Neo-Heidentum

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 17:58

Linda hat geschrieben: meinem Buch der Schatten

Es gibt doch da so eine Serie mit drei hübschen Hexen, hatten die nicht auch ein Buch der Schatten?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 18:04

alegna hat geschrieben:
quigor hat geschrieben:Hör auf mit diesem Unsinn!
Quigor

Das ist jetzt aber böse, für sie ist das kein Unsinn, sondern bitterer ernst und die volle Wahrheit. Ihre Wahrheit bestätigt sich dadurch, dass es noch weitere Exemplare dieser Spezies gibt.

Hi, alegna!

Wenn ich dächte, daß es für sie bitterer Ernst wäre - dann hätte ich das nicht geschrieben.
Du wirst nie von mir eine derartige Bemerkung an Dich gerichtet sehen; auch dann nicht, wenn ich in der Sache selbst anderer Ansicht wäre.

Ich bin aber weiterhin überzeugt davon, daß diese Userin sich einen üblen Scherz erlaubt und dabei keinerlei Rücksicht nimmt auf die Gefühle jener, denen dabei nicht zum Spaßen zumute ist. Wie beispielsweise Dir.
Und das finde ich geschmacklos.

Verzeih mir also, aber ich nehme meine von Dir zitierte Bemerkung NICHT zurück.


mfg
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 18:12

quigor hat geschrieben:Hi, alegna!
Wenn ich dächte, daß es für sie bitterer Ernst wäre - dann hätte ich das nicht geschrieben.
Du wirst nie von mir eine derartige Bemerkung an Dich gerichtet sehen; auch dann nicht, wenn ich in der Sache selbst anderer Ansicht wäre.

Na dann bin ich aber beruhigt.
quigor hat geschrieben:Ich bin aber weiterhin überzeugt davon, daß diese Userin sich einen üblen Scherz erlaubt und dabei keinerlei Rücksicht nimmt auf die Gefühle jener, denen dabei nicht zum Spaßen zumute ist. Wie beispielsweise Dir.
Und das finde ich geschmacklos.

Ich bin mir mit dem Scherzen nicht so sicher, ich weiss dass es in der Welt so viele schräge Vögel gibt, deshalb....ich weiss nicht ich weiss nicht.
quigor hat geschrieben:Verzeih mir also, aber ich nehme meine von Dir zitierte Bemerkung NICHT zurück.
mfg
Quigor

Das habe ich auch nicht erwartet ;)
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » So 27. Sep 2009, 18:14

quigor - fühlst du dich von meinen Worten angegriffen?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 18:18

Linda hat geschrieben:Das Buch der Schatten ist sozusagen die "Hexenbibel". Darin schreibe ich alle meine Rituale und Kräuterrezepte auf, und welche Erfahrungen ich damit machte. Der ursprung des Buch der Schatten ist sehr alt, und wird deswegen oft mit dem Grimoire (hoffentlich richtig geschrieben?) verwechselt, ist aber NICHT identisch.

Als "Buch der Schatten" hat der gute alte Gerald Gardner das von der "Wica" (erst später "Wicca") zu führende "magische Tagebuch" bezeichnet.
Das oben angesprochene Alter reicht also bestenfalls in die Hälfte des 20. Jahrhunderts zurück.
Die Idee dazu hatte er tatsächlich von den Grimoires übernommen. Aber von irgendwo muß man ja schließlich seine Ideen beziehen, nicht wahr?

Und hier zur historischen Bildung der "Fachfrau":
http://www.relinfo.ch/wicca/info.html
http://www.relinfo.ch/wicca/lehren.html
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 18:25

quigor hat geschrieben:Ich bin aber weiterhin überzeugt davon, daß diese Userin sich einen üblen Scherz erlaubt und dabei keinerlei Rücksicht nimmt auf die Gefühle jener, denen dabei nicht zum Spaßen zumute ist.

Darf ich Dich fragen, welche Indizien Dir zeigen, dass Du der Meinung bist, Linda erlaube sich einen üblen Scherz? Und was hätte sie davon?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon rm8405 » So 27. Sep 2009, 18:26

Wozu dient eigentlich die ganze Seite livenet? Grundsätzlich bin ich davon ausgegangen, das sollte ein Forum von und für Christen sein, mit dem Ziel, den Glauben an Jesus Christus zu stärken und vertiefen. Der User "Linda" nutzt die Seite als Plattform, um satanische Irrlehre zu verbreiten, die entweder für den christlichen Glaube komplett irrelevant sind, oder - wenn man das ernst nimmt - weg von Gott führen.
rm8405
Abgemeldet
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 8. Sep 2009, 19:17

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 18:27

Schoham hat geschrieben:quigor - fühlst du dich von meinen Worten angegriffen?

Ja, Schoham.
Wie schon oft. Und es kränkt mich.

Doch eine Gegenfrage zu meinem Kätzchen: Du hast mir einmal erklärt, daß das Tierchen Deiner Meinung nach faucht - was ich zwar nach wie vor bestreite, aber dennoch hinnehmen muß, daß das in Deinen Augen so ist.
Doch sag mir: Was ist eigentlich schlimm daran, wenn ein Kätzchen faucht?


mfg
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 18:31

rm8405 hat geschrieben:Wozu dient eigentlich die ganze Seite livenet? Grundsätzlich bin ich davon ausgegangen, das sollte ein Forum von und für Christen sein, mit dem Ziel, den Glauben an Jesus Christus zu stärken und vertiefen. Der User "Linda" nutzt die Seite als Plattform, um satanische Irrlehre zu verbreiten, die entweder für den christlichen Glaube komplett irrelevant sind, oder - wenn man das ernst nimmt - weg von Gott führen.

Da ist sie nicht die Einzige, mein lieber. Dein Gedanke war auch mal mein Gedanke, tja so schnell können Hoffnungen schwinden.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Thelonious » So 27. Sep 2009, 18:32

Nichts, absolut nichts gegen eine kontroverse Diskussion, was hier momentan läuft ist allerdings meilenweit von einem konstruktiven Meinungsaustausch entfernt.

Entsprechend gebe ich die Chance zur Besinnung, zur "Konsolidierung" und schliesse hier temporär.

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15367
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Thelonious » Di 29. Sep 2009, 16:11

Hier habe ich wieder entsperrt.

Thelonious - Senior-Mod.
Wir sehen nirgends so tief ins Herz Gottes wie auf Golgatha.
(Benedikt Peters )
Benutzeravatar
Thelonious
Senior-Moderator
 
Beiträge: 15367
Registriert: So 12. Aug 2007, 20:52
Wohnort: In der schönsten Stadt Deutschlands

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Pilgrim » Di 29. Sep 2009, 16:50

alegna hat geschrieben:Darf ich Dich fragen, welche Indizien Dir zeigen, dass Du der Meinung bist, Linda erlaube sich einen üblen Scherz? Und was hätte sie davon?

Genau was sie zu erreichen versucht hat...Verwirrung!
Be careful how you spend your time: Spend your time in nothing which you know must be repented of. —Richard Baxter
Pilgrim
My home is my castle
 
Beiträge: 10822
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 16:38

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » Di 29. Sep 2009, 16:59

Pilgrim hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:Darf ich Dich fragen, welche Indizien Dir zeigen, dass Du der Meinung bist, Linda erlaube sich einen üblen Scherz? Und was hätte sie davon?

Genau was sie zu erreichen versucht hat...Verwirrung!


Verwirrung ? Schafft sie gar nicht.

Eine naive Hexe nehme ich ihr nicht ab.
Und Verwirrung stiften unter Christen dürfte ihr auch nicht gelingen.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20406
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon bigbird » Di 29. Sep 2009, 18:20

Liebe Leute
Wie ihr sehen könnt, ist Linda jetzt gesperrt. - Und wir haben hier den Grundsatz, dass wir nicht über User diskutieren, sondern mit Usern.

Also bitte: zurück zum Thema!

dankeschön

bigbird, Admin
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45907
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » Fr 2. Okt 2009, 10:45

Sandra73- hat geschrieben:Liebe Schoham,

was würdest Du darüber sagen, wenn ich dies geschrieben hätte anstelle von quigor?
Dann wäre dieses Vorurteil hier ziemlich hinfällig.

Nachdenkliche Grüsse,
Sandra


Nach "unserem" Wortverständnis passt Böse und Satan - Satanist zusammen. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf als ich es gepostet habe. Das allein war es aber nicht. Der Austausch zwischen mir und dem User war oft nicht harmonisch verlaufen und ich denke das kam noch dazu zu meiner Aeusserung - hat mich mit beeinflusst es so zu formulieren. In den letzten Jahren hatte ich mehrere Begegnungen im Netz mit Menschen die sich Satanisten nennen. Ich habe keine Vorurteile. Mir ist es nicht wichtig wie sich jemand selbst bezeichnet. .....nisten sind Menschen und es gibt unter ihnen solche und andere.

Ich möchte mich bei dir bedanken Sandra - das du mir deine Gedanken mitgeteilt hast - es ist gut :umarm:.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » Fr 2. Okt 2009, 11:05

quigor hat geschrieben:Ja, Schoham.
Wie schon oft. Und es kränkt mich.


Dann ist es jetzt aber allerhöchste Zeit etwas für die Gesundheit zu tun... ;)
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10307
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Sandra73- » Fr 2. Okt 2009, 12:05

Liebe Schoham,

ja, so gesehen kann ich das besser einordnen. Es war mir einfach ein riesiges Bedürfnis, den betreffenden User hier an diesem Punkt in Schutz zu nehmen. Denn er hat sich hier rechtens eingesetzt.
Und - ich danke DIR*!! :umarm:
Herzlich, Sandra
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon tiktak » Sa 3. Okt 2009, 02:30

Schoham hat geschrieben:Nach "unserem" Wortverständnis passt Böse und Satan - Satanist zusammen. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf als ich es gepostet habe. Das allein war es aber nicht. Der Austausch zwischen mir und dem User war oft nicht harmonisch verlaufen und ich denke das kam noch dazu zu meiner Aeusserung - hat mich mit beeinflusst es so zu formulieren. In den letzten Jahren hatte ich mehrere Begegnungen im Netz mit Menschen die sich Satanisten nennen. Ich habe keine Vorurteile. Mir ist es nicht wichtig wie sich jemand selbst bezeichnet. .....nisten sind Menschen und es gibt unter ihnen solche und andere.


Seh ich auch so! Auch ich besuchte Satanistenseite, Esoterikseiten und was es so gibt und es gibt solche, als auch solche...wie eben auch bei Christen!
Die meisten verbinden mit Satanisten sofort, ah- die beten den Teufel an!
Und jeder Esoteriker ist "blemblem" ;) -aber das stimmt nicht!
Genau so, wie oft Vorurteile herrschen über Katholiken-ja die können ja auch nichts dafür für manch Käse,den die Rkk verbreitet hat und nicht alle Carismatiker ruhen im Geist und sprechen in Zungen!
Ich weiss auch, wie oft unter Christen verurteilt wird-wegen bestimmten Lehren!
Ich nenn mal nur die Namen W. Branham (Schlangensamen) puahh-Irrlehrer aber wer kennt ihn denn von denen,die das sagen wirklich und sieht den Menschen, was er durchmachte und wies zu der irren Lehre von ihm kam?
Oder eben Joice Meyer und wie sie alle heissen!
Sie fingen an im ehrlicher Absicht und was passierte mit ihnen und warum, das sieht keiner!
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Gnu » Mi 1. Sep 2010, 05:16

Ich habe mir die Geschichte von Linda zu Gemüte geführt, weiter vorne in diesem Thread als Auslagerung vom Heiligen der Letzten Tage Thread.

Kein Kommentar. Alles klar.
Ich bin kein Freund langer Forenbeiträge, ich habe lieber lange Bärte.
Benutzeravatar
Gnu
My home is my castle
 
Beiträge: 11261
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 17:19
Wohnort: Salorino

Vorherige

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste