gott Israels.
Die Bibel sagt mir, dass ich mich selbst genau so wenig ändern kann wie ein Neger seine Hautfarbe ändern kann. Guter Wille ist hier völlig machtlos. Aber sie sagt mir auch, dass Gott den Menschen über kleine Schritte immer weiter nach seinem Willen umwandeln kann. Dazu benutzt es den Heiligen Geist und sein Wort einerseits und andererseits Menschen, durch die er Dir zur Seite steht. Das habe ich selbst oft erlebt. Erforderlich ist nur eines: Du musst für jede Änderung, die Gott Dir zeigt, auch bereit sein, sie zu befolgen Ich bin gerne bereit, Dir dabei zu helfen, aber nicht hier öffentlich im Forum. Wenn Du möchtest, kannst Du mir gerne eine PN schicken, dann sehen wir weiter. Das hat so bei einigen Anderen auch schon geklappt.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » Mi 19. Okt 2011, 00:17

Liebe interessierte Leser/innen
es ist eine Weile her, dass ich hier Themen verfolgte oder mich selbst zum Schreiben inspirieren liess. Ab und zu bin ich als Lesende hier im Forum zugegen.

Jesus lebt und wirkt allezeit - daran hat sich in meinem Gedankengut nichts wesentliches verändert - Jesus ist und bleibt lebendig wirksam, wann immer ich mich mit IHM verbinde, fühle ich mich gut, nein mehr, ich fühle mich lebendiger, achtsamer dem Leben, den Mitmenschen, der Natur, ja allem Leben gegenüber und verstehe diese seine Worte:
Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Sein göttliches Wissen hat er in diese schlichten Worte gelegt, die allezeit gültig sind.
Seine Überzeugung in Worte gefasst, mit Taten zum Ausdruck gebracht, soll die Menschen ebenfalls zu guten Taten animieren, es ihm gleich zu tun. Wann immer die Menschen Jesus als den Sohn Gott erkennen, wissen sie, Jesus als Vorbild, als Berater, als Freund, als Vertrauter ins eigene Leben miteinzubeziehen. Erkennt der Mensch die tiefe Wahrheit in Jesus Wirken ist das Vertrauen gestärkt und er, der Mensch, lebt aus dem tiefen Bedürfnis heraus ein inniges, stilles und gütiges Leben.

Wieviel einfacher ist es doch mit GOTT den Weg zu gehen, statt ohne ihn sich mühsam durch das Leben zu bahnen, sich immer wieder zu verrennen und zu verirren. Jesus ist unser aller Lehrer, der UNS Güte, Liebe, Vertrauen und viele andere gute Eigenschaften vorlebte, die es nachzuahmen sich lohnen.
Daher wirken Worte wie: "Jesus lebt und wirkt allezeit" klar und verständlich und berühren Menschen manchmal sanft und leise in der Herzensmitte. Es berührt auch mich stets - wann immer ich es zulasse, das Gottvertrautsein, und die Sehnsucht, Jesus nachzueifern ;) HERZLICHST Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 23:50

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Schoham » Mi 19. Okt 2011, 10:18

Danke Dir :)) für diesen: Jesus verherrlichenden Beitrag.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » Sa 18. Feb 2012, 21:57

Eine Kurzgeschichte zur Vertrauensvertiefung

Während einer Reise der Westküste Irlands entlang durfte ich in einer eher noch unberührten Landschaft intensive Momente erleben. Obwohl der Trip schon mehr als vier Monate zurückliegt, erinnere ich mich gerne an den einen Augenblick, der mich tief berührte und sich in meinem Geist und Herz einprägte. Bewusst spazierte ich im September 2011 zur Entspannung alleine dem Meeresufer entlang. Irgendwann hielt ich an und liess die natürlichen Elemente Luft, Erde, Wasser und Licht auf mich wirken. Ein geborgenes Gefühl erfasste mich und ich blieb stehen. Dankbar für diesen stillen Moment schaute ich mich um. Hinter mir ruhten Rinder im Gras, vor mir der menschenleere Strand mit wenigen Möwen und einem Fischreiher, das Meer mit rauschendem Wellengang und ob mir die Sonne, die sich durch die leichten Wolken zeigte – ein idyllisches Bild und mitten drin, ich ganz allein. Welch ein Gefühl! Ich legte die Jacke in das feuchte Gras, setzte mich darauf und überliess mich der Ruhe. Glücklich und frei streckte ich mich der Länge nach aus. Die Augen offen, breite ich die Arme aus und nach einem tiefen Atemzug fühlte ich mich einfach integriert in die natürliche Gemeinschaft des Eins seins. Dieser Augenblick bleibt unvergesslich! Ich fühlte mich GOTT verbunden. Ein Vertrauen, eine Liebe war zu empfinden!
Diese kostbare Zeit des Innehalten ist Leben. Innerlich leer und trotzdem erfüllt – Gott, wie schön ist diese natürliche Gemeinschaft. Wie lange der Augenblick andauerte, weiss ich nicht, denn es fühlte sich zeitlos an - bis deutlich wenige Worte klar zu hören sind: „Ich bin der Herr, der durch Dich spricht, erkenne es, bekenne es.“ Ich setzte mich sofort auf, schaute umher und fragte mich: Habe ich diese Worte gerade vernommen oder was war das? Der Augenblick machte sich selbstständig. Ich schaute nochmals umher, die Worte klangen nach? Ich werde diesen Ort nicht mehr verlassen, hier bin ich zuhause, waren meine darauffolgenden bewussten Gedanken.
Diese Stimme, die klaren Worte waren sehr real. Tief berührt stand ich auf und ging wieder zurück zu den anderen Mitreisenden. Die innere Stille, die Worte liessen mich an jenem Tage schweigsam berührt weiterziehen.
Es ist als wäre ich geläutert – gestärkt und die Stimme in mir lebendig, die Innigkeit der Verbundenheit ist immer da, erinnere ich mich an den gesprochenen Satz: "Ich bin der Herr, der durch Dich spricht, erkenne es, bekenne es." Das Wirken Gottes allezeit spürbar und erfahrbar.
Manchmal nur frage ich mich:"Sollte ich mehr aus diesen Worten tun?"
Jedoch, erinne ich mich an die Worte gerade dann, wenn es um mich laut und verwirrrend umhergeht, reagiere ich entsprechend ruhig und gelassen. Zudem vertraue ich gerade dann, dass Gott führt, lenkt und leitet!
Es ist mir wichtig, dieses Erlebnis nach längerem Nachdenken frei zu geben - gerade unter dem Titel: Jesus wirkt und lebt allezeit.
Es grüss herzlichst Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 23:50

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Gnu » Sa 18. Feb 2012, 22:42

Eirene hat geschrieben: „Ich bin der Herr, der durch Dich spricht, erkenne es, bekenne es.“

Liebe Eirene, mitten in ein hochgradig mystisches Erlebnis platzte diese Stimme. Ich kenne dich nicht, aber ich kenne solche Erlebnisse, wie du sie beschreibst. Wenn heute in einem solchen Erlebnis diese Stimme zu mir sprechen würde, so würde ich zurückfragen: „Wer bist du, Herr?“

Aus dem Gesamtzusammenhang zu schliessen, ist es für dich die Stimme Jesu, die du glaubst, gehört zu haben. Ich komme aus einer Sabbatversammlung zurück, in der heute gelehrt wurde, dass die Einheitsreligion des Antimessias darauf basieren wird, dass alle Religionen ihren Gott „Herr“ nennen. Bete mal darüber!
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11340
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Nemo » So 19. Feb 2012, 00:54

@Eirene

Ja, solch Naturaugenblicke sind mir auch bekannt. Korsika, Bata, Fidji, Tanzaniere, Madagaskar.
Eigenartig (zumindest bei mir) das es grossartig wirkt, wenn ausgerechnet keine anderen menschen in der Nähe sind, also das Einsame in dieser Szenerie. Ein anderer Mensch stört. :?:
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » So 19. Feb 2012, 21:34

Lieber Gnu, damals war ich durch die Worte sehr berührt wie auch überrascht, dass es mir nicht in den Sinn kam, nachzufragen, „wer bist du?“ Als ich später das Erlebnis für mich exakt wie ich es erfahren habe aufschrieb, und später durchlas, stellte ich fest, dass ich schrieb: „Ich bin der Herr und Gott der durch dich spricht………………“ Jetzt wo ich darauf angesprochen werde, wird mir bewusst, dass ich intuitiv zum Herr Gott hinzufügte, was mir verständlich einleuchtete. Jedoch gebe ich nur den Wortlaut weiter, den ich damals gehört habe. Die Beziehung und Kommunikation zu Jesus ist lebendig – ja.
Es ist schön hier zu hören, dass „solche“ Erlebnisse ihr beiden , Gnu und Nem, ebenfalls kennt. Gerade in der Natur alleine unter freiem Himmel wirds möglich, der innigen Verbundenheit Gottes bewusst zu sein. In solchen Momenten sind wir wirklich frei und offen, lassen weltliche Gedanken los, geniessen den Augenblick der Vertrautheit des Einswerdens und lassen das Wirken Gottes zu.
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 23:50

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Pilgrim » Mo 20. Feb 2012, 23:38

Eirene hat geschrieben:Eine Kurzgeschichte zur Vertrauensvertiefung...

Hier ist aber das Problem mit solchen Ansichten...mit stetigem Appell zu Abenteuer und Erregung, locken sie uns von der Geborgenheit und Sicherheit der Schrift weg, uns in ein Meer von Subjektivismus eintauchend. Es ist wie ein "wähle-dein-eigenes-Abenteuer" Roman. Sicherlich ist das aufregend, wild und abenteuerlich...jedoch durchaus gefährlich!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Pilgrim » Mo 20. Feb 2012, 23:51

Gnu hat geschrieben:… ich kenne solche Erlebnisse, wie du sie beschriebst. Wenn heute in einem solchen Erlebnis diese Stimme zu mir sprechen würde, so würde ich zurückfragen: „Wer bist du, Herr?“

Eindrücke und Intuitionen sind auf nichts anderes als Gefühle basiert. Wir wissen, daß unseren Gefühlen nicht vertraut werden kann weil sie sich beständig ändern und von so einfachen Dingen wie das Wetter beeinflusst sind.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Gnu » Di 21. Feb 2012, 00:09

Pilgrim hat geschrieben: Eindrücke und Intuitionen sind auf nichts anderes als Gefühle basiert. Wir wissen, daß unseren Gefühlen nicht vertraut werden kann weil sie sich beständig ändern und von so einfachen Dingen wie das Wetter beeinflusst sind.

Ja, genau wie meine Katze. Wenn sie aufsässig ist, ändert das Wetter. Wenn sie schreit, so scheint die Sonne, wenn sie schnurrt, so regnet es. Oder so ähnlich irgendwie. :mrgreen:
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11340
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon alegna » Di 21. Feb 2012, 08:08

Gnu hat geschrieben:
Pilgrim hat geschrieben: Wenn sie aufsässig ist, ändert das Wetter.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :D
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Schoham » Di 21. Feb 2012, 11:37

Eirene hat geschrieben: "Ich bin der Herr, der durch Dich spricht, erkenne es, bekenne es."


Solange das Erlebnis Dich liebevoller zu Deinen Mitmenschen, demütiger und
bescheidener sein lässt und Du noch mehr gewillt bist Dein Kreuz für Jesus
zu tragen, so lange habe ich gegen diese Stimme keine Bedenken.

Würdest Du jetzt aber hingehen und den Menschen etwas erzählen, etwas das
gegen die Lehre von Jesus Christus und seiner Apostel ist, mit dem
Gedanken, dass ja Gott der HERR durch Dich spricht, wäre es gefährlich.

Die Schafe des Heilandes hören Seine Stimme. Sie hören sie desshalb weil
Er es gesagt hat, dass sie sie hören würden. Gehört unser Leben jedoch nicht
vollkommen Jesus Christus, so hören wir auch auf die Stimme des Feindes
und das sind auch wir selbst, also unsere eigene Stimme.

Der Heilige Geist würde Jesus Christus verherrlichen und nicht sich selbst.
Das verstehe ich so, dass ein geisterfüller Mensch immer die Ehre des Lammes
Gottes sucht und nicht die eigene.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Eirene » Fr 24. Feb 2012, 00:17

"Schoham" schreibt: Solange das Erlebnis Dich liebevoller zu Deinen Mitmenschen, demütiger und bescheidener sein lässt,............ habe ich gegen diese Stimme keine Bedenken.

"Ja, so ist es, nicht mehr und nicht weniger. Wohlbedacht, es überhaupt in ein hörbares Wort zu schreiben, ist gewissenhaft überprüft und daher erst jetzt hier veröffentlicht.
Es betrübt mich einteils, zu spüren, dass durch Zweifler ein wahres, klares Wort in Frage gestellt wird. Es stärkt mich andernteils aber auch zu vernehmen, dass es wahrgenommen wird.
GOTT ist durch Jesus Christus allezeit wirksam lebendig."
Herzlichst Eirene
Eirene
Member
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 19. Nov 2009, 23:50

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Adam » Fr 24. Feb 2012, 00:54

Eirene hat geschrieben:Es betrübt mich einteils, zu spüren, dass durch Zweifler ein wahres, klares Wort in Frage gestellt wird. Es stärkt mich andernteils aber auch zu vernehmen, dass es wahrgenommen wird.
GOTT ist durch Jesus Christus allezeit wirksam lebendig."
Herzlichst Eirene


Ja, das stimmt.
Danke Eirene.
Du hast es treffend ausgedrückt.
Denn was ich dir jetzt offenbare, wird nicht sofort eintreffen, sondern erst zur festgesetzten Zeit. Es wird sich ganz bestimmt erfüllen, darauf kannst du dich verlassen. Warte geduldig, selbst wenn es noch eine Weile dauert!
Habakuk 2,3 (HFA)
Adam
Wohnt hier
 
Beiträge: 1003
Registriert: So 13. Apr 2008, 10:29

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon bigbird » Fr 24. Feb 2012, 10:27

Gnu hat geschrieben:Aus dem Gesamtzusammenhang zu schliessen, ist es für dich die Stimme Jesu, die du glaubst, gehört zu haben. Ich komme aus einer Sabbatversammlung zurück, in der heute gelehrt wurde, dass die Einheitsreligion des Antimessias darauf basieren wird, dass alle Religionen ihren Gott „Herr“ nennen. Bete mal darüber!


Hallo Gnu

Zuerst wollte ich dir schreiben, dass du aufhören sollst mit solchen Einwürfen in Themen, in denen es um etwas anderes geht. Dein diesbezügliches "theologisches Steckenpferd" wird nämlich etwas mühsam.

Was der "Herr" betrifft: Es ist doch viel wichtiger, welchen Herrn man vor Augen hat, wenn man an "den Herrn" denkt. Habe ich Jesus vor Augen, so ist es doch egal, ob ich ihn im Moment Herr nenne oder Erlöser oder Heiland oder Jesus.

Und ich finde es anmassend von dir zu sagen "die du glaubst, gehört zu haben"! Ich bitte dich, damit aufzuhören.

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Fr 24. Feb 2012, 11:11

bigbird hat geschrieben: Was der "Herr" betrifft: Es ist doch viel wichtiger, welchen Herrn man vor Augen hat, wenn man an "den Herrn" denkt. Habe ich Jesus vor Augen, so ist es doch egal, ob ich ihn im Moment Herr nenne oder Erlöser oder Heiland oder Jesus.

Kommunikation ist ein sich selbst regulierendes System, weil es von beiden Seiten aus kontrolliert wird.

Wenn du Knecht bist dann spielt es gar keine Rolle, wie du dir deinen Herrn ausmalst, denn der wird sich tatsächlich bemerkbar machen und Forderungen stellen, deren Unterlassen du spüren würdest.

Wenn du Angestellter bist und dir deinen Chef anders ausmalst als er ist, dann wirst du das sofort merken, weil dein Chef als lebendiges Wesen Forderungen stellt, die du zu spüren bekommst.

Deine Religion trägt alle Zeichen des nur ausgedachten, denn du bist nicht nur der Knecht, du übernimmst auch gleich noch die Rolle des Herrn.
Weil du darauf achten musste, den richtigen Herrn vorzustellen, ist das alles ein Heimspiel.
Dein Herr lebt nur solange, solange du ihn dir richtig denkst.

Das ist bei einem lebendigen Chef halt nicht der Fall, der wirkt auch, wenn du ihn dir falsch denkst und diese Wirkung des Chefs, die korrigiert dein Bild von ihm augenblicklich.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon bigbird » Fr 24. Feb 2012, 11:31

Scardanelli hat geschrieben:Weil du darauf achten musste, den richtigen Herrn vorzustellen, ist das alles ein Heimspiel.
Dein Herr lebt nur solange, solange du ihn dir richtig denkst.


Nein Scardi, so ist das nicht: Ich muss nicht darauf achten - das ist eine Sache des Herzens und hat mit Liebe zu tun.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Fr 24. Feb 2012, 11:41

bigbird hat geschrieben:
Scardanelli hat geschrieben:Weil du darauf achten musste, den richtigen Herrn vorzustellen, ist das alles ein Heimspiel.
Dein Herr lebt nur solange, solange du ihn dir richtig denkst.

Nein Scardi, so ist das nicht: Ich muss nicht darauf achten - das ist eine Sache des Herzens und hat mit Liebe zu tun.

Ja, es ist eine Sache des Herzens, deines Herzens und genau das ist das Problem.

Ich glaube meine Frau. Es gibt bei uns aber nicht das Problem, dass ich meine Frau als falsche glauben würde.
Das wäre nur dann möglich, wenn meine Frau tot wäre und ich sie mir in meiner Erinnerung ausmale. Dann könnte es passieren, dass ich sie falsch vorstelle.

Wenn sich zwei Lebendige gegenüber stehen, dann gibt es objektive Kontrollmechanismen, die es unmöglich machen, den anderen falsch zu glauben.

Richtig und Falsch hängt als Christ halt nur an dir und das ist das Problem. Wenn Jesus leben würde, würde er für seine Richtigkeit sorgen.
Meine Frau lebt und deshalb sorgt die dafür, dass ich sie richtig erkenne. Sobald ich meine Frau falsch sehe, dann steht sie auf und korrigiert das.

Und dieser Mechanismus fehlt im Christentum und das ist einer der Gründe, warum ich das abgelegt habe. Ich möchte dir nur die Gründe erklären.
Wenn ich das ganze Leben der Religion selbst bin, dann brauche ich das nicht.

Ich höre mir nicht an, ich würde mir einen falschen Jesus denken. Der soll kommen und es richtig stellen. Das ist gar nicht meine Aufgabe.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Schoham » Fr 24. Feb 2012, 12:05

Eirene hat geschrieben:Es betrübt mich einteils, zu spüren, dass durch Zweifler ein wahres, klares Wort in Frage gestellt wird. Es stärkt mich andernteils aber auch zu vernehmen, dass es wahrgenommen wird.

Darf ich Dich fragen, liebe Eirene, ob Du uns dieses Wort desshalb erzählt hast, um uns zu ermutigen, dass Jesus Christus noch heute lebt und zu uns spricht?

Eine andere Frage: Weisst Du was das Wort für Dich, Dein Leben oder für uns Hörende bedeutet? Was es aussagen will? Ich habe aus Deinen Worten auch eine kleine Unsicherheit gespürt. (Das längere darüber nachdenken ob Du es hier reinstellen willst?!) Ich meine, dass ein Mensch, der Gottes Wort im Geist, im Traum oder Seine Stimme laut gehört hat, das mit Gewissheit weiss. Und wenn er die Bedeutung des Wortes oder Traumes nicht versteht, Gott im Gebet danach fragt. Ich denke nicht, dass Gott zu einem Menschen direkt spricht und ihn im ungewissen über den Sinn des Wortes lässt. Die Formulierung kann einem schon aufhorchen und Zweifel entstehen lassen. Ich hatte sie in meinem vorigen Post angemerkt und möchte mich wiederholen: Bleibt es bei Deiner Freude, dass Gott zu Dir gesprochen hat und gibt Dir diese Freude Ruhe und Zuversicht den Weg weiter mit Jesus zu gehen, so ist nichts dagegen einzuwenden. Werden jedoch neue Worte die nicht aus der reinen Quelle sind dazukommen, so ist es nicht gut. Wir, die Dir hier zuhören, waren nicht mit dabei und wir kennen Dich nicht so gut, dass wir einfach blindlings, Dir, und dem was Du erzählst, zustimmen können. Nicht alle jedenfalls. Und das darfst Du auch als etwas hilfreiches und positives ansehen. Ist es von Gott, so kann Dir die Freude sowieso niemand nehmen und Du darfst den Frieden darüber behalten.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon John-Paul » Fr 24. Feb 2012, 18:57

@ Eirene

Danke, dass du dein Erlebnis hier mit uns geteilt hast. Das ist natürlich das, was man sich besonders wünscht: dass Gott in Worten zu einem spricht. Nach meiner Erfahrung (wenn ich sie richtig deute) ist es meistens so, dass sich der Herr durch Gefühle zeigt - eine tiefe Sehnsucht nach ihm, eine überbordende Freude o.ä.

Ich selbst hatte bislang nur ein einziges Mal den Eindruck, dass es wirklich Gott war, der in meinem inneren in Worten mit mir sprach. Ich hatte mir große Hoffnungen gemacht auf einen sehr wichtigen Job und war eigentlich - auch durch das Gebet - ziemlich sicher, dass ich ihn bekommen würde. Als ich mich dann aber tatsächlich vorstellte, lief alles völlig anders als erwartet. Schon während meines Vortrags wurde ich von mehreren Seiten angeschossen, so als hätte ich den größten Quatsch erzählt; auch im persönlichen Gespräch nachher bekam ich - in einer ziemlich feindseligen Stimmung - ordentlich Kontra. Als ich dann nach Hause fuhr, war ich wie benebelt. Im Zug betete ich verwirrt, enttäuscht und - offengestanden - ziemlich sauer vor mich hin: "Herr, was war das denn? Habe ich mich so getäuscht? Was soll ich denn dann überhaupt noch für wahr halten in meinem inneren Gebetsleben, wenn ich mich so getäuscht habe?" Und plötzlich vernahm ich in meinem Inneren ganz klar die Worte: "Vertrau mir." Das war in dieser Situation gar nicht so leicht, aber zumindest hatte ich wieder eine zarte Hoffnung. Abends bekam ich einen Anruf, man sei sich nicht sicher, ob man eine Frau oder mich wolle. Ich war also noch im Rennen! Eine monatelange Warterei ging los, bis die endgültige Entscheidung fiel. In der Zwischenzeit versuchte ich mich, wenn der Mut mich verließ, an diese Worte zu klammern. Sieben Monate später kam die erlösende Nachricht: Ich bekam den Job (und habe ihn noch heute).

Es geht mir wie Eirene: Wenn ich mal mutlos werde im Glauben, versuche ich mich, an diese Worte zu erinnern und daran, dass Gott wirklich da ist und dass ER alles im Griff hat. Auch wenn das eigene Gefühl nicht mitgeht.
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Sa 25. Feb 2012, 14:35

John-Paul hat geschrieben:... dass sich der Herr durch Gefühle zeigt - eine tiefe Sehnsucht nach ihm, eine überbordende Freude o.ä.
Ich selbst hatte bislang nur ein einziges Mal den Eindruck, dass es wirklich Gott war, der in meinem inneren in Worten mit mir sprach. Ich hatte mir große Hoffnungen gemacht auf einen sehr wichtigen Job und war eigentlich - auch durch das Gebet - ziemlich sicher, dass ich ihn bekommen würde.
[...]
Wenn ich mal mutlos werde im Glauben, versuche ich mich, an diese Worte zu erinnern und daran, dass Gott wirklich da ist und dass ER alles im Griff hat. Auch wenn das eigene Gefühl nicht mitgeht.

Hallo John-Paul,
es mag sein, dass sich für diesen Arbeitsplatz 10 Interessenten beworben haben.
Fünf mögen Christen sein und fünf Heiden.
Die fünf Christen bitten Jesus um Hilfe, die Heiden bitten Jesus nicht.
Bevor alle Heiden in Arbeit sind, wird Jesus alle Christen mit einem Arbeitsplatz versorgen, es sei denn, er führt gerade mit den Christen eine Glaubensprüfung durch.

Wenn Jesus gerade deinen Glauben prüft, haben auch die Heiden die Möglichkeit einen Arbeitsplatz zu bekommen.

Unter den fünf Christen, die sich für diesen Arbeitsplatz interessiert haben, wirst du von Jesus die Hilfe bekommen haben, weil du gerade nicht geprüft wirst, weil die anderen vier Christen gerade in einer Glaubensprüfung stehen oder weil du besonders innig gefühlt und geglaubt hast.

Der Glaube an Jesus lohnt sich, denn so findest du schneller einen Arbeitsplatz.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Franzl123 » Sa 25. Feb 2012, 17:12

Scardanelli hat geschrieben:
Der Glaube an Jesus lohnt sich, denn so findest du schneller einen Arbeitsplatz.


:D

Oder wirst schneller gesund:

US-amerikanische Forscher veröffentlichen nun die bislang ausführlichste Studie zu der Frage, ob fürsprechende Gebete auch tatsächlich die Heilchancen erhöhen. Die Ergebnisse bereiten ihnen einige Schwierigkeiten in der Formulierung - und dürften vor allem ihren religiös-rechten Geldgebern wenig Freude bereiten: Beten nützt nichts, es könnte sogar schädlich sein.


Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 05,00.html

;)

Franzl
So spricht der HERR, der Gott Israels: Ein jeder gürte sein Schwert um die Lenden...und erschlage seinen Bruder, Freund und Nächsten. 2.Mose32:27
Franzl123
Member
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:01

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Nemo » Sa 25. Feb 2012, 18:18

Jesus hat Überblick, wie es im Himmel in der Nähe bei ihm ist, und er hat Überblick wie es unten auf der Erde ist.
Der Himmel wird wohl der bessere Ort sein. Also wenn Jesus den wahrhaft Gläubigen sieht und es um Diesen gut werden soll, dann ist aus der Sicht Jesu, die Erde wohl eher der falsche Platz. Wenn Jesus das beste für einen Menschen tut, dann lässt er ihn sterben und hinein in den Himmel. Es ist nicht abwegig, denn ich war Zeuge solch eines Vorgangs.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Sa 25. Feb 2012, 19:08

Es ist unvernünftig dort einzugreifen, wo der Mensch wirken muss.
Gott würde niemals ein Gebet erhören, bei dem er unter „Korruptionsverdacht“ geraten würde.
Der Mensch ist zur Liebe angehalten. Wenn Gott jetzt Wunschgebete erhört, dann würde er selbst dieses Gebot untergraben.
Wenn ein Arbeitsplatz ist und zehn Anwärter, dann müssen Menschen, welche Lieben abwägen, wer diesen Arbeitsplatz am nötigsten hätte.
Diese zehn Anwärter müssten sich zusammen setzen und gemeinsam entscheiden, wer diesen Arbeitsplatz bekommen soll, im Falle gleicher Eignung.

Weil kein Liebe ist, ist Gott nicht das Mittel, diesen Mangel auszugleichen.

Christen sollen ihren Nächsten lieben und nicht Gott darum bitten, das Fehlen der Nächstenliebe auszugleichen.

Wir leben aber in einer Welt von Sündern und ein Sünder interessiert sich nicht für seinen Nächsten, ob der jetzt einen Arbeitsplatz hat oder nicht.
Wenn ich hergehe und Gott um einen Arbeitsplatz bitte, dann bekomme ich ihn und die anderen gehen leer aus.
Ich halte das für eine Gesinnung der Sünde, Gott um einen Arbeitsplatz zu bitten, während ihn ein anderer nötiger haben könnte als ich.

Wenn die Christen sich freuen, wenn ihre Gebete erhört werden, dann kann ich mich nur wundern, was sie dafür in Kauf nehmen. Ich bin ein Egoist, ich will diesen Arbeitsplatz, aber weil ich ihn will und ihm keinen anderen gönne, gehe ich doch nicht her und verstricke auch noch Gott in meine egoistischen Motive. Das verstehe ich nicht und auch nicht die schönen Gefühle dabei.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » So 26. Feb 2012, 17:29

Nemo hat geschrieben:Jesus hat Überblick, wie es im Himmel in der Nähe bei ihm ist, und er hat Überblick wie es unten auf der Erde ist.
Der Himmel wird wohl der bessere Ort sein. Also wenn Jesus den wahrhaft Gläubigen sieht und es um Diesen gut werden soll, dann ist aus der Sicht Jesu, die Erde wohl eher der falsche Platz. Wenn Jesus das beste für einen Menschen tut, dann lässt er ihn sterben und hinein in den Himmel. Es ist nicht abwegig, denn ich war Zeuge solch eines Vorgangs.


Nemo Jesus lebt und es wird immer wieder Menschen brauchen die von diesem Leben als Pilger hier erzählen. Der Pilger wäre wohl lieber nicht am falschen Platz wenn er aber weiss das ihm alle Dinge zum besten dienen dann wird er auch mit dem Platz hier leben können und er wird wissen das er eben nicht nur für sich alleine lebt.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon John-Paul » So 26. Feb 2012, 19:04

Franzl123 hat geschrieben:
US-amerikanische Forscher veröffentlichen nun die bislang ausführlichste Studie zu der Frage, ob fürsprechende Gebete auch tatsächlich die Heilchancen erhöhen. Die Ergebnisse bereiten ihnen einige Schwierigkeiten in der Formulierung - und dürften vor allem ihren religiös-rechten Geldgebern wenig Freude bereiten: Beten nützt nichts, es könnte sogar schädlich sein.


Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 05,00.html

;)

Franzl

Diese Studie ist doch vollkommen lächerlich. Was ist denn hier die unabhängige Variable? Das Beten? In welcher Intensität? Und wie will man das messen? Und wurde für die 600 Probanden, für die angeblich nicht gebetet wurde, tatsächlich nicht gebetet? Und wie hat man das kontrolliert? Jeder, der sich ein wenig mit empirischer Forschung auskennt, könnte leicht eine ähnliche Studie konstruieren, bei der das glatte Gegenteil rauskommt.
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon John-Paul » So 26. Feb 2012, 19:21

Scardanelli hat geschrieben:Ich bin ein Egoist, ich will diesen Arbeitsplatz, aber weil ich ihn will und ihm keinen anderen gönne, gehe ich doch nicht her und verstricke auch noch Gott in meine egoistischen Motive. Das verstehe ich nicht und auch nicht die schönen Gefühle dabei.

Nein, so ist es nicht. Christliches Beten steht immer unter dem Vorbehalt des "Dein Wille gehe". Man bittet und gibt die ganze Angelegenheit an Gott ab - gegebenenfalls bereit, auch die Nichterfüllung des eigenen Willens zu akzeptieren. Darauf kann man als Christ ja vertrauen: Nichts geschieht ohne Grund. Manchmal erfährt man dann auch, dass es sogar nach den eigenen Maßstäben gut war, dass der eigene Wille in einer bestimmten Situation nicht erhört wurde. Ich jedenfalls bin froh über jede Stelle, die ich zuvor nicht bekommen habe - weil die, die ich jetzt habe, viel besser ist.

Übrigens ging es mir in diesem Zusammenhang gar nicht darum, dass ich darum gebetet hätte, die genannte Stelle zu bekommen, sondern nur um die Gewissheit, die Gott mir schenkte, dass es nach seinem Willen so sein werde. Deine Ausführungen passen daher schon deshalb nicht.

Ich räume gern ein, dass auch ich, als ich noch nicht gläubig war, jeden für verrückt gehalten hätte, der mir so etwas erzählt. Aber, um sich des Gegenteils belehren zu lassen, gibt es nur eins: es ausprobieren. Warum bittest du nicht einfach Gott in aller Demut darum, dass er auch dir das Bewusstsein seiner Gegenwart schenkt?
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 14:38

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon kingschild » So 26. Feb 2012, 20:03

Auf jeden Fall ist es gut zu wissen:

Spr 15:29 Der HERR ist fern von den Gottlosen, aber das Gebet der Gerechten erhört er.

Wie ja bereits angetönt wurde der "Wille Gottes" ist das was der Gläubige (Gerechte) sucht. Alles was darüber hinaus geht ist sogar gut wenn es nicht erhört wird und das ist auch wirken Gottes.

God bless
Kingschild
Benutzeravatar
kingschild
Senior-Moderator
 
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 11:23
Wohnort: Schweiz

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Mo 27. Feb 2012, 00:04

John-Paul hat geschrieben: Nein, so ist es nicht. Christliches Beten steht immer unter dem Vorbehalt des "Dein Wille gehe". Man bittet und gibt die ganze Angelegenheit an Gott ab - gegebenenfalls bereit, auch die Nichterfüllung des eigenen Willens zu akzeptieren.

Ich wüsste nicht, wie du das realisieren wolltest?
Wie willst du zum Willen Gottes hinbeten, wenn dir nur dein Wille bekannt ist?
Du hast dir doch Hoffnungen auf diesen Arbeitsplatz gemacht. Dich hat hier nur dein Wille interessiert, zumal du andere Bewerber gar nicht kanntest.
Du hast doch nicht Gott darum gebeten, den besten Bewerber um diese Stelle auszuwählen, sondern dich.

Du selbst hast keinen Einfluss auf die Stellenvergabe, dann bittest du Gott. Wenn du keinen Einfluss darauf hast, dann gerät deine Bitte automatisch zur Befriedigung deiner Bedürfnisse, oder betest du jeden Tag für den gesamten Arbeitsmarkt, dass Gott möglichst viele Menschen in Brot und Arbeit setzt?

Wenn du keinen Einfluss hast, dann ist deine Zugabe: dein Wille geschehe, billig.
Du hast doch nicht Verzicht geleistet. Du hast doch nicht deine Macht zu Gunsten der Macht Gottes abgegeben. Du kannst nicht auf etwas verzichten, was du nicht hast.

Du kannst eine Angelegenheit, die gar nicht in deiner Hand liegt, Gott abgeben.
Ich kann den Griechen auch keine Mrd. Kredite geben, denn ich habe keine Mrd. Euro.
Wenn du sagst, du gibst die Angelegenheit an Gott, die gar nicht in deiner Macht steht, dann ist das Augenwischerei, oder du versuchst damit deine Spuren zu verwischen, die Spuren, die der Egoist hinterlässt.

Du betest doch für dein Wohlergehen und nicht für vernünftige Entscheidungen.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

Re: Jesus lebt und wirkt allezeit

Beitragvon Scardanelli » Mo 27. Feb 2012, 00:15

John-Paul hat geschrieben: Manchmal erfährt man dann auch, dass es sogar nach den eigenen Maßstäben gut war, dass der eigene Wille in einer bestimmten Situation nicht erhört wurde. Ich jedenfalls bin froh über jede Stelle, die ich zuvor nicht bekommen habe - weil die, die ich jetzt habe, viel besser ist.

Selbstverständlich geschieht nichts grundlos, nur sind die Gründe zumal niedrig.
Wenn der Egoismus der Grund war, dann geht es zwangsläufig niedrig zu. So ist es nun mal.

Überleg dir doch mal, warum Gott gar keine Gebete erhört? Jesus sagt zumal, Gott wisse, was wir brauchen, wir müssen ihn nicht daran erinnern.
Mir ist auch bekannt, dass er rät, Gott zu bitten.

Ich kann dir nur sagen, dass Nächstenliebe gar nicht funktionieren kann, wenn Gott diese ganzen Bittgebet erhört. Wenn Gott deine Bitten erfüllt, dann korrumpiert er damit die mögliche Nächstenliebe.

Dir einen guten Job zu geben, ist nicht die Aufgabe Jesu oder die Aufgabe Gottes, sondern die Aufgabe deines Nächsten.

Weil dir dein Nächster aus Liebe zu dir eine vernünftige Arbeit zu geben hat, wird Gott sich da nicht einmischen. Wenn er sich da einmischt, dann lernen es die Menschen nie.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Gott dein Gebet nicht erhört hat, weil das gar keinen Sinn ergibt, weil das widersinnig eben kontraproduktiv wäre.

Der Wille Gottes kann nicht sein, den Willen Gottes zu korrumpieren. Gott will Nächstenliebe und die hat dafür zu sorgen, dass du eine vernünftige Arbeit bekommst.
In den Arbeitsämtern arbeiten Menschen und nicht Engel.
Benutzeravatar
Scardanelli
Gesperrt
 
Beiträge: 9346
Registriert: So 6. Okt 2002, 21:02

VorherigeNächste

Zurück zu Jesus Christus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron