Ich habe ein Neues Testament, von David Elasar Lewi

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Re: Ich habe ein Neues Testament, von David Elasar Lewi

Beitragvon noah » Mo 16. Nov 2009, 16:08

Jakow hat geschrieben:Mh, ja die alte, neue Frage, wann etwas jüdisch ist.

Das allerdings alles woran Juden nur irgendwie beteiligt sind, gleich als jüdisch zu bezeichnen geht doch etwas zu weit, vor allem wenn dieses ganz bewusst, gegen die Mehrheit der Juden geschieht. Hier sollte man als Nichtjude (aber auch Jude) doch etwas zurück haltend sein.

In diesem Sinne ist das NT eben nicht "jüdisch".


na ja eigentlich was von Juden in NT geschrieben steht , ist jüdisch.Was aber nacher von heiden und nicht juden zur NT gesteckt wurde ist natürlich nicht jüdisch.
Das sieht man schon darin dass die urchristen ( also die juden) feinde von paulus und seiner anhanger-heiden waren.

So ist es aber richtig , das ausser was jesu so als evangelium gesagt/bekommen hat ,die heutige NT nicht mehr jüdisch ist. :|
noah
Abgemeldet
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mo 6. Okt 2003, 10:13

Re: Ich habe ein Neues Testament, von David Elasar Lewi

Beitragvon Thelonious » Mo 16. Nov 2009, 19:40

Ich jedenfalls kann einen Bezug des hier aktuell besprochenen mit dem eigentlichen Threadthema nicht mehr feststellen, d.h. die Diskussion driftet meines Erachtens immer weiter ab.

Aus diesem Grund schließe ich (und wieder gilt: sollte jemand tatsächlich noch threadorientierte Beiträge posten wollen, so möge man mich bitte per PN darauf ansprechen, ich eröffne dann selbstverständlich gern).

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15602
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Vorherige

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast