Armut ist vom Teufel

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Armut ist vom Teufel

Beitragvon gfc » So 21. Aug 2005, 23:06

Habe gerade folgende Artikel entdeckt. Es geht um eine freie christliche Kirche oder Sekte (in meinen Augen das zweitere) in Brasilien

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/ausland/526471.html

Was haltet ihr davon?
"Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends." - Winston Churchill
Benutzeravatar
gfc
Power Member
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 6. Apr 2004, 20:41

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Morlog » So 21. Aug 2005, 23:21

Original von gfc
Habe gerade folgende Artikel entdeckt. Es geht um eine freie christliche Kirche oder Sekte (in meinen Augen das zweitere) in Brasilien

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/ausland/526471.html

Was haltet ihr davon?

gibs da ein konto ?
ich will reich sein. :D
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon parepidimos » Mo 22. Aug 2005, 02:08

Lange ist es her, seit es den Reformatoren gedaemmert hat, dass fuer fundierten und muendigen Glauben eine breite und tiefe Kenntnis der Schrift unabdingbar ist. Wenn die Kirche den Menschen auftischt, was diese hoeren *wollen*, dann unterscheidet sie sich nicht mehr vom Rest der Unterhaltungsindustrie.
Hominum Confusione et Dei Providentia Helvetia Regitur
Benutzeravatar
parepidimos
Wohnt hier
 
Beiträge: 4412
Registriert: Di 18. Mär 2003, 18:07
Wohnort: Sulzertown

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Nemo » Mo 22. Aug 2005, 03:02

Na super, ein neues Auto von Gott und schon ist die Welt wieder in Ordnung. :roll: :?


Auszug aus dem Text:

"In ihrer tiefen Verzweiflung suchte sie vor zwei Jahren Hilfe bei der Igreja Universal do Reino de Deus. «Und wie geht es dir heute?», unterbricht Pastor Luciano ihre Schilderung. «Heute geht es mir wieder gut», antwortet Elena. «Unser Auftragsbuch ist wieder voll, die Prozesse habe ich gewonnen, die Schulden sind beglichen, gesundheitlich bin ich wieder auf dem Damm, und ich konnte mir auch ein neues Auto kaufen.» – «Siehst du», sagt Pastor Luciano, «mag heute eine Tür auch total verschlossen erscheinen – wenn du wahrhaftig glaubst, geht sie morgen auf.»"




Wobei es Jesus hin und wieder tatsächlich mit Autos hat, las ich doch mal in irgendeinen Livenet-bericht davon, das er Beulen aus einem Auto "zauberte". *g*
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Cool » So 28. Aug 2005, 00:37

Gott hat uns die Erde gegeben, damit wir sie pflegen und bebauen, und unsere Ernte haben!

Die Bibel sagt uns: "Sechs Tage sollst du arbeiten...!"

Warum?

Damit wir unser täglich Brot haben!

Aber die Probleme der Armut gab es wohl immer, denn es heißt ja nicht umsonst: "Unser täglich Brot gib uns heute...!"

Und auch schon im AT mußte man zum Teil in fremde Länder fahren, um eigene Nahrungsprobleme zu lösen!

Gott will das es uns gut geht, Satan will nur unser schlechtes, ob im Glauben oder im täglichen Leben!

Andere füllen sich die Taschen, und der kleine Mann verreckt!

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 22:48

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Nemo » So 28. Aug 2005, 00:45

Also Hinweise auf Pflege der Erde und Umweltschutz, kann ich der Bibel leider nicht entnehmen.

Aber sicherlich hatten die Leute damals ganz andere Probleme, als ein zugrundegehendes Umweltsystem.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Cool » So 28. Aug 2005, 00:50

Willst du damit sagen, das es im Sinne Gottes ist, wenn die Erde vor die Hunde geht, durch menschliche Habgier?

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 22:48

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Nemo » So 28. Aug 2005, 00:52

Original von Cool
Willst du damit sagen, das es im Sinne Gottes ist, wenn die Erde vor die Hunde geht, durch menschliche Habgier?

Echt Cool


Ich sag nur, das aus der Bibel herraus nicht auf die Wichtigkeit hingewiesen wird, die Natur gut zu behandeln und sie gut zu hüten.
Auffällig ist, dass all die Götter und Göttinnen dieser Welt immer nur über Themen sprachen, die den Menschen zum Zeitpunkt ihres "Empfangs" intellektuell zugänglich waren.
Benutzeravatar
Nemo
Wohnt hier
 
Beiträge: 2739
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 19:49
Wohnort: Gottes Urknall

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon onThePath » So 28. Aug 2005, 01:02

Hallo Nemo,

Willst Du etwa eine Bibel, die noch umfangreicher ist ?
Du würdest sie ja nur lesen, um Dich aufregen zu können.

Im Ernst: In der Bibel steht eben nicht alles drin, dann müssen die Menschen eben ihr Hirn einschalten und selber denken. Dann wird man schon erkennen, wie es in Gottes Sinne mit dem Umgang mit der Erde wäre.

Für das, was in der Bibel steht gibts aber nicht die Alternative, mit eigenem Denken den richtigen Gott zu erkennen. Darum steht in der Bibel über Gott, was drinsteht.

:)

mfg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20406
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon Idefix12 » Do 1. Sep 2005, 12:08

Original von gfc
Habe gerade folgende Artikel entdeckt. Es geht um eine freie christliche Kirche oder Sekte (in meinen Augen das zweitere) in Brasilien

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/ausland/526471.html

Was haltet ihr davon?

Reichtum im Geiste und im Glauben ist richtig, aber Armut durch Finanzen muss nicht gleich heißen, dass es vom Teufel kommt. Meine Meinung ist, wie ich es durch die Bibel kennen gelernt habe, ist auch eine Armut was gutes weil es auch Demut lehrt. Wenn man im Glauben auch sich behart wird man auch nach einer lange Lebensarmut auch reichlich belohnt. Im Hiob kann man dies lesen. Er war mal reich, dann arm, bekam eine Krankheit und Probleme durch Armut und dann wurde er wieder reich.

Kann man alles lesen. Bei einigen Propheten ist es so genauso gewesen. ;)

Liebe Grüße
Idefix12
Benutzeravatar
Idefix12
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 14. Jul 2004, 12:57

Re: Armut ist vom Teufel

Beitragvon SunFox » Do 1. Sep 2005, 23:16

Wenn man es genau nimmt, dann ist Armut wirklich vom Teufel!

Es ist nämlich nicht der Wille Gottes, das wir in diesem Zustand leben müßen!

Das Ziel der Schöpfung war ein anderes!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron