Zeugen Jehovas : Sekte?

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Kann man euch überzeugen, ob die JZ keine Sekte ist?

Ja ich habe das Gerichtsbeschluss aus Berlin gelesen und bin überzeugt, dass sie jetzt keine Sekte mehr sind!
42
48%
Nein ich habe die Berichte nicht gelesen und glaube auch, dass sie eine Sekte sind!
45
52%
 
Abstimmungen insgesamt : 87

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » Di 4. Aug 2009, 17:10

@Tiktak

Ich finde deine Art zu schreiben manchmal etwas provozierend. Du zeigst erst mal mit ganzer Deutlichkeit deine Kritik und Unzufriedenheit, am Ende sagst, du hättest es anders gemeint, obwohl dich doch alle ganz deutlich verstanden hätten. Und wenn du dann einen etwas wütend machst, entgegnest du mit "Fällt jetzt die Maske?". Dich als Mutter weiss ich zu schätzen. Und ich masse mir nicht an, dich in Sachen Erziehung zu belehren. Meine Kritik war allein darauf gerichtet, dass du die Sachen manchmal nur schwarz/weiss siehst, was in einigen deiner Beiträge leicht zu sehen ist. Das Beispiel von Sunfox, Kinder auf manche psychologische Art zu erziehen, ist die beste und einfachste. So nämlich werden die Kinder mit Erfolg erzogen. So hat mich meine Mutter erzogen, und hat sich noch niemals ernst über etwas beklaggt. Dein falsches Denken ist, du assoziiert solche Methodik mit psychologischem Druck und Peitsche, was aber nicht der Fall ist. Wenn die Kinder den Eltern ungehorsam sind, soll man ihnen etwa noch mehr Spielzeug kaufen, weil sie so brav sind?

Ein anderes Problem liegt darin, dass du die Bibel nicht als Gott-inspiriertes Wort siehst. Dir kommen sehr viele Bibelstellen so fremd, dass du mit ihnen Null anfangen kannst, und behauptest damit, es wäre nicht von Gott. Denke aber darüber, dass nicht alle deiner Meinung sind, und wo du etwas noch nicht im Begriff bist, hat ein anderer dich in dieser Erkenntnis überholt. Ich sage es deswegen, weil du niemanden kritisieren sollst, der die Bibel zitiert. Denn wenn er das tut, so meint er es auch so.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon schupfermaus » Di 4. Aug 2009, 17:15

du meinst wahrscheinlich: Weil die ZJ meinen, dass es von Gott so gewollt ist

ich meine nicht nur zeugen,auch christen meinen...ist es denn nicht so?

oh..es ist noch schlimmer,wenn schläge nicht helfen wir gesteinigt..

18Wenn jemand einen widerspenstigen und störrischen Sohn hat, welcher der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und ihnen auch nicht folgen will, wenn sie ihn züchtigen, 19so sollen sein Vater und seine Mutter ihn nehmen und zu den Ältesten seiner Stadt führen und zu dem Tor desselben Orts, 20und sollen zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist störrisch und widerspenstig und gehorcht unserer Stimme nicht, er ist ein Schlemmer und ein Säufer. 21Dann sollen ihn alle Leute jener Stadt steinigen, daß er sterbe. Also sollst du das Böse aus deiner Mitte wegschaffen, daß ganz Israel es höre und sich fürchte.

das hier ist nicht so brutal...oder?

Sprüche 23,13: Laß nicht ab den Knaben zu züchtigen; denn wenn du ihn mit der Rute haust, so wird man ihn nicht töten.
Sprüche 29,15: Rute und Strafe gibt Weisheit; aber ein Knabe, sich selbst überlassen, macht seiner Mutter Schande.
Sprüche 13,24: Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald.


lg.maus :comeon:
Benutzeravatar
schupfermaus
Abgemeldet
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Apr 2008, 19:17
Wohnort: Niederbayern

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » Di 4. Aug 2009, 17:22

schupfermaus hat geschrieben:leider ist es so,das zeugen ihre kinder schlagen,weil es eben auch von gott so gewollt ist.
nun,mir ist auch schon die hand ausgeruscht,aber ich bereue es zu tiefst das ich mich nicht beherrschen konnte.

schläge haben in der erziehung der kinder nichts verloren und nie gut zu heißen.
und wer mit schlägen droht und schlägt macht nichts besser,nein alles wird schlimmer.
kinder lernen wegen schläge die eltern zu fürchten,aber sollen kinder sich vor eltern fürchten?
nein,es soll so sein das kinder immer wissen das sie zu den eltern gehen können auch wenn sie mal blödsinn gemacht haben.vertrauen das ist die vorraussetzung für eine liebe beziehung zwischen eltern und kinder.
aber wenn schläge gang und gebe sind,ist das vertrauen weg...es bleibt nur noch angst...angst die sich in haß umschlagen kann..

Kinder schlagen ist schlecht. Und nicht nur unter Zeugen kommt das vor. Aber manchmal hilft es, wenn man nur so tut, als ob man die Kinder schlägt, während man ihnen in Wirklichkeit physisch nicht weh tut. Psychologisch dagegen mögen sie paar Stunden weinen, aber das wird schnell vergessen und daraus eine gute Übung gemacht. Die andere sehr gute Art der Erziehung ist, mit den Kindern eine Weile nicht zu sprechen, damit sie das Gefühl eines Verlustes bekommen. Ich sage es ganz überzeugt, weil ich es selber so erlebt und gelernt habe.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon tiktak » Di 4. Aug 2009, 17:30

Leuchte
Ich finde deine Art zu schreiben manchmal etwas provozierend

Ja- da kann aber ich nichts dafür-wenn du es als Provokation auffasst, nur weil auch ich mir die Freiheit nehme, meine Meinung dazu zu äussern!

Und wenn man mal genau liest ,was ich im Zusammenhang sagen will, dann merkt man auch , dass ich nicht irgend jemand richten möchte!
Und wenn du mal Jesus oder Paulus oder andres liest, sprachen die auch nicht den andren Leuten nach den Mund, sondern sagten sehr wohl ihre Meinung!
Und es gibt dir noch lange nicht das Recht mich mit solchen Kraftausdrücken an zugreifen-noch dir ein Bild von mir zu machen und sagen, ich hätte dies oder jenes so oder so gemeint und will nur...................!
So-und für mich wäre somit das Thema erledigt und halte mich an das, was Bigbird wünscht! Und ich hoffe, du tust es auch-aber deine Entscheidung!
LG
EDIT: Ja und noch was-auch die Schriftgelehrten und Pharisäer fanden Jesus Lehre äusserst provokativ! Und nun denk mal nach-warum er gekreuzigt wurde!
Wie konnte Jesus nur..............denn in der Schrift steht---und da kommt einer daher aus Nazareth und erlaubt sich.............und sie empörten sich!
Aha!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon schupfermaus » Di 4. Aug 2009, 21:14

Leuchte hat geschrieben:

Kinder schlagen ist schlecht. Und nicht nur unter Zeugen kommt das vor. Aber manchmal hilft es, wenn man nur so tut, als ob man die Kinder schlägt, während man ihnen in Wirklichkeit physisch nicht weh tut..

tut mir leid aber ich verstehe nicht ganz,schlagen oder nicht schlagen,wie geht nur so tun als wenn man schlägt?
meinst du nur androhen?

Psychologisch dagegen mögen sie paar Stunden weinen, aber das wird schnell vergessen und daraus eine gute Übung gemacht. Die andere sehr gute Art der Erziehung ist, mit den Kindern eine Weile nicht zu sprechen, damit sie das Gefühl eines Verlustes bekommen. Ich sage es ganz überzeugt, weil ich es selber so erlebt und gelernt habe

das mit dem nicht sprechen,das mache ich auch ab und wann,aber erst wird erklärt warum ich das tue....dann ist funkstille und meine kinder haben zeit darüber nach zudenken.
hm..
und ehrlich,kinder erziehen ist kein honig schlecken,es sei den man hat kinder die engel sind.... :angel: :mrgreen:
ansonsten muß man bei mehreren kindern auf ein jedes anderst ein gehen,weil sie auch unterschiedlich sein können...eines mehr brav ,nett,höflich...und das andere kann das reine gegenteil sein.. :roll:
man soll aber auch denn kindern fehler machen lassen können,und nicht immer nur verbieten,den aus fehlern lernt man fürs leben...und aus solchen kindern werden starke menschen,mit viel selbstbewusstsein...denn wenn man immer nur druck auf seine kinder ausübt,wird sie sich später nicht zu wehren wissen,leider ist die zeit in der wir leben eine harte,wo man viel selbstbewusstsein haben muß um nicht unter zu gehen...denn nur starke menschen haben kraft,etwas auf dieser welt zum besseren zu verändern,schwache nicht,diese werden immer nur das tun was man von ihnen verlangt..und sich nicht wehren können gegen ungerechtigkeit..
kann man kinder eigentlich falsch erziehen?
ja,in dennen man ihnen nicht liebe gibt oder vermittelt,das ist falsch erziehen.wie gesagt ,kinder erziehen ist eine verantwortungsvolle nicht leichte aufgabe,leider ist es so das menschen fehler machen auch ich,aber keiner kann so glaube ich perfekt mutter sein,es gibt sie einfach nicht.

lg.maus
Benutzeravatar
schupfermaus
Abgemeldet
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Apr 2008, 19:17
Wohnort: Niederbayern

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Thelonious » Di 4. Aug 2009, 22:01

Zum letzten Mal: kommt bitte per sofort zum eigentlichen Threadthema zurück und dieses ist eben nicht körperliche Gewalt gegen Kinder!

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15349
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Pilgrim » Di 4. Aug 2009, 23:17

SunFox hat geschrieben:Hier ist zu vermerken, das die Bibel für die Zeit seines Erdendaseins Zweifel aufkommen läßt, ob Jesus zu dieser Zeit auch Gott gewesen ist!

Seit welchem Zeitpunkt ist Jesus nicht mehr Gott ?
Da Philipper 2,6-8 aber auch davon spricht, das Jesus sich von dieser Heiligkeit entäußerte, ……

Wann wurde Jesus sündig?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Pilgrim » Di 4. Aug 2009, 23:29

SunFox hat geschrieben:Jesus hat in seiner göttlichen Natur doch garnicht sündigen können.....

Genau! Darum ist Jesus Christus EWIG makellos ∞ !!!
....denn es ist ein leichtes als Einer der bedingt durch diese göttliche Natur nicht fähig ist zu sündigen anschließend als reines Lamm dazustehen!

Leicht würde ich das nicht nennen, denn Gottes Sohn Jesus Christus wurde vom Teufel versucht (die Versuchung kam nicht aus Ihm heraus) und wurde am Ende als makelloses Lamm auf die Schlachtbank geführt um für unsere Sünden zu sterben.
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon SunFox » Mi 5. Aug 2009, 02:14

Liebe Pilgrim,

du zerfetzt meine Aussagen genau wie das Wort Gottes, darum werde ich nicht darauf eingehen zum ersten und zum zweiten deshalb nicht, weil dieses hier auch nicht Threadthema ist!

Es ist immer noch Thema des Threads, ZJ = Sekte ja oder nein!

Thelonious hat geschrieben:Zum letzten Mal: kommt bitte per sofort zum eigentlichen Threadthema zurück


Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Pilgrim » Mi 5. Aug 2009, 17:16

SunFox hat geschrieben:Liebe Pilgrim,
du zerfetzt meine Aussagen genau wie das Wort Gottes, darum werde ich nicht darauf eingehen zum ersten und zum zweiten deshalb nicht, weil dieses hier auch nicht Threadthema ist!

Nichts habe ich zerfetzt, nur herausgehoben.....kannst du mir jetzt meine Frage beantworten? Zu welchem Zeitpunkt hat Jesus Christus aufgehört Gott zu sein?
Es ist immer noch Thema des Threads, ZJ = Sekte ja oder nein!

Aber sicher ist es immer noch das Thema, und WARUM gehört eben auch dazu und darum hast du ja auch deine STA-Ansichten eingebracht, denn…….
SunFox hat geschrieben:Und was die Zeugen Jehovas in ihre Lehre als Wahrheitspunkte haben, das haben sie letztendlich von den Adventisten übernommen!

Ergo sind wir immer noch beim Thema, denn auch die ZJ glauben, daß Jesus nicht Gott ist. Kannst du mir jetzt noch meine zweite Frage beantworten? Wann wurde Jesus ein Sünder?
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Thelonious » Mi 5. Aug 2009, 22:41

Hallo Pilgrim,
hallo SunFox,

bitte führt diese nicht explizit zum Threadthema passende Diskussion z.B. hier fort, danke.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15349
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Pilgrim » Mi 5. Aug 2009, 23:11

Okay, dann beantworte ich die Thema Frage "Zeugen Jehovas: Sekte?" explizit mit JA !!!
Und die Thema Frage "Kann man euch überzeugen, ob die JZ keine Sekte ist?" explizit mit NEIN !!!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon SunFox » Do 6. Aug 2009, 07:06

Pilgrim hat geschrieben:
SunFox hat geschrieben:Und was die Zeugen Jehovas in ihre Lehre als Wahrheitspunkte haben, das haben sie letztendlich von den Adventisten übernommen!

Ergo sind wir immer noch beim Thema, denn auch die ZJ glauben, daß Jesus nicht Gott ist. Kannst du mir jetzt noch meine zweite Frage beantworten? Wann wurde Jesus ein Sünder?


Hier verbreitest du bewußt Lüge liebe Pilgrim, da du durch die Art deiner Aussage behauptest, das die STA gleiches glaubt! :x

Und deine zweite Frage kann ich dir ganz leicht beantworten: "Am Kreuz!"

Das wirst du zwar kaum verstehen, aber ich habe deine Frage zumindestnes beantwortet!

Diskurieren kann man darüber in dem von Thelonious angebotenen Thread!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » Di 11. Aug 2009, 11:34

Ich möchte noch mal betonen, dass die Frage, ob Zeugen Jehovas eine Sekte ist, bezogen auf eine christliche Gemeinde, heute kaum sinnvoll ist. Früher war eine Sekte jene, die sich nicht an die reine Lehre hielt bzw diese lehrte. Heute ist die Lage anders.

Einerseits, wenn man nicht sicher sei, dass seine Gemeinde 100% alles korrekt lehrt, kann man entsprechend keine Schlüsse ziehen, welche Gemeinde ne Sekte ist, denn es fehlt die Bais.
Andererseits, ist man seiner Gemeinde 100% sicher, so sind alle anderen Gemeinden automatisch Sekten. Also wird es nicht allein auf Zeugen Jehovas reduziert, und alle User dieses Forums werden zueinander als Sektenmitglieder abgestempelt.

Deswegen wundere ich mich, wie ihr überhaupt so eine Diskussion führen könnt, ob Zeugen Jehovas eine Sekte ist, wenn doch die nötige Definition fehlt.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon blakki » Di 11. Aug 2009, 12:07

Den Sektenbegriff nur auf einzelne Denominationen oder Glaubengemeinschaften anzuwenden führt meiner Ansicht nach ins Leere.

Ich sehe den Glauben als höchstpersönliche Sache an und somit ist er nie deckungsgleich mit dem Glauben anderer Menschen selbst wenn diese ebenfalls Mitglied in meiner Gemeinschaft sind.

Selbst bei streng wortgläubigen Christen gibt es keine hundertprozentige Übereinstimmung in Glaubensfragen.

Gewisse Nuancen oder Unterschied gibt es immer, sonst wären die Menschen identisch.

Somit stellt jeder Gläubige für sich eine eigene Sekte im Kleinen dar.

Im Übrigen mag ich den Begriff Sekte nicht, da er in der Regel dazu dient, andere abzuwerten.

Zu den JZ selbst, in meiner Nachbarschaft gibt es einen so genannten Königreichsaal, die Leute selbst sind eigentlich ganz nett, wirken aber ein bisschen ferngesteuert.

Gespräche über die Lehre der ZJ und den typischen Weltuntergangszenarien (Armaggedon) laufen bei mir allerdings total ins Leere.
Ich habe dann immer den Eindruck, als ständen die ZJ an der Bushaltestelle und keiner sagt ihnen, das gar kein Bus kommt. :mrgreen:
ALS GOTT MICH SCHUF, WOLLTE ER ANGEBEN
Benutzeravatar
blakki
Wohnt hier
 
Beiträge: 1911
Registriert: Di 8. Jul 2008, 22:21
Wohnort: ÜBERALL

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Ashur » Di 11. Aug 2009, 14:24

zu ZJ und ihre weltuntergang Prophezeiung kann ich folgende Bibelzitat:

Hes 13,6

"Ihre Gesichte sind nichtig und ihr Wahrsagen ist Lüge. Sie sprechen: »Der HERR hat's gesagt«, und doch hat sie der HERR nicht gesandt, und sie warten darauf, dass er ihr Wort erfüllt.7 Ist's nicht vielmehr so: Eure Gesichte sind nichtig und euer Wahrsagen ist lauter Lüge? Und ihr sprecht doch: »Der HERR hat's geredet«, wo ich doch nichts geredet habe."

mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 868
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Thelonious » Di 11. Aug 2009, 19:15

@ Blakki:

um den Sektenbegriff an sich zu diskutieren gibt es schon separate threads, hier geht es explizit um die ZJ.

Gruß
Thelonious
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15349
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Ashur » So 16. Aug 2009, 10:23

ich wollte mal fragen
Haben wir hier ZJ die mit diskutieren?
mfg
Johannes 6,40
Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Jesus Christus
Ashur
Power Member
 
Beiträge: 868
Registriert: So 28. Okt 2007, 20:10

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Marcus » Di 24. Nov 2009, 16:03

Was mich mal interessieren würde, gehören die ZJ zum Christentum oder nicht?
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon bigbird » Di 24. Nov 2009, 16:52

Marcus hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde, gehören die ZJ zum Christentum oder nicht?



Vielleicht liest du mal, was in diesem Thread steht? Da sollte doch etwas zu finden sein! :]

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45909
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Marcus » Mi 25. Nov 2009, 06:15

bigbird hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde, gehören die ZJ zum Christentum oder nicht?


Vielleicht liest du mal, was in diesem Thread steht? Da sollte doch etwas zu finden sein! :]

bigbird

Grundsätzlich hast Du recht aber bei 220 Beiträgen bin ich vermutlich 2 Tage damit beschäftigt. :jump: Hast Du daran mal gedacht?
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon SunFox » Mi 25. Nov 2009, 06:43

Marcus hat geschrieben:
bigbird hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde, gehören die ZJ zum Christentum oder nicht?


Vielleicht liest du mal, was in diesem Thread steht? Da sollte doch etwas zu finden sein! :]

bigbird

Grundsätzlich hast Du recht aber bei 220 Beiträgen bin ich vermutlich 2 Tage damit beschäftigt. :jump: Hast Du daran mal gedacht?


Lieber Marcus, brennt uns diese Frage auf den Nägeln oder dir! ;)

Du würdest doch auch nur wieder die Vielfalt von Antworten bekommen, die schon geliefert wurden!

Kleiner Tipp, lies einfach zurück, bis du eine für dich befriedigende Antwort gefunden hast!

Liebe Grüße von SunFox

PS: Es gibt Aussagen von ZJ, das sie sich selbst nicht als Christen betiteln! ;)
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon bigbird » Mi 25. Nov 2009, 11:35

Marcus hat geschrieben:Grundsätzlich hast Du recht aber bei 220 Beiträgen bin ich vermutlich 2 Tage damit beschäftigt. :jump: Hast Du daran mal gedacht?


Sicher hab ich daran gedacht, aber wenn dich diese Frage interessiert, so müsstest du vielleicht ein bisschen Zeit investieren oder? Schliesslich haben alle die Leute hier schon Zeit investiert und viel geschrieben - und nun sollen sie, weil du nicht nachlesen magst, nochmals schreiben? Hast du mal daran gedacht? :baby:

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45909
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leiurus » Mi 25. Nov 2009, 23:22

Natürlich sind die ZJ eine Sekte.

Sie treten immer zu zweit auf, um sicherzugehen das bei unangenehmen Diskussionen immer ein Partner dem Menschen gegenüber "LAUT" ins Wort fallen kann.

Sie werden zum missionieren "gezwungen" ansonsten müssen sie sich vor den "Ältesten" verantworten.

Ihre Freizeit verbringen sie nur unter ihresgleichen, ausser zum missionieren.

Ex-Mitglieder werden ignoriert und der Kontakt ist untersagt.
Genauso mit Familienmitgliedern etc. die gegen die Wachturmgesellschaft sind.

Ihre Bibel die neue-welt-übersetzung, haben sie nach ihrem Gutdünken umgeschrieben und ihrer Irrlehre angepasst.
Es gibt für sie keine Hölle, Jesus ist nicht Gott, sie leugnen die dreifaltigkeit etc etc.

Weltuntergangsprophezeiungen

Sie machen keinen Unterschied vom AT und NT

Das lesen Wachturmkritischer Dokumente ist ihnen verboten.

etc.etc.etc.etc.etc.

Wie genau die Glaubensverständnisse zu den Adventisten Gemeinsamkeiten aufweisen weiss ich nicht genau.
Jedoch sind wohl Parallelen vorhanden wie die nichtexistenz der Hölle,Speisevorschriften etc.

Literaturtip:

Werner Deppe
Was glauben die Zeugen Jehovas?
Was sagt die Bibel dazu?
eine gesprächshilfe bei Kontakten mit jehovas zeugen

Diese Bröschüre umfasst 120 Seiten mit allem drum und dran.
Unter anderem werden alle Irrlehren ihrer gefälschten Bibel der Elberfelderübersetzung gegenübergestellt.
Das Autorenpaar war lange Jahre Mitglied dieser Sekte.

Unter anderm zu beziehen bei:
c Werner Deppe, Linden 38, 91635 Windelsbach, Tel-Fax09861 -5407
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Marcus » Mi 25. Nov 2009, 23:37

Leiurus hat geschrieben:Natürlich sind die ZJ eine Sekte.

Sehe ich genau so, auch wenn uns ein Gericht nun vorschreiben will, sie nicht als solche zu betiteln.
Leiurus hat geschrieben:Sie machen keinen Unterschied vom AT und NT

Machen sie nicht? Ich persönlich finde die Unterschiede des NT und des AT doch bemerkenswert, wenn nicht sogar wichtig.
Leiurus hat geschrieben:Das lesen Wachturmkritischer Dokumente ist ihnen verboten.

Nun ja, etwas anderes würde mich wundern. Ich persönlich lese Bibel kritische Texte auch nur mit halber Aufmerksamkeit aber zumindest ist es mir nicht verboten. ;)
Marcus
Abgemeldet
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 17:42

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon sugi » Do 26. Nov 2009, 00:49

Vor ein paar Jahren hatte ich auch ein laaaanges Gespräch, mit einem ZJ..
Das erste und letzte bis jetzt, also so lang..!

Er sagte, eins unter vielem bedenklichem: Dass Jesus schon gekommen ist, und sie nun die 144000 sind!

:?

Wie bei der NAK, da hat es auch einige Bedenkliche Dinge drunter..aber das ist jetzt ooootheeee ;)
Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen
und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn,
dann ebnet er selbst deine Pfade!

Spr.3,5-6
Benutzeravatar
sugi
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 7008
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 21:08

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Reginald 32 » Do 26. Nov 2009, 01:43

Leiurus schreibt:
Sie treten immer zu zweit auf, um sicherzugehen das bei unangenehmen Diskussionen immer ein Partner dem Menschen gegenüber "LAUT" ins Wort fallen kann.

1.Sie werden zum missionieren "gezwungen" ansonsten müssen sie sich vor den "Ältesten" verantworten.

2. Ihre Freizeit verbringen sie nur unter ihresgleichen, ausser zum missionieren.

3. Ex-Mitglieder werden ignoriert und der Kontakt ist untersagt.
Genauso mit Familienmitgliedern etc. die gegen die Wachturmgesellschaft sind.

4. Ihre Bibel die neue-welt-übersetzung, haben sie nach ihrem Gutdünken umgeschrieben und ihrer Irrlehre angepasst.
5. Es gibt für sie keine Hölle, Jesus ist nicht Gott, sie leugnen die dreifaltigkeit etc etc.

6. Weltuntergangsprophezeiungen

Sie machen keinen Unterschied vom AT und NT

7. Das lesen Wachturmkritischer Dokumente ist ihnen verboten.

etc.etc.etc.etc.etc.

Wie genau die Glaubensverständnisse zu den Adventisten Gemeinsamkeiten aufweisen weiss ich nicht genau.
Jedoch sind wohl Parallelen vorhanden wie die nichtexistenz der Hölle,Speisevorschriften etc.



Hallo, ein paar kurze Anmerkungen zu den von mir mit Zahlen bezeichneten Punkten von Leiurus:

Punkt 1.: Als ich noch zur Schule ging, wurden meine katholischen Mitschüler von einem katholischen Lehrer kritisch vor der Klasse befragt, weshalb sie vor der Schule nicht in der Frühmesse waren. Der Lehrer kontrollierte das jeden Morgen. Da gab es also auch einen gewissen Zwang ähnlich wie bei den ZJ.

Punkt 2: Meine katholischen Nachbarn machen das genau so. Sie feiern auch nur mit Katholiken.

Punkt 3: Vor dem 2. Weltkrieg gab es in Deutschland katholische Gebiete, in denen Protestanten so lange gemobbt wurden, bis sie "freiwillig" wegzogen. Nan duldete keine Nichtkatholiken unter sich.

Punkt 4: Katholiken dürfen nur Bibeln mit katholischen Anmerkungen lesen, damit sie nicht auf eigene Gedanken kommen könnten.

Punkt 5: Die Hölle gibts für Katholiken auch erst seit gut 500 Jahren. Damals wurde das Dogma auf einem Lateran-Konzil verfasst. Sie wird übrigens von namhaften katholischen Theologen richtiger Weise als Erbteil aus dem griechischen Heidentum bezeichnet.

Punkt 6: Weltuntergangsstimmung gabs auch zu bestimmten Zeiten massenhaft in der katholischen Kirche, z.B. die Büßerbewegung um das Jahr 1000, als man mit dem Weltuntergang rechnete.

Punkt 7: Bis etwa 1870 war es den Katholiken sogar verboten, die Bibel zu lesen. Das sei "giftig", verlautbarte ein päpstliches Schriftstück.

Ist nun die römisch-katholische Kirche auch eine Sekte?

Es gibt übrigens Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen allen christlichen Denominationen.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon SunFox » Do 26. Nov 2009, 04:39

Leiurus hat geschrieben:ZJ lehren ....... etc.etc.etc.etc.etc.

Wie genau die Glaubensverständnisse zu den Adventisten Gemeinsamkeiten aufweisen weiss ich nicht genau.

Dann sollte man dazu auch keine unqualifizierte Bemerkungen abgeben lieber Leiurus, denn du weißt es nicht nur nicht genau, sondern garnicht! :baby:

Lieber Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leiurus » Do 26. Nov 2009, 13:24

SunFox hat geschrieben:
Leiurus hat geschrieben:ZJ lehren ....... etc.etc.etc.etc.etc.

Wie genau die Glaubensverständnisse zu den Adventisten Gemeinsamkeiten aufweisen weiss ich nicht genau.

Dann sollte man dazu auch keine unqualifizierte Bemerkungen abgeben lieber Leiurus, denn du weißt es nicht nur nicht genau, sondern garnicht! :baby:

Lieber Grüße von SunFox

Eben.
Du darfst uns gerne aufklären Sunfox
Liebe Grüsse an Dich, Sascha
Zuletzt geändert von Leiurus am Do 26. Nov 2009, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leiurus » Do 26. Nov 2009, 13:38

Reginald 32 hat geschrieben:
Hallo, ein paar kurze Anmerkungen zu den von mir mit Zahlen bezeichneten Punkten von Leiurus:

Punkt 1.: Als ich noch zur Schule ging, wurden meine katholischen Mitschüler von einem katholischen Lehrer kritisch vor der Klasse befragt, weshalb sie vor der Schule nicht in der Frühmesse waren. Der Lehrer kontrollierte das jeden Morgen. Da gab es also auch einen gewissen Zwang ähnlich wie bei den ZJ.

Punkt 2: Meine katholischen Nachbarn machen das genau so. Sie feiern auch nur mit Katholiken.

Punkt 3: Vor dem 2. Weltkrieg gab es in Deutschland katholische Gebiete, in denen Protestanten so lange gemobbt wurden, bis sie "freiwillig" wegzogen. Nan duldete keine Nichtkatholiken unter sich.

Punkt 4: Katholiken dürfen nur Bibeln mit katholischen Anmerkungen lesen, damit sie nicht auf eigene Gedanken kommen könnten.

Punkt 5: Die Hölle gibts für Katholiken auch erst seit gut 500 Jahren. Damals wurde das Dogma auf einem Lateran-Konzil verfasst. Sie wird übrigens von namhaften katholischen Theologen richtiger Weise als Erbteil aus dem griechischen Heidentum bezeichnet.

Punkt 6: Weltuntergangsstimmung gabs auch zu bestimmten Zeiten massenhaft in der katholischen Kirche, z.B. die Büßerbewegung um das Jahr 1000, als man mit dem Weltuntergang rechnete.

Punkt 7: Bis etwa 1870 war es den Katholiken sogar verboten, die Bibel zu lesen. Das sei "giftig", verlautbarte ein päpstliches Schriftstück.

Ist nun die römisch-katholische Kirche auch eine Sekte?

Es gibt übrigens Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen allen christlichen Denominationen.

Liebe Grüße von Reginald.


Hoi Reginald.
Punkt1.Was hat die subjektive Verhaltensweise dieses Lehrers mit dem Thema zu tun?

Punkt 2.Falsch. Kath.Gläubige gestalten und verbringen ihre Freizeit, wie sie es für richtig erachten.

Punkt 3.Mobbing unter Mensche und unter Christen hängt vom subjektiven Gebahren des Einzelnen ab.
Was hat das mit dem Thema zu tun?

Punkt4:Falsch. Woher hast Du das?

Punkt 5.Falsch.Woher hast Du das?
Ist im übrigen kein Dogma.


Punkt 6: Ja wann der Herr kommt weiss niemand.
Auch können jederzeit wie auch in dieser Zeit Weltuntergangsstimmungen berechtigt
sein.
Mit Weltuntergangsberechnungen und Prophezeiungen hat dies glücklicherweise wieder nichts zu tun.

Punkt7: Falsch. Woher hast Du das?

Fazit: Bevor man schreibt wovon man nicht wirklich was versteht, zuerst selber in sich gehen oder das Geschrieben klar als "ich weiss es nicht genau" deklarieren.
Und mit Quellenangabe.

Somit gib Dir das nächste mal Mehr Mühe, wenn Du die kath.Kirche diffamieren willst ;)
Ich bete somit, das Gott Dir deine Böswilligkeiten, sofern dies Absicht war, vergibt.

Grüssle Sascha
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Reginald 32 » Do 26. Nov 2009, 16:43

Leiurus schreibt:
Fazit: Bevor man schreibt wovon man nicht wirklich was versteht, zuerst selber in sich gehen oder das Geschrieben klar als "ich weiss es nicht genau" deklarieren.
Und mit Quellenangabe.

Somit gib Dir das nächste mal Mehr Mühe, wenn Du die kath.Kirche diffamieren willst ;)
Ich bete somit, das Gott Dir deine Böswilligkeiten, sofern dies Absicht war, vergibt.

Hallo, Leiurus. Alles falsch, was Du schreibst. Es handelt sich meinerseits um Tatsachen. Da Du so klug bist, wirst Du wohl in der Geschichte alles selbst herausfinden können.
Übrigens habe ich nicht im Entferntesten die Absicht gehabt, die RKK schlecht zu machern, was Du daraus ersiehst, dass ich hinter meinem Fazit
Ist nun die römisch-katholische Kirche auch eine Sekte?

ein deutliches Fragezeichen gesetzt habe.

Mit meinen Anmerkungen wollte ich lediglich klarstellen, dass Deine Kriterien für den Begriff "Sekte" in meinen Augen recht dümmlich sind, sonst nichts.

Im Übrigen wird "Sekte" von Theologen heute meist so definiert:
Sekte ist dann gegeben, wenn es neben oder über der Autorität der Bibel noch eine weitere Autorität gibt.

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Reginald 32 » Do 26. Nov 2009, 16:59

Hallo, ihr Lieben.

Allgemeiner Kosens in der Theologie ist es heute, den Sektenbegriff über die Bibel zu definieren, und nicht über die Zahl der Anhänger.
In der Apostelgeschichte wird das Christentum wegen geringer Anhängerschaft, verglichen mit dem Mainstream der Nation Juda, von den Juden noch als "Sekte" bezeichnet (Apg. 24:14), doch heute sind sich zumindest die evangelischen Fachleute einig, dass diejenige Kirche eine "Sekte" ist, die neben oder über der Bibel noch eine andere Autorität besitzt.

Da die Wchtturm-Gesellschaft behauptet, nur sie allein könne die Bibel richtig auslegen, und Gott spreche nur durch sie zur Menschheit, ist hier solch ein Sektenmerkmal gegeben.

In der NAK nimmt der Stammapostel eine solche Stellung ein.

Bei den Mormonen hat der Prophet, der an der Spitze der "Kirche" steht, ebenfalls die alleinige Lehrautorität.

Mitglieder anderer Kirchen mögen sich selbst fragen, wie das in ihrer Kirche geregelt ist.

Nachlesen kann man diese Definition übrigens bei Hutten "Seher, Grübler, Enthusiasten".

Liebe Grüße von Reginald.
Bald schon kann es sein, dass wir Gott als König sehn. Halleluja, Halleluja.
Reginald 32
Wohnt hier
 
Beiträge: 3480
Registriert: Di 21. Okt 2008, 12:40

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leiurus » Do 26. Nov 2009, 18:11

Reginald 32 hat geschrieben:
1Hallo, Leiurus. Alles falsch, was Du schreibst. Es handelt sich meinerseits um Tatsachen. Da Du so klug bist, wirst Du wohl in der Geschichte alles selbst herausfinden können.

2.Mit meinen Anmerkungen wollte ich lediglich klarstellen

Nabend.
Zu 1.In der Steigerungsform von "billigen Antworten", wäre dies wohl die Billigste, ohne Quellen zu liefern :lol:
Somit :arrow: :baby:

Zu 2: Klargestellt hast Du wahrlich nichts.

Hier mal eine Kurzdefinition von Georg Otto Schmid
Was ist eine Sekte?

Versuch einer Definition. Von einer Sekte ist dann zu sprechen, wenn eine Gruppierung alle drei folgenden Kriterien erfüllt (wobei ein Kriterium dann als erfüllt gelten kann, wenn alle jeweiligen Unterkriterien gegeben sind).


1. FührerIn

- Die Gemeinschaft verfügt über eine klar definierte Führung, sei es eine Einzelperson oder ein Gremium.
- Die Führung ist jedem Mitglied bekannt.
- Den Verlautbarungen der Führung wird hohe Aufmerksamkeit zuteil.
- Die Führung ist absolut, d.h. keiner übergeordneten Behörde o.ä. verantwortlich.
- Die Führung ist im Prinzip für jede anstehende Frage zuständig und kompetent.
- Kritik an der Führung kommt nicht vor, es findet sich kein Mitglied, das bereit wäre, auch nur eine Aussage der Führung zu kritisieren oder in Frage zu stellen.


2. Abschottung

- Die Gemeinschaft reduziert die Kontakte ihrer Mitglieder zu Nichtmitgliedern auf ein Minimum.
- Die Gruppe und das soziale Umfeld eines Mitglieds werden deckungsgleich.
- Die Abschottung beinhaltet den Verzicht auf gruppenfremde Lehren. Gruppenfremde Literatur ist damit zumindest höchst problematisch.
- Geheiratet wird ausschliesslich unter Gruppenmitgliedern.
- Freundschaften zu Nichtmigliedern werden keine geschlossen.
- Gruppenregeln dienen dazu, diese Abschottung zu fördern.


3. Gruppendruck

- Die Sekte kennt eine rigorose Kontrolle der Einhaltung der Gruppenregeln.
- Die Mitglieder überwachen sich gegenseitig.
- Sich dem Gruppendruck entziehende, "liberale" Mitglieder kommen kaum vor.

Georg Otto Schmid

Letzte Aenderung 1995, © gos 1995, Infostelle 2000


Liebe Grüsse und Gottes Segen Sascha
JESUS ich vertraue auf DICH!
Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib!
Benutzeravatar
Leiurus
Power Member
 
Beiträge: 571
Registriert: Sa 22. Mär 2008, 19:06
Wohnort: Kanton Fribourg

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Thelonious » Do 26. Nov 2009, 21:12

'N Abend!

Zumindest hier geht es nicht um die RKK!
Zumindest hier geht es nicht um die STA!

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15349
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon wahrheit48 » Fr 27. Nov 2009, 21:02

Also nu mal ääälisch,
als Leierkastenmann vor dem Einkaufszentrum habe ich meine Walzen nach zwei Tagen durch und fange wieder von vorne an. Ihr seid wirklich viel besser: bei Euch beginnt die Leier erst nach einer Woche von Neuem :-P
Tuftata, tuftata, tuftata ............... ad finem
Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft.(1.Ko.1,18)
Benutzeravatar
wahrheit48
Abgemeldet
 
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 19. Jul 2008, 13:38

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » So 29. Nov 2009, 00:36

Reginald hat geschrieben:Da die Wchtturm-Gesellschaft behauptet, nur sie allein könne die Bibel richtig auslegen, und Gott spreche nur durch sie zur Menschheit, ist hier solch ein Sektenmerkmal gegeben.

Ich weiss nicht, woher du diese Information hast, aber soviel ich die Zeugen Jehovas kenne, halten sie die Bibel allein als Authorität. Die Wachturms-Schriften dienen allein als Hilfestellung bei dem Verständnis der Bibel, genau wie bei Adventisten die Schriften von Ellen G. White.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » So 29. Nov 2009, 00:41

Leiurus hat geschrieben:Sie werden zum missionieren "gezwungen" ansonsten müssen sie sich vor den "Ältesten" verantworten.

Ich kann nicht wirklich sagen, inwiefern es ein Zwang bei denen ist, aber so "gezwungen" wird niemand, sondern jedem der Auftrag gegeben zu predigen. Genau wie Jesus Seine Junger schickte, ohne sie vorher zu fragen, ob sie es wollen oder nicht. Jesus sagt auch heute jedem: "geht hin...". Und wenn du dich dem widersetzt, ist es nicht die Ablehnung des Zeugen-Jehovas-Auftrages, sondern des Gottes.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » So 29. Nov 2009, 00:46

Leiurus hat geschrieben:Wie genau die Glaubensverständnisse zu den Adventisten Gemeinsamkeiten aufweisen weiss ich nicht genau.
Jedoch sind wohl Parallelen vorhanden wie die nichtexistenz der Hölle,Speisevorschriften etc.

Das einzige, was Zeugen Jehovas und Adventisten verbindet, ist die antropologische Sicht des Menschen, woraus sich die Lehre von seinem Zustand nach seinem Tod resultiert: der Mensch lebt nach seinem Tod nicht, sondern ist tot, also schläft und befindet sich nicht in einem Zustand des Bewusstseins. Speisevorschriften gibt es bei den ZJ nicht. Insgesamt ergibt sich, Adventisten und ZJ haben sogut wie gar nichts gemeinsam.
Zuletzt geändert von Leuchte am So 29. Nov 2009, 00:46, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Cool » So 29. Nov 2009, 00:46

Leuchte hat geschrieben:
Reginald hat geschrieben:Da die Wchtturm-Gesellschaft behauptet, nur sie allein könne die Bibel richtig auslegen, und Gott spreche nur durch sie zur Menschheit, ist hier solch ein Sektenmerkmal gegeben.

Ich weiss nicht, woher du diese Information hast, aber soviel ich die Zeugen Jehovas kenne, halten sie die Bibel allein als Authorität. Die Wachturms-Schriften dienen allein als Hilfestellung bei dem Verständnis der Bibel, genau wie bei Adventisten die Schriften von Ellen G. White.


Ich glaube das dieses nicht ganz korrekt ist, denn man geht bei den Zeugen Jehovas von der Warte aus, das man ohne ihr Schrifttum die Bibel nicht verstehen kann und somit brauch man also Wachturmsliteratur um zur Erkenntnis zu gelangen und dieses steht sogar in ihren Büchern so irgendwo geschrieben, weiß aber nicht mehr genau wo.

Bei den Adventisten ist aber zum Bibelverständnis Schriftliteratur von Ellen G. White nicht notwendig, da die Schrift sich selbst erklärt. Frau White hat nur das Augenmerk auf bestimmte Dinge gelenkt, sich aber nicht der Bibel in der Form gleich gesetzt, so wie es die Wachturmsgesellschaft tut.

Echt Cool
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 22:48

Re: Zeugen Jehovas : Sekte?

Beitragvon Leuchte » So 29. Nov 2009, 00:58

Cool hat geschrieben:...man geht bei den Zeugen Jehovas von der Warte aus, das man ohne ihr Schrifttum die Bibel nicht verstehen kann und somit brauch man also Wachturmsliteratur um zur Erkenntnis zu gelangen und dieses steht sogar in ihren Büchern so irgendwo geschrieben, weiß aber nicht mehr genau wo.

Bei den Adventisten ist aber zum Bibelverständnis Schriftliteratur von Ellen G. White nicht notwendig, da die Schrift sich selbst erklärt. Frau White hat nur das Augenmerk auf bestimmte Dinge gelenkt, sich aber nicht der Bibel in der Form gleich gesetzt, so wie es die Wachturmsgesellschaft tut.

Dass man die Bibel ohne ihr WG-Schrifttum nicht verstehen kann, höre ich zum ersten mal. Denn zur Argumentation im Gespräch mit den Menschen ziehen sie sich die Bibel allein zur Hand. Und ob und wo solche von dir gemachte Aussagen stehen, wären dafür konkrete Zitate notwendig, um darüber weiter ernst diskutieren zu können.

Übrigens, sagte Ellen G. White folgendes:

"Ich schreibe nicht einen Artikel in der Zeitschrift, worin ich nur meine eigenen Ideen ausdrücke. Sie sind das, was Gott mir in den Visionen geöffnet hat."
(EGW, Testimony, No.31, S.63, Ü. PT)

"Wenn ich euch ein Zeugnis der Warnung und Zurechtweisung sende, dann erklären viele von euch, das sei bloss die Meinung von Schw. White. Dadurch habt ihr den Geist Gottes beleidigt. Ihr wisst, dass der Herr sich durch den Geist der Weissagung geoffenbart hat. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft habe ich schauen dürfen."
(zitiert in Neidhart, S. 412)

Damit drückte sie zum einem aus, dass ihre Schriften eine (fast) gleich gewichtige Botschaft wie die Bibel haben, da sie vom Heiligen Geist stammen. Und zum anderen, dass jeder, der diese ihre Meinung nicht akzeptieren soll, somit Gott persöhnlich beleidigt. Wie du merkst, auch ein authorativer Einfluss von nicht-biblischem Schrifttum.
Es ist etwas Großes: An Gräbern stehen und doch froh bleiben.
(Hermann Bezzel)
Benutzeravatar
Leuchte
Wohnt hier
 
Beiträge: 2568
Registriert: So 12. Aug 2007, 21:51

VorherigeNächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast