Wer kennt B. Hellinger?

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Samuz » So 27. Nov 2005, 00:57

Hallo Zusammen
Ich bin neu hier und habe mich in erster Priorität wegen dem Papst und einem Klosterbeitritt in dieses Forum registriert. Gleichzeitig, weil mich das Problem mit B. Hellinger beschäftigt. Er gilt als autodidaktischer Psychotherapeut und wird verschrien als Psycho-Guru. Es wird versucht ihn auf mich sschmackhaft zum machen. Gleichzeitig seine Familienaufstellungen. Ich weiss nicht genau, was mit Familienaufstellungen gemeint sind. Aber es geht darum, dass Probleme in Wochenend-Seminaren irgendwie gelöst werden. Ich halte dies für suspekt und skurril. Den, ich habe gelesen, dass ´Klienten´ oder ´Patienten´ auch durch diese Methode in den Selbstmord getrieben wurden oder sich psychiatrisch behandeln haben müssen. Was ist da dran? Glaubt ihr an eine Heilung oder einen Nutzen. Ist dies eine Sekte? Jedenfalls ist B. Hellinger auch in den Sektenaufklärungsorganisationen erwähnt.
Ich danke für eure Beiträge

SAMUZ
Samuz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon bigbird » So 27. Nov 2005, 13:11

Hi Samuz

Willkommen bei uns um Forum!

Wegen dem Papst und einem Klostereintritt hast du dich ausgerechnet bei uns angemeldet? Kann ich nicht verstehen ... müsstet du dich nicht eher in einem katholischen Forum anmelden. Du bist natürlich trotzdem willkommen, aber ich verstehe einfach den Zusammenhang nicht. Diesbezüglich müsstest du uns genauer sagen, was du diskutieren möchtest. Falls das Thema noch nicht diskutiert wurde, empfehle ich dir, dazu einen Thread in der Abteilung Katholisches aufzumachen.

Mit der Suchfunktion findest du in diesem Forum schon Geschriebenes über das Thema Familienaufstellungen und Hellinger ...

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45908
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Samuz » So 27. Nov 2005, 13:53

Original von bigbird
Hi Samuz

Willkommen bei uns um Forum!

Wegen dem Papst und einem Klostereintritt hast du dich ausgerechnet bei uns angemeldet? Kann ich nicht verstehen ... müsstet du dich nicht eher in einem katholischen Forum anmelden. Du bist natürlich trotzdem willkommen, aber ich verstehe einfach den Zusammenhang nicht. Diesbezüglich müsstest du uns genauer sagen, was du diskutieren möchtest. Falls das Thema noch nicht diskutiert wurde, empfehle ich dir, dazu einen Thread in der Abteilung Katholisches aufzumachen.

Mit der Suchfunktion findest du in diesem Forum schon Geschriebenes über das Thema Familienaufstellungen und Hellinger ...

bigbird


Lieber Bigbird
B. Hellinger hat nichts mit der kath. Kirche zu tun. Ich wollte nur bekannt geben, aus welchem Grund ich da bin. Ich habe gedacht, dies sei ein Ökumenisches Forum mit allen Konfessionen drin. Stimmt dies nicht?
SAMUZ
Samuz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Nataraja » So 27. Nov 2005, 13:56

Moin Samuz,

und ja: Willkommen hier!
Bert Hellinger ist ein Vertreter der systemischen und lösungsorientierten Thrapieformen. Das ist grundsätzlich mal nicht schlecht, es ist sogar recht gut, da diese Methoden wirklich effizient sind.
Erfunden hat das ganze natürlich nicht der gute Hellinger, sondern geht weit bis in die Sechziger Jahre zurück. Verbunden mit dieser Richtung der Therapie sind Namen wie Salvador Minuchin oder Peggy Papp.
Dass hellinger ein kleiner Sonderling ist, ist in der "Systemischen Szene" auch bekannt und oftmals auch verkannt. Dass es Klienten von ihm gab, die Selbstmordversuche unternommen haben, oder sogar "erfolgreich Selbstmord" begingen ist auch bekannt. Zurückzuführen sind solche Reaktionen auf die doch sehr derbe und unbeschönigende Art Hellingers. Wenn er etwa sieht, dass man jemandem nicht helfen kann, oder der Klient sich nicht helfen lassen will, so sagt Hellinger dies ganz deutlich.
ich persönlich halte dies für verkehrt, denn im Umfeld von Angst, Perspektivlosigkeit, Not, Hoffnungslosigkeit, braucht es diese Ehrlichkeit nicht, denn hier ist sie tödlich. Das mit der Ehrlichkeit ist eh so eine Sache. ich finde man sollte sie gut dosieren und wissen, wo man sie ganz rauslassen kann, um keinen Schaden anzurichten. Hellinger weiß das alles nicht, und ist somit sicherlich sehr unbedacht - vielleicht sogar unsensibel - wenn es darum geht, einem Klienten etwas zu sagen.

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon bigbird » So 27. Nov 2005, 14:31

Hallo Samuz

Wie du siehst, habe ich in meiner Antwort die beiden Themen klar getrennt durch einen Abschnitt - es ist mir klar, dass das zwei Themen sind, darum hatte ich dir ja empfohlen, allenfalls einen neuen Thread aufzumachen.

Das hier ist ein evangelisches Forum, Glaubensbasis sind die Grundlagen der Europäischen Evangelischen Allianz. Natürlich haben wir allerlei Konfessionen und verschiedenste Religionen hier. In der entsprechenden Abteilung Katholizismus findest du aber viele Katholische Themen ...

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45908
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Samuz » So 27. Nov 2005, 14:42

Hallo Nataraja

Übrigens, an alle, vielen Dank für die Willkommensgrüsse!
Ich finde diese Aspekte und Thesen ganz interessant. Da habe ich konkrete Anhaltspunkte.
SAMUZ
Samuz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Samuz » So 27. Nov 2005, 14:53

Original von bigbird
Hallo Samuz

Wie du siehst, habe ich in meiner Antwort die beiden Themen klar getrennt durch einen Abschnitt - es ist mir klar, dass das zwei Themen sind, darum hatte ich dir ja empfohlen, allenfalls einen neuen Thread aufzumachen.

Das hier ist ein evangelisches Forum, Glaubensbasis sind die Grundlagen der Europäischen Evangelischen Allianz. Natürlich haben wir allerlei Konfessionen und verschiedenste Religionen hier. In der entsprechenden Abteilung Katholizismus findest du aber viele Katholische Themen ...

bigbird


Lieber Bigbird
Danke für die Informationen. Ich werde rinmal die Suchfunktion starten.
SAMUZ
Samuz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Faith » Mo 28. Nov 2005, 13:10

Original von bigbird
Hallo Samuz

Wie du siehst, habe ich in meiner Antwort die beiden Themen klar getrennt durch einen Abschnitt - es ist mir klar, dass das zwei Themen sind, darum hatte ich dir ja empfohlen, allenfalls einen neuen Thread aufzumachen.

Das hier ist ein evangelisches Forum, Glaubensbasis sind die Grundlagen der Europäischen Evangelischen Allianz. Natürlich haben wir allerlei Konfessionen und verschiedenste Religionen hier. In der entsprechenden Abteilung Katholizismus findest du aber viele Katholische Themen ...

bigbird


und schon macht man eine Trennung zwischen Katholisch und Evangelisch :x

Ein Christ ist Christ und nicht unterteilt nach Katholisch und Evangelisch !!!

man, man, man ... wann lernen das die Christen endlich ?

Und seitwann stellen sich Christen unter einem Bekenntniss das von Mesnchen erfunden sind ? ...

Ich unterstelle mich Jesus und keinem Bekenntniss !!!

Und wo in der Bibel steht, dass wir uns einem Bekenntniss unterstellen zu müssen um zu sehen, wer Katholisch oder E§vangelisch oder sonstioges ist ?

Wir sind ALLE ein Leib und Jesus wird später nicht fragen, welchem Bekenntniss hast du dich unterstellt und warst du Katholisch oder Evangelisch ?

Nein er wird fragen, warst du mir treu und hast du meine Gebote befolgt und stehst du im Buch des Lebens , hast du dass Angebot der Errettung meines Sohnes angenommen ?
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon bigbird » Mo 28. Nov 2005, 13:21

Original von Faith
Original von bigbird
Hallo Samuz

Wie du siehst, habe ich in meiner Antwort die beiden Themen klar getrennt durch einen Abschnitt - es ist mir klar, dass das zwei Themen sind, darum hatte ich dir ja empfohlen, allenfalls einen neuen Thread aufzumachen.

Das hier ist ein evangelisches Forum, Glaubensbasis sind die Grundlagen der Europäischen Evangelischen Allianz. Natürlich haben wir allerlei Konfessionen und verschiedenste Religionen hier. In der entsprechenden Abteilung Katholizismus findest du aber viele Katholische Themen ...

bigbird


und schon macht man eine Trennung zwischen Katholisch und Evangelisch :x
Ich sagte, ich hätte nach Themen getrennt, nicht nach Konfessionen - man, man - wann lernen die Leute endlich lesen? :tongue:

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45908
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Wer kennt B. Hellinger?

Beitragvon Samuz » Mo 28. Nov 2005, 16:22

Original von bigbird
Original von Faith
Original von bigbird
Hallo Samuz

Wie du siehst, habe ich in meiner Antwort die beiden Themen klar getrennt durch einen Abschnitt - es ist mir klar, dass das zwei Themen sind, darum hatte ich dir ja empfohlen, allenfalls einen neuen Thread aufzumachen.

Das hier ist ein evangelisches Forum, Glaubensbasis sind die Grundlagen der Europäischen Evangelischen Allianz. Natürlich haben wir allerlei Konfessionen und verschiedenste Religionen hier. In der entsprechenden Abteilung Katholizismus findest du aber viele Katholische Themen ...

bigbird


und schon macht man eine Trennung zwischen Katholisch und Evangelisch :x
Ich sagte, ich hätte nach Themen getrennt, nicht nach Konfessionen - man, man - wann lernen die Leute endlich lesen? :tongue:

bigbird


Lieber Bigbird
Nicht aufregen, kostet nur Nerven! :)
Samuz
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 17:06


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast