Umfrage 3. Tempel

Themen im Zusammenhang mit dem jüdischen Glauben an G"tt

Moderator: Thelonious

Wird es zu einen dritten Tempel kommen?

Ja
8
42%
Vieleicht
0
Keine Stimmen
Anderer Ort
0
Keine Stimmen
Nein
11
58%
 
Abstimmungen insgesamt : 19

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Fr 2. Apr 2010, 20:29

Reginald 32 hat geschrieben:Lieber Andreas.
Ich sehe "den Antichristen" so wie die Reformatoren. Es ist keine Einzelperson, sondern eine widerchristliche Macht, die von Satan dirigiert wird.
Ich fange mal bei Daniel 7:25 an: Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten verstören und wird sich unterstehen, Zeit und Gesetz zu ändern.. Sie werden aber in seine Hand gegeben werden eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit.
Im Gesamtzusammenhang von Kap. 7 ist diese antichristliche Macht aus dem römischen Reich hervorgegangen, quasi ein Nachfolger der römischen Cäsaren, die sich ja Pontifex maximus nannten.
In der Prophetie sind, wie Dir sicherlich bekannt sein wird, prophetische Tage immer volle Kalenderjahre. 3 1/2 Zeiten oder Jahre ergeben 42 Monate oder 1260 Tage. Kein einzelner Mensch wird 1260 Jahre alt. Es ist also eine Macht und keine einzelne Person.
Die 42 Monate oder 1260 Tage stehen auch in der Offenbarung..
Natürlich wollten sich die Päpste vom Vorwurf der Reformatoren, eine antichristliche Macht zu sein, rein waschen. Deshalb erfanden der Jesuit Prof. Francisco Ribeira und der Kardinal Bellarminus die Geschichte mit den 7 Jahren am Ende der Welt, innerhalb denen auch der Antichrist als Einzelperson auftreten werde. Doch diese Geschichte hat ihnen außerhalb der RKK niemand abgenommen, bis, ja bis Herr Darby kam und sie unbesehen in seine Art von neumodischen Dispensationalismus einbaute. Und da steht sie bis heute.
Natürlich freut sich der Satan, wenn die Bibel in solcher Form verdreht wird.
LG von Reginald.



Nun aber, wenn ich lese in 2.Thessalonicher 2,3.4.8: "Denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit geoffenbart worden ist, der Sohn des Verderbens der sich widersetzt und sich überhebt über alles, was Gott heißt oder Gegenstand der Verehrung ist, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich ausweist, dass er Gott sei ...und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr Jesus beseitigen wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten durch die Erscheinung seiner Ankunft."

Kann ich sehr wohl ausgehen das der 3. Tempel gebaut wird, denn wie soll, denn nach der Aussage von Thessalonischer eine Person ist und in sich in den Tempel setzt. Zudem habe ich nirgens geschrieben und zu behaupten, der Papst sei der Antichrist, wieso auch, denn Juden werden verführt, da glaube ich es kaum, weil gerade die Kirche war, am schlimmsten unter sie gelitten haben.


Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Pilgrim » Fr 2. Apr 2010, 21:25

Lambert hat geschrieben:Kann ich sehr wohl ausgehen das der 3. Tempel gebaut wird, denn wie soll, denn nach der Aussage von Thessalonischer eine Person ist und in sich in den Tempel setzt. Zudem habe ich nirgens geschrieben und zu behaupten, der Papst sei der Antichrist, wieso auch, denn Juden werden verführt, da glaube ich es kaum, weil gerade die Kirche war, am schlimmsten unter sie gelitten haben.

Daniel 9:27 sagt daß "in der Mitte der Woche [sieben Jahr-Periode] wird er Schlacht- und Speiseopfer aufhören lassen." Damit das passieren kann muss ein Tempel existieren in Jerusalem...der Ort wo Schlacht- und Speiseopfer stattfinden werden. Ich glaube der Antichrist wird dem Jüdischen Volke helfen ihren Tempel wiederherzustellen. Ihre Ehrfurcht vor seiner Willigkeit und Fähigkeit das zu tun ist womöglich der Grund warum sie mit ihm einen Vertrag abschliessen werden.

Offenbarung 6:2 sagt der Antichrist wird einen Bogen haben und wird ausziehen "als Sieger und zu siegen". Er hat einen Bogen...aber keine Pfeile. Das könnte bedeuten er wird mehr durch Staatskunst erobern als durch Macht. Er wird "einen Mund der große Dinge spricht" haben (Daniel 7:8), jedoch mit einer furchterregenden Macht im Rücken. Er wird fähig sein die richtigen Dinge für Israel auszuhandeln: Sicherheit, einen Tempel und das Recht Gottesdienst auszuüben.

Was meinst du?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Sa 3. Apr 2010, 01:15

Einsturzgefahr, nachdem für eine unterirdische Moschee der Berg ausgehölt wurde.
Gefährliche Wölbung: Die Südmauer am Tempelberg droht einzustürzen. Im Hintergrund die Kuppel der al-Aksa-Moschee.
Foto: Gerloff
Gefährliche Wölbung: Die Südmauer am Tempelberg droht einzustürzen. Im Hintergrund die Kuppel der al-Aksa-Moschee.

Jeden Morgen fegen die Angestellten des islamischen Waqf, der Behörde, die den Tempelberg in Jerusalem verwaltet, den Sand von den Teppichen in der neuen Moschee, die in den vergangenen Jahren in den traditionellen »Pferdeställen Salomos« gebaut wurde. Seit einem Erdbeben im Februar weiten sich die Risse in den Wänden und Decken des von den Kreuzfahrern auf alten Fundamenten erbauten Gemäuers ständig aus. Ofer Cohen von der Antikenbehörde sagt, dass die Gewölbe »jeden Augenblick, aber vielleicht auch erst in einem Jahr« einstürzen könnten. Der israelische Sicherheits- und Tourismusminister Gideon Esra befürchtet eine »unvorstellbare Katastrophe«, bei der tausende von Betern in den Trümmern des Tempelberges begraben werden könnten.

Israel befindet sich in einem Dilemma. Sollten die strapazierten Gewölbe über tausenden betenden Moslems einstürzen, würde allein Israel dafür verantwortlich gemacht werden. Beschränkt die Regierung jedoch den Zugang zum Tempelberg, wären Unruhen unter den Muslimen die Folge. Die islamische Bewegung in Israel warf der Regierung des jüdischen Staates vor, unter dem Vorwand der Gefährdung die Ausübung ihrer Religion einschränken zu wollen. Der oberste Richter des islamischen Gerichtshofes in Jerusalem, Taisier Tamimi, meinte: »Die Einschränkung der Zahl der Beter wäre eine Kriegserklärung der Juden an Allah.«

In Anbetracht der Situation steht des bevor der heutigen Lage dem Tempelberg sich zu einen drohenden Krieg sich zu entladen, da werden mit aller sicherheit vieles an Prophtien sich erfüllen, Lieber Pilgrim, und das werden wir wohl noch erleben. http://www.sonntagsblatt-bayern.de/news ... _04_01.htm


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Reginald 32 » Mo 5. Apr 2010, 21:16

Lambert schreibt:

Nun aber, wenn ich lese in 2.Thessalonicher 2,3.4.8: "Denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit geoffenbart worden ist, der Sohn des Verderbens der sich widersetzt und sich überhebt über alles, was Gott heißt oder Gegenstand der Verehrung ist, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich ausweist, dass er Gott sei ...und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr Jesus beseitigen wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten durch die Erscheinung seiner Ankunft."

Kann ich sehr wohl ausgehen das der 3. Tempel gebaut wird, denn wie soll, denn nach der Aussage von Thessalonischer eine Person ist und in sich in den Tempel setzt. Zudem habe ich nirgens geschrieben und zu behaupten, der Papst sei der Antichrist, wieso auch, denn Juden werden verführt, da glaube ich es kaum, weil gerade die Kirche war, am schlimmsten unter sie gelitten haben.


Lieber Andreas.
Sicher ist Dir bekannt, dass Paulus den von Dir zitierten Text nicht an Juden, sondern an eine christliche Gemeinde schreibt.. Also darfst Du ihn nicht so auslegen, als lebten wir noch im alten Testament. Paulus führt an mehreren Stellen aus, dass im neuen Testament die Gemeinde der Tempel Gottes ist:
1. Kor. 3:1+17,
2. Kor. :1,
Eph. 2:21.
Und inmitten der Gemeinde Jesu sieht Paulus "den Menschen der Gesetzlosigkeit", "den Sohn des Verderbens". Deine Bibelstelle hat also überhaupt nichts mit dem 3. Tempel zu tun. Was Du hier vorführst, ist eine Verdrehung der Bibel.
LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Reginald 32 » Mo 5. Apr 2010, 21:37

Pilgrim schreibt:
Daniel 9:27 sagt daß "in der Mitte der Woche [sieben Jahr-Periode] wird er Schlacht- und Speiseopfer aufhören lassen." Damit das passieren kann muss ein Tempel existieren in Jerusalem...der Ort wo Schlacht- und Speiseopfer stattfinden werden. Ich glaube der Antichrist wird dem Jüdischen Volke helfen ihren Tempel wiederherzustellen. Ihre Ehrfurcht vor seiner Willigkeit und Fähigkeit das zu tun ist womöglich der Grund warum sie mit ihm einen Vertrag abschliessen werden.


Liebe Pilgrim, die Sache ist ja schon längst im Jahre 31 n.Chr. geschehen. Mitten in der letzten Woche der 70 prophetischen Wochen zerriss beim Tode Jesu der Vorhang im Tempel, der das Allerheiligste, den Ort der alttestamentlichen Versöhnung, verhüllte und ihn damit überflüssig machte. Denn jetzt starb das wahre Opfer Gottes am Kreuz. Das alles hat sich schon vor 2000 Jahren längst erfüllt. Mit dem Antichristen hat das alles nichts zu tun, sondern nur mit Christus und dem Ende der bis dahin privilegierten jüdischen Nation.

[quote] [Offenbarung 6:2 sagt der Antichrist wird einen Bogen haben und wird ausziehen "als Sieger und zu siegen". Er hat einen Bogen...aber keine Pfeile. Das könnte bedeuten er wird mehr durch Staatskunst erobern als durch Macht. Er wird "einen Mund der große Dinge spricht" haben (Daniel 7:8), jedoch mit einer furchterregenden Macht im Rücken. Er wird fähig sein die richtigen Dinge für Israel auszuhandeln: Sicherheit, einen Tempel und das Recht Gottesdienst auszuüben.
quote]

In Offb. sechs:2 wird überhaupt nichts vom Antichristen erwähnt. Es ist vielmehr ein Bild (die Offenbarung spricht ganz viel in Bildern) für den Siegeszug des Evangeliums im 1. nachchristlichen Jahrhundert. Der geschah tatsächlich völlig friedfertig, ohne "kriegerische Pfeile", wie Du richtig erkannt hast. Die sieben Siegel sind sieben Epochen der Gemeinde bis zur Wiederkunft Jesu.
Liebe Grüe von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Mo 5. Apr 2010, 21:56

Wenn Du meinst, vieles ist auf den Weg der Erfüllung, das eine weis ich, man kann auch von einer Lehre verblendet sein, um einige Umstände sich dort auf viele Tatsachen zu noch
erkennen, wie z.B, die Sammlung hat nun angefangen, aber noch nicht vollendet. Zahreiche Juden sind noch im Heidengebiete, z.B.USA, Deutschland und noch in vielen Ländern. Erst beim Abschluss wird noch weiter Propetien sich erfüllen, die Weichen sind gelegt worden.

Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Gnu » Di 6. Apr 2010, 07:21

Was haltet ihr vom Zionismus?
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11338
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Taube » Di 6. Apr 2010, 07:30

Was verstehst Du darunter?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Taube » Di 6. Apr 2010, 07:38

Ich denke, dass man sich fragen muss, ob es den Zionismus heute noch gibt. Jedenfalls der klassische Zionismus aus dem 19. Jh. ist heute nicht mehr aktuell mit der Gründung des Staates Israel. Der Zionismus ist eine politisch nationalstaatliche weltweite jüdische Bewegung, welche vor allem die Begründung und den Aufbau eines jüdischen Staates zum Inhalt hatte. Zudem sollte der Zionismus auch helfen einen neuen jüdischen Staat zu bewahren. Die ersten zwei Punkte sind erfüllt. Der dritte ist heute vor allem durch einen Lobbyismus jüdischer Organisationen in den einzelnen Ländern gekenntzeichnet. Aber die Bewahrung des Staates Israels wird vor allem gestützt durch die UNO und die Mehrheit der Staaten.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Gnu » Di 6. Apr 2010, 09:50

Gnu hat geschrieben:Was haltet ihr vom Zionismus?

Taube hat geschrieben:Was verstehst Du darunter?

Unter christlichem Zionismus verstehe ich die Lehre, dass man Israeliten nicht das Evangelium verkünden dürfe, weil sie einen anderen Heilsweg haben als die Heiden.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11338
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Taube » Di 6. Apr 2010, 09:57

Ich verstehe jetzt die Frage, aber das hat nichts mit Zionismus zu tun. Zionismus ist etwas ganz anderes als Judenmission.

Ja, ich wende mich klar gegen die Mission bei den Juden, aber aus einem anderen Grund. Durch die gemeinsamen Wurzeln ist eine Mission nicht angebracht. Mit Juden soll man das Gespräch führen und versuchen einander zu verstehen und voneinander zu lernen. Gott wird die weiteren Sachen beitragen. Selbst die ersten Christen versuchten zu Beginn noch in der Synagoge zu bleiben.

Das Verhältnis zu den Juden ist sicher ein anderes, als das zu Menschen mit nichtchristlichen und nichtjüdischen Wurzeln.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Taube » Di 6. Apr 2010, 10:02

...und solange die christliche Welt nicht bewiesen hat, dass sie mit Juden einen besseren Umgang hat verglichen zum Holocaust, hat die christliche Welt sowieso jede Legitimation verloren, Juden zu missionieren. Der zunehmende Antisemitismus in unseren Gesellschaften, zeigt noch nicht ein grosses Umdenken.

Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Di 6. Apr 2010, 10:08

Gnu hat geschrieben:
Gnu hat geschrieben:Was haltet ihr vom Zionismus?

Taube hat geschrieben:Was verstehst Du darunter?

Unter christlichem Zionismus verstehe ich die Lehre, dass man Israeliten nicht das Evangelium verkünden dürfe, weil sie einen anderen Heilsweg haben als die Heiden.



Das so was gäbe, ist mir gänzlich unbekannt. Zu dem ist es unbiblich, denn gerade ist Jesus zuerst für das Volk Israel gekommen, denn es gibt ja auch keine zwei Heilswege, denn durch das Gesetz hat kein Einziger die Gerechtigkeit erlangt, darum ist ja auch Jesus gekommen. Nur das Israel verstockt ist, kam das Evangelium zu uns Heiden. Das wir dem Volke nicht Jesus nahe bringen sollen kann ich so mir nicht erschielßen, eher im Gegenteil ist der Fall. Denn in der Bibel steht es geschrieben: Das die Gemeinde die Juden zum Neid zu triezen.


Herzliche Grüsse, Andreas :praisegod:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Reginald 32 » Di 6. Apr 2010, 10:30

Lambert schreibt:
das eine weis ich, man kann auch von einer Lehre verblendet sein,


Danke, Andreas, dass Du Dich hier als ein solcher zu erkennen gibst. Dann brauchen wir ja nicht weiter über das Thema zu diskutieren.
LG Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Di 6. Apr 2010, 10:44

Reginald 32 hat geschrieben:
Pilgrim schreibt:
Daniel 9:27 sagt daß "in der Mitte der Woche [sieben Jahr-Periode] wird er Schlacht- und Speiseopfer aufhören lassen." Damit das passieren kann muss ein Tempel existieren in Jerusalem...der Ort wo Schlacht- und Speiseopfer stattfinden werden. Ich glaube der Antichrist wird dem Jüdischen Volke helfen ihren Tempel wiederherzustellen. Ihre Ehrfurcht vor seiner Willigkeit und Fähigkeit das zu tun ist womöglich der Grund warum sie mit ihm einen Vertrag abschliessen werden.


Liebe Pilgrim, die Sache ist ja schon längst im Jahre 31 n.Chr. geschehen. Mitten in der letzten Woche der 70 prophetischen Wochen zerriss beim Tode Jesu der Vorhang im Tempel, der das Allerheiligste, den Ort der alttestamentlichen Versöhnung, verhüllte und ihn damit überflüssig machte. Denn jetzt starb das wahre Opfer Gottes am Kreuz. Das alles hat sich schon vor 2000 Jahren längst erfüllt. Mit dem Antichristen hat das alles nichts zu tun, sondern nur mit Christus und dem Ende der bis dahin privilegierten jüdischen Nation.

[Offenbarung 6:2 sagt der Antichrist wird einen Bogen haben und wird ausziehen "als Sieger und zu siegen". Er hat einen Bogen...aber keine Pfeile. Das könnte bedeuten er wird mehr durch Staatskunst erobern als durch Macht. Er wird "einen Mund der große Dinge spricht" haben (Daniel 7:8), jedoch mit einer furchterregenden Macht im Rücken. Er wird fähig sein die richtigen Dinge für Israel auszuhandeln: Sicherheit, einen Tempel und das Recht Gottesdienst auszuüben.
quote]

In Offb. sechs:2 wird überhaupt nichts vom Antichristen erwähnt. Es ist vielmehr ein Bild (die Offenbarung spricht ganz viel in Bildern) für den Siegeszug des Evangeliums im 1. nachchristlichen Jahrhundert. Der geschah tatsächlich völlig friedfertig, ohne "kriegerische Pfeile", wie Du richtig erkannt hast. Die sieben Siegel sind sieben Epochen der Gemeinde bis zur Wiederkunft Jesu.
Liebe Grüe von Reginald.



Hallo Reginald!

Mit Deine Interpretation bin ich ganz und gar nicht einverstanden. Denn Gemeint ist deutlich das Ende des Zeitalter sowie das Gericht beim zweiten Kommen Christi, denn das Aufrichten von Gerechtigkeit geschah nicht 7 Jahre nach dem Tod des Messias noch passt die Zerstörung Jerusalems in der 7-jährige Zeitspanne (was erst 37 Jahre später geschah). Es sind die 7 zukünftigen Jahre, die mit dem letzten Gericht über die Sünde enden, sowie der gerechten seiner Herrschaft Christi; gemeint ist die Rückkehr und die Aufnahme seiner Herrschaft.

Grüsse, Andreas :praisegod: :praise:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Gnu » Di 6. Apr 2010, 11:09

Wer das zweite Kommen Christi auf das irdische Jerusalem deutet, der kommt in Widerspruch zu anderen Bibelstellen. Er muss dann, wie der Zionist Wim Malgo, das zweite Kommen aufteilen in ein zweites und drittes Kommen. Details darüber stehen in einem Buch, das ich Oli4 gegeben habe, weil ich es nicht mehr haben wollte. Wer es gelesen hat, ist am Ende noch verwirrter als am Anfang.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11338
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Reginald 32 » Di 6. Apr 2010, 12:03

Lambert schreibt:
Mit Deine Interpretation bin ich ganz und gar nicht einverstanden. Denn Gemeint ist deutlich das Ende des Zeitalter sowie das Gericht beim zweiten Kommen Christi, denn das Aufrichten von Gerechtigkeit geschah nicht 7 Jahre nach dem Tod des Messias noch passt die Zerstörung Jerusalems in der 7-jährige Zeitspanne (was erst 37 Jahre später geschah). Es sind die 7 zukünftigen Jahre, die mit dem letzten Gericht über die Sünde enden, sowie der gerechten seiner Herrschaft Christi; gemeint ist die Rückkehr und die Aufnahme seiner Herrschaft.


Das kann ich mir denken, lieber Andreas. Das Lehr- und Auslegungsgebäude des Dispensationalismus ist eben nicht biblisch. Das Zerreissen der 490 Jahre in 483 und 7 Jahre mit einer über 2000-jährigen Zwischenzeit ist eine der willkürlichen Auslegungen, hinter denen aber nicht Gott steht.. Hänge ruhig weiter Deinen Träumen nach und sei weiter von Deiner Lehre verblendet.
Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Lambert » Di 6. Apr 2010, 15:50

Reginald 32 hat geschrieben:
Lambert schreibt:
das eine weis ich, man kann auch von einer Lehre verblendet sein,


Danke, Andreas, dass Du Dich hier als ein solcher zu erkennen gibst. Dann brauchen wir ja nicht weiter über das Thema zu diskutieren.
LG Reginald.


Nun Reginald, wenn Du schon schreibst, daß die Adventisten, die einzige Wahr Lehre haben, genau das sagen es ja die ZJ und die kath. Kirche, bei so viel Dummheit und Hochmut wiederspiegelt, als nur bei euch der Geist Gottes wirgt, ist es Tohrheit, ist denn Gott so beschrängt, das er nur im Aventistmu das Jesus der Herr ist?
Solche Vermessenheit, fehlt eines, nämlich die Liebe. Was nützt denn da eine Diskusion, wenn vorne rein für dich klar ist, das nur Du die Wahrheit vertreten würdest. Denn immerhin hast du keine Erklärung für Jes.66, 8 gefunden, denn immerhin hat es sich ja wortwörtlich erfüllt, und hast keine Antwort gefunden, als wie: Täume weiter. Ist ja eine tolle Anwort, so ist ja dein Geistiges richtig einzuschätzen

Grüsse, Andreas
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland

Re: Umfrage 3. Tempel

Beitragvon Thelonious » Di 6. Apr 2010, 16:09

Hallo!

Hiermit schließe ich hier (zumindest vorläufig), da mir der allgemeine Umgangston hier gegenwärtig tatsächlich zu "rau" ist.

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15578
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Vorherige

Zurück zu Judentum und Israel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron