Community The Many Names of God

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Community The Many Names of God

Beitragvon friesiger » Mo 17. Mär 2003, 18:06

Kann mir irgendjeman Informationen über diese Community geben? Ist dies eine Sekte oder nicht? Bitte um Bescheid, danke!
friesiger
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Mär 2003, 18:04

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Morgy » Mo 17. Mär 2003, 20:25

Hallo Friesiger,

herzlich willkommen hier im Forum. Informationen über diese Gruppe findest du mit einigen Mausklicks selber im Netz: Geh auf die Google-Suchseite (hier klicken) und gib im Suchfenster den vollständigen Namen (inkl. dem fehlenden Of) in Anführungszeichen ein: "Community OF The Many Names of God".

Jetzt brauchst du dich bloss noch umzusehen, dann beantwortet sich auch deine Frage, ob Sekte.

Morgy
Benutzeravatar
Morgy
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 1. Apr 2002, 21:48

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Nataraja » Di 18. Mär 2003, 01:25

Hallo friesiger,

natürlich ist das hier eine Sekte :D :D :D
Ne Blödsinn! Wie gesagt, schau dich um:
Viele Christen, coole Christen, nette Christen, spießige Christen, fanatische Christen, Christen aller Coleur.
Viele Heiden, Hindus (naja, mindestens einer), Neuheiden, Denker, Philosophen, Wissenschaftler, Spinner.
Kurz und Gut hier wird etwas zelebriert, was man sonst selten findet: Ein Schmelztiegel der Ideen, Meinungen, Glaubensrichtungen.... und das alles unter einem christlichen Überbau, und meistens mit Achtung und Respekt (naja, schießen darf man ab und zu auch mal!). Da soll noch mal einer sagen, Christen wären intollerant! ;) (daß ich sowas mal schreibe....).

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Ainu Elfe » Di 18. Mär 2003, 09:01

Nataraja, ich glaub der meinte gar nicht uns, sondern dieses komische community of god... . ;)
Tempora mutantur nos et mutamur in illis.


auch der schönste sommer wird
einmal herbst und welke spüren
halte blatt geduldig still
wenn der wind dich will entführen


ewiges ist nicht auf erden
als der wandel, als die flucht


Ainu Elfe
Wohnt hier
 
Beiträge: 2724
Registriert: Fr 20. Sep 2002, 18:15
Wohnort: nirgendwo

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon friesiger » Di 18. Mär 2003, 11:13

Ja das stimmt. Ich meine nicht diese Community hier. Ich meine wirklich die Organisation "Community the Many Names of God"! Ich habe schon im Internet im Google gesucht, habe auch die Webseite www.skandavale.org gefunden, aber ich kenne mich nicht so aus bei Sekten und kann demzufolge auch nicht nachvollziehen, obs eine ist oder nicht.
friesiger
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Mär 2003, 18:04

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Nataraja » Di 18. Mär 2003, 11:17

Naja, wenn es um die "skandavale.org" geht, hab ich gestern auf den ersten Blick nur mitbekommen, daß es irgendetwas indisches war. hat ein bisschen traditionell ausgesehen. Ich forsche mal!

Grüße

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Nataraja » Di 18. Mär 2003, 11:44

Skanda Vale:
Skanda, ein Sohn Shivas, wird hauptsächlich in Südindien verehrt. Andere Namen von Skanda sind Kartikeya und Murughan.
Was man bei skandavale.org sehen kann, hat mich erst am Schluß etwas überrascht. Das ganze ist sehr traditionell, sehr orthodox, sehr streng und reguliert, wie so ein typischer brahmanischer Ashrama. Als ich dann aber auf anderen Sites Bilder von den Mönchen dort gesehen habe, erinnerten die mich erst einmal an Benediktiner! Vom äußeren sehen die Mönche dort aus wie christliche Mönche in ihren braunen Kutten.
Sie wurden im BBC auch schon hoch gelobt, zudem von irgend soeiner englischen Theologie-Hochschule. Es scheint ein ganz normaler indischer Orden (Ashrama) zu sein, der halt recht diszipliniert ist, und dessen Wurzeln in Südindien - genauer Tamil Nadu - und in Sri Lanka liegen, das sind nämlich die typischen Orte der Skanda-Verehrung. Ansonsten sind sie sehr wohl sehr offen, bzw. irgendwie mit dem Christentum verbunden.

Also nix Sekte - auf den ersten Blick zumindest. Natürlich muß ich zugeben, daß ich dort nicht wohnen könnte oder halt nicht für längere Zeit. Ist mir zu reguliert, zu streng usw..

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon friesiger » Di 18. Mär 2003, 11:48

Herzlichen Dank nür Deine Antwort. Beruhigt mich schon etwas. Betrifft nicht mich persönlich. Eine Freundin von mir hat einen Bekannten, der ist da beigetreten und sie
geht auch regelmässig an so Seminare. Wollte einfach für sie abklären, ob sie da evt in was reinrutschen könnte oder nicht. Bin froh, wenn es keine Sekte ist. Sie fühlt sich nämlich sehr wohl dort und dann ist es ja auch ok. Muss ja nicht jeder das gleiche wollen.
friesiger
Newcomer
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17. Mär 2003, 18:04

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon bigbird » Di 18. Mär 2003, 19:53

Es mag keine Sekte sein - aber es ist keine christliche Religion ... und du die Strenge, die Natarja andeutet, scheint´s dort nicht besonders bequem zu sein ... aber das ist es andern Orten auch nicht!

bb
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45916
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Community The Many Names of God

Beitragvon Nataraja » Mi 19. Mär 2003, 01:14

Hallo bigbird,

Christen sind das sicher keine, denn ich glaube kaum, daß Christen zu Neumond eine Vishnu-Puja machen würden. Diese Gemeinschaft hat aber wohl viele Elemente des Christentums mit aufgenommen. Das sehe ich auch ein bisschen kritisch, ihr Christen seht das denek ich, auch sehr, sehr ...mir fällt kein Wort ein, vielleicht unchristlich im eigentlichen Sinne.
Und streng sind sie wirklich: So muß man z.B. drei Tage vegetarisch leben, bevor man dort überhaupt mal wohnen oder übernachten darf, oder in den Tempel darf. Frauen, die ihre Tage haben, dürfen während der AArti nur hinten stehen, ebenso unreine Männer. Hardcore! Sehr brahmanisch! Nix für Nataraja (das heißt aber nicht, daß die Leute da schlecht sind, die haben halt ihren Film laufen...).

Gruß

Nataraja
"... denn die einzige Wahrheit heißt: lernen, sich von der krankhaften Leidenschaft für die Wahrheit zu befreien."
(Umberto Eco: Der Name der Rose; S. 624)
Benutzeravatar
Nataraja
Wohnt hier
 
Beiträge: 2450
Registriert: Mo 12. Aug 2002, 08:58
Wohnort: Bayern


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron