Sternzeichen, was sagst du dazu?

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon YWAMer » Fr 11. Okt 2002, 17:46

Hi everyone!

Immerwieder werde ich gefragt, welches Sternzeichen ich bin. Für mich ist sonnenklar, ich beschäftige mich nicht damit und lese es somit auch nicht. Doch was gebe ich zur Antwort, wenn es darum geht, warum ich es nicht gut finde. Da gerate ich meistens ein wenig ins Schleudern.

Kannst du mir weiterhelfen? Was gibst du als Begründung an?

Be blessed,

your YWAMer
YWAMer
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 5. Okt 2002, 19:54

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon jacobi » Fr 11. Okt 2002, 18:24

hallo ywamer

meine spontane antwort ist meistens: "ich lass mich nicht einengen durch diese zeichen".

für mich war es früher der einstieg in die esoterik, was ich später sehr bereute.

in daniel werden die sterndeuter in zusammenhang mit zauberern genannt. zb.

Dan 2.2
Und der König befahl, daß man die Wahrsagepriester, die Beschwörer, die Zauberer und die Sterndeuter rufen sollte, dem König seine Träume mitzuteilen. Da kamen sie und traten vor den König

liest du weiter, so ist es sicher nicht gottgefällig.

herzliche grüsse

Benutzeravatar
jacobi
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 20:01

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon PanCake77 » Fr 11. Okt 2002, 18:35

Hoi YWAMer

Auf die Frage, welches Sternzeichen ich habe, sage ich meistens "Meersäuli" :D :D :D

Trotz der 3 grinsenden Smileys, das ist ernst gemeint! Ich sage das bewusst so, um von Anfang an auf eine (von mir aus gesehen) lustige Art mitzuteilen, dass ich nichts von dem ganzen Zeugs halte.

Versuchs mal, wenn Du möchtest! Auch das kann zu guten Gesprächen führen...

Än liebe Gruess vom "Pan"
Benutzeravatar
PanCake77
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 83
Registriert: So 18. Aug 2002, 13:05
Wohnort: ZH Oberland

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Morgy » Fr 11. Okt 2002, 19:27

Je nach Gesprächssituation und Gegenüber antworte ich in einer dieser 3 Arten. (In Klammer stehen typische Anworten.)

1.
Sternzeichen? Ich halte nichts von Astrologie!

2.
Lamm.
(Hä, Lamm? Kenn ich gar nicht, ist das die chinesische Sternbild-Einteilung?)
Nein, Lamm bedeutet, geboren ins Lamm Gottes, Jesus Christus.

3.
Gegenfrage: als welches Sternzeichen schätzt du mich ein?
(Naja, ich würde mal sage Wassermann oder Fisch, so wie ich dich kennen gelern habe. Oder vielleicht auch Löwe...?!?...)
Siehst du, ich finde eben auch, dass diese Einteilung nichts bringt.


Vielleicht führt dich ja die eine oder andere Antwort zu guten eigene Ideen.

Morgy
Benutzeravatar
Morgy
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 1. Apr 2002, 21:48

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon grundi » Fr 11. Okt 2002, 21:03

Brauchst ja nicht immer eine Erklärung zu haben. Ich geb einfach keine Auskunft, natürlich auch über meinen Geburtstag nicht. Ich gebe dadurch wortlos, und dennoch deutlich, meine Verachtung solcher Lehren zu verstehen.

@ Morgy: Die Variante mit dem Lamm ist nicht schlecht ;).
... um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen ihm ergeben sind.
2Chr 16,9

Benutzeravatar
grundi
Member
 
Beiträge: 215
Registriert: Do 26. Sep 2002, 01:03
Wohnort: mouth of the glorious

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon aTamara » Mo 21. Okt 2002, 13:14

Hallo zusammen!

Also zunächst mal: im Grunde halte ich auch nichts von diesem ganzen Quatsch, Horoskope und so.
Aber ich muss auch zugeben, dass mir schon diverse Dinge aufgefallen sind.
Früher hab ich mich mal ein bisschen mit dem Thema Sternzeichen befasst, so dass ich über die meisten ungefähr bescheid weiß, was man ihnen nachsagt und ich muss sagen, es kommt schon vor, dass ganz markannte Dinge stimmen; z.B. kenne ich drei Menschen im Sternzeichen Jungfrau. Es heißt, das können manchmal ziemliche Mimöschen sein, und tatsächlich: alle drei sind sehr auffälig schnell beleidigt. Dann kenne ich zwei Löwe-Geborene. Da heißt es, sie haben das starke Bedürfniss, immer und überall das Zepter in der Hand zu halten und so haben die beiden auch wirklich einen ungewöhnlich starken Drang, ihren Mitmenschen klar zu machen, dass bitte jeder nach ihrer Pfeiffe tanzt...

Ich weiß ja auch nicht, aber das bilde ich mir doch nicht ein? Wirklich alles Zufall oder wie?
Ich will nicht für Astrologie sprechen, aber auffällig finde ich das schon!??

Was meint ihr? ich bin diesbezüglich recht verwirrt... :?
GOD BLESS YOU ALL!

Tamara <><

~~~~~~~~~~~~~~~~

"People say I´m strange... does it make me a stranger that MY BEST FRIEND was born in a manger?" by ´dc talk´
Benutzeravatar
aTamara
Lebt sich ein
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 16. Okt 2002, 21:42
Wohnort: Saarland

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon jacobi » Mo 21. Okt 2002, 20:47

hoi tamara

also ein typischer löwe sei ein reisser. was nun, wenn ein löwe mit aszendent krebs daherkommt? = kann dann ja kein reisser mehr sein. was, wenn dummerweise doch der mond vor der sonne stand bei seiner geburt = ......., wo stand den jupiter, neptun etc, was wenn dummerweise die geburtszeit falsch angegeben wurde, die breitengrade falsch berechnet wurde, so stimmt das ganze astrodate nicht mehr etc, etc,

oh, es gibt massenhaft bücher, die sehr in die tiefe gehen und wenn diese dann nicht mehr reichen, könnte man ja immer noch auf die schweine, hühner und schlangen des chinesichen horoskops ausweichen?

...so beginnt doch die suche...und wohin führts?

nirgendwohin, als ein drehen im kreis. so gerne würden wir doch menschen besser verstehen, einordnen können, doch wirklich kennt uns nur gott und er hat einen plan mit jedem einzelnen und nicht nach norm astrologie.

ich denke, je eher du dieses ordnungssystem der astrologie aus deinen gedanken streichen lässt um so freier kannst du auf menschen zugehen.

herzliche grüsse
Benutzeravatar
jacobi
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 20:01

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon aTamara » Mo 21. Okt 2002, 20:51

Original von jacobi
...doch wirklich kennt uns nur gott und er hat einen plan mit jedem einzelnen und nicht nach norm astrologie.

ich denke, je eher du dieses ordnungssystem der astrologie aus deinen gedanken streichen lässt um so freier kannst du auf menschen zugehen.



Hallo!

Weißt Du, ich bin ja Deiner Meinung, dass es um Gott gehen sollte und wir uns nicht an irgendwelche astrologischen lehren halten sollten.

Aber dennoch ist meine irritierte Frage, woher denn diese Zufälle (?) kommen, nicht beantwortet :(
GOD BLESS YOU ALL!

Tamara <><

~~~~~~~~~~~~~~~~

"People say I´m strange... does it make me a stranger that MY BEST FRIEND was born in a manger?" by ´dc talk´
Benutzeravatar
aTamara
Lebt sich ein
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 16. Okt 2002, 21:42
Wohnort: Saarland

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Vicconivs » Mo 21. Okt 2002, 21:00

Sey gegrüßt, Tamara.

Was deine Frage angeht, woher die Zufälle kommen, so ist das recht einfach zu erklären: Dein Betrachtungsspektrum ist zu klein :D. Wenn du eine repräsentative Menge der Menschheit betrachten würdest und dann zu der Erkenntnis kommen würdest, daß sich ein unverhältnismäßig großer Anteil der Menschen so verhält, wie er es laut seines Sternzeichens tun sollte, dann würde ich noch einmal einen Gedanken daran verschwenden...


Die vermummte Gestalt, die Fragen nach ihrem Sternzeichen schlicht mit "Krebs" beantwortet...
"Ein bisschen, wie wenn man ein Borstenschwein streichelt."
Benutzeravatar
Vicconivs
Wohnt hier
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 17:09

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon jacobi » Di 22. Okt 2002, 00:26

hoi tamara

Aber dennoch ist meine irritierte Frage, woher denn diese Zufälle (?) kommen, nicht beantwortet


ich denke, es könnte wie folgt vor sich gehen. du hast davon gehört oder gelesen - also dich mit deinen gedanken damit beschäftigt - nun, es ist gespeichert. wenn nun davon gesprochen wird, ziehst du genau diese gedanken, legst also wie ein raster über diese menschen und ordnest ihnen gewisse eigenschaften zu, vielleicht selbst sogar dann, wenn es nur annähernd so sein könnte. vielleicht ist es auch so, dass du aus, sag jetzt mal einem schutzbedürfnis heraus, solche werte, scheinbar fassbare dinge brauchst, damit du dich geborgen fühlst. sorry, das mit schutzbedürfnis ist jetzt völlig spontan und muss nicht unbedingt zutreffen.

jesus aber kann dich freimachen davon, gib es einfach ihm hin. er gibt dir eine viel weitere sicht.

herzliche grüsse
Benutzeravatar
jacobi
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 20:01

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Suchender » Di 22. Okt 2002, 07:15

:] :] @Tigerente: Der mit der Kuh gefällt mir *lach*

@ Tamara: Ich habe mich jahrelang mit Astrologie beschäftigt.
Die Aussagen eines genau berechneten horoskopes sind nicht zu verleugnen - dennoch habe ich mich davon gelöst seit ich mein Leben jesus anvertraut habe - aus einem einzigen Grund: Ich hatte probleme damit, mein Leben und die Führung Jesus anzuvertrauen und dann mein *ziemlich genaues* Horoskop zu lesen. Es kam jedesmal ein schlechtes Gefühl auf, denn wie konnte ich glauben, das Jesus mich zu einem Ziel führt und gleichzeitig im Horoskop lesen, das ich ein schlechtes Jahr habe? - Keine Chance zu glauben.

Seit ich die Horoskope links liegen lasse hab ich damit keine Probleme mehr.

Und..die allgemeingültigen Horoskope haben höchstens einen
kleinen Unterhaltungswert - mehr nicht (ebenso verallgemeinerte Eigenschaften von Tierkreiszeichen denn sie ignorieren den Aszendenten, welcher wesentlich mehr über den Menschen aussagt als das zeichen selbst....

Tamara,ein gut gemeinter Rat: Lass eseifnach Du brauchst es nicht...
Klopfet an und es wird euch geöffnet werden...

:) Und ich klopfte an... tatsächlich ging die Türe auf :)
Benutzeravatar
Suchender
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 13. Sep 2002, 13:48
Wohnort: Bodensee

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon aTamara » Di 22. Okt 2002, 09:40

Hallo zusammen!

Erst mal danke für die zahlreichen Antwortet. Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal eines betonen:

Es geht nicht um Horoskope, die lese ich nicht und halte sie für völligen Blödsinn. Es ging lediglich um die Eigenschaften, die man bestimmten Sternzeichen zuschreibt.

dazu eine Frage an "Suchender": Du schreibst
"ebenso verallgemeinerte Eigenschaften von Tierkreiszeichen denn sie ignorieren den Aszendenten, welcher wesentlich mehr über den Menschen aussagt als das zeichen selbst...."

- das klingt jetzt aber so, als würdest du die Sache mit dem Aszendenten doch für wahr halten?? :?

Habt einen schönen Tag! :)
GOD BLESS YOU ALL!

Tamara <><

~~~~~~~~~~~~~~~~

"People say I´m strange... does it make me a stranger that MY BEST FRIEND was born in a manger?" by ´dc talk´
Benutzeravatar
aTamara
Lebt sich ein
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 16. Okt 2002, 21:42
Wohnort: Saarland

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon DrGanja » Di 22. Okt 2002, 15:53

Darf ich mal meine ketzerische Antwort beifügen?

Ich glaube schon, dass es sehr wichtig ist in welchem Zeichen wir geboren sind. Aber nicht für uns!

Gott weiss schon, warum er diese Konstellation dann so geplant hat,...

D.h. für uns nicht relevant, für die Funktion des Universums sehr relevant. Auf göttlicher Stufe wichtig, auf unserer nichtig!
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Suchender » Mi 23. Okt 2002, 14:08

Hallo Tamara

- das klingt jetzt aber so, als würdest du die Sache mit dem Aszendenten doch für wahr halten??


Ja das tue ich - man kann die wissenschaftlichen Erkenntnisse bzw. Studien die es dazu gibt auch nciht einfach leugnen.....

Wichtig ist doch - was man (sich) daraus macht...

Am besten Nichts :D
Klopfet an und es wird euch geöffnet werden...

:) Und ich klopfte an... tatsächlich ging die Türe auf :)
Benutzeravatar
Suchender
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 13. Sep 2002, 13:48
Wohnort: Bodensee

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Luzili » Mo 11. Nov 2002, 12:18


Die Astrologie ist eine Wissenschaft !
Klar kann man nicht auf billige Horoskope gehen,
aber wenn man z.B. ein Geburtshoroskop anfertigen lässt ist
es erstaunlich was da alles dabei rauskommt !

Luzili
Luzili
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Nov 2002, 12:03

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 13:48

lieber oder liebes luzili

du möchtest also sagen, dass man dadurch vorübergehend etwas gefunden hat, woran sich deine seele momentan grad klammern kann und trügerischen frieden findet?

meiner meinung nach ist dies nur von sehr kurzer dauer. :))
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Luzili » Mo 11. Nov 2002, 14:00


Liebe Luzili :)

Da hast Du mich falsch verstanden. Ich klammere
mich nicht daran.

Liebe Grüsse
Luzili
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Nov 2002, 12:03

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 15:48

dann liebe luzili

und wie unterscheidest du zwischen billig oder nicht?
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon DrGanja » Mo 11. Nov 2002, 15:50

und wie unterscheidest du zwischen billig oder nicht?



Blick und Astronom (oder wars der Astrologe?) zu beispiel?
ne ich glaub ersteres ists!
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Luzili » Mo 11. Nov 2002, 15:51

Hallöchen

billig sind für mich jene Horoskope die sehr allgemein
bezogen sind. In Zeitungen u.s.w.
Wenn ich hingegen ein Geburtshoroskop für mich persönlich
machen lasse ist das nicht ´´billig´´

Luzili
Luzili
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Nov 2002, 12:03

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 16:06

du denkst an die kosten? ich weiss nicht was die zeitungen dem oder der verfassering dieser allgemeinen aussagen bezahlen.
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon bo » Mo 11. Nov 2002, 16:09

Original von kumiori
du denkst an die kosten? ich weiss nicht was die zeitungen dem oder der verfassering dieser allgemeinen aussagen bezahlen.


Ich glaube, sie bezeichnet den Inhalt als billig. Das hat nichts mit den Kosten zu tun!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 16:13

billig, den inhalt betreffend. fragt sich dann wieder: "billig für wen?"
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon DrGanja » Mo 11. Nov 2002, 16:21

es ist doch schon ein unterschied, ob dir dein horoskop rät heute allen Gefahren aus dem weg zu gehen

oder

ein horoskop, das deinen typ sehr treffend beschreibt, deine eigenarten, deine macken, deine stärken, dein bisheriges leben und dein zukünftiges leben.


lass dir doch mal ein geburtshoroskop machen, ich könnte mir denken, dass es dich erstaunen wird.

Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon bo » Mo 11. Nov 2002, 16:29

Original von kumiori
billig, den inhalt betreffend. fragt sich dann wieder: "billig für wen?"


Wenn man die Beiträge richtig gelesen hat eigentlich nicht!
Benutzeravatar
bo
Gesperrt
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 26. Apr 2002, 10:33

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Luzili » Mo 11. Nov 2002, 16:39


Denke ich auch.

Luzili
Luzili
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Nov 2002, 12:03

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Shadow » Mo 11. Nov 2002, 16:56

Ich gebe eigentlich auch nicht viel auf Horoskope, aber es ist schon immer wieder erstaunlich, wie genau gewisse Horoskope zutreffen. Meine Mutter hat mal eines für mich machen lassen und ich war sehr erstaunt, wie akurat es war. Allerdings muss manches immer mit einem Stück Skepsis angesehen werden. Sehr oft fliessen auch Beobachtungen der Horoskopmacher / Tarotleger mit in die Interpretation ein, was dann dazu führt, dass das Horoskop / Tarot weniger wegen der Macht der Sterne o.Ä. so akurat ist, sondern wegen der Menschenkenntnis der Person.
Einige Leute mit Heiligenschein
Scheinen mir doch nur scheinheilig zu sein
Benutzeravatar
Shadow
Wohnt hier
 
Beiträge: 2558
Registriert: Fr 23. Aug 2002, 14:38

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Taube » Mo 11. Nov 2002, 17:03

Aber sind Horoskope nicht vielfach so geschrieben, dass sie mehrdeutig sind? Mehrdeutige Aussagen wie z. B. auch das berühmte Orakel zu Delphi gemacht hat?


Taube

Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 17:06

drganja

es ist doch schon ein unterschied, ob dir dein horoskop rät heute allen Gefahren aus dem weg zu gehen


du meinst also, an solchen tagen sollte man sich am besten zu hause einschliessen? :D

ein horoskop, das deinen typ sehr treffend beschreibt, deine eigenarten, deine macken, deine stärken, dein bisheriges leben und dein zukünftiges leben.


ups....tönt nach wahrsagerei und dies ist ja ein greuel, gell und im weiteren, was macht man damit, sicher wurde auch schon darüber diskutiert, dass wir es nicht von alleine schaffen diese negativen eigenschaften von uns zu tun

lass dir doch mal ein geburtshoroskop machen, ich könnte mir denken, dass es dich erstaunen wird.


habe dies leider in früheren jahren getan. doch wo führte dies hin. es gibt doch schon genug davon, dass wir menschen nach äusserlichkeiten beurteilen. mit einem geburtshoroskop wie ihr das nennt, könnte man gefahr laufen, sich selbst zu ketten.

shadow
denke auch dass vieles manipulativen charakter hat und in abhängigkeiten führt.
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Luzili » Mo 11. Nov 2002, 17:09


Na das ist halt eine Frage des Umganges.

Luzili
Luzili
Newcomer
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Nov 2002, 12:03

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon DrGanja » Mo 11. Nov 2002, 17:09

es ging bei der fragenstellung allein darum, was ein "billiges" horoskop ist.

es gibt doch schon genug davon, dass wir menschen nach äusserlichkeiten beurteilen. mit einem geburtshoroskop wie ihr das nennt, könnte man gefahr laufen, sich selbst zu ketten.


mit einem schwachen geist ja!

jemand, der mit beiden beinen im leben steht, der lässt sich von einem horoskop inspirieren. und kuckt halt mal. dass man nicht sein ganzes leben nach horoskopen richtet ist ja wohl klar. mir auf jeden fall.

aber du scheinst mir nur die Möglichkeit zu kennen, an Horoskope wortwörtlich zu glauben oder sie zu "verteufeln". Das zeigt mir wieder mal die Schwarz-weiss denkweise, die hier ein wenig verbreitet ist.

Check mal die Grauzonen, die sind recht interessant.
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Mo 11. Nov 2002, 17:19

drganja

ok grauzone: meiner meinung nach spielt sich genau in dieser grauzone dieses spielchen ab. immer wieder kommen diese gedanken daran.

ist das bei dir anders, kannst du das völlig wegtun. oder ist es so, dass wenn du zufälligerweise was ähnliches erlebst oder feststellst dir nicht sagst - aha, das ist doch genau deswegen, das stand doch schon dort.
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon DrGanja » Mo 11. Nov 2002, 17:55

nö! hab ich nicht. Ich glaube nicht an horoskope! aber ich glaube daran, dass die konstellation in der ich geboren bin eine bedeutung hat. aber diese interessiert mich nicht mal. denn ich kann damit nichts anfangen. gott weiss schon warum ich dann geboren wurde.

aber in speziellen momenten, fällt dir nicht oft auf, dass gott bei dir ist oder dass gott dir eine spezielle situation beschert hat?

ist rein prinzipiell das gleiche.

dieses gefühl habe ich oft. Das genau zur rechten zeit am rechten ort sein gefühl. und das mich etwas höheres zu diesem zeitpunkt dorthin "geführt" hat.
Wer bist du?

DrGanja
Member
 
Beiträge: 412
Registriert: Do 5. Sep 2002, 11:22

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Yasha » Mi 13. Nov 2002, 16:10


Nun, ich glaube nicht an Horoskope. Aber ich hab mir auch schon online eine Charakterberechnung gemacht.

Es war erstaunend wie sehr die mit meinem Wesen übereingestimmt hat. Vieleicht hat die Zeit, in der wir geboren werden tatsächlich Einfluss auf unseren Charakter, aber das wir damit unsere Zukunft sehen können ist absoluter Humbug.
Zumindest aus der Sicht einer Gegnerin der Prädestination wie mir:)
Lasst euch nicht vertrösten!
Ihr habt nicht zu viel Zeit!
Lasst Moder den Erlösten
Denn das Leben ist am Grössten:
Es steht nicht mehr bereit

Berthold Brecht; Gegen Verführung; Vers 3
Benutzeravatar
Yasha
Wohnt hier
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 27. Aug 2002, 15:50
Wohnort: Freiamt, AG

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon flamehair » Fr 15. Nov 2002, 12:04

Ein von einem Astrologen erstelltes genaues Horoskop sagt Dir ja auch nicht die Zukunft voraus, sondern zeigt Dir nur, wo Deine Stärken und Schwächen liegen. Was Du dann daraus machst, ist Deine Sache.

liebe Grüsse

Flamehair :D
flamehair
Member
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 23. Sep 2002, 14:42
Wohnort: Sommerland/Kt. BE

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon kumiori » Sa 16. Nov 2002, 01:55

sicher ist die auslegung eines astrodatas personenbezogen und kommt darauf an wer der ausleger und wer der empfänger ist. bei einer persönlichen sitzung entnimmt der ausleger sehr viele informationen aus der person, für welche er das astrodata erstellt hat.
deutet jemand sein astrodata selber, so wird er es vermutlich zu seinen gunsten auslegen. vielleicht findet man darin entschuldigungen für eigenes fehlverhalten und schiebt es auf die geburtszeit ab...

nun aber davon ausgehend, dass gott einen perfekten plan mit eines jeden menschleben hat, so bedeutet dies, dass man vielleicht gott gegenüber ein misstrauen statt vertrauen hat und verbaut sich somit die freiheit. warum? vielleicht deshalb, weil man seinen wissensdurst stillen möchte = einer aussage wie "wissen ist macht".....vielleicht sind es auch ängste..

flamehair
du sprichst davon, dass astrologen nicht in die zukunft voraussagen. ich aber erinnere mich, dass vor einigen jahren - vielleicht auch heute noch - gegen ende jahr, die zeitschriften an den kiosken voll waren mit vorhersagen für das kommende jahr.

sehr viele geschäftsleute auch holen sich oft rat bei astrologen o.ä.
Benutzeravatar
kumiori
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 6. Mai 2002, 19:07

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Claudia » Sa 16. Nov 2002, 15:39

Irgendetwas hat Gott damit beabsichtigt, dass er die Sterne so ans Himmelszelt gehängt hat und nicht anders.

Auch die Sterndeuter im Orient haben herausgefunden dass ein neuer sehr bedeutender König geboren wird und haben ihn gesucht.
Ist es nicht äusserst intressant, dass gerade drei Astrologen Jesus bei der Geburt besucht haben?

Eine Nachbarin hat für mich mal ein persönliches Horoskop erstellt.
Da hat sich herausgestellt, dass ich irgendwelche Monde im soundsovielten Haus habe und das bedeutet anscheinend, dass ich ein sehr religiöser Mensch bin.

Ich freue mich einfach darüber, dass Gott mich in dieser Konstelation auf die Welt kommen lies und dass er vorherbestimmt hat, dass ich mich sehr für ihn intressiere!

Claudia
Es ist tatsächlich reine Gnade, dass ihr gerettet seid.
Ihr selbst könnt nichts dazu tun, als im Vertrauen anzunehmen, was Gott euch schenkt.
Epheser 2.8
Benutzeravatar
Claudia
Power Member
 
Beiträge: 672
Registriert: Mi 13. Mär 2002, 00:59
Wohnort: Zürichsee

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon Joggeli » Sa 16. Nov 2002, 16:49

Eine Frage an die, welche sich mit Horoskopen ("Sterndeuterei) befassen oder befasst haben:

Wird folgender Umstand bei Horoskopen überhaupt berücksichtigt?

Tatsächlich könnt ihr an eurem Geburtstag nicht nur das Sternzeichen nicht sehen, sondern hinter der Sonne befindet sich inzwischen ein ganz anderes Sternzeichen. Das liegt daran, dass die Erde ganz leicht trudelt. So wie ein Kreisel trudelt. Dadurch haben sich seit den letzten 2000 Jahren die Sternbilder im Jahresablauf verschoben. Wer als Widder geboren ist, ist eigentlich im Sternzeichen Fisch geboren, wer als Löwe geboren ist eigentlich im Sternzeichen Krebs geboren usw. Also stimmt nichts mehr überein - und das nicht erst seit gestern.


und wird hier nicht Augenwischerei betrieben:

Die Astronomen sprechen bei der Anordnung der tatsächlichen Sterne von Sternbildern; die Menschen, die Horoskope erstellen, wissen natürlich von dieser Verschiebung und sprechen statt von Sternbildern von Sternzeichen und Tierkreiszeichen. Die Sternzeichen und Tierkreiszeichen haben aber gar nichts mehr mit den Sternen zu tun.


Für mich sind Horoskope Humbug. als ein Kind gottes wird mein Leben nicht von den Sternen oder den Sternbildern beinflusst. Gott sei Dank!

Mich erstaunt jedoch immer wieder, wie die gegebende Tatsache, wie die Verschiebung der Sternbilder, einfach durch neue Definitionen übertünkt werden kann, und trotzdem noch so viele Menschen ihr Leben von Horoskopen abhängig machen :(

Joggeli
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Sternzeichen, was sagst du dazu?

Beitragvon dr.joe » Sa 16. Nov 2002, 20:08

ich schliesse mich dir an joggeli sternzeichen sind humbug aber recht gefärlicher humbug. die meisten menschen und auch christen übersehen dabei das der satan auch eine grosse macht hatt. mir fällt da ein satz ein der mich nicht mehr los lässt: gibt man dem teufel den kleinen finger so nimmt er die ganze hand.
und so ist es auch mit sternzeichen und okulten dingen. je mehr man sich dafür begeistert um so tiefer kommt man hinein.die sterndeuter der zeit jesu waren sehr geleerte männer. je nach übersätzung steht könige, weise oder sterndeuter. aber nirgens steht etwas von sternzeichen oder ähnlichem. es heisst das sie einen neuen stern gesehen haben.
aber genug von mir.

gruss dr.joe
dr.joe
Newcomer
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Okt 2002, 00:23

Nächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste