Sacharja 14

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Sacharja 14

Beitragvon Lambert » So 22. Nov 2009, 12:07

Sacharja 14, 1

1 Siehe, ein Tag kommt für Jahwe, da wird deine Beute verteilt werden in deiner Mitte.

Der "Tag des Herrn" ist ja zu mal ein Begriff für Gottes Zorn, der über Sünder kommt. Hier meint Sacharja den Tag des Herrn, wenn seinZorn über die Sünder in aller Welt kommt, was wie wir wissen, zur Aufrichtung der Tausendjährigen Herrschaft des Herrn auf der Erde führt. deine Beute verteilt werden in deiner Mitte. Jerusalem wird von den Feinden so überwältigt, daß die Beute inmitten der Stadt aufgeteilt wird, das zeigt wie vollständig Jerusalem besiegt wird. Diese Gräultat löst am Tag des Herrn den Zorn Gottes über der Welt aus

2 Und ich werde alle Nationen nach Jerusalem zum Kriege versammeln; und die Stadt wird eingenommen und die Häuser werden geplündert und die Weiber geschändet werden; und die Hälfte der Stadt wird in die Gefangenschaft ausziehen, aber das übrige Volk wird nicht aus der Stadt ausgerottet werden.

ich werde alle Heidenvölker.... versammeln. Gott selbst wird die Nationen sammeln und zum Reinigen, Läutern und Richten benutzen, siehe Offenbarung 16, 13-16

Offenbarung 16, 13-16

13 Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche;
14 denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, welche zu den Königen des ganzen Erdkreises ausgehen, sie zu versammeln zu dem Kriege [jenes] großen Tages Gottes, des Allmächtigen.
15 (Siehe, ich komme wie ein Dieb. Glückselig, der da wacht und seine Kleider bewahrt, auf daß er nicht nackt wandle und man seine Schande sehe!)
16 Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Armagedon heißt.


Ihre Anwesenheit führt zu einen niegagewesenden Elends. Ist ja unter den Begriff dem Höhepunkt der Zeit der Drangsal für Jakop siehe Jeremia 30, 5-7

Jeremia 30, 5-7

5 Denn so spricht Jahwe: Eine Stimme des Schreckens haben wir gehört; da ist Furcht und kein Friede.
6 Fraget doch und sehet, ob ein Mann gebiert? Warum sehe ich eines jeden Mannes Hände auf seinen Lenden, einer Gebärenden gleich, und jedes Angesicht in Blässe verwandelt?
7 Wehe! Denn groß ist jener Tag, ohnegleichen, und es ist eine Zeit der Drangsal für Jakob; doch wird er aus ihr gerettet werden.


Was ich hier mir aufgefallen ist, nicht nur in der Offenbarung unsere Zukunft beschrieben steht, sondern auch im Alten Testament nachzulesen ist, wobei ich noch weiter schreiben werde. Insbesondere wie Gott Israel als einen Instrument (welches er ja noch liebt, und nicht wie so manche meinen, sie wären verstossen, im gegenteil, er wird sie erretten) nutzt.


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Sacharja 14

Beitragvon Lambert » So 22. Nov 2009, 14:13

Sacharja 14, 3-4

3 Und Jahwe wird ausziehen und wider jene Nationen streiten, wie an dem Tage, da er streitet, an dem Tage der Schlacht.
4 Und seine Füße werden an jenem Tage auf dem Ölberge stehen, der vor Jerusalem gegen Osten liegt; und der Ölberg wird sich in der Mitte spalten nach Osten und nach Westen hin, zu einem sehr großen Tale, und die Hälfte des Berges wird nach Norden und seine andere Hälfte nach Süden weichen.


Ob es so statt findet, lass ich mal offen, vieles wurde darüber geschrieben und speckuliert. Es könnte auch geistig gesehen, und finden geologische Prozesse statt, die nicht ungewöhnlich und bekannt sind, wo das Aussehen plötzlich verändert. Nun hier wird von Sacharja beschrieben wie der Herr seine Füsse auf den Ölberg stehen und dieser sich spaltet, um die Ausrottung seines Überrest zu verhindern. Da wird der Herr persönlich eingreifen und gegen die versammelten Nationen Krieg führen. So wie er für sein Volk in der Vergangenheit schon gekämft hat, wird er es in Zukunft tun. Nach der Beschreibung von Sacharja wird Jesus buchstäblich auf den Ölberg östlich des Kidron-Tals zurückkehren, so wie es die Engeln bei seiner Himmelfahrt verkündigt hatten siehe Apostelgeschichte 1, 11-12.

Apostelgeschichte 1, 11-12

11 Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet hinauf gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird also kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.
12 Da kehrten sie nach Jerusalem zurück von dem Berge, welcher Ölberg heißt, der nahe bei Jerusalem ist, einen Sabbathweg entfernt.


Das ist nichts ungewöhnliches wenn der Herr bei seinen Kommen zur Vollstreckung des Gerichts durchgewaltige seimische Erschütterung (Erdbeben)ankündigt, siehe Offenbarung 16, 18-19

Offenbarung 16, 18-19

18 Es ist geschehen. Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner; und ein großes Erdbeben geschah, desgleichen nicht geschehen ist, seitdem die Menschen auf der Erde waren, solch ein Erdbeben, so groß.
19 Und die große Stadt wurde in drei Teile geteilt, und die Städte der Nationen fielen, und die große Babylon kam ins Gedächtnis vor Gott, ihr den Kelch des Weines des Grimmes seines Zornes zu geben.


Hier erkennt man es, wie die Offenbarung im Neues Testament zu lesen ist, auch im Alten Testament angekündigt geschrieben steht, genau so das kommen des Messias und die Folgen danach.


Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Sacharja 14

Beitragvon Daniel2000 » Fr 29. Jan 2010, 16:45

Lambert hat geschrieben:
Was ich hier mir aufgefallen ist, nicht nur in der Offenbarung unsere Zukunft beschrieben steht, sondern auch im Alten Testament nachzulesen ist, wobei ich noch weiter schreiben werde. Insbesondere wie Gott Israel als einen Instrument (welches er ja noch liebt, und nicht wie so manche meinen, sie wären verstossen, im gegenteil, er wird sie erretten) nutzt.


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:


Hallo Andreas!

Schön dass es dir endlich auffällt, dass was in NT geschrieben steht meist auch im AT steht, was bedeutet, dass NT überflüssig ist. ;)

Schalom
Daniel
Der Wille, ist jene höhere Kraft, die alles hervorbringt und alles bewegt.
Benutzeravatar
Daniel2000
Member
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 16. Nov 2007, 14:22

Re: Sacharja 14

Beitragvon SunFox » Fr 29. Jan 2010, 17:32

Daniel2000 hat geschrieben:
Lambert hat geschrieben:
Was ich hier mir aufgefallen ist, nicht nur in der Offenbarung unsere Zukunft beschrieben steht, sondern auch im Alten Testament nachzulesen ist, wobei ich noch weiter schreiben werde. Insbesondere wie Gott Israel als einen Instrument (welches er ja noch liebt, und nicht wie so manche meinen, sie wären verstossen, im gegenteil, er wird sie erretten) nutzt.


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:


Hallo Andreas!

Schön dass es dir endlich auffällt, dass was in NT geschrieben steht meist auch im AT steht, was bedeutet, dass NT überflüssig ist. ;)

Schalom
Daniel


Lieber Daniel, hätten sich die Menschen an das AT gehalten, dann wäre das NT überflüssig gewesen! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Sacharja 14

Beitragvon schupfermaus » Fr 29. Jan 2010, 18:01

SunFox hat geschrieben:
Lieber Daniel, hätten sich die Menschen an das AT gehalten, dann wäre das NT überflüssig gewesen! ;)

Liebe Grüße von SunFox

dann gebe es jetzt keine christen sondern nur juden.... ;)

maus
Benutzeravatar
schupfermaus
Abgemeldet
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Apr 2008, 19:17
Wohnort: Niederbayern

Re: Sacharja 14

Beitragvon Taube » Fr 29. Jan 2010, 18:05

schupfermaus hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Lieber Daniel, hätten sich die Menschen an das AT gehalten, dann wäre das NT überflüssig gewesen! ;)

Liebe Grüße von SunFox
dann gebe es jetzt keine christen sondern nur juden.... ;)

maus

Richtig erkannt, Maus.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Sacharja 14

Beitragvon Reginald 32 » Fr 29. Jan 2010, 19:17

Hallo. Nicht ganz richtig, liebe Taube. Das Volk Gottes im alten Bund hieß nicht Juda, sondern Israel.
LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Sacharja 14

Beitragvon Taube » Fr 29. Jan 2010, 19:25

Was Maus meinte, war ja klar. Natürlich war es streng genommen nicht ganz richtig.
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Sacharja 14

Beitragvon Thelonious » Sa 30. Jan 2010, 08:42

SunFox hat geschrieben:PS: Übrigens befinden wir uns hier im Bereich 'Judentum und Israel' und wenn unser guter Thelonious das liest, wird er wohl ein paar Worte dazu sagen, in etwa so schätze ich: :warn:


So viel zum Thema "selbsterfüllende Prophezeihung" ;)

Bitte "end of ot"

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15578
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Sacharja 14

Beitragvon bigbird » Mo 1. Feb 2010, 13:09

Aber, aber ... immer diese Hahnenkämpfe :mrgreen: unverbesserlich! :x

Ich werde diesen Thread schliessen und mir noch mit Thelonious zusammen überlegen, was damit geschehen soll - so geht das einfach nicht!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Sacharja 14

Beitragvon Thelonious » Mo 1. Feb 2010, 19:54

Guten Abend!

Ich habe hier die letzten "Beiträge" betreffend aufgeräumt, lasse den thread aber zumindest erst einmal weiter geschlossen. Sollten noch Beiträge zum tatsächlichen Threadthema anstehen, so möge man mir dieses bitte per PN mitteilen.

Gruß
Thelo
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15578
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands


Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron