Sekten!

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Sekten!

Beitragvon Meta » Fr 3. Okt 2003, 14:47

Hallo Taube,


>>Der Rabbi Jeschua (wurde zu Jesus umfunktioniert) ... <<

Da spielt der Filter durch den man die Bibel liest eine sehr grosse Rolle. Dieser Filter hat leider auch einen antisemitischen Anstrich, der bis heute bestens wirkt.

Nach dem, was ich bis jetzt herausgefunden habe, hat der jüdische Rabbi Jeschua nicht viel mit dem christlichen Jesus zu tun.

Jesus soll der Gründer des Christentums sein.
Das war er nicht. Er wurde als Jude geboren, lebte als gesetzestreuer Jude, und starb als Jude. Er hatte nie die Absicht eine neue Religion zu gründen, durch die dann die Heiden auf so fürchterliche Weise, über so viele Jahrhunderte, seine Brüder und Schwestern verfolgen und umbringen würden. Er hat seinen G-tt, seinen Glauben und sein Volk nicht verraten.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit Christen auf Juden losgegangen wäre, und Juden gezwungen hätte ihren Glauben und ihre Volkszugehörigkeit aufzugeben, so wie es Christen gemacht haben.

Er soll des Gesetzes (Tora) Ende sein. Daraus wurde das angeblich gesetzesfreie Christentum gemacht.
Das stimmt nicht. Er kam um die Tora zu vervollständigen.

Er soll etwas ganz anderes und neues gepredigt haben, als im damaligen Judentum üblich war.
Das glaube ich auch nicht. Es ging schon seit Mosche darum: Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst.

Er kam auch nicht, um die Tora aufzuheben.
JESCHA´JAHU 49,6 Da spricht er: / Gering dafür, daß du mirKnecht / ists Jaakobs Stämme aufzurichten / und die Bewahrten Jisraels zurückzubringen; / so mach ich dich zum Licht der Völker / daß reicht mein Heil bis zu der Erde Ende.
Wenn er sagt: ihr seid das Salz und Licht der Erde , sind die Juden und die Tora gemeint.

Er war ziemlich sicher nicht der blondgelockte, zuckersüsse, liebe Mann, wie immer wieder versucht wird, ihn darzustellen. Seine Talmidim waren möglicherweise unerschrockene Freiheitskämpfer, die mit Waffen umgehen konnten.
MATITJAHU 7,6 Gebt nicht den Hunden, was heilig ist, und werft eure Perlen nicht vor die Schweine. Wenn ihr das tut, werden sie sie unter ihre Füße trampeln und euch angreifen.
Perlen vor die Schweine: man erzählt den Römern keine Toraweisheiten.
Dass er von Hunden redet steht auch noch an einem andern Ort.

Er ist nicht G-tt.
Er war Sohn G-ttes, wie jeder Jude, aber durch den Geist mit G-tt verbunden.

Er hat auch nie gesagt, dass man ihn anbeten soll. Er hat immer auf G-tt hingewiesen. Am Fest Schavuot wurde den Leuten gesagt: kehrt um zu G-tt.

König der Juden war ziemlich sicher kein Ehrentitel. Das könnte der Grund für die Hinrichtung sein. So wurde er Konkurrent zum Römischen Gottkaiser.

Ihm ging es nie um eine Vertröstung auf später, wenn man gestorben ist, was man später daraus machte.
Ihm ging es darum, hier und jetzt soziale Gerechtigkeit herzustellen.

Gruss
Meta/Engel
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Sekten!

Beitragvon Kaleb » Fr 3. Okt 2003, 15:53

Ich behaupte einfach mal frech, dass man Gott findet ob man nun in einer protestantischen, katholischen oder Freikirche ist. Rückwirkend kann ich zugeben, dass ich Gott nicht sah, weil ich nicht wollte! Denn solange man in einem Glauben lebt, der den anderen nicht billigt, wie will man da Gott beim anderen erkennen?

Kleines OT:
Ich kenne nicht viele Christen, die mit ´Gott´ sprechen. Doch wenn ich mir die Aussagen anhöre, die mir eine betreffende Person (Freikirche) mitteilt, bin ich doch recht überzeugt, dass sie den Draht bekommt (´hat´ wäre das falsche Wort gewesen), wenn es nötig ist. Denn durch diese Antworten, die sie bekam, hat sie sich in der Grundeinstellung sehr verändert und entlockt auch mir Bewunderung und Freude.

Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Sekten!

Beitragvon Meta » Fr 3. Okt 2003, 18:31

Hallo Rosario,

Du brauchst die Begriffe "aus G-tt geboren", Wiedergeboren

Johannes 1,12-13
Allen denen aber, die ihn aufnahmen, gab er Vollmacht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; welche nicht aus dem Geblüht, noch aus dem Fleisch, noch aus dem Wille des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.



hier eine gute Erklärung dazu:
TITUS 3,4 Doch als die Sanftmut und Liebe Gottes unseres Erlösers zur Menschheit offenbart wurde, erlöste er uns. Und zwar nicht aufgrund irgendwelcher gerechten Werke, die wir getan hatten, sondern aufgrund seiner eigenen Barmherzigkeit.
Er tat es durch die Mikveh der Wiedergeburt (rituelles Tauchbad) und durch die Erneuerung, die der Ruach Ha Kodesch (Heiliger Geist) bringt, den er freigebig über uns ausgoß durch Jeschua den Messias, unseren Erlöser.


Die Eintauchung braucht man angeblich heute nicht mehr.

Es gibt auch noch ein Problem mit dem Heligen Geist. Mir wurde auch versprochen, dass jeder Christ Ihn automatisch hätte.
Das stimmt nicht. In der Apostelgeschichte haben Ihn nicht alle automatisch erhalten. Einer wollte diese Gabe sogar kaufen. Ich bekam dieses Geschenk erst vor wenigen Jahren, und so, wie beschrieben am damaligen Fest Schavuot. Ich musste durch meine praktische Erfahrung feststellen, dass die christlichen Theorien über dieses Thema nicht stimmen.

Gruss
Meta/Engel









Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Sekten!

Beitragvon Rosario » Sa 4. Okt 2003, 18:20

Liebe Taube

Wenn man von neuem Geboren ist, dann bekommt man einen neuen Geist, das Gewiessen. Dann und erst dann ist das Gewiessen nicht mehr Manipulierbar. Kein Teufel oder schlechter Geist kann einem im Gewiessen mehr Angreifen.
Und Gott spricht zu uns durch unseren Gewiessen, meistens nur durch unseren Gewiessen, es ist di ganz sanfte Stimme, sie ist ganz sanft und meistens ganz leise, Gott spricht immer zu seinen Kinder. Sobald Du was falsch machen willst dann kommt diese Sitmme immer ganz sanft, sobald Gefahr da ist, kommt Sie ganz sanft. Unser Verstand und unsere Seele die sind dann Manipulierbar ------> Zu unseren Verstand sprechen ganz laute Stimmen und Sie lassen uns ab und zu fast nicht los, schau Dir mal die an mit dem kurzen Rock oder Trink Bier, zuerst kommen die Stimmen voll Laut und versuchen Dich irre zu leiten, bevor Du vor dem irreleiten bist kommt ganz sicher immer die Stimme Gottes ganz sanft und sagt es Dir mach es nicht, wenn man dann nicht auf die Stimme Gottes gehört hat und sich veirrt, dann kommen die ganz Krassen Verdamnis Gefühle voll Laut und wollen uns weiss machen was für blöde Fehler man gemacht hat, Gott liebt Dich nicht, bist Du überhaupt noch erretet und die Gleichen Stimmen haben es veranlasst das tu verfehlst.

Die Lauten Stimmen haben es auf unsere unnerneuerte Seele abgesehen nur dort hat der Teufel überhaupt eine Chance uns zu besiegen ---> Mit 1000 sende von Lauten Gedanken gelangt er zur Seele und dort richtet er Schaden an, wenn wir es zu lassen. Weil unsere Seele noch nicht erneurt ist und noch gerne Alkohol oder was auch immer Geniessen möchte

(Die Seele und unseren Verstand erneuern wir durch das Wort Gottes und tägliches Gebett)


Doch wenn wir Kinder Gottes auf unseren Gewiessen immer hören, muss auch ein bisschen treniert werden, dann tun wir immer den Willen Gottes, und werden ganz Grosse und Starke Kinder Gottes.

Nie auf den Verstand hören bei Entscheidungen und auch nicht auf Gefühlen.





Hallo Kaleb


Original von Kaleb
Ich behaupte einfach mal frech, dass man Gott findet ob man nun in einer protestantischen, katholischen oder Freikirche ist. Rückwirkend kann ich zugeben, dass ich Gott nicht sah, weil ich nicht wollte! Denn solange man in einem Glauben lebt, der den anderen nicht billigt, wie will man da Gott beim anderen erkennen?
Kleines OT:
Ich kenne nicht viele Christen, die mit ´Gott´ sprechen. Doch wenn ich mir die Aussagen anhöre, die mir eine betreffende Person (Freikirche) mitteilt, bin ich doch recht überzeugt, dass sie den Draht bekommt (´hat´ wäre das falsche Wort gewesen), wenn es nötig ist. Denn durch diese Antworten, die sie bekam, hat sie sich in der Grundeinstellung sehr verändert und entlockt auch mir Bewunderung und Freude.




Das Stimmt alles, von wo hast Du diese Erkenntnisse her, bist doch kein Christ oder? Liest Du schon lange in der Bibel? Es sind ganz grosse Erkenntnisse. Es ist egal was für eine Kirche, es geht nicht um Religionen sondern um Jesus. Und alle diese Religionen die Du erwähnt hast Glauben alle an Jesus warum solchen Spaltungen ----> Gott hat sich diese Spaltungen nicht gewünscht im Leib. Und jede Religion mein sie sei die Beste.

Die Katholiken --> sagen Freikirchen sind Sekten und können mit den Protestanten und Ortodoxen nichts anfangen.

Die Freikirchen --> beklagen sich über die Katholiken, sie handeln nicht gemäss dem Wort und betten Götzen an.

Die Protestanten ---> Wollen sich mit den Katholiken Prügeln.

Freikirchen, Reformierte, Ortodoxen, Protestanten ---> beklagen sich immer über den Papst.


Ein Russischer Salat, wenn alle diese Erkenntnisse hätten wie Du Kaleb dann Wäre der ganze Leib Christi richtig Fest zusammengeschweisst in einer Einheit und der Teufel würde sich in die Hosen Machen mit allen seinen Verdammten Kohorten. Es es wäre viel besser auf der ganze Erde viel mehr Frieden und Liebe.



Hey Meta


Original von Meta

hier eine gute Erklärung dazu:
TITUS 3,4 Doch als die Sanftmut und Liebe Gottes unseres Erlösers zur Menschheit offenbart wurde, erlöste er uns. Und zwar nicht aufgrund irgendwelcher gerechten Werke, die wir getan hatten, sondern aufgrund seiner eigenen Barmherzigkeit.
Er tat es durch die Mikveh der Wiedergeburt (rituelles Tauchbad) und durch die Erneuerung, die der Ruach Ha Kodesch (Heiliger Geist) bringt, den er freigebig über uns ausgoß durch Jeschua den Messias, unseren Erlöser.


Das ist Perfekt genau so sehe ich es auch.


Die Eintauchung braucht man angeblich heute nicht mehr.

Nein, glaube ich nicht es passiert alles im Geistlichen bereich.



Es gibt auch noch ein Problem mit dem Heligen Geist. Mir wurde auch versprochen, dass jeder Christ Ihn automatisch hätte.
Das stimmt nicht. In der Apostelgeschichte haben Ihn nicht alle automatisch erhalten. Einer wollte diese Gabe sogar kaufen. Ich bekam dieses Geschenk erst vor wenigen Jahren, und so, wie beschrieben am damaligen Fest Schavuot. Ich musste durch meine praktische Erfahrung feststellen, dass die christlichen Theorien über dieses Thema nicht stimmen.



Stimmt genau, nicht jeder der sich Christ nennt ist mit dem Heiligen Geist erfüllt, danke für dein Beispiel aus der Bibel. Man muss von neuem geboren sein um immer mit dem Heiligen Geist erfüllt zu sein.

Das der Heilige Geist auch Ungläubige überführt oder leitet oder ab und zu auf Sie ist, das ist schon so, aber er ist nie in einem der nicht von neuem geboren ist.


Hast es ja voll im Kasten Kind Gottes. Eine Frage warum weisst Du so viel über die Juden, bist Du Judin? Und Du weisst auch viel über Jesus vom alten und vom neuen Bund.






Wünsche Euch allen den Segen Gottes und schöne Grüssen


Rosario












Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 19:07

Re: Sekten!

Beitragvon Taube » Sa 4. Okt 2003, 18:49

Original von Rosario
Wenn man von neuem Geboren ist, dann bekommt man einen neuen Geist, das Gewiessen.
...
Du meinst also, dass das Gewissen beim Christen der neue Geist ist?
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 14:47

Re: Sekten!

Beitragvon Rosario » Sa 4. Okt 2003, 19:48

Original von Taube
Du meinst also, dass das Gewissen beim Christen der neue Geist ist?



So zu sagen Ja das Gewiessen ist die Stimme unseres Geistes, Der Geist Gottes gibt Zeugnisse unseres Geistes und das Gewiessen ist die Stimme unseres Geistes.

Der innere Mensch hat eine Stimme, die wir das Gewiessen, Intuition, die innere Führung oder das innere Zeugnis nennen. Wenn ein von neuem geborenen Gläubiger seinen Geist schult und entwickelt, durch das Wort Gottes, wird diese Stimme klarer und deutlicher, und sein Geist wird immer mehr zu einem sicheren Führer werden. Die ganze Christenheit ist dadurch zurückgehalten worden, das wir uns mehr unseres Leibes und unserer Seele bewusst waren. Wir haben unseren Körper und unsere Seele entwickelt, aber den Geist haben wir fast unberührt gelassen.
Dein Geist kann ebenso wie deine Seele ausgebildet werden. Dein Geist kann in Stärke aufgebaut und geschult werden (durch das Wort Gottes) wie dein Körper.
Natürlich kann ein Mensch, der niemals von neuem geboren wurde, nicht die Stimme seines Geistes folgen. Sein Geist ist nicht neugeschaffen. Sein Gewiessen würde ihm fast alles erlauben. Aber wenn du die Wesenart und die Natur Gottes in dir hast, wird dir dein Gewissen nicht einfach erlauben alles zu tun.



Schönen Grüssen und Gottes Segen.
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 19:07

Re: Sekten!

Beitragvon Meta » So 5. Okt 2003, 13:27

Hallo Kaleb,

>>Ich behaupte einfach mal frech, dass man Gott findet ob man nun in einer protestantischen, katholischen oder Freikirche ist. Rückwirkend kann ich zugeben, dass ich Gott nicht sah, weil ich nicht wollte! Denn solange man in einem Glauben lebt, der den anderen nicht billigt, wie will man da Gott beim anderen erkennen? <<


Die Kirchen braucht es garnicht. Um G-tt zu finden braucht man das Judentum und das neue Testament.

Gruss
Meta/Engel
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Sekten!

Beitragvon Meta » So 5. Okt 2003, 14:30

Hallo Rosario,

>>Wenn man von neuem Geboren ist, dann bekommt man einen neuen Geist, das Gewiessen. Dann und erst dann ist das Gewiessen nicht mehr Manipulierbar.... <<

Vertrittst Du das www.religio.de/dialog/195/195s18.html


>>hier eine gute Erklärung dazu:
TITUS 3,4 Doch als die Sanftmut und Liebe Gottes unseres Erlösers zur Menschheit offenbart wurde, erlöste er uns. Und zwar nicht aufgrund irgendwelcher gerechten Werke, die wir getan hatten, sondern aufgrund seiner eigenen Barmherzigkeit.
Er tat es durch die Mikveh der Wiedergeburt (rituelles Tauchbad) und durch die Erneuerung, die der Ruach Ha Kodesch (Heiliger Geist) bringt, den er freigebig über uns ausgoß durch Jeschua den Messias, unseren Erlöser.

Das ist Perfekt genau so sehe ich es auch.

Die Eintauchung braucht man angeblich heute nicht mehr.

Nein, glaube ich nicht es passiert alles im Geistlichen bereich. <<

Das glaube ich nicht. Genau so wird es in der Apostelgeschichte beschrieben. Es heisst ganz klar: die Rettung geht von den Juden aus. Das hat doch G-tt so bestimmt.
Warum kann man als Christ das nach eigenem Ermessen einfach abändern?


>>Hast es ja voll im Kasten Kind Gottes. Eine Frage warum weisst Du so viel über die Juden, bist Du Judin? Und Du weisst auch viel über Jesus vom alten und vom neuen Bund.<<

Jüdin bin ich nicht, aber durch den Geist wurde mein Hirn umgepolt.Ich lese die Bibel und informiere mich im Judentum.

Gruss
Meta/Engel
Römer 8,2 Denn die Tora der lebenschaffenden Geistkraft hat dich im Messias Jesus vom Gesetz der Sündenmacht und des Todes befreit.
8,7 Deshalb ist eine begrenzte menschliche Denkweise Gott gegenüber feindlich, weil sie sich nicht der Tora Gottes unterstellt und auch gar nicht in der Lage dazu ist
Meta
Wohnt hier
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 10. Mär 2003, 15:09

Re: Sekten!

Beitragvon Kaleb » Mo 6. Okt 2003, 10:24

Hallo Rosario

Original von Rosario
Das Stimmt alles, von wo hast Du diese Erkenntnisse her, bist doch kein Christ oder? Liest Du schon lange in der Bibel?


Die Erkenntnis ist ganz einfach, denn es ist eigentlich meine normale nicht-christliche Erkenntnis, die ich einfach innerhalb den ´Religionen Gottes´ angesiedelt habe. Diese Aussage unterscheidet sich nicht von anderen meinerseits.

Also bin ich weder Christ, noch lese ich in der Bibel. Mal von einzelnen Ausnahmen abgesehen.



Hallo Meta

Original von Meta
Die Kirchen braucht es garnicht. Um G-tt zu finden braucht man das Judentum und das neue Testament.


Und da wäre wieder der Anspruch. Tja. *sichamkopfkratzundweggeh*
Kaleb


in allgemeiner aufbruchsstimmung

Benutzeravatar
Kaleb
Member
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 24. Jul 2002, 07:54
Wohnort: St. Gallen

Re: Sekten!

Beitragvon Rosario » Mo 6. Okt 2003, 14:54

Hey Meta

Klärs Du mich ein bisschen auf über das Judentum, wieviele Schriften haben Die. Haben die Juden nur das alte Testament? Warum haben die Juden Jesus nicht angenommen? Warten Sie immer noch auf den Messias?



Schönen lieben Grüssen

Rosario
Rosario
Power Member
 
Beiträge: 676
Registriert: Sa 26. Jul 2003, 19:07

Re: Sekten!

Beitragvon John-Paul » Mo 6. Okt 2003, 21:22

Original von Meta
Aus Ehrfurcht vor dem Ewigen, gelobt sei Er, schreibe ich das so. Ein Jude braucht dieses Wort so wenig wie Möglich, um es nicht zu Missbrauchen

Du vermeidest das Wort ja nicht, wenn Du "G-tt" schreibst; Du verwendest nur ein anderes sprachliches Zeichen.

Wenn Du das im Deutschen falsche "G-tt" (im Deutschen gibt es ja Vokale) statt "Gott" schreibst, ändert sich inhaltlich überhaupt nichts. Du bist dann nicht besonders ehrfürchtig, sondern verwechselst lediglich einen Begriff (Vorstellungsinhalt) mit seinem sprachlichen Zeichen, dem Begriffsnamen (Wort).

Gruß

John-Paul
(... der sich auch "J-hn-P--l" nennen könnte und doch der Gleiche bliebe)
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Re: Sekten!

Beitragvon John-Paul » Mo 6. Okt 2003, 22:17

Hallo Meta!


>>Und diese Messe ist überdies wesentlich identisch mit der Messe, wie die Urchristen sie feierten (vgl. dazu ausführlich: Mike Aquilina, The Mass of the Early Christians, Verlag "Our Sunday Visitor" 2001).<<
Das stimmt nicht. Die Urgemeinden besuchten die Synagogen-G-ttesdienste, und keine katholische Messe.

Doch, es stimmt.

Jesus war ein Jude, seine Jünger waren Juden, und dennoch veränderte sich das Judentum fundamental durch Jesu Kommen. Zwar war für die ersten Christen auch die Eucharistie, die im Zentrum der Messe steht, nur im Zusammenhang mit dem Pascha-Mahl zu verstehen (siehe z.B. 1 Kor. 5,7: Christus ist "unser Paschalamm";). Dennoch bedeutete die Einsetzung der Eucharistie durch Jesus auch den Abschluß eines NEUEN Bundes, der das Christentum vom Judentum grundsätzlich unterschied.

Die ersten Christen gingen zunächst weiterhin in jüdische Synagogen und nahmen auch an den dortigen jüdischen Gottesdiensten teil. Dennoch hielten sie in den Synagogen sehr wohl auch eigene Gottesdienstfeiern nach dem neuen christliches Ritus. Auch hatten schon die Urchristen eigene christliche Gotteshäuser (auch wenn diese noch Synagogen genannt wurden) mit eigenen Eucharistiefeiern. Neuere archäologische Ausgrabungen zeigen, daß in Kapernaum etwa die christliche und die jüdische Synagoge auf zwei verschiedenen Seiten der gleichen Straße standen. Die Christen unterhielten auch eine eigene Synagoge auf dem Berg Zion, dem Ort, an dem das Letzte Abendmahl Jesu stattfand.

Daß es zu einer stärkeren Trennung der Christen von den Juden kam, lag nicht zuletzt auch an dem jüdischen Konzil von Jamnia im Jahre 100, das die "Nazarener" - also die Anhänger Jesu - von den Synagogen ausschloß und sie in den jüdischen Gottesdiensten verfluchte.

Die heilige Messe – wie die Feier des Brotbrechens später auch genannt wurde (von lat. missa: "Ite, missa est";) – hat heute noch die wesentlichen Merkmale wie einst. Etwas unsystematisch aufgezählt, sind dies z.B.:

1. die Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi;

2. der Opfercharakter der Messe (nämlich die unblutige Vergegenwärtigung des ein für allemal getätigten Kreuzesopfers Christi: Christus ist das Paschalamm, und Christus ist der Hohepriester, der das Opfer darbringt);

3. die Notwendigkeit eines nach apostolischer Lehre durch Handauflegen geweihten Priesters zur Spendung des Sakraments der Eucharistie;
grundsätzlich waren nur Bischöfe (episkopoi; siehe zu diesen Begriffen Apg 20,17, 28; Phil 1,1; Tit 1,5-9) zur Eucharistiefeier berechtigt, üblicherweise assistiert von den Priestern (presbuteroi; den Ältesten), auf welche mit dem Wachstum der Kirche dieses Recht mit überging, und den Diakonen (diakonoi; den Dienern) (siehe für diese kirchliche Hierarchie z.B. Apg 14,23, 1 Petr 5,1; Offb 4,4 für die presbuteroi und Apg 6,1-6 für die diakonoi);

4. die Liturgie, die ganz wesentlich den Schilderungen in der Offenbarung des Johannes und jenen des Hebräerbriefes entspricht;

5. die Danksagung (wörtlich: Eucharistie);

6. die Notwendigkeit des Sündenbekenntnisses vor dem Empfang des Leibes und Blutes Christi, um das Opfer rein zu halten;

7. das Sanctus („Heilig, heilig, heilig“) und der Dialog des Priesters mit der Gemeinde, der mit „Erhebet die Herzen“ beginnt;

8. die (heute in der katholischen Kirche aber nur noch seltene) Verwendung von Weihrauch)

u.a.

Für all dies gibt es eine FÜLLE historischer Belege (in englischen Originalzitaten zusammengetragen in: Mike Aquilina, The Mass of the Early Christians, Huntington/IN 2001).

Daß die Meßliturgie im wesentlichen der Himmlischen Liturgie entspricht, wie sie in der Offb geschildert wird, zeigt eindrucksvoll Prof. Scott Hahn, Das Mahl des Lammes. Wenn sich Himmel und Erde berühren, St. Ulrich-Verlag 2003. Von vielen Forschern wird es für wahrscheinlich gehalten, daß viele Details der Himmlischen Liturgie aus der Offenbarung den irdischen Gottesdienst der frühen Kirche widerspiegeln sollen.

Gruß

JP
Benutzeravatar
John-Paul
Wohnt hier
 
Beiträge: 1476
Registriert: Do 10. Okt 2002, 13:38

Vorherige

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast