Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Do 23. Dez 2004, 20:08

Matoser,
christus ist der sohn gottes der schon lange vor dem NT dazu bestimmt wurde als erlöser zu fungieren, gott kannte den gesamten abauf schon am anfang und nicht erst als eva von der frucht ass, glaub nicht , dass gott irgend etwas nicht im griff hat oder nicht wusste.
apostel heisst einfach nur "abgesandter", dass die apostel zu jesu lebzeiten so hochstilisiert wurden,liegt daran, dass es heute bei den grossen kirchen keine mehr gibt, in der heute uns vorliegenden bibel steht nun mal nicht alles drin, deshal spricht ja auch petrus von einer wiederherstellung und johannes der offenbarung sieht den engel der das "ewige evangelium" den menschen vor der wiederkunft christi bringt. wenns da wäre bräuchte es keine wiederherstellung und auch den engel nicht, eigentlich logisch .
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon LordAlm » Fr 24. Dez 2004, 02:25

Original von Morlog
@LordAlm
dein abgeschreibe zeigt mal wieder als paradebespiel, dass wohl nur der schreiber und SEINE glaubensbrüder "wissen" was gott meint und die bibel nur das aussagt was der schreiber zu glauben meint.
biblische gegenbeweise bringt er ja nicht, das allein wäre diskussionswürdig und nicht die meinung eines menschen .
damit erhebt er den anspruch selbst mehr als ein profet zu sein, profeten sagen ja nur das was gott ihnen aufträgt, in dem fall erhöht sich der schreiber zu einem wesen was gott vorschreibt was er ,gott,zu denken hat.
wo hat der schreiber seine legitimation her , von gott persönlich ? , wie die profeten .
PS ausserdem zeigt das eine völlige leichtgläubigkeit dem schreiber gegenüber, so werden verleumdungen kritik und unüberprüft immer weiter gereicht.
ein gebot heisst . du sollst nicht falsch zeugnis reden, auch nicht unbedacht.


Hallo Morlog,

Ich danke dir für dein Antwort. Wie du schreibst habe ich das übernommen, das merkt man schon der Schreibweise, denn das Buch "Kleine Sektenkunde" aus dem Jahr 1951.
Wenn du das als verleumdung ansiehst, so wollte ich das nicht, denn es dient lediglich zur Erkenntnis.
Und hierzu will ich noch ewas ergänzen, sollt das auch nicht der Wahrheit entsprechen, so bitte ich dich um Korrektur, Danke.

Name und Entstehung:
Diese Sekte, die sich selbst „Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ nennt, gründet sich auf das „Buch Mormon“. Dieses soll aus goldenen Tafeln bestanden haben, auf denen der Prophet Mormon göttliche Offenbarungen niedergeschrieben haben soll. Diese habe er samt den biblischen Urim und Thummin (2. Mose 28,30) seinem Sohn Moroni übergeben. Der Amerikaner Joseph Smith habe dann die Tafeln in einer im Staat New York vergrabenen Kiste entdeckt. Mit Hilfe der Urim und Thummim (die nichts anderes als eine wunderbare, „Prophetenbrille“ sein soll) habe sie dieser aus der ursprünglichen Geheimsprache übersetzt und in ein 600-seitiges, vom heiligen Geist inspiriertes Buch umgeschrieben).

Der wahre Sachverhalt mit dem „Buch Mormon“ ist allerdings viel prosaischer. Ein presbyterianischer Pfarrer, Salomon Spaulding, verfasste in seiner Mussezeit eine romanhafte Geschichte der Besiedelung des amerikanischen Kontinents durch die aus Samarien verschleppten israelitischen Stämme. Das Manuskript übergab Pfarrer Spaulding einem Verleger, dem es aber abhanden kam, bis ein junger Angestellter es durch den leichtgläubigen Joseph Smith „entdecken“ liess.

Joseph Smith wurde der Führer einer bald sich um dieses Wunderbuch sammelnden Schar von Gläubigen. Als er wegen allerlei düsterer Geschäfte in Gefängnis gesteckt wurde (wo er samt seinem Bruder einem Mordanschlag zum Opfer fiel und dadurch die Märtyrerkrone erwarb), übernahm Brigham Young die Leitung und wurde zum eigentlichen „Kirchenvater“ dieser Gemeinschaft. Da diese Sekte im amerikanischen Osten das Leben schwer gemacht wurde, verlies die 150´000 Seelen zählende Mormonenschar im Winter 1846/47 ihre Heimat und zog mit bewundernswürdigem Heldenmut die zahllosen Anfeindungen und Strapazen überwindend durch einsame Steppen und das unwegsame Felsengebirge nach dem fernen Westen. In der Gegend des Grossen Salzsees liess sie sich nieder und verwandelte die damalige Einöde von Utah in ein blühendes Land. Gemeinsinn und Bienenfleiss (die Biene ist das Kennzeichen der Mormonenkirche) brachten das Mormonenvolk zu Wohlstand und Ansehen. Sein Zentrum ist die prächtige Stadt Salt Lake City, die um den prachtvollen Tempel herum gebaut ist, der einst als Sitz Christi dienen soll. Die Gottesdienste finden im riesigen „Tabernakel“ (13500 Sitzplätze!) statt, das besondere wegen seiner fabelhaften Akustik berühmt ist. Utah wurde erst sehr spät als selbständiger Staat in die amerikanische Union aufgenommen, nämlich erst zur Zeit, da sich die Leitung der Kirche verpflichtete, die in ihr verankerte Einrichtung der Vielehe aufzugeben.

Organisation und Verbreitung:
Die Kirche der Heiligen der Letzten Tage ist streng stufenmässig geordnet. An der Spitze stehen die drei präsidierenden Hohepriester, denen sich ein Kollegium von 12 Aposteln, die Patriarchen, der Rat der Bischöfe und die erstaunliche Zahl von 130´000 Priestern unterordnen. Die finanzielle Grundlage bilden der Zehnte und grosse freiwillige Gaben. Der Kirche sind viele tüchtig geleitete Geschäftszweige (Banken, Versicherungsgesellschaften, Mühlen usw.) wie auch eine Tageszeitung und eine Radiostation angegliedert. Am Verbreitesten ist die bald hundertjährige Zeitschrift „Der Stern“. Ende 1947 zählte die Sekte über eine Million Mitglieder. Ihr Schwerpunkt ist immer noch der Staat Utah, dessen Bevölkerung zu 60% mormonisch ist. Sie betreiben jedoch auch sehr eifrig Mission und ist zur Zeit in der Schweiz sehr aktiv. (Basel ist europäischer Hauptsitz).

Gottes Segen LA




Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Fr 24. Dez 2004, 11:35

Original von LordAlm
Der wahre Sachverhalt mit dem „Buch Mormon“ ist allerdings viel prosaischer. Ein presbyterianischer Pfarrer, Salomon Spaulding, verfasste in seiner Mussezeit eine romanhafte Geschichte der Besiedelung des amerikanischen Kontinents durch die aus Samarien verschleppten israelitischen Stämme. Das Manuskript übergab Pfarrer Spaulding einem Verleger, dem es aber abhanden kam, bis ein junger Angestellter es durch den leichtgläubigen Joseph Smith „entdecken“ liess.








@LordAlm

schreibt:
"Wenn du das als verleumdung ansiehst, so wollte ich das nicht, denn es dient lediglich zur Erkenntnis."


ja es dient tatsächlich der erkenntnis und zwar folgender :

Der sogenannte "wahre sachverhalt" ist eine frühe behauptung von gegnern smith und ist nie bewiesen worden, weder spaulding selber noch der mysteriöse angestellte hat jemals solches behauptet.Der von dir hier reinkopierte schreiber müsste das auch längt wissen.
smith wurde eingesperrt,weil er sich gegen dieserart behauptungen damals gewehrt hatte.
überleg mal was die pharisäer und der sanhedrin, also die damalige "amtskirche" alle jesus und den aposteln vorgeworfen hat.
überleg doch mal welche konstruktion das ist,
ein verschwundenes manuskript
ein schreiber der dazu nichts sagte
ein myteriöser "finder".
smith selber lästt sich darauf ermorden, weil er freiwillig ins gefängnis ging obwohl er wusste, dass das sein ende ist.



welch "warer sachverhalt wurde den von der damaligen "amtskirche" über jesu verschwinden, sprich auferstehung verbreitet
welch " wahrer sachverhalt" wird heute vom islam über jesu "tod und auferstehung" verbreitet, immerhin glauben 1 milliarde menschen daran.
welch "wahrer sachverhalt" wird heute von wissenschftlern über die wunder mose verbreitet.

verbreitet ein christ unbewiesene gerüchte als wahren sachverhalt , wenn er damit den ruf eines menschen zerstört ?

nein, ich erkenne nur an der verbreitrung solcher sachen wie tief menschen fallen können um auch noch die schmutzigsten lügen zu verbreiten.


nach 30 jährigem studium des mormonissmus gibt es meiner ansicht nach nur 2 möglichkeit,
entweder es ist war
oder smith und seine mitstreiter, es waren mind. ein dutzend beiteiligte,wurden von einer dunklen macht betrogen.

dann trifft das unter umständen auf die gesamte bibel auch zu und um diesen verdacht ja nicht aufkommen zu lassen konstruiert man allerlei unwahrheiten um smith und seine leute bloss als "betrüger" darzustellen.


ich kann dazu nur raten wer solches verbreitet:


Jesaja 29,13 Und der Herr hat gesprochen: Weil dieses Volk mit seinem Mund sich naht und mit seinen Lippen mich ehrt, aber sein Herz fern von mir hält und ihre Furcht vor mir nur angelerntes Menschengebot ist :
2.Timotheus 3,5 sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide!
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Enggi » Fr 24. Dez 2004, 13:42

Klarstellung:

Ich behaupte nicht, dass Joseph Smith ein Betrüger ist und das Buch Mormon erfunden hat. Ich zweifle höchstens daran, dass seine erste übernatürliche Begegnung im Wald wirklich mit Gott dem Vater und dem Sohn waren.


Fragen:

Ich habe gelesen, dass er im Gefängnis erschossen wurde, weil er sich mit einer eingeschmuggelten Schusswaffe verteidigte. War das so?

War er bei den Freimaurern oder war er es nicht?
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Fr 24. Dez 2004, 15:12

laut eigener aussage hate er eine 2 schüssigen handfeuerwaffe,das "gefängnis" war kein gefängnis im heutigen sinn. es war ein jederman zugänglicher raum im obergeschoss eine gebäudes,eine durchsuchung fand auch nicht statt. smith , sein bruder und 1 oder 2 weitere besucher verteidigten sich dort an der türe gegen einen zahlenmässig überlegenen pöbel der auch bewaffnet war. smith feuerte aus notwehr 2 schuss aus dieser waffe auf die schon offene türe.
danach sprang er. weil er nun jederzeit mit seiner ermordung rechnen musste vom 1.stock durchs fenster auf die strasse dabei wurde er im sprung erschossen.
man muss dazu noch sagen , dass der Gouverneur eine bewachung durch übergeornete stellen ablehnte, wenn da tatsächlich örtliche wachen waren, haben diese weggesehen oder sogar gemeinsame sache mit dem pöbel gemacht.
du musst dir das mal vorstellen heute in der schweiz in deinem ort ziehen menschen aus zu einem haus um dort eine einsitzenden ageklagten zu leunchen und zu ermorden, das sind dann auch später die "zeitzeugen" auf die man zurückgreift. mörder als wahrheitsverkünder ?


smith und etliche ander waren auch einige zeit beiden freimaurern,über die ja auch bis heute die wildesten gerüchte im umlauf sind. nach einem zerwürfnis mit ihnen sollte sich kein mormone mehr ihnen anschliessen,heute pflegt man wieder (soweit ich informiert bin) einen normalen umgang mit ihnen.
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Cool » Mo 18. Jul 2005, 23:34

Habe gerade per Zufall ein paar Aussagen von Mormonen gelesen, und war doch ziemlich erschrocken!

Mark E. Petersen - Schwarze werden im Himmel nur Diener sein
„..Dieser Neger, der in der Präexistenz die Art von Leben führte, die den Herrn dazu veranlasste ihn in der Linie Kains mit einer dunklen Hautfarbe auf die Erde zu schicken und der wahrscheinlich im tiefsten Afrika geboren wurde...Trotz allem was er in der Präexistenz gemacht hat ist der Herr willig, wenn der Neger das Evangelium mit ehrlichem und aufrichtigem Glauben annimmt und er wirklich bekehrt ist, ihm die Segnungen der Taufe und des Heiligen Geistes zu geben. Und wenn dieser Neger all seine Tage treu ist, wird er in das celestiale Reich gelangen können. Er wird dorthin als Diener gelangen aber er wird celestiale Herrlichkeit empfangen."
Mormonen Apostel Mark E. Petersen, "Race Problems - As They Affect the Church," Ansprache an der Brigham Young University, Provo, Utah, August 27, 1954, zitiert in Jerald und Sandra Tanner´s Buch "The Changing World of Mormonism," S. 294.

Mark E. Petersen - Schwarze sollen unter sich bleiben
„Wir sind jetzt großzügig mit den Negern. Wir möchten, dass die Neger das größte Maß an Bildung haben. Ich möchte jedem Neger zugestehen, einen Cadillac zu fahren, wenn er es sich leisten kann. Ich möchte jedem Neger zugestehen, dass er alle Vorteile aus diesem Leben ziehen kann in dieser Welt. Aber lasst sie diese Dinge unter sich genießen."
Mormonen Apostel Mark E. Petersen, "Race Problems - As They Affect The Church," Ansprache an der Brigham Young University, August 27, 1954, zitiert in Jerald und Sandra Tanner´s Buch, "The Changing World of Mormonism," S. 307

Bruce R. McConkie - Kain ist der Vater der Neger
„Obwohl er ein Rebell und ein Partner von Luzifer in der Präexistenz war,... erhielt Kain das Privileg der irdischen Geburt...Er stand in offener Rebellion, kämpfte gegen Gott, betete Luzifer an und erschlug Abel.... Als Resultat dieser Rebellion wurde Kain mit einer dunklen Hautfarbe verflucht; Er wurde der Vater der Neger; und solche Geister, die nicht würdig sind, das Priestertum zu empfangen, werden durch diese Linie geboren."
Mormonen Apostel Bruce McConkie, Mormon Doctrine, S. 108-109, 1966 Ausgabe

Brigham Young - Schwarze haben Mangel an Intelligenz
„Ihr seht einige Klassen der menschlichen Familie, die schwarz, ungehobelt, ungepflegt, unstimmig und niedrig in ihren Gewohnheiten sind, wild und offensichtlich mit Mangel an all den Segnungen der Intelligenz behaftet sind, die großzügig auf die Menschheit verteilt wurde....und der Herr setzte auf ihn (Kain) ein Zeichen, die schwarze Hautfarbe und die flache Nase. Verfolgt die Entwicklung der Menschheit von der Flut bis heute und Ihr werdet sehen, dass ein weiterer Fluch auf diese Rasse ausgesprochen wurde - dass sie die ´Diener aller Diener´ sein sollen...."
Mormonen Prophet Brigham Young, Journal of Discourses, Vol. 7, S. 290, 1859

Bruce R. McConkie - Widerspricht Neuem Testament
„Die Evangeliumsbotschaft der Erlösung wird nicht bejahend zu diesen (den Schwarzen) getragen."
Mormonen Apostel Bruce McConkie, Mormon Doctrine, S. 527, 1966 Ausgabe
Vergleiche dazu Markus 16:15 und Math.: 28:19

Oliver Cowdery - Indianer haben keine Intelligenz
„..Das Land wurde dem Roten Mann überlassen, der ohne Intelligenz war... Das Land wurde wieder bevölkert, in einem Maß, durch ein unverschämtes, wildes, rachsüchtiges, kriegerisches und barbarisches Volk - so sind unsere Indianer."
Oliver Cowdery, LDS Messenger and Advocate, Vol. 1, July, 1835, S. 158

Mark E. Peterson - Nicht ein Tropfen schwarzes Blut
„Wenn sich nur ein Tropfen Negerblut in meinen Kindern befindet, so wie ich es euch vorgelesen habe, werden sie den Fluch empfangen."
Mormonen Apostel Mark E. Peterson, "Race Problems - As They Affect The Church", S.7

Haben die heute immer noch diese rassistische Einstellung?

Echt un Cool

Quelle
Viele Wege führen nach Rom - aber nur ein Weg in den Himmel!
"Wer sagt: ..." (1.Johannes 2,4)
Benutzeravatar
Cool
Wohnt hier
 
Beiträge: 1242
Registriert: Do 21. Apr 2005, 21:48

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon flamehair » Di 19. Jul 2005, 10:24

Hallo Cool

also ich kann nur von meinen Nachbarn sprechen und die sind definitif nicht rassistisch. Kommt vielleicht immer auf den Zweig an, dem man als Mormone angehört. Viele der zitierten Aussagen sind ja aus der Zeit der Rassentrennung in Amerika, damals haben die meisten Menschen dort so gedacht

grüessli
Flammenhaar
flamehair
Member
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 23. Sep 2002, 13:42
Wohnort: Sommerland/Kt. BE

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 19. Jul 2005, 10:52

Original von Cool
Haben die heute immer noch diese rassistische Einstellung?





nein , haben sie nicht mehr und der gründer der Kirche, josep smith hatte auch kein derat gelautete offenbarung erhalten, er bekam lediglich mitgeteilt, dass das kainszeichen die schwarze hautfarbe ist und sie das priestertum nicht bekamen aufgrund ihrer abstammung und dass der erste pharao ein schwarzer war der dieses ihm verweigerte priestertum nachahmte.
dass gott die verfehlungen der väter bis ins vierte glied verfolgt und die juden ein beispiel dafür sind ist ja bibliche lehre.
(daher auch die faszination aller okulten vereinigungen für das mystische ägyptische religionssystem indem einige wahrheiten entstellt dargestellt sind, weil eben die verbindung zu gott nicht bestand aber andererseits die von noah mitgenommene wahren lehren ihne bekannt waren.
sozusagen eine vermischung stattfand).

(die von dir einkopierten aussagen sind phantasievoll ausgeschmückte privatmeinungen.
du musst verstehen , dass es kein studiertes amtskirchen system gibt, sondern praktisch jeder mensch der sich an einige vorgeschriebenen gebote hält bis in die höchsten ämter gelangen kann ohne eine geschliffene theologische ausbildung gehabt zu haben.)
ich selbst bin smithianer. :D

also das dient jetzt nur zur reinen information und soll nicht als grundlage einer diskussion sein. :D .
das steht auch nicht in der bibel und ist keine bibliche aussage ich möchte das nochmal betonen.

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Sa 15. Okt 2005, 20:59

Mormonische Botschaften:

""Wir glauben an Gott, den Ewigen Vater und an Seinen Sohn Jesus Christus und an den Heiligen Geist." (1. Glaubensartikel der Mormonen vom 1. März 1841)

"Wir glauben, dass durch das Sühneopfer Christi die ganze Menschheit selig werden kann..." (aus dem 3. Glaubensartikel)

"Wir glauben an die Bibel als das Wort Gottes..." (aus dem 8. Glaubensartikel)

Zunächst muss man sich darüber im Klaren sein, dass man wohl keinen Mormonen von den Widersprüchen seines Glaubens zur Bibel ohne weiteres überzeugen kann. Dieser Artikel kann nicht die gesamte Entwicklung und die Lehren all der existierenden Gruppen innerhalb der "Kirche Jesus Christi der Heiligen der Letzten Tage" (Mormonen) aufzeigen.

Um "wirklich sehr gute Gründe" dafür zu finden, dass es sich hierbei um Irrlehren handelt, ist dies aber auch gar nicht nötig. Die schriftliche Glaubensgrund der Mormonen ist nämlich nicht alleine die Bibel. Der oben zitierte 8. Glaubensartikel endet deshalb auch mit den Worten: "wir glauben auch an das Buch Mormon als das Wort Gottes".

Zur Bibel und dem Buch Mormon (1830) gesellten sich noch weitere Schriften, die dem Gründer Joseph Smith angeblich durch Gott, Jesus Christus, Mose, Elia, Petrus, einem Engel, usw. verkündet wurden (z.B. "Lehre und Bündnisse" (1835) oder "Die Köstliche Perle" (1880)). Es ist also gar nichts ungewöhnliches, bei den Mormonen Lehren zu finden, die sich nicht mit denen der Bibel decken.

Die "Höherentwicklung" des Menschen zu Gott ist ein klarer Verstoß gegen das 1. Gebot aus 1.Mose 20,3 und 5.Mose 5,7, nach dem wir nur einen Gott und niemanden neben ihm haben sollen. Der Gedanke, wie Gott zu werden, ist nicht neu. Die erste Versuchung von der uns die Bibel berichtet, trifft genau auf diese Problematik zu (1.Mose 3,4-6). Satan benutzt diese Vorstellung, um bei Eva den Wunsch zu wecken, ihrem Schöpfer gleich zu werden. Sie und Adam fielen darauf herein. Mit ihnen fiel die ganze Schöpfung in Sünde und der Tod hielt Einzug in unsere Welt. Die Offenbarung, dass alle Menschen auf dem Wege seien, wie Gott zu werden, ist daher als unbiblisch abzulehnen. Auch die Behauptung, Gott mache wie wir eine Entwicklung durch und entwickele sich immer noch, steht dem Zeugnis der Bibel entgegen. Gott ist unveränderlich (Jakobus 1,17). Er ist der einzige Gott (Jesaja 43,10), und jede andere Behauptung stellt zumindest Jesaja als Lügner und falschen Propheten dar.

Sünde ist in der Bibel etwas durch und durch Schlechtes. Die Tatsache, dass Gott trotz der Sünde aus dem Leben eines Menschen etwas machen kann, wertet die Sünde nicht auf. Trotz der Sünde kommt Gott zu seinem Ziel mit uns (Römer 7,24+25). Die Sünde ist kein legitimes Mittel, um sich mehr in Richtung Gott entwickeln zu können. Sie ist das größte Hindernis, da sie seit dem Fall Adams in jedem Menschen wohnt (Römer 3,10; 5,18 ). In der Bibel ist ein enger Zusammenhang vom Vergehen Adams und der Erlösung durch Jesus Christus zu erkennen (Römer 5,14-21; 1.Korinther 15,22): Durch die Sünde des Einen (Adam) kam der Tod in die Welt, und durch die Erlösung des Anderen (Christus) wurde der Tod wieder besiegt. Die Darstellung der Sünde in der mormonischen Theologie gibt uns ein verzerrtes Bild und steht im Gegensatz zum biblischen Zeugnis. Dass Adam in der Lehre der Mormonen niemand anders als der Engel Michael in Menschengestalt und Jesus mit drei Frauen verheiratet gewesen sein soll, sei dabei nur am Rande erwähnt."

Quelle

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Sa 15. Okt 2005, 21:10

Vollmachtsanspruch der Mormonenkirche!

"Die Kirche erklärt, dass nur jemand, der die Vollmacht von Jesus Christus bekommen habe, in seinem Namen sprechen und heilige Handlungen durchführen dürfe. Sie ist der Meinung, dass nur ihre „Priestertumsträger“ diese Vollmacht hätten und sonst niemand auf der Welt.

Diese Vollmacht sei von Jesus Christus auf die Apostel, also auch Petrus, Jakobus und Johannes übertragen worden. Diese seien als auferstandene Wesen Joseph Smith erschienen und hätten ihm diese Vollmacht übertragen. Von Joseph Smith ausgehend sei diese Vollmacht von Generation zu Generation in ungebrochener Linie weitergegeben worden."


Und anschließend sind sie wieder gestorben? Oder bei Joseph Smith geblieben? Oder in den Himmel aufgefahren?

Also so weit ich weiß, ist die Auferstehung der Toten erst bei Jesu Wiederkunft!


Viele Grüße von SunFox



Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Sa 15. Okt 2005, 23:29

Gründung (1820-1830)

Der spätere Gründer, Joseph Smith jun., erklärte, im Jahre 1820 nach einem Gebet über die Frage, welche Kirche die wahre sei, eine Vision gehabt zu haben. In dieser so genannten Ersten Vision seien ihm Gott Vater und Jesus Christus erschienen. Diese hätten ihm mitgeteilt, dass alle zu jener Zeit bestehenden Kirchen im Irrtum seien und er sich keiner anschließen dürfe.

In den Jahren von 1823 bis 1827 habe er weitere Erscheinungen gehabt, diesmal von einem Engel namens Moroni, der ihm den Auftrag gegeben habe, das Buch Mormon von goldenen Platten, die seit Jahrhunderten in einem von Moroni Cumorah genannten nahen Hügel lagerten, zu übersetzen. Joseph Smith sagte dann, er habe das Buch mit Hilfe der ebenfalls bei den Platten aufbewahrten "Sehersteinen" Urim und Tummim übersetzt. Das Buch wurde 1830, kurz vor der Gründung der Kirche, erstmals veröffentlicht.

1829 sei Joseph Smith und seinem Mitarbeiter Oliver Cowdery der auferstandene Johannes der Täufer erschienen und habe ihnen das Aaronische Priestertum mit der Vollmacht zu taufen übertragen. Einige Wochen später seien die Apostel Christi Petrus, Jakobus und Johannes erschienen und hätten ihnen das Melchisedekische Priestertum übertragen, wodurch der Weg für die "Wiederherstellung" der Kirche Jesu Christi frei gemacht worden sei. Die formelle Gründung erfolgte am 6. April 1830 mit Joseph Smith als "erstem Ältesten" und Präsidenten und Oliver Cowdery als "zweitem Ältesten", Hyrum und Samuel Smith (Brüder von Joseph), sowie Peter Whitmer jun. und David Whitmer als eingetragene Mitglieder.

Quelle Wikipedia
--------------------------------------------
Die hervorgehobene Aussage steht im gänzlichem Widerspruch zur Bibel! Und dieser Aussage glauben alle Mormonen!

Es ist so schon ansich ein Widerspruch in sich!

Warum sollten denn der Vater und der Sohn beide bei Smith auf der Matte stehen? Hätte einer allein nicht gereicht?

Allein diese Konstruktion entlarvt das ganze als Lüge!

Und wie gesagt, den Vater hat bisher kein Mensch gesehn!

Unser Joseph Smith entlarvt sich selbst als Lügner! Warum? Weil er, nach dem er das Angesicht Gottes gesehn hat noch lebt!

Oder er müßte sagen, das die Bibel die Unwahrheit sagt?

Und damit wäre er auch ein Lügner, denn das Wort Gottes ist wahrhaftig und wahr!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 00:00

Die Lehre von der "Mehrzahl der Götter" (engl. plurality of Gods) sei Polytheismus und deshalb nicht mit dem Christentum zu vereinbaren. Ähnlich verhält es sich auch mit der Lehre, die besagt, dass jeder Mensch ein Gott werden und Welten erschaffen könne. Auch die Sonderlehre, dass der Garten Eden im Gebiet des US-Bundesstaates Missouri gelegen habe, und dass auch das Neue Jerusalem dereinst dort entstehen wird, stößt bei Christen, Juden und Wissenschaftlern auf Unverständnis.
Christen kritisieren auch die Lehre der Kirche, die besagt, dass Jesus ein Bruder Satans sei.:shock: Gerade von Protestanten wird der Kirche oft Werkgerechtigkeit vorgeworfen. Manche Kritiker sehen einen Widerspruch zwischen dem allgemeinen "Anrecht auf Offenbarungen" einerseits und der internen Hierarchiebildung durch Offenbarungen andererseits. Der Kirchenführung wird außerdem vorgeworfen, die eigene Geschichte zu verfälschen und negative Punkte zu verheimlichen.

Jetzt reicht es mir endgültig mit dieser Lehre!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 00:53

Doch noch was, weil ich diesen ganzen Thread von vorn bis hinten durchgelesen habe!

Vom 28.10.2004

Original von Morlog
jesus und die apostel sind nun 2000 jahre tot,was soll da heute noch vom rechten verständnis des christsein übrig geblieben sein ?


Hallo Morlog,

ist das dein ernst?

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 20:41

Original von SunFox

Die "Höherentwicklung" des Menschen zu Gott ist ein klarer Verstoß gegen das 1. Gebot aus 1.Mose 20,3 und 5.Mose 5,7, Viele Grüße von SunFox



ich fang mal beim ersten argument an,dass die lehre der kirche eine irrlehre sei.




"nach dem wir nur einen Gott und niemanden neben ihm haben sollen."

wir die menschen auf diesem planeten haben nur einen gott der für uns einzige wahre gott.

3Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein bwahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.

hinter dem satz steh die kirche voll.


die entwicklung vom menschen zu einem gott, der aber dann nicht unser gott ist ist also kein widerspruch zu irgendeiner bibelstelle, sondern sie wird lediglich nicht in der bibel erwähnt, also ausschliessen dass sie wahr ist kann man auf diese weise nicht.
etwas was nicht in der bibel zu lesen ist, ist kein beweis für seine nichtexistenz..
also handelt es sich hier nicht um eine irrlehre sondern lediglich um eine nicht bestätigte lehre der bibel.

durch offenbarung kann aber gott zur jeder zeit bisher unbekannres verkünden lassen.
zumal vom abfall als auch von der wiederherstellung in der bibel zu lesen ist.
so kann ich alle deine angeblichen gefundenen irrlehren, als menschlich kurzsichtige und befangene aussagen widerlegen.

ich hab es am ersten beispiel gezeigt , damit du siehst ,dass ich mir nichts rauspickte.
ich kann auf alle in gleicherweise eingehen und dir den angeblichen irrtum der lehre widerlegen wenn du das noch für nötig hälst ,soweit ich das als sinnvoll erachte.



grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 20:47

Original von SunFox
Doch noch was, weil ich diesen ganzen Thread von vorn bis hinten durchgelesen habe!

Vom 28.10.2004

Original von Morlog
jesus und die apostel sind nun 2000 jahre tot,was soll da heute noch vom rechten verständnis des christsein übrig geblieben sein ?


Hallo Morlog,

ist das dein ernst?

Viele Grüße von SunFox



sebstverständlich ist das mein ernst, wir wissen dochnoch nicht mal genau was ein schreiber vor 1000 jahren wirklich meinte, weil sich der sprachgebrauch ständig ändert.
der beweis ist doch in den verschiedenen lehren der christenheit erbracht ,dass sie nicht mehr wissen was richtig ist.

beispiel taufe

ist es die wassertaufe
ist sie nötig
wie soll sie vollzogen werden
untertauchen
besprengen
muss jemand vollmacht ahben von gott um zu taufen, immerhin ist sie der eintritt in sein reich.
jeder diplomat muss seine vollmacht beim antritt im fremden land vorlegen ehe er anerkannt wird als solcher.


dreifaltigkeit ja nein
gesetzte, gebote gnade werke tun was nun ?

usw usw.
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 20:57

Original von SunFox
Die Lehre von der "Mehrzahl der Götter" (engl. plurality of Gods) sei Polytheismus und deshalb nicht mit dem Christentum zu vereinbaren. Ähnlich verhält es sich auch mit der Lehre, die besagt, dass jeder Mensch ein Gott werden und Welten erschaffen könne. Auch die Sonderlehre, dass der Garten Eden im Gebiet des US-Bundesstaates Missouri gelegen habe, und dass auch das Neue Jerusalem dereinst dort entstehen wird, stößt bei Christen, Juden und Wissenschaftlern auf Unverständnis.
Christen kritisieren auch die Lehre der Kirche, die besagt, dass Jesus ein Bruder Satans sei.:shock: Gerade von Protestanten wird der Kirche oft Werkgerechtigkeit vorgeworfen. Manche Kritiker sehen einen Widerspruch zwischen dem allgemeinen "Anrecht auf Offenbarungen" einerseits und der internen Hierarchiebildung durch Offenbarungen andererseits. Der Kirchenführung wird außerdem vorgeworfen, die eigene Geschichte zu verfälschen und negative Punkte zu verheimlichen.


Viele Grüße von SunFox


gott der vater ist ein gott
sein sohn ebenfalls

haben wir schon 2

viele christen glauben auch ,dass der hl geist ein gott ist


also schon 3

die schrift nennt auch amtsinhaber in ihren bereich götter

also schon viele


garten eden, wo steht nicht in der bibel also kein widerspruch

wir waren alle söhne gottes auch satan vor dem fall, des halb erwähnt auch die schrift , als die söhne gottes zu gott kamen ging auch satan hin.


noch was wichtiges du zitierst hier aussagen aus dem internet


massgebend für die kirche sind aber nur die schriften gottes

also

bibel, soweit richtig übertrage.
buch mormon
lehre und bündnisse
köstliche perle

das sind die offenbarungen von gott alles andre kannst du unter geschichtsberichte pressekram und sonstwas einordnen


dir geht es ja wohl nue darum ob die offenbarungen irrleheren enthalten dementsprechen bring auch nur sachen aus obigen 4 schriften.


also nicht nur was überfliegen sondern studiers selber mal





grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 21:04

Original von Morlog
die entwicklung vom menschen zu einem gott, der aber dann nicht unser gott ist ist also kein widerspruch zu irgendeiner bibelstelle, sondern sie wird lediglich nicht in der bibel erwähnt, also ausschliessen dass sie wahr ist kann man auf diese weise nicht.
etwas was nicht in der bibel zu lesen ist, ist kein beweis für seine nichtexistenz..
also handelt es sich hier nicht um eine irrlehre sondern lediglich um eine nicht bestätigte lehre der bibel.

Eine nicht bestättigte Lehre der Bibel?
Hallo Morlog,

Schon Satan wollte so werden wie Gott, und darum kam die Sünde in die Welt!
Alles was wir glauben sollen, das wird uns auch in der Bibel kundgetan! Deswegen ist das sehr wohl ein Beweis! Die Bibel ist mit der Offenbarung des Johannes abgeschlossen, denn dieses Buch im AT gibt uns Aufschluß bis zum Ende, bis zur SEINER Wiederkunft! Jesus und seine Jünger haben uns die Botschaft gebracht und erklärt! Es ist auch alles verständlich, wenn auch für viele unverständlich! Das liegt halt an unserer Erkenntnis! Darum heißt es ja auch: "Prüfet aber alles und das Gute behaltet!" Erkenntnis durch prüfen, und das ist halt oft das große Manko! Ja man meint man weiß schon alles!
Original von Morlog
durch offenbarung kann aber gott zur jeder zeit bisher unbekanntes verkünden lassen.
zumal vom abfall als auch von der wiederherstellung in der bibel zu lesen ist.
so kann ich alle deine angeblichen gefundenen irrlehren, als menschlich kurzsichtige und befangene aussagen widerlegen.

Du machst es dir ziemlich einfach! Was haben die Mormonen denn nur für eine Gottesauffassung? Da sind die lieben Zeugen aber eifriger und gradliniger, wenn aber auch sie am falschen Strang ziehen!
Gott selbst hat dafür gesorgt, das die Bibel so wie sie ist ist! Die ZJ haben ihre eigene Bibel und die Mormonen brauchen etwas nebenher und der Papst ist Stellvertreter, aber keiner hat dazu die Vollmacht Gottes!
Was hast du denn von meinen ´ALLEN´ aussagen alles widerlegt? Nichts!
Original von Morlog
ich hab es am ersten beispiel gezeigt , damit du siehst ,dass ich mir nichts rauspickte.
ich kann auf alle in gleicherweise eingehen und dir den angeblichen irrtum der lehre widerlegen wenn du das noch für nötig hälst ,soweit ich das als sinnvoll erachte.

Da du nichts widerlegt hast, halte ich das für sehr nötig!

Denn wie ein großes Faß Wasser durch einen Tropfen Öl (mineralisches) ungenießbar wird, so ist es auch mit der Lehre! Ein wenig Sauerteig verdirbt den ganzen Teig!

Ein wenig Unwahrheit verdirbt die ganze Lehre!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 21:05

Original von SunFox
Die hervorgehobene Aussage steht im gänzlichem Widerspruch zur Bibel! Und dieser Aussage glauben alle Mormonen!

Es ist so schon ansich ein Widerspruch in sich!

Warum sollten denn der Vater und der Sohn beide bei Smith auf der Matte stehen? Hätte einer allein nicht gereicht?

Allein diese Konstruktion entlarvt das ganze als Lüge!

Und wie gesagt, den Vater hat bisher kein Mensch gesehn!

Unser Joseph Smith entlarvt sich selbst als Lügner! Warum? Weil er, nach dem er das Angesicht Gottes gesehn hat noch lebt!

Oder er müßte sagen, das die Bibel die Unwahrheit sagt?

Und damit wäre er auch ein Lügner, denn das Wort Gottes ist wahrhaftig und wahr!

Viele Grüße von SunFox



1.
es war eine vision ,heute würden wir sagen ein geistiges abbild ein hologramm.

und wieso nicht der vater und der sohn, der vater stellte in der vision den sohn vor , er bezeugte damit die echtheit der sache.

fox wir könne hier ssachlich argumentieren und dann nenn bibelstellen oder du ergehst dich in wilden äusserungen ohne jegliche argumente

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 21:11

Original von SunFox
Original von Morlog
die entwicklung vom menschen zu einem gott, der aber dann nicht unser gott ist ist also kein widerspruch zu irgendeiner bibelstelle, sondern sie wird lediglich nicht in der bibel erwähnt, also ausschliessen dass sie wahr ist kann man auf diese weise nicht.
etwas was nicht in der bibel zu lesen ist, ist kein beweis für seine nichtexistenz..
also handelt es sich hier nicht um eine irrlehre sondern lediglich um eine nicht bestätigte lehre der bibel.

Eine nicht bestättigte Lehre der Bibel?
Hallo Morlog,

Schon Satan wollte so werden wie Gott, und darum kam die Sünde in die Welt!
Alles was wir glauben sollen, das wird uns auch in der Bibel kundgetan! Deswegen ist das sehr wohl ein Beweis! Die Bibel ist mit der Offenbarung des Johannes abgeschlossen, denn dieses Buch im AT gibt uns Aufschluß bis zum Ende, bis zur SEINER Wiederkunft! Jesus und seine Jünger haben uns die Botschaft gebracht und erklärt! Es ist auch alles verständlich, wenn auch für viele unverständlich! Das liegt halt an unserer Erkenntnis! Darum heißt es ja auch: "Prüfet aber alles und das Gute behaltet!" Erkenntnis durch prüfen, und das ist halt oft das große Manko! Ja man meint man weiß schon alles!
Original von Morlog
durch offenbarung kann aber gott zur jeder zeit bisher unbekanntes verkünden lassen.
zumal vom abfall als auch von der wiederherstellung in der bibel zu lesen ist.
so kann ich alle deine angeblichen gefundenen irrlehren, als menschlich kurzsichtige und befangene aussagen widerlegen.

Du machst es dir ziemlich einfach! Was haben die Mormonen denn nur für eine Gottesauffassung? Da sind die lieben Zeugen aber eifriger und gradliniger, wenn aber auch sie am falschen Strang ziehen!
Gott selbst hat dafür gesorgt, das die Bibel so wie sie ist ist! Die ZJ haben ihre eigene Bibel und die Mormonen brauchen etwas nebenher und der Papst ist Stellvertreter, aber keiner hat dazu die Vollmacht Gottes!
Was hast du denn von meinen ´ALLEN´ aussagen alles widerlegt? Nichts!
Original von Morlog
ich hab es am ersten beispiel gezeigt , damit du siehst ,dass ich mir nichts rauspickte.
ich kann auf alle in gleicherweise eingehen und dir den angeblichen irrtum der lehre widerlegen wenn du das noch für nötig hälst ,soweit ich das als sinnvoll erachte.

Da du nichts widerlegt hast, halte ich das für sehr nötig!



Viele Grüße von SunFox



fox wenn wir hier diskutieren hätte ich gerne sachargument gegen meine darstellung du kannst gerne bibelstellen nennen oder logisch gründe erwähnen, aber einfach ins blaue schreiben halt ich für wenig produktiv um die wahrheit zu klären.
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 21:27

Original von SunFox
Vollmachtsanspruch der Mormonenkirche!

"Die Kirche erklärt, dass nur jemand, der die Vollmacht von Jesus Christus bekommen habe, in seinem Namen sprechen und heilige Handlungen durchführen dürfe. Sie ist der Meinung, dass nur ihre „Priestertumsträger“ diese Vollmacht hätten und sonst niemand auf der Welt.

Diese Vollmacht sei von Jesus Christus auf die Apostel, also auch Petrus, Jakobus und Johannes übertragen worden. Diese seien als auferstandene Wesen Joseph Smith erschienen und hätten ihm diese Vollmacht übertragen. Von Joseph Smith ausgehend sei diese Vollmacht von Generation zu Generation in ungebrochener Linie weitergegeben worden."


Und anschließend sind sie wieder gestorben? Oder bei Joseph Smith geblieben? Oder in den Himmel aufgefahren?

Also so weit ich weiß, ist die Auferstehung der Toten erst bei Jesu Wiederkunft!


Viele Grüße von SunFox


dass vollmacht nötig ist lehrt das nt.

Eph 4,11 : 4,11 Und er hat einige als aApostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als (a) Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer,


da gott unwandelbare grundsätzte hat gelten diese solange er sie nicht für abgesetzt verkündet.

nein sie haben ihm die vollmacht gegeben um alle handlungen vor gott bestätigt zu haben.


gott ist ein gott der ordnung und nicht jeder "hanswurst" kann in seinem auftrag sieglungen vornehmwen die auch im himmel gültig sind

die vollmachtsträger sind nach ihrem auftrag wieder dahin gegangen wo sie herkamen, zu gott

die bibel sagt über die auferstehung jesu folgendes
. 52Und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen, und die Gräber taten sich auf, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf 53und gingen aus den Gräbern nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen.


die erste allgemeine auferstehung findet richtig bei seiner wiederkunft statt





grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 21:28

Hallo Morlog,

gehe auf meine Aussagen genauer ein! Was hast du denn bisher gebracht, was auch nur annähernd überzeugen könnte?

Dann können wir noch viel Spaß bekommen!

Bild

Aber wir wollen die Wahrheit nicht zu Grabe tragen!

Bild

Und das Wort Gottes ist die Wahrheit!

Bild

Bild darum :praisegod:

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 21:34

Original von SunFox
Hallo Morlog,

gehe auf meine Aussagen genauer ein! Was hast du denn bisher gebracht, was auch nur annähernd überzeugen könnte?

Viele Grüße von SunFox


ich bin auf deine aussagen soweit eingegangen, dass klar ist dass es keine irrlehren sind die gegen bibliche aussagen sind.
ich denke das wolltest du doch .

ich will dich nicht überzeugen , nur klarstellen , dass es keine der bibel entgegengesetzte lehren sind und das habe ich, zumindest kam danach kein bibliches argument mehr dagegen, nur wilde persönliche überlegungen deinerseits
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 21:39

Original von Morlog
Original von SunFox
Vollmachtsanspruch der Mormonenkirche!

"Die Kirche erklärt, dass nur jemand, der die Vollmacht von Jesus Christus bekommen habe, in seinem Namen sprechen und heilige Handlungen durchführen dürfe. Sie ist der Meinung, dass nur ihre „Priestertumsträger“ diese Vollmacht hätten und sonst niemand auf der Welt.

Diese Vollmacht sei von Jesus Christus auf die Apostel, also auch Petrus, Jakobus und Johannes übertragen worden. Diese seien als auferstandene Wesen Joseph Smith erschienen und hätten ihm diese Vollmacht übertragen. Von Joseph Smith ausgehend sei diese Vollmacht von Generation zu Generation in ungebrochener Linie weitergegeben worden."


Und anschließend sind sie wieder gestorben? Oder bei Joseph Smith geblieben? Oder in den Himmel aufgefahren?

Also so weit ich weiß, ist die Auferstehung der Toten erst bei Jesu Wiederkunft!


Viele Grüße von SunFox



dass vollmacht nötig ist lehrt das nt.

Eph 4,11 : 4,11 Und er hat einige als aApostel eingesetzt, einige als Propheten, einige als (a) Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer,


da gott unwandelbare grundsätzte hat gelten diese solange er sie nicht für abgesetzt verkündet.

nein sie haben ihm die vollmacht gegeben um alle handlungen vor gott bestätigt zu haben.


gott ist ein gott der ordnung und nicht jeder "hanswurst" kann in seinem auftrag sieglungen vornehmwen die auch im himmel gültig sind

die vollmachtsträger sind nach ihrem auftrag wieder dahin gegangen wo sie herkamen, zu gott

die bibel sagt über die auferstehung jesu folgendes
. 52Und die Erde erbebte, und die Felsen zerrissen, und die Gräber taten sich auf, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf 53und gingen aus den Gräbern nach seiner Auferstehung und kamen in die heilige Stadt und erschienen vielen.


die erste allgemeine auferstehung findet richtig bei seiner wiederkunft statt


Hallo Morlog,

für mich hört sich das an, wie die erste Allgemeine Verunsicherung (EAV)! :D

Wie kannst du Christen (Jünger Jesu) als Hanswürste bezeichnen?

Der Heilige Geist wird schon wissen wen er sich für welche Aufgaben beruft!

Du hast ganz Recht! Gott hat unwandelbare Grundsätze, deswegen ist es nicht nötig andere Lehre zu verkünden, als wie die, die ER in seinem Heiligen Wort kundgetan hat!

Was für Sieglungen die auch im Himmel gültig sind?

Wo steht davon etwas in der Bibel?

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 21:52

Original von SunFox
Du hast ganz Recht! Gott hat unwandelbare Grundsätze, deswegen ist es nicht nötig andere Lehre zu verkünden, als wie die, die ER in seinem Heiligen Wort kundgetan hat!

Was für Sieglungen die auch im Himmel gültig sind?

Wo steht davon etwas in der Bibel?

Viele Grüße von SunFox


er hat das wiederhergestellt was verloren ging,über die bibelstellen nannte ich dir ja.

deshalb fang ich hier nicht mehr von vorne an , lies bitte was ich schrieb.

Mt 16,19 : 16,19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : 18,17 Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....




petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst :D


gott ist ein gott der ordnung und kein hanswurst
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 21:52

Original von Morlog
ich bin auf deine aussagen soweit eingegangen, dass klar ist dass es keine irrlehren sind die gegen bibliche aussagen sind.
ich denke das wolltest du doch .

Hallo Morlog,

leider armselig was Mormonen verkünden!
Die Bild-Zeitung ist auch nicht gegen biblische Lehren/Aussagen, aber deswegen alles wahr!

Original von Morlog
ich will dich nicht überzeugen , nur klarstellen , dass es keine der bibel entgegengesetzte lehren sind und das habe ich, zumindest kam danach kein bibliches argument mehr dagegen, nur wilde persönliche überlegungen deinerseits

Überzeugen? darum geht es doch garnicht!

Sondern um Wahrheit/Unwahrheit!

Über Hindus, Buddhisten etc. sagt die Bibel auch nichts, und darum haben sie wahre Lehre?

Smith behauptet das Jesu und Gott Vater ihm erschienen sind!

Und das widerspricht klar den biblischen Aussagen!

Beweise mir anhand der Bibel, das man Gott den Vater sehen kann!

Beweise mir anhand der Bibel, das Jesus vor seiner Wiederkunft nochmal zwischendurch auf die Erde kommen wollte!

Und danach sehen wir weiter!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 21:56

Original von Morlog

Mt 16,19 : 16,19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : 18,17 Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....

petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst


Dafür haben wir doch schon den Papst! :( :cry: :x
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 22:23

Original von SunFox




Smith behauptet das Jesu und Gott Vater ihm erschienen sind!

Und das widerspricht klar den biblischen Aussagen!

Beweise mir anhand der Bibel, das man Gott den Vater sehen kann!

Beweise mir anhand der Bibel, das Jesus vor seiner Wiederkunft nochmal zwischendurch auf die Erde kommen wollte!

Und danach sehen wir weiter!

Viele Grüße von SunFox





Die Bibel
DAS ZWEITE BUCH MOSE (EXODUS)

kapitel 33
Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht , wie ein Mann mit seinem Freunde redet.

lukas 7
55Er aber, voll heiligen Geistes, sah auf zum Himmel und sah die Herrlichkeit Gottes und Jesus stehen zur Rechten Gottes



fox, was willst du eigentlich wirklich :?

die kirche hat 10 millionen mitglieder darunter theologische gelehrte, meinst du wirklich du könntest der kirche irgendwelche irrlehren nachweisen die im wiederspruch zu gottes wort stehen, dann hätte man das schon längst selber bemerkt :D
widersprüche sind allein in der bibel heutiger kopien


grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 22:26

Original von SunFox
Original von Morlog

Mt 16,19 : 16,19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : 18,17 Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....

petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst


Dafür haben wir doch schon den Papst! :( :cry: :x



ach fox, du erkennst den pabst also, nach all den scheusslichkeiten der kirche im mittelalter als alleinigen sieglungsbevollmächtigten an :?

ich denke du bist adventist ?
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 22:29

Original von Morlog

Mt 16,19 : Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....

petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst


Matthäus 16,18.19: "Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein."

Und womit ist hier die Vollmacht Smith begründet?

Matthäus 18,15-20: "Sündigt aber dein Bruder an dir, so geh hin und weise ihn zurecht zwischen dir und ihm allein. Hört er auf dich, so hast du deinen Bruder gewonnen. Hört er nicht auf dich, so nimm noch einen oder zwei zu dir, damit jede Sache durch den Mund von zwei oder drei Zeugen bestätigt werde. Hört er auf die nicht, so sage es der Gemeinde. Hört er auch auf die Gemeinde nicht, so sei er für dich wie ein Heide und Zöllner. Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein. Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch eins werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel. Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."

Verstehst du überhaupt was hier gesagt werden soll?

Johannes 8,31: "Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger!"

Johannes 21,15-25: "Als sie nun das Mahl gehalten hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieber, als mich diese haben? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Lämmer! Spricht er zum zweiten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieb? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe! Spricht er zum dritten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieb? Petrus wurde traurig, weil er zum dritten Mal zu ihm sagte: Hast du mich lieb?, und sprach zu ihm: Herr, du weißt alle Dinge, du weißt, dass ich dich lieb habe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe! Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Als du jünger warst, gürtetest du dich selbst und gingst, wo du hinwolltest; wenn du aber alt wirst, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und führen, wo du nicht hinwillst. Das sagte er aber, um anzuzeigen, mit welchem Tod er Gott preisen würde. Und als er das gesagt hatte, spricht er zu ihm: Folge mir nach! Petrus aber wandte sich um und sah den Jünger folgen, den Jesus lieb hatte, der auch beim Abendessen an seiner Brust gelegen und gesagt hatte: Herr, wer ist´s, der dich verrät? Als Petrus diesen sah, spricht er zu Jesus: Herr, was wird aber mit diesem? Jesus spricht zu ihm: Wenn ich will, dass er bleibt, bis ich komme, was geht es dich an? Folge du mir nach! Da kam unter den Brüdern die Rede auf: Dieser Jünger stirbt nicht. Aber Jesus hatte nicht zu ihm gesagt: Er stirbt nicht, sondern: Wenn ich will, dass er bleibt, bis ich komme, was geht es dich an? Dies ist der Jünger, der dies alles bezeugt und aufgeschrieben hat, und wir wissen, dass sein Zeugnis wahr ist. Es sind noch viele andere Dinge, die Jesus getan hat. Wenn aber eins nach dem andern aufgeschrieben werden sollte, so würde, meine ich, die Welt die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären."

Wenn Gott es für nötig befunden hätte uns mehr mitzuteilen, dann hätte er es damals getan! Dann wäre es für alle Menschen gewesen! Und nicht erst nachträglich zur Bibel!

Apostelgeschichte 6,1: "In diesen Tagen aber, als die Zahl der Jünger zunahm, erhob sich ein Murren unter den griechischen Juden in der Gemeinde gegen die hebräischen, weil ihre Witwen übersehen wurden bei der täglichen Versorgung."

Jeder Mensch, der durch die Taufe Jesus Christ bekennt und nach seinem Willen sein Leben ausrichtet, der ist ein Jünger Jesu! Und Jünger Jesu handeln in der Vollmacht des HERRN!

Apostelgeschichte 6,7: "Und das Wort Gottes breitete sich aus und die Zahl der Jünger wurde sehr groß in Jerusalem. Es wurden auch viele Priester dem Glauben gehorsam."

Es reicht wenn wir dem Glauben gehorsam werden!

Apostelgeschichte 9,36: "In Joppe war eine Jüngerin mit Namen Tabita, das heißt übersetzt: Reh. Die tat viele gute Werke und gab reichlich Almosen."

Jeder Mensch kann ein Jünger Jesu werden!

Apostelgeschichte 11,26: "Und als er ihn fand, brachte er ihn nach Antiochia. Und sie blieben ein ganzes Jahr bei der Gemeinde und lehrten viele. In Antiochia wurden die Jünger zuerst Christen genannt."

Christ = Jünger

Apostelgeschichte 20,29.30: "Denn das weiß ich, dass nach meinem Abschied reißende Wölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen."

Auch ein Herr Smith hat sich als Wolf offenbart, weil er Dinge lehrt die im Wort Gottes nicht zu finden sind!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 22:38

Original von Morlog
Original von SunFox
Original von Morlog

Mt 16,19 : 16,19 Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : 18,17 Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....

petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst


Dafür haben wir doch schon den Papst! :( :cry: :x



ach fox, du erkennst den pabst also, nach all den scheusslichkeiten der kirche im mittelalter als alleinigen sieglungsbevollmächtigten an :?

ich denke du bist adventist ?


Meine Antwort: :( :cry: :x (war übrigens schon gegeben!)

Ich dachte du erkennst die Ironie!

Papst Rom, Papst WTG, Papst Smith!

Adventisten berufen sich auf das Wort Gottes!

Wir haben keine neue Lehre, sondern halten an der Ursprungslehre fest! Nicht mehr und nicht weniger, und das ganz bewußt!

Was man nun aus der Bibel heraus als Wahrheit erkennt, das ist eine Sache der Erkenntnis, und wenn man nicht alles erkennen konnte, so ist das nicht unbedingt schlimm, denn dafür steht Jesus mit seinem Blut das uns rein wäscht! Gnade vor Recht!

Viele Grüße von SunFox



Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 22:40

Original von SunFox
Original von Morlog

Mt 16,19 : Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: (a) alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was d...
Mt 18,17 : Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein....

petrus als oberhaupt der apostel bekam diese vollmacht, das sind die siegelnden vollmachten die auch im himmel gelten,ohne die vollmacht kommt niemand in den himmel , mein lieber fox,wenn du das nicht glaubst merkst du es spätestens wenn du dein ableben mal erreichst


Matthäus 16,18.19: "Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein."

Und womit ist hier die Vollmacht Smith begründet?

Auch ein Herr Smith hat sich als Wolf offenbart, weil er Dinge lehrt die im Wort Gottes nicht zu finden sind!

Viele Grüße von SunFox



ach fox lies doch bitte sorgfältiger was ich geschrieben habe

ich hab nun wirklich keine lust alles zu wiederholen

die vollmacht bekam er genau von den aposteln die du oben beschrieben hast
und was soll diene sammlung von schriftstellen eigentlich beweisen ausser dass viele zur kirche kamen ?

smith hat sich als bewahrheiter der wiederherstellung offenbart, indem alles im einklang zum bisherigen wort gottes stand, was ich dir hinlängst bewiesen habe.
also bitte hier keine wilden spekulationen deinerseits.

nochmal worum geht es dir in wirklichkeit ?

meinst du , du könnste mit ein bisschen internetrecherchen erfahrene theologen aufs kreuz legen :D

das kannst du bei der wtg machen , aber doch nicht bei der wiederhergestellten kirche jesu christi :))
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 22:44

Original von SunFox
Wir haben keine neue Lehre, sondern halten an der Ursprungslehre fest! Nicht mehr und nicht weniger, und das ganz bewußt!



Viele Grüße von SunFox






also an den irrtümern der mutterkirche :cry: kath
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 22:57

Original von Morlog
Die Bibel
DAS ZWEITE BUCH MOSE (EXODUS)

kapitel 33
Der HERR aber redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht , wie ein Mann mit seinem Freunde redet.


Dieser HERR war Jesus Christus!

Original von Morlog
lukas 7
55Er aber, voll heiligen Geistes, sah auf zum Himmel und sah die Herrlichkeit Gottes und Jesus stehen zur Rechten Gottes


Apostelgeschichte 7,54-60: "Als sie aber dies hörten, wurden ihre Herzen durchbohrt, und sie knirschten mit den Zähnen gegen ihn. Da er aber voll Heiligen Geistes war und fest zum Himmel schaute, sah er die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen; und er sprach: Siehe, ich sehe die Himmel geöffnet und den Sohn des Menschen zur Rechten Gottes stehen! Sie schrien aber mit lauter Stimme, hielten ihre Ohren zu und stürzten einmütig auf ihn los. Und als sie ihn aus der Stadt hinausgestoßen hatten, steinigten sie ihn. Und die Zeugen legten ihre Kleider ab zu den Füßen eines jungen Mannes mit Namen Saulus. Und sie steinigten den Stephanus, der betete und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! Und niederkniend rief er mit lauter Stimme: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht zu! Und als er dies gesagt hatte, entschlief er."

Jesus im Himmel wußte was geschehen würde, er wußte das Stephanus umgebracht werden sollte! Und das wegen seinem Glauben! Jesus in seiner ganzen Liebe zeigte ihm vorher, was ihn bei seiner Wiederkunft erwartet! Das Reich Gottes! Und dieser hat Stephanus vor seinem sterben um Vergebung gebeten für seine Mörder! Er hat sich getreu an das Wort Gottes gehalten!

Original von Morlog
die kirche hat 10 millionen mitglieder darunter theologische gelehrte, meinst du wirklich du könntest der kirche irgendwelche irrlehren nachweisen die im wiederspruch zu gottes wort stehen, dann hätte man das schon längst selber bemerkt

Was für eine Argumentation!:?

Danach haben alle Kirchen, die mehr Mitglieder haben auch mehr Recht! Also haben alle Recht, weil man es selbst nicht bemerkt hat!

Sehr überzeugend!

Original von Morlog
widersprüche sind allein in der bibel heutiger kopien


Die Urbotschaft in der Bibel ist die selbe wie damals, bloß einige Stellen wurden dahingehend übersetzt wie man es nach seinem eigenem Glauben verstand! Aber dieses kann man relativ leicht nachvollziehen!

Widersprüche gibts in der biblischen Botschaft von Jesus Christus keine!

Die machen immer nur andere!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 23:00

Original von Morlog
Original von SunFox
Wir haben keine neue Lehre, sondern halten an der Ursprungslehre fest! Nicht mehr und nicht weniger, und das ganz bewußt!




also an den irrtümern der mutterkirche :cry: kath


Die katholische Kirche ist nicht die Mutterkirche!

Das ist eine Behauptung ihrerseits!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 23:04

Original von SunFox

Die Urbotschaft in der Bibel ist die selbe wie damals, bloß einige Stellen wurden dahingehend übersetzt wie man es nach seinem eigenem Glauben verstand! Aber dieses kann man relativ leicht nachvollziehen!

Widersprüche gibts in der biblischen Botschaft von Jesus Christus keine!

Die machen immer nur andere!

Viele Grüße von SunFox


fox sämtliche originale sind verloren, der abfall und die wiederherstellung profezeit
ich denke du kannst 1 und 1 zusammenzählen.

war das alles ?

meine 2 bibelstellen waren überzeugend

ob das jesus war oder gott darüber kannst du gerne geteilter meinung sein.
dass man gott sehen kann ist also belegt.

was willst du noch ?

wiedersprüche bitte sehr:
Widersprüche im neuen Testament


Wer war der Vater von Joseph, der Ehemann Marias?
Jakob (Matthäus 1:16)
Eli (Lukas 3:23)
Von welchem der Söhne Davids stammt Jesus?
Salomo (Matthäus 1:6)
Natan(Lukas 3:31)
Wer war der Vater von Shealtiel?
Jojachin (Matthäus 1:12)
Neri (Lukas 3:27)
Von welchem der Söhne Serubbabels stammt Jesus?
Abihud (Matthäus 1: 13)
Resa (Lukas 3:27)
Obwohl die Kinder Serubbabels folgende sind:
Meschullam, Hananja, Schelomit, Haschuba, Ohel, Berechja, vi. Hasadja,
und Juschab-Hesed (I Chronik 3:19, 20). Die Name Abhiud and Resa passen gar nicht da!.
(In den neuen deutschen Übersetzungen wurden die letzten fünf
als die Kinder Meschullams aufgelistet, es steht aber trotzdem
so z.B. in Luthers Bible von 1545 sowie in den englischen Übersetzungen.)

Wer war der Vater Usijas?
Joram (Matthäus 1:8-)
Amazja (2 Chronik 26:1)
Wer war der Vater Jojachin?
Joschija (Matthäus 1:11)
Jojakim (I Chronik 3:16)
Wie viele Generationen waren von der Babylonischen Gefangschaft bis zu Jesus?
Matthäus sagt vierzehn (Matthäus 1:17)
Eine Zählung der Generationen ergibt aber nur dreizehn (siehe Matthäus 1: 12-16)
Wer war der Vater Schelachs?
Kenan (Lukas 3:35-36)
Arpachschad (Genesis 10:24)
War Johannes der Täufer Elija, welcher kommen müsste?
Ja (Matthäus II: 14, 17:10-13)
Nein(Johannes 1:19-21)
Wird der Thron Davids Jesus gegeben?
Ja. So sagte der Engel (Lukas 1:32)
Nein, da er ein Nachkomme Jojakim (siehe Matthäus 1: 11, I Chronik 3:16).
Und Gott sprach,Jojakim wird keinen Nachkommen mehr haben,
der auf dem Thron Davids sitzt (Jeremiah 36:30)
(In einigen neuen Übersetzungen steht Jojachin statt Jojakim in Matthäus 1:11)

Wie viele Tiere hat man Jesus gebracht für seinen Zug nach Jerusalem?
Einen Esel (Markus 11:7; cf Lukas 19:35).
Eine Eselin und ein Foheln (Matthäus 21:7).
Wie hat Simon Petrus erfahren, daß Jesus der Messias war?
Durch eine Offenbarung vom Himmel (Matthäus 16:17)
Sein Bruder Andreas hat ihm erzählt (Johannes 1:41)
Wo hat Jesus zuerst Simon Petrus und Andreas getroffen?
am See von Galiläa (Matthäus 4:18-)
am Ufer des Jordans (Johannes 1:42).
Erst am Tag darauf brach Jesus nach Galaläa auf (Johannes 1:43)
Als Jesus Jairus traf, war seine Tochter schon gestorben?
Ja, er sagte Meine Tochter ist eben gestorben (Matthäus 9:18-)
Nein, er sagte Meine Tochter liegt im Sterben (Markus 5:23)
Hat Jesus seinen Jüngern erlaubt irgendwas mit zu nehmen?
Ja(Markus6:8-)
Nein (Matthäus 10:9; Lukas 9:3)
Hat Herodes gedacht, daß Jesus Johannes der Täufer wäre?
Ja (Matthäus 14:2; Markus 6:16)
Nein (Lukas 9:9)
Hat Johannes der Täufer Jesus vor der Taufe gekannt?
Ja (Matthäus 3:13-14)
Nein (Johannes 1:32,33)
Hat Johannes der Täufer Jesus nach der Taufe gekannt?
Ja (Johannes 1:32, 33)
Nein (Matthäus 11:2)
Was hat Jesus nach dem Johannes-Evangelium über sein Zeugnis gesagt?
Wenn ich über mich selbst als Zeuge aussage, ist mein Zeugnis nicht gültig (Johannes 5:31)
Auch wenn ich über mich selbst Zeugnis ablege, ist mein Zeugnis gültig (Johannes 8:14)
Hat Jesus den Tempel am selben Tag, als er in Jerusalem einzog, gereinigt?
Ja (Matthäus 21:12)
Nein, er ging in dem Tempel und hat sich alles angeschaut, und da es spät Abend war,
ist er nach Betanien gegangen, um zu übernachten. Am nächsten Tag ging er in den Tempel
und hat ihn gereinigt (Markus 11:1- 17).
Es wird berichtet, daß Jesus einen Feigenbaum verflucht hat,
verdorrte der Baum auf der Stelle?
Ja (Matthäus 21:19)
Nein, es verdorrte über die Nacht (Markus 11: 20)
Hat Judas Jesus geküsst?
Ja (Matthäus 26:48-50)
Nein, Judas konnte Jesus nicht nahe kommen, er stand bei den Soldaten (Johannes 18:3-12)
Was sagte Jesus über die Verleugnung durch Petrus?
Noch bevor der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen (Johannes 13:38-)
Noch heute Nacht, ehe der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen (Markus 14:30)
Gleich nachdem Petrus Jesus zum dritten Mal verleugnet hat, krähte der Hahn zum zweiten Mal
(Markus 14:72). Was ist aber mit der ersten Prophezeiung?
Hat Jesus sein eigenes Kreuz getragen?
Ja (Johannes 19:17)
Nein (Matthäus 27:31-32)

Starb Jesus, bevor der Vorhang im Tempel entzweiriss?
Ja (Matthäus 27:50-5 1;Markusl5:37-38-)
Nein, nachher rief Jesus laut: Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist.
Nach diesen Worten hauchte er den Geist aus (Lukas 23:45-46)
Hat Jesus im Geheimen gesprochen?
Nein: Nichts habe ich im Geheimen gesprochen (Johannes 18:20)
Ja: Er redete nur in Gleichnissen zu ihnen; seinen Jüngern aber erklärte er alles,
wenn er mit ihnen allein war (Markus 4:34); Da kamen die Jünger zu ihm und sagten:
Warum redest du zu ihnen in Gleichnissen? Er antwortete: Euch ist es gegeben,
die Geheimnisse des Himmelreichs zu erkennen; ihnen aber ist es nicht gegeben
(Matthäus 13: 10-11)
Wo war Jesus um die sechste Stunde am Tag der Kreuzigung?
Es war die dritte Stunde, als sie ihn kreuzigten (Markus 15:25)
Jesus war am Rüsttag des Paschafestes (Johannes 19:14)
Die Evangelien sagen, zwei Räuber wurden zusammen mit Jesus gekreuzigt.
Haben beide Räuber Jesus beschimpft?
Ja (Markus 15:32)
Nein. Einer von den beschimpfte ihn, der andere verteidigte Jesus (Lukas 23:39-43)
Ging Jesus zum Paradies am selben Tag der Kreuzigung?
Ja,er sagte: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein (Lukas 23:43)
Nein,er sagte zu Maria aus Magdala am ersten Tag der Woche (zwei Tage später),
ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen (Johannes 20:17)
Als Paulus unterwegs nach Damaskus war, sah er ein Licht und hörte eine Stimme.
Haben seine Begleiter diese Stimme gehört?
Ja(Apostelgeschichte 9:7)
Nein(Apostelgeschichte 22:9)
Als Paulus das Licht sah, stürzte er zu Boden.
Stürtzten seine Begleiter auch zu Boden?
Yes (Apostelgeschichte 26:14)
Nein (Apostelgeschichte 9:7)
Hat die Stimme Paulus gesagt, was seine Aufgaben sind?
Ja (Apostelgeschichte 26:16-18-)
Nein,die Stimme sagte, er soll in die Stadt Damaskus gehen, und dort
wird ihm gesagt, was er tun soll (Apostelgeschichte 9:7; 22:10)
Als die Israelis sich in Schittin aufhielten, begann das Volk mit den
Moabiterinnen Unzucht zu treiben. Gott hat sie mit einer Plage bestraft.
Wie viele Leute sind an der Plage gestorben?
vierundzwanzigtausend (Numeri 25:1-9)
dreiundzwanzigtausend (I Korinther 10:8-)
Wie viele Personen vom Hause Jakob kamen nach Ägypten?
siebzig (Genesis 46:27)
fünfundsiebzig (Apostelgeschichte 7:14)
Was hat Judas mit dem Lohn für seine Untat getan?
er kaufte sich ein Grundstück (Apostelgeschichte 1: 18-)
er warf die Silberstücke in den Tempel (Matthäus 27:5)
Wie starb Judas?
er erhängte sich (Matthäus 27:5)
Dann aber stürzte er vornüber zu Boden, sein Leib barst auseinander
und alle Eingeweide fielen heraus (Apostelgeschichte 1:18-)
Warum wurde das Grundstück Blutacker benannt?
Weil die Hohenpriester es mit dem blutigen Geld Judas kauften (Matthäus 27:8-)
Weil Judas da starb (Apostelgeschichte 1:19)
Wer ist Erlöser für wen?
der Menschensohn ist gekommen, um sein Leben .... als Lösegeld
für viele hinzugeben (Markus 10:45);der Menschensohn, der sich als
Lösegeld hingegeben hat für alle (I Timotheus 2:5-6)
Für den Gerechten dient der Frevler als Lösegeld,
anstelle des Redlichen der Treulose(Sprichwörter 21:18-)
Ist die Schrift von Moses nützlich?
Ja, jede Göttliche Schrit (2 Timotheus 3:16)
Nein, denn das frühere Gebot wird nämlich aufgehoben,
weil es schwach und nutzlos war ..(Hebräer 7:18-)
Was war die exakte Überschrift über seinem Kopf?
Das ist Jesus, der König der Juden (Matthäus 27:37)
Der König der Juden (Markus 15:26)
Das ist der König der Juden (Lukas 23:38-)
Jesus von Nazaret, der König der Juden (Johannes 19:19)
Wollte Herodes Johannes den Täufer töten?
Ja (Matthäus 14:5)
Nein, das war Herodias, die Frau von Herodes(Markus 6:20)
Wer war der zehnte Jünger Jesus in der Liste der Zwölf?
Thaddäus (Matthäus 10: 1-4; Markus 3:13-19)
Judas, der Sohn des Jakobus (Lukas 6:12-16)
Jesus sah einen Mann am Zoll sitzen und hat ihm gesagt: Folge mir nach.
Wie hieß dieser Zöllner?
Matthäus (Matthäus 9:9)
Levi (Markus 2:14; Lukas 5:27)




grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 23:07

Original von SunFox

Die katholische Kirche ist nicht die Mutterkirche!

Das ist eine Behauptung ihrerseits!

Viele Grüße von SunFox


nunja alle kirchen sind abspaltungen der mutterkirche, ausser der kirche jesu christi, also haben sie auch alle die irrtümer der mutterkirche
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 23:09

Worum geht es in Wirklichkeit?

Um Wahrheit!

Nicht mehr und nicht weniger!

Hab ich schon am Anfang erwähnt!

Aber wie es mir scheint, lohnt es sich nicht um die Lehren der "Heiligen der letzten Tage" großartig den Kopf zu zerbrechen!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » So 16. Okt 2005, 23:14

Original von Morlog
Original von SunFox

Die katholische Kirche ist nicht die Mutterkirche!

Das ist eine Behauptung ihrerseits!

Viele Grüße von SunFox


nunja alle kirchen sind abspaltungen der mutterkirche, ausser der kirche jesu christi, also haben sie auch alle die irrtümer der mutterkirche


Das mußte jetzt ja so kommen! :D

Ganz im Sinne wie die WTG! ;)

Naja, endlich mal eine Aussage auf die man sich berufen kann!

Viele Grüße von SunFox

PS: nochmals, die RKK ist nicht die Mutterkirche, sie fing halt nur ziemlich früh an sich zu entwickeln! Aber in die falsche Richtung!
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 23:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 23:14

Original von SunFox
Worum geht es in Wirklichkeit?

Um Wahrheit!

Nicht mehr und nicht weniger!

Hab ich schon am Anfang erwähnt!

Aber wie es mir scheint, lohnt es sich nicht um die Lehren der "Heiligen der letzten Tage" großartig den Kopf zu zerbrechen!

Viele Grüße von SunFox


tja fox so gehts wenn man meint mit ner flotten internetrecherche theologisch geschulte aufs kreuz legen zu wollen. :D

oderhast angst um dein glauben bekommen :D
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » So 16. Okt 2005, 23:17

Original von SunFox
Original von Morlog
Original von SunFox

Die katholische Kirche ist nicht die Mutterkirche!

Das ist eine Behauptung ihrerseits!

Viele Grüße von SunFox


nunja alle kirchen sind abspaltungen der mutterkirche, ausser der kirche jesu christi, also haben sie auch alle die irrtümer der mutterkirche


Das mußte jetzt ja so kommen! :D

Ganz im Sinne wie die WTG! ;)

Naja, endlich mal eine Aussage auf die man sich berufen kann!

Viele Grüße von SunFox

PS: nochmals, die RKK ist nicht die Mutterkirche, sie fing halt nur ziemlich früh an sich zu entwickeln! Aber in die falsche Richtung!



ach fox,auch die adventisten sind eine abspaltung über die reformationsabspaltung :D

damit haben sie fast alle irrtümer mit übernommen
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 10:03
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast