Nachfrage Weltweite Kirche Gottes

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Nachfrage Weltweite Kirche Gottes

Beitragvon Don Camillo » Fr 28. Nov 2003, 05:05

Wer könnte mir etwas über die Weltweite Kirche Gottes mitteilen

Gruß
Don Camillo
Benutzeravatar
Don Camillo
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Jan 2003, 01:53
Wohnort: Deutschland

Sich ändernde Kirche

Beitragvon Taube » Fr 28. Nov 2003, 08:00

Interessanter Themenkreis:

Die 1933 "Weltweite Kirche Gottes" wurde von seinem Gründer Armstrong mit einigen sehr fragwürdigen Sachen ausgestattet, wie konkrete Prophezeiungen (die natürlich promt in die Hosen gingen) und die Annahme die anglikanischen Völker stammen von alten Stämmen Israels ab. Der Nachfolger Joseph Tkach Sr. hat dann mit vielem aufgeräumt, was eindeutig der biblischen Lehre widersprach. 1993 wurde auch die Lehre der Dreieinigkeit anerkannt. Obwohl dadurch sehr viel Unruhe und Abspaltungen enststanden sind in den Gemeinden, hat es die Kirche eher gestärkt.

Wieweit diese Neuorientierung abgeschlossen ist, weiss ich nicht. Da kenne ich sie zu wenig gut. Du kannst das wahrscheinlich selber im Internet nachspüren, was gelaufen ist und was läuft. Die Kirche hat sich ja meist sehr klar zu den Verfehlungen der Vergangenheit gestellt und sie nie verdeckt.

Es ist einfach interessant zu beobachten, dass auch für christliche Gruppierungen, die sehr stark an eine charismatische Gründerperson gebunden sind, in der zudem die Nachfolge der Führung noch durch den Gründer bestimmt wurde, die Kraft haben kann, innert kurzer Zeit sich ganz stark zu ändern.



Gruss Taube
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Sich ändernde Kirche

Beitragvon Don Camillo » Fr 28. Nov 2003, 17:30

Hallo Bruder Taube,

ich danke Dir für deine Information über die W K G.
Ich bekomme von Ihnen seit längerer Zeit ihre Zeitschrift :
>Nachfolge< zugesandt. "Bestellt habe ich sie nicht"

Wie ich herausfand hies die erste Zeitschrift die von W K G
herauskam >Klar und Wahr< und diese Zeitschrift damals
erschien mir Sektenhaft.

Liebe Grüsse
dein Bruder
Don Camillo
Benutzeravatar
Don Camillo
Hat sich eingelebt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Jan 2003, 01:53
Wohnort: Deutschland

Re: Sich ändernde Kirche

Beitragvon bigbird » Fr 28. Nov 2003, 17:33

Hallo Don Camillo

Bitte beim Text eingeben nur einmal klicken, und dann geduldig warten, bis das Forum reagiert - ich lösche dir die überzähligen!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45934
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Sich ändernde Kirche

Beitragvon Taube » Fr 28. Nov 2003, 22:36

Original von Don Camillo
Hallo Bruder Taube,

ich danke Dir für deine Information über die W K G.
Ich bekomme von Ihnen seit längerer Zeit ihre Zeitschrift :
>Nachfolge< zugesandt. "Bestellt habe ich sie nicht"

Wie ich herausfand hies die erste Zeitschrift die von W K G
herauskam >Klar und Wahr< und diese Zeitschrift damals
erschien mir Sektenhaft.

Liebe Grüsse
dein Bruder
Don Camillo
"Klar und Wahr" oder "The plain Truth" vertraten wirklich sehr fragwürdige Ideen. Aber es scheint, dass vieles verädert ist in dieser Gemeinschaft. Aber die heutige Situation kenne ich nicht genau. www.relinfo.ch scheint sie auch nicht als kritisch aufzuführen.



Gruss Skydream
Denn erschienen ist die Gnade Gottes, allen Menschen zum Heil. (Titus 2,11)
Benutzeravatar
Taube
My home is my castle
 
Beiträge: 12345
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 15:47

Re: Sich ändernde Kirche

Beitragvon Farfallina » Sa 6. Dez 2003, 16:02

hallo

Erhalte seit geraumer Zeit die "Nachfolge" (weiss auch nicht, wer sie für mich bestellt hat). Die Artikel finde ich biblisch sehr fundiert (bis auf einzelne wenige Ausnahmen, z.B. zur Dreieinigkeit) und für das christliche Leben sehr hilfreich. Es wird auch immer wieder betont, dass man die Aussagen stets selber in der Schrift nachprüfen soll.
Wer aber genau hinter der W.K.G. steht, weiss ich auch nicht genau.

Gruss
farfallina
Was wir für uns selbst tun, stirbt mit uns.
Was wir für andere tun und für die Welt, ist und bleibt unsterblich. A. Pine


IN MEMORIAM CORI
Benutzeravatar
Farfallina
Wohnt hier
 
Beiträge: 1205
Registriert: Mo 4. Nov 2002, 10:39
Wohnort: Reich Gottes

Re: Weltweite Kirche Gottes: Zeitschrift

Beitragvon Enggi » Mi 25. Feb 2004, 16:14

Die Zeitschrift las ich schon in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Damals hiess sie noch «Die reine Wahrheit» und nahm stark Stellung gegen die Evolutionstheorie. Damals war ich noch nicht gläubig und widerlegte die Behauptungen alle mit eigenen Argumenten, die mir schlüssig erschienen. Heute weiss ich, dass die Evolutionslehre auf wackligem Fundament steht und eben im besten Fall eine Theorie ist, welche nie bewiesen, hingegen schon häufig widerlegt wurde. Was mich schon damals beeindruckte, waren die Zeugnisse von wunderbaren Bewahrungen von Christen inmitten von Zerstörungen, die aber nur die Nichtgläubigen trafen. Ob das wahre oder erfundene Berichte sind, kann ich heute nicht mehr beurteilen. Ich hatte die Zeitschrift übrigens bestellt, weil sie in «das Beste aus Reader´s Digest» warb. Sie war gratis.

Nach meiner Bekehrung 1981 schrieb ich einige Leserbriefe, und aufgrund eines Briefes nahm ein Bauer mit mir Kontakt auf, der an die Lehren Armstrongs glaubte. Ich sah ihn aber nur einmal, der Kontakt brach dann ab.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Weltweite Kirche Gottes: Zeitschrift

Beitragvon Helena » Fr 30. Apr 2004, 08:00

Ich bin Mitglied in der Weltweiten Kirche Gottes. Die Weltweite Kirche Gottes (WKG) ist eine christliche Freikirche mit derzeit ca. 67.000 Mitgliedern und 900 örtlichen Gemeinden in über 100 Ländern der Erde.
Die WKG wurde im Jahre 1933 in Oregon, USA, gegründet und hat jetzt ihren Hauptsitz in Pasadena, Kalifornien. In den USA ist die WKG Mitglied der National Associaton of Evangelicals (der Evangelischen Allianz).

Die WKG ist auch Mitglied der Evangelischen Allianz Bonn und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bonn.
Die Weltweite Kirche Gottes in Deutschland und Österreich hat ca. 250 Mitglieder und 11 örtliche Gemeinden.
Mehr Infos dazu findet ihr unter www.google.de und dann gebt ihr einfach weltweite Kirche Gottes als Suchwort ein und findet haufenweise Infos.




Helena
Newcomer
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 30. Apr 2004, 07:47

Re: Weltweite Kirche Gottes: Zeitschrift

Beitragvon Joggeli » Fr 30. Apr 2004, 08:16

Ich habe die Zeitschrift Klar und Wahr auch ganz schlecht in Erinnerung. Aber es scheint sich in dieser Gemeinschaft einiges getan zu haben, und der Schritt weg von einer klassischen Sekte hat gegen 50% der Mitglieder "gekostet".

Zur Erklärung folgender Artikel (von April 2004):


Die «Weltweite Kirche Gottes» wurde 1934 von Herbert W. Armstrong (1892–1986) in den USA als «Radio Church of God» gegründet. Seit 1968 gibt es in der Schweiz Gemeinden. Ein wichtiger Punkt war für die WKG, gestützt auf die Bibel, dass der Samstag (Sabbat) als Tag des Gottesdienstes gehalten wurde. Im deutsch-sprachigen Raum wurden vor allem mit der Zeitschrift «Klar und Wahr» neue Mitglieder geworben. Die Zeitschrift wurde gratis abgegeben. Die Gemeinschaft liess sich die Werbung für die Zeitschrift etwas kosten. So wurden immer wieder grosse Inserate in Zeitschriften veröffentlicht. Sporadisch wurden weitere Schriften publiziert.
Der Name «Weltweite Kirche Gottes» zeigt den Anspruch, der vom Gründer und den führenden Männern um ihn erhoben wurde: Sie erhoben den Anspruch, die "wahre und einzige Kirche Gottes" zu sein. Kontakte mit anderen christlichen Gemeinden gab es nicht. Ein Besuch in einem Gottesdienst war nur für Mitglieder möglich. Das musste auch Inforel erfahren. Der damalige Pastor nahm sich die Zeit, um nach Basel zu reisen, aber einen Gottesdienstbesuch erlaubte er nicht.
Josef Tkach wurde als Nachfolger von Herbert W. Armstrong eingesetzt. Unter seiner Führung wurden Reformen eingeführt, die kaum einschneidender sein könnten. So versteht sich die Gemeinschaft heute als eine evangelische Freikirche neben vielen anderen Kirchen.
Dies forderte aber einen sehr hohen Preis. Etwa die Hälfte der Mitglieder kehrten dieser Kirche den Rücken. Die Zeitschrift «Klar und Wahr» wurde zur neuzeitlichen «Nachfolge».

Für nähere Informationen siehe:

http://www.rel-news.ch/10_Christentum/1124.html
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Weltweite Kirche Gottes: Zeitschrift

Beitragvon Suse Jott » Mi 5. Mai 2004, 12:51

Warum werden hier soviele interessante Themen geschlossen...?
When JESUS lives...
Suse Jott
Newcomer
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 5. Mai 2004, 12:32


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron