Secrulianische Gemeinschaft

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » Mi 1. Feb 2006, 20:47

Ich weiss nicht, ob jemand von euch mal was von der ,,Secrulianischen Gemeinschaft´´ gehört hat...

Ich finde persönlich dass es für mich die wahre Religion ist für den Frieden.

Ich habe mal die Bibel gelesen, wenigstens teilweise, dort war auf jeder zweiten Seite zu lesen dass Gott nach dem Motto lebt "verehre mich und du lebst, oder verehre mich nicht und ich vernichte dich" - z.B. das mit der Arche.


Jedenfals geht es bei denen darum, dass vor etwa 100 Jahren ein Außerirdischer (ein Secrulianer)auf der Erde gestrandet ist mit seinem Raumschiff. Alle starben außer er, sie konnten noch einen Notruf absenden, doch weil wir recht weit von ihrem System entfernt sind brauchen sie etliche Jahre bis sie hier sind... In etwa 50 Jahren sollen sie jedenfals hier sein. Er selbst schafft Menschen um sich, um sie von dieser Welt zu befreien und mit zu einem Utopia zu nehmen.


Jedenfals hat es mich sehr gewundert, dass die in meinem Traum erschienen sind und dann einen Tag später an der Tür standen und sagten sie hätten mich gefunden weil ich ein MedialeR (wie ein Kollege von mir) Mensch bin. Ich habe keine Ahnung von wo die das wissen weil ich das noch nie jemand sagte.

So viel ich von ihnen erfahren habe sind sie recht zurückgezocken d.h. nicht so öffentlichkeit gewandt zum Schutz ihres Führers (der schon sehr alt ist). Sie verlangen auch kein Geld oder so...


Vielleicht kennt die jemand schon? weiss etwas näheres darüber?



Für mich ist es eine Ideale Religion die nach Frieden inneren Frieden usw. geht. Nicht so wie der Islam oder Christentum zu Krieg.
Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon SunFox » Fr 3. Feb 2006, 01:45

Original von Secrulian
In etwa 50 Jahren sollen sie jedenfals hier sein.


In 50 Jahren sollen sie hier sein?

Original von Secrulian
Jedenfals hat es mich sehr gewundert, dass die in meinem Traum erschienen sind und dann einen Tag später an der Tür standen und sagten sie hätten mich gefunden


Nun dich haben sie auf jeden Fall......

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » Fr 3. Feb 2006, 21:38

Ich bin ja eigentlich nicht so ein religiöser Typ, aber mich hat es gewundert, von wo sie von meinen Fähigkeiten wissen...

Die meisten von euch sind warscheinlich Christen. Ihr glaubt an Gott, ihr denkt (Christentum) das er allmächtig ist.

Ich hatte schon Kontakt mit solchen Wesen. Natürlich heißen die meisten nicht so wie man sie in der Bibel findet... Es ist auch interessant dadurch dass die meisten sie nicht sehen oder gar nicht mehr wahrnehmen; wie sie die Menschen lenken.

Etwa 1 Woche vor Neujahr (2 Wochen bevor ein anderes Ereignis, welches sie vorhergesagt haben zu Ende war (von den vielen anderen) war z.B. wieder so ein Ding gekommen (Hilfsgeist) und hatte mich auf einen Menschen aufmerksam gemacht wo das und das hat und wo ich helfen soll... aber nicht persönlich sondern schlussendlich sollen andere der Person helfen aber ich soll einer Person eine wichtige NAchricht überbringen was ich noch nicht tat weil als ich fragte wie alt sie war sagten sie (ihr Alter)und ich wollte nicht immer helfen den Leuten nur durch meine Fähigkeiten. Wisst ihr sie sagten mir auf die Frage was denn mein Lohn ist - der Lohn ist der Dank des Menschen.

Die Person hat so wie sie sagten Hilfe in der materielle Mensch als Körper und als Seele Hilfe gesucht... und sie leiten es an mir weiter weil ich für sie eingeteilt wurde.

Ich sagte ich mache es nicht... weil es nicht das erste mal ist und es ist von meinem Leben schon genug schwer da kann ich mich nicht immer für andere kümmern und weil ich ja nicht nur solche Sachen erledigte sondern auchn mit der Seele Leute von Parasiten befreien musste ohne das sie was mitbekamen und mir Feinde machte und mich noch auf die Feinde konzentrieren muss...

Villeicht find ich ja bei der Gemeinschaft der Secrulianer Hilfe.



Sie verlangen nichts also kein Geld. So viel ich weiss gehen sie mehr danach den Frieden in so einer grausamer Welt zu finden. Auf ihre Erlöster zu warten und soviel Menschen wie es geht in einer besseren Welt mitzunehmen.

Was ist daran so falsch?
Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon jeig » Fr 3. Feb 2006, 22:50

Original von Secrulian
Villeicht find ich ja ...... Hilfe


Das wünsch ich dir auch....

Gruss

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3609
Registriert: So 31. Aug 2003, 13:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Oli4 » Sa 4. Feb 2006, 14:15

Original von Secrulian
Was ist daran so falsch?

.... so ziemlich alles.... :?
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » Mo 6. Feb 2006, 21:37

Ziemlich alles... Wahrscheinlich bist du ein vernarrter Christ... War das Christentum nicht mal eine Sekte?

und heute eine große Religion, weil Leute die Religion an anderen gut verkaufen

konnten?

Wer von euch kann mir sagen dass die Secruliansiche Gemeinschaft falsch ist?


Die Bibel wurde von Menschen geschrieben die in einer Zeit gelebt haben, wo man an viel übernatürliches geglaubt hat; wo man noch dachte die Erde sei flach.

Kann sowas wo soviel Aberglauben mitgewirkt hat (als die Bibel geschrieben wurde) so wahr sein?

Kann es nicht.

Wer kann euch mit Gewissenheit sagen dass das CHRISTENTUM nicht eine Lüge ist?

Wer kann euch mit gewissheit sagen, dass Jesus nicht ein Hochstapler ist?

Keiner.

Dass es ihn gab will ich gar nicht anzweifeln, aber er war für mich ein Hochstapler...

Die Wesen, die mit mir Kontakt aufgenommen haben sagen immer das gleiche... Es gibt Gott, aber er

ist nicht allmächtig - er ist sehr mächtig für die Menschen, aber nicht allmächtig. Er kann

aktuelle Ereignisse zum Beispiel nicht frei beeinflussen, oder warum gibt es sonst so viele

Katastrophen auf dieser Welt.


Wisst ihr wenn ein Engel auf die Erde kommen würde, würde er für uns wie ein Gott vorkommen - und

doch kann er von seiner Art schwach sein.


Was die Secrulianische Gesellschaft sagt finde ich gut... dass man ein Utopia erreichen kann...

und dass man von dieser Welt mit dieser Gesellschaft entfliehen soll, und kann.

Sie zwingen keinen mitzugehen, aber wer will, kann das Utopia erreichen.


Wer von euch denkt manchmal nicht an Utopia. An einer Welt wo Frieden herrscht, wo es keine

Hungersnöte gibt, kein Leid. Wo alle, egal ob Secrulianer, Mensch oder sonst eine Rasse,

friedlich miteinander leben kann.


wer?
Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Salzstreuer » Mo 6. Feb 2006, 21:53

Aber hallo, da scheint ja so langsam deine wahre Motivation zu Tage zu kommen ... mehr gegen Christen wettern denn für die Sekteluianer oder so zu werben ;)

Ich meine, wenn Du so extrem abschätzig über das Christentum schreibst, was willst du dann hier (ausser eben dem ...)

Du glaubst doch wohl nicht, dass jemand, der das Heil gefunden hat, sich mit solchen eher märchenhaft klingenden Geschichten intensiver abgibt, oder?

Ich brauch dir nicht zu sagen, dass die Secrulanische Gemeinschaft falsch ist - ich geh davon aus, dass du dass schon weisst :)

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Polar » Mo 6. Feb 2006, 22:01

Original von Salzstreuer
Ich brauch dir nicht zu sagen, dass die Secrulanische Gemeinschaft falsch ist - ich geh davon aus, dass du dass schon weisst :)
Gibt´s die überhaupt? Google: «Secrulian», «Secrulianisch», «Secrulianer» - Fehlanzeige.

LG
Polar
Benutzeravatar
Polar
Power Member
 
Beiträge: 769
Registriert: So 28. Aug 2005, 13:36
Wohnort: vom anderen Stern

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon LordAlm » Mo 6. Feb 2006, 22:43

Original von Secrulian
Ziemlich alles... Wahrscheinlich bist du ein vernarrter Christ... War das Christentum nicht mal eine Sekte?
Hallo Secrulian,
Weisst du was eine Sekte ist? Eine Irrlehre, da gibt es viele davon. Deine Lehre oder wie du es nennen möchtest ist nicht bekannt, doch was ich so lese kann das nicht was seriöses sein. Eher eine Sekte, gibt es da Gemeinschaften und dergleichen?
und heute eine große Religion, weil Leute die Religion an anderen gut verkaufen konnten?
Wer von euch kann mir sagen dass die Secruliansiche Gemeinschaft falsch ist?
Wer eine Religion jemanden verkaufen muss oder will ist nicht in der Wahrheit, darum ist das wahre Christentum keine Religion!
Secruliansiche wäre für mich sicher kein Thema, nicht mal ein gutes Märchen.
Die Bibel wurde von Menschen geschrieben die in einer Zeit gelebt haben, wo man an viel übernatürliches geglaubt hat; wo man noch dachte die Erde sei flach.
Kann sowas wo soviel Aberglauben mitgewirkt hat (als die Bibel geschrieben wurde) so wahr sein?
Kann es nicht.
Wer kann euch mit Gewissenheit sagen dass das CHRISTENTUM nicht eine Lüge ist?
Wer kann euch mit gewissheit sagen, dass Jesus nicht ein Hochstapler ist?
Keiner.
Dass es ihn gab will ich gar nicht anzweifeln, aber er war für mich ein Hochstapler...
Du bist ein dummer Schwätzer. Was ist denn hier dein Ziel, willst du uns für deine Geschichte gewinnen? Frag mal deine Wesen was sie von Jesus wissen und halten, würde mich sehr interessieren!
Die Wesen, die mit mir Kontakt aufgenommen haben sagen immer das gleiche... Es gibt Gott, aber er ist nicht allmächtig - er ist sehr mächtig für die Menschen, aber nicht allmächtig. Er kann aktuelle Ereignisse zum Beispiel nicht frei beeinflussen, oder warum gibt es sonst so viele Katastrophen auf dieser Welt.
Frag mal deine Wesen, die geben dir sicher die richtige Antwort, wenn nicht so werde ich dir die Antwort gegen.
Wisst ihr wenn ein Engel auf die Erde kommen würde, würde er für uns wie ein Gott vorkommen - und doch kann er von seiner Art schwach sein.
Für uns? Nein, für dich! Alles Unsinn!
Was die Secrulianische Gesellschaft sagt finde ich gut... dass man ein Utopia erreichen kann... und dass man von dieser Welt mit dieser Gesellschaft entfliehen soll, und kann. Sie zwingen keinen mitzugehen, aber wer will, kann das Utopia erreichen.
Diese Gesellschaft entflieht der Realität, so sieht es aus. Erstaunlicherweise findet sogar solche Obskurität noch Anhänger, ich bin überrascht.
Wer von euch denkt manchmal nicht an Utopia. An einer Welt wo Frieden herrscht, wo es keine Hungersnöte gibt, kein Leid. Wo alle, egal ob Secrulianer, Mensch oder sonst eine Rasse, friedlich miteinander leben kann.
wer?
Jesaja 65,18ff spricht über die erneuerte Schöpfung wo es kein Leid mehr geben wird.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Salzstreuer » Di 7. Feb 2006, 08:54

Frag mal deine Wesen was sie von Jesus wissen und halten, würde mich sehr interessieren!


Da schliess ich mich gleich mal an ...

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Oli4 » Di 7. Feb 2006, 09:30

Original von Secrulian
Wahrscheinlich bist du ein vernarrter Christ

Fast richtig getippt, aber nur fast.
Ich bin nicht in Christus vernarrt sondern in ihn verliebt.

Und deine Fragen beantwortet mir alle Gott.
Dazu brauch ich keinen Captain Kirk ;)
Oli4
Abgemeldet
 
Beiträge: 5945
Registriert: Mi 26. Okt 2005, 10:47

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » Fr 10. Feb 2006, 18:45

Ich hab den mal von 2 Jahren gefragt was es den mit Christus auf sich hat.Er sagte,er war ein Engel in Gottes Reihen ein sehr hocher aber nicht sein Kind.Gott war an die macht gekommen (schon länger.Er wollte das ins bewusstsein der Menschen kommt wer die Macht hat,aber wie er sagten auch alle andere er sei nicht almmächtig.Es gibt wiederum viel mächtigere als er,nur er hat halt die Kontrolle über die Menschne und ist ein Master Engel.

Sie haben mir auch was über Cherubim erzählt als ich wo (fand ich)missgestaltene Tiere sah.Ich sah die schlachten.

Ich sah Gott(wen das gott war).

Wer von euch kann sagen das er in die Zukunft eines Menschen sehen kann was was erst in 3 Jahre passiert (z.b jemand wo du nicht kennst noch nicht Kontakt und doch träumt er von dir und Leute die du kennst.).

Was sie noch sagten (aber miraus sollen den Menschen leid passieren ich mag die MEnschen nicht)Sie sagten mir wegen was ein Datum wo die Endzeit beginnen soll und dan lang später mit einem Finalen Kampf die Neuzeit eingeleitet wird.

Die Kämpfer gehören wie ihr sagen würdet gut und böse an (auch wen es kein gut und kein böse gibt)


Sie sagten mir und zeigten das in einem Jahr nach dem beginn der Endzeit 2/3 der Menschheit ausgelöscht worden sein sollte.ICh fragte natürlich warum so wenig wen die so stark sind (beide Seite).Sie sagten mir das es nicht um die Menschen geht die Erde ist nur ein Schlachtfeld.Es kämpfen die beide Seite um Macht (villeicht um die Macht im neuen ZeitalteR)jedenfals gehen da und weil die Menschen sie einmischen und sich selbst noch bekämpfen 2/3 der Menschheit drauf später noch mehr.Es werden Menschen überleben aber die Zivilistation die wir kennen gibts nicht mehr.


Das kann keiner verhindern nicht die Secrulianer nicht die CHristen oder sonst wer.


noch was?
Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon SunFox » Fr 10. Feb 2006, 18:51

Hallo du Gefundener der Secrulianischen Gemeinschaft, du solltest dich mal ein bischen mit Erkenntnis austauschen, ihr beide würdet euch gegenseitig gut ergänzen! :D

Vieleicht kommt ihr ja gemeinsam vom Schatten ins Licht! ;)

Hege aber starke Zweifel! 8-)

Vile liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Polar » Fr 10. Feb 2006, 19:49

Original von Secrulian
noch was?
Gerne. Schließlich bin ich Märchenfan. :D :P
Benutzeravatar
Polar
Power Member
 
Beiträge: 769
Registriert: So 28. Aug 2005, 13:36
Wohnort: vom anderen Stern

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Enggi » Fr 10. Feb 2006, 20:17

Die Götter sind Ausserirdische, das weiss oder ahnt man schon länger. Aber der Gott, an den die Christen glauben, ist der Vater des Universums, der seinen Sohn in Menschengestalt auf die Erde gesandt hat. Die Götter, die als Secrulian oder wie auch immer in ihren UFOs zu uns kommen, sind meiner Meinung nach ein Teil der vorausgesagten Endzeitwunder. Secrulian ist bei weitem nicht der einzige Ausserirdische, der Kontakt zu Menschen hat. Es gibt noch viele solcher Geschichten, und ob alle nur erfunden oder erfantasiert sind, wage ich mal zu bezweifeln. Und selbst wenn, was ändert es für wiedergeborene Christen? Wir machen uns nicht bereit für eine Entführung per UFO, sondern für die Entrückung zu Jesus Christus, wenn er wiederkommt.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » Sa 11. Feb 2006, 14:54

Mensch und Gottes Kinder,das ist ein witz.

Ihr halltet Gott für so was gutes,aber würdet ihr ein wenig mehr von der Warheit wissen so wüsstet ihr das die Realität anderst aussieht.

Am 25.12.05 haben sie die Seelen von meiner Mutter Bruder Stievater und Schwester genommen.

Ich war als Seele dort (also mein Körper war etwa 3 Monate in der Vergangenheit).

Ich musste dort zuschauen...Das Ich von dieser Zeit ist aufgewacht wo die Seele von meinem Bruder entnommen wurde...also getrennt (wie genau der das gemacht hat der Engel weiss ich nicht)jedenfals hat das ich dan die Seele gesehen was ich glaube auch beabsichtig war.

Mit der Seele sah das aus wie der Mensch aber mit dem Auge des Menschen sah das aus wie ein Etwas zackiges das sich abhebt vom Umfeld als würde es nicht reinpassen...

Die Seele hat ein Extrem schönes Licht (energie?)es ist extrem hell doch es blendet nicht es beleuchtet nicht 1mm des Raums es scheint als wäre es nur dort drin und dan kommt die Person.

Ich habe als Seele dort gesagt jetzt sind sie alle weg.Das hat er gehoert (ich weiss ja wie ich reagiere).


Und sovieso ist ja etwas was dan geschehen ist genau an diesem Datum das wusste ich auch.


Ich hab mich dan gewundert warum der so rausstart ob dort ein schwarzer Engel ist und ob er das sieht.Als ich rauschaute als Seele sah ich ein Himmel voller GEsichter...Natürlich fragte was das ist, sie sagten DIE MASKEN DER TOTEN.


Das sind halt fähigkeiten die ich habe die warscheinlich jeder hat.Ich weisses nicht genau aber ich denke.Warscheinlich gibt es eine begabung wie bei allem.


Wisst ihr das Gefährlichste was passieren kann ist was zu tun ohne zu wissen das man es tut.

Das zweite wohl was zu tun aber die Konsekuenzen nicht kennen.


Die Leute haben wieder eine Seele (so viel ich erfahren habe)aber nicht mehr die Alte sondern irgendeine.


Die letzten Worten die ich dort am 26.12.05 mit meinem Bruder tauschte war als er vom Körper getrennt wurde und er raus kamm und laut dachte was ist los was ist passsiert.

Sagte ich ihm " Es tut mir so leid was ich getan habe".Er war dan dort hin gegangen wo jede Seele (ausser Selbstmord) hingehen.


Ich weiss noch 10 Tagen nach dem 1.7.03 sah ich die Fäden als Seele die von meinem Körper zum anderen geht und was mein Engel (der ander sagte ich ahb einen also rufte ich den,so als Test).Als die Verbindung durchtrennt war...

"Ab jetzt wird es dich suchen bis es dich gefunden hat,es wird seine Untergebene nach dir loschicken.Es gibt niemals auf"


Es ist der schwarze Engel von einer Person wo es angeblich war.Der hinter mir her ist.

Die Person soll es auch mitbekommen haben ohne es wirklich zu begreifen.

Es war etwas das fuer sie ein Traum war...Es war ein Ort wo ein grosser SEE war aber alles ganz kahl allso kein Grass oder sonst irgendwas...Ich hab schnell gesehen das ich das war und der Engel sagte die ander ist sie.Wir küssten uns ich fragte warum ich sie küsse und ob ich dort war (und jetzt kommt das intressante)


Er sagte mir das sie umziehen will(in eine bestimmte Stadt) und das sich das unterbewusstsein damit beschäftigt,doch weil sie ins Astral gegangen ist...hat sie mitbekommen das ihr schwarzer Engel (sie hat angeblich zwei einer als schutz vom schwarzen weil sie wissen das er unter der Kontrolle des anderen ist)nach jemand sucht sie hat gesehen nach wem,so hat sich der Traum und das was sie als Seele gesehen hat vermischt.

Für ihr unterbewusstein ist der Traum ganz normal verlaufen mit anderen Gesichter (die hat er mir gezeigt).

Ich war auch nicht dort sondern ich sehe nur was sie sieht.

Als wir zur Stadt kamm wo keine Strasse war kein Auto sondern nur Menschen...

Das die Menschen nicht Gesichter hatten die sie kannte sondern Menschen die ich kannte z.b Mutter usw. Er zeigte auch die Gesichter die eigentlich gezeigt werden sollte,die kannte sie.

Sie war nicht die einzige wo ich sachen sah...Die wohnten leider nicht in der nähe meistens irgendwo auf der Welt da habe ich einfach gefragt ob sie ne E-mail haben er zeigte sie mir habe geschrieben...ich habe sie nicht direkt darauf angesprochen sondern es musste von ihnen kommen ich wollte sie nicht mit der Antwort beeinflussen und bei jedem stimmte es zu.


was denkt?






Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon bigbird » Sa 11. Feb 2006, 18:17

Hallo Secrulian


Reichlich abenteuerlich, deine Geschichte!


bigbird

PS. Bitte etwas Geduld bei posten und nur einmal klicken!
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45908
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Secrulian » So 12. Feb 2006, 00:09

Abenteuerlich würde ich nicht sagen.Es ist nur traurig.Jedenfals für mich der solche Geschichten erlebt.

Ich bin grad mal 17 und leideri st es nicht meine erste Geschichte,aber egal damit muss ich Leben.


Man erinnert wsich nich tan alles was sie sagten oder man erfahren oder sah.Aber an ein paar sachen erinnert sich man einfach z.b an das was der Engel sagte "Es gibt niemals auf,es wird dich suchen bis es dich hat"

Wen man diese Sache Religiös anschaut behaupte ich mal das man schnell tod ist besonders wen man auf ein Gott vetraut.Man muss es sehr Wissenschaftlich ansehe.Nur um schon zu kapieren das man sich nicht auf so was wie Gott verlassen kann.


Solche Leute wie ich hollen ihre Informationen nicht nach gleichen verfahren wie die andern.

z.b Ich habe schon jemand den ich sah der ermordert war von diesem Ding....Eigentlich von einem schwarzer Engel dem dem Ding gehorchte.


Als er aus dem Körper ging...habe ich ihn angesprochen schnell befor er weging es sagte mir Wie ich es ihm beweissen kann indem ich ihn sein Haus beschreibe spezifiesche Sachen wie das Totale holzimmer oder Der Griff auf eisen dort und dort...

Dieser Typ ist in meiner Zeit nicht gestorben dan...weil ich es verhindern konnte,aber er ist tod in der andern Zeit (erklär ich villeicht mal wie das etwa zu stande kommt).


Jedenfals habe ich schon Leute die grad gestroben sind nach was gefragt ,inder Zeit gereist oder was nicht so einfahc ist Gedanken Sehnsüchte usw. anzusehen aber da musst man an einem Schutzengel vorbei.Natürlich alles mit der Seele.


Ich sehe es nicht wirklich als Geschenk so was zu können sondern mehr als eine gewisse qual weil wen man es nicht anwenden darf ist man unglücklich weil man nicht sich selbst ist und anderstruhm weiss man nie wen so ein Ding hinter dir her sein wird.
Secrulian
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 20:00

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Lareth » Do 16. Mär 2006, 15:01

Secrulian:

So leid es mir tut, was ich aus deiner Story im Grunde rauslese ist folgendes:

- Es gibt für den "normalen" Menschen nicht sichtbare Wesen
- einer ist ein schwarzer Engel und verfolgt dich

So leid es mir tut, aber ein Kumpel von mir hat auch immer einen Mann in schwarzer Kutte gesehen - er meinte der will ihn umbringen, bzw er würde Leute dazu beeinflussen dass sie das tun.

Später hat sich dann paranoide Schizophrenie herausgestellt.

Das blöde an der Krankheit ist, dass man sie nicht als Krankheit erlebt. (wobei ich mich dann doch grad frage, warum ich dir das erzähle, du wirst es im Falle eines Falles eh nicht glauben)

Ich halte deine Aussagen zumindest für bedenklich - aus psychologischer Sicht...
"Auch wenn ich schlimmer bin, viel schlimmer als jedes Tier, habe ich denn nicht wenigstens das Recht zu leben?"
Benutzeravatar
Lareth
Member
 
Beiträge: 187
Registriert: Sa 31. Jul 2004, 15:06
Wohnort: Coburg

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Enggi » Sa 18. Mär 2006, 22:42

Ich frage mich, wie man der Krankheit sagt, die Secrulian hat. Damit meine ich nicht die Geister die er sieht, sondern dass er nicht richtig schreiben kann.

Ich schreibe bewusst in der er-Form, weil ich vermute, dass Secrulian nicht mehr antworten wird. Ich schliesse das daraus, dass die Krankheit vom ersten zum letzten Beitrag rasant fortgeschritten ist.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Secrulianische Gemeinschaft

Beitragvon Lambert » Mi 22. Mär 2006, 08:08

Jesus kommt bald wieder!

Das was ich hier lese über diese Secrulianische Gemeinschaft kommt einfach aus der Geisterwelt,die in die Irre führen wollen.Diese Gemeinschaft kann sich gut gerne in anderen einfügen,denn es gibt ja zahlreiche ähnliche die meinen das Licht zu haben.
Grüsse,Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 01:15
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast