Zeugen Jehovas

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon wenige worte » So 11. Nov 2007, 12:31

Original von picopedro
insgesamt haben sie sich verschlechtert, weil das, was sie früher noch als das scharlachrote tier bezheichnet haben, ist heute eine organisation die sie vehement unterstützen.


Hy Picopedro

Was für ein Scharlachrotes Tier meinst Du besser gesagt welche Organisation?
Gruss ww
[ALIGN=center]„Die Wahrheit bedarf nicht viel Worte, die Lüge kann nie genug haben.“ [/ALIGN]
Benutzeravatar
wenige worte
Lebt sich ein
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 12:19
Wohnort: Küstenregion....

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » So 11. Nov 2007, 12:41

Original von Hemul
Original von SunFox
Was mir auffällt, ist das die Zeugen Jehovas hier im Forum praktisch überhaupt nicht die NWÜ benützen!

Stellt sich die Frage, ob sie selbst so wenig Vertrauen in diese haben! 8-)

Wenn man aber um Außenkontakte bemüht ist, nimmt man selbst nicht oft die NWÜ, sondern greift auf solche Übersetzungen zurück, die ihrem Sinn am nächsten kommt!

Warum macht man das?

Liebe Grüße von SunFox


Hi Suni,da bin ich wieder!

Warum die ZJ das machen?Komische Frage?
Weil z.B.die STA die NW Übersetzung nicht anerkennen.
(trotzdem die NW Übersetzung in Fachkreisen einen hohen
Stellenwert hat)


Hallo lieber Hemul,

die STA kann auch mit der NWÜ gut leben (auch in ihrer nicht korrekten Wortübersetzung), denn wenn man weiß damit recht umzugehen, und so gebraucht zeigt auch die NWÜ selbst den ZJ ihre Schranken auf!

Wo liegt denn in den Fachkreisen der hohe Stellenwert?

Und welche Fachkreise meinst du?

Ich kenne genügend Fachkreise, die bald die gesamte NWÜ in ihrer Fehlerhaftigkeit zerlegen kann! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Enggi » So 11. Nov 2007, 14:05

Original von picopedro

daraus einen so riesigen zirkus zu inszinieren, wie es die zeugen jehovas tun, ist schon mehr als naiv.
Das müssen sie, denn sie beharren darauf, dass der Name Gottes Jehova sei. Wobei sie Jehova nur dem Vater zubilligen, nicht dem Sohn. Deshalb kann der Sohn nicht Gott sein. Sie übersehen dabei geflissentlich, dass viele alttestamentliche Stellen mit JHWH von Jesus wörtlich erfüllt wurden, z.B. "den sie durchbohrt haben". Den Vater im Himmel kann man kaum durchbohren, Jesus schon. Auch Psalm 23 Jehova ist mein Hirte wurde von Jesus auf sich bezogen mit Ich bin der gute Hirte. Aber sieben Ich bin sind für Ungläubige eben nicht genug. Es braucht noch den Heiligen Geist, nicht nur als das Benzin Gottes zum Betreiben des Fahrzeugs, sondern als Person, die auch Fahrstunden geben kann.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon MaxPax » So 11. Nov 2007, 17:05


was die dreieinigkeitslehre meint ist, daß jesus z.b. genau den gleichen charakter wie gott hat, also sein denken, fühlen, sprechen und handeln ist das gleiche, wie das des vaters. so gesehen gibt es keinen unterschied in der persönlichkeit, obwohl sie zwei verschiedene personen sind.
wie bitte?
das meint nicht die dreieinigkeitslehre, sondern genau das ist deckungsgleich mit dem glauben der zeugen jehovas,
und das weisst du nicht?

maxpax
MaxPax
Member
 
Beiträge: 427
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 00:00

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » So 11. Nov 2007, 19:18

Original von wenige worte
QUOTE]

Hy Picopedro

Was für ein Scharlachrotes Tier meinst Du besser gesagt welche Organisation?
Gruss ww



im songenannten offenbarungsbuch wurde das scharlachrote tier als die uno gedeutet. heute sind die zeugen jehovas dort in ausschüssen sogar mitglied und spielen dort in einer organisation mit, die sie früher in ihren publikationen als werkzeuge des teufels benannt haben.

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » So 11. Nov 2007, 19:20

Original von MaxPax

das meint nicht die dreieinigkeitslehre, sondern genau das ist deckungsgleich mit dem glauben der zeugen jehovas,
und das weisst du nicht?

maxpax


vielleicht solltes du einmal überprüfen, was die zeugen jehovas wirklich lehren. sie streiten die göttlichkeit von jesus ab und bezeichnen den heiligen geist lediglich als eine unpersönliche kraft.

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » So 11. Nov 2007, 19:28

lieber "wenige worte"!

in ergänzung zu meiner antwort möchte ich noch aus einer zusammenfassung eines uno-protokolles folgenden satz einbringen:
"Aufgrund weltweiter Empörung aktiver und ehemaliger Zeugen Jehovas, sowohl im Büro der NGO-Verwaltung der Vereinten Nationen, als auch in den vielen internationalen Büros der Wachtturm-Gesellschaft, wurde der Name "WATCHTOWER BIBLE AND TRACT SOCIETY OF NEW YORK" aus der Mitgliederliste am 19.10.2001 gestrichen. Die vor den Gläubigen geheim gehaltene Mitgliedschaft bestand somit über einen Zeitraum von zehn Jahren (1991 - 2001)."

dazu ein kommentar aus einer alten wachtturmzeitschrift:

Johannes bekommt als nächstes ein wildes Tier zu sehen, dem ein abscheuliches Bild gemacht wird (13:1-18-). Dieses politische wilde Tier mit sieben Köpfen und zehn Hörnern steigt aus dem "Meer" auf, d. h. aus den ungestümen Menschenmassen, aus denen die Regierungen der Menschen hervorgehen. (Vergleiche Daniel 7:2-8; 8:3-8, 20-25.) Wer gibt jenem symbolischen Geschöpf Gewalt? Niemand anders als Satan, der Drache! Und man stelle sich vor: Ein zweihörniges wildes Tier (die anglo-amerikanische Weltmacht) tritt in Erscheinung, und es macht diesem politischen Monstrum ein "Bild", das heute als die Vereinten Nationen bekannt ist. Viele werden gezwungen, das wilde Tier anzubeten und sein "Kennzeichen" anzunehmen, indem sie Dinge auf seine Weise tun und ihr Leben von ihm beherrschen lassen. Jehovas Zeugen weisen dagegen unerschrocken das dämonische Kennzeichen des wilden Tieres zurück.
Wachtturm 1.5.1991 Seiten 22-23

die zeugen jehovas wenden sich wie eine fahne im wind, wenn es um ihre materiellen vorteile geht.

lg peter






picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Enggi » Mo 12. Nov 2007, 11:27

Original von picopedro

die zeugen jehovas wenden sich wie eine fahne im wind, wenn es um ihre materiellen vorteile geht.
Wenn das stimmt, dann erinnern sie mich einmal mehr an eine andere Organisation, die dies schon viel länger so handhabt.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » Mo 12. Nov 2007, 16:51

womit dur recht hast enggi!

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 02:57

Wie rechtfertigen die ZJ heute ihre ganzen Vorhersagen?

[ALIGN=center]SIE ‘LEUCHTEN WIE DIE STERNE’[/ALIGN]

11 Die folgenden zwei Verse im 12. Kapitel des Buches Daniel erleichtern es uns noch mehr, die „Heiligen des Allerhöchsten“ zu identifizieren. Gemäß Vers 3 sagte der Engel zu Daniel: „Die, die Einsicht haben, werden leuchten wie der Glanz der Ausdehnung und die, die die vielen zur Gerechtigkeit führen, wie die Sterne auf unabsehbare Zeit, ja für immer.“ Wer sind „die, die Einsicht haben“, heute? Wiederum deuten alle Anzeichen auf die „Heiligen des Allerhöchsten“. Wer außer dem treuen Überrest der Gesalbten hat denn schließlich die Einsicht gehabt und erkannt, daß Michael, der große Fürst, seit 1914 als König „steht“? Indem sie Wahrheiten wie diese verkündigen und an einem christlichen Lebenswandel festhalten, ‘leuchten sie wie Lichtspender’ in der heutigen geistig finsteren Welt (Philipper 2:15; Johannes 8:12). Sie betreffend prophezeite Jesus: „Zu jener Zeit werden die Gerechten so hell leuchten wie die Sonne im Königreich ihres Vaters“ (Matthäus 13:43).

12 Aus Daniel 12:3 erfahren wir sogar, welches Werk diese gesalbten Christen in der Zeit des Endes durchführen würden. Es heißt, daß sie „die vielen zur Gerechtigkeit führen“. Der gesalbte Überrest machte sich daran, die restlichen der 144 000 Miterben Christi einzusammeln (Römer 8:16, 17; Offenbarung 7:3, 4). Als dieses Werk zu Ende ging — offensichtlich Mitte der 1930er Jahre —, begannen sie, die „große Volksmenge“ der „anderen Schafe“ einzusammeln (Offenbarung 7:9; Johannes 10:16). Diese üben ebenfalls Glauben an das Loskaufsopfer Jesu Christi aus. Daher erfreuen sie sich vor Jehova eines reinen Standes. Ihre Zahl geht heute in die Millionen, und sie hegen die Hoffnung, die bevorstehende Vernichtung der verdorbenen Welt zu überleben. Während der Tausendjahrherrschaft Christi werden Jesus und seine 144 000 Mitkönige und Mitpriester den vollen Nutzen des Lösegeldes auf die gehorsamen Menschen, die dann auf der Erde leben, anwenden und dadurch allen, die Glauben ausüben, helfen, auch von der letzten Spur der von Adam geerbten Sünde frei zu werden (2. Petrus 3:13; Offenbarung 7:13, 14; 20:5, 6). Dann werden die Gesalbten im vollsten Sinne „die vielen zur Gerechtigkeit führen“ und ‘wie die Sterne am Himmel leuchten’. Schätzen wir persönlich die Hoffnung, unter der herrlichen himmlischen Regierung Christi und seiner Mitherrscher auf der Erde zu leben? Welch ein Vorrecht es doch ist, zusammen mit den „Heiligen“ die gute Botschaft von Gottes Königreich zu predigen! (Matthäus 24:14).

[ALIGN=center]SIE ‘STREIFEN UMHER’[/ALIGN]

13 Die Erklärung, die der Engel dem Daniel gab, begann in Daniel 10:20 und endet nun mit folgenden herzerwärmenden Worten: „Und was dich betrifft, o Daniel, halte die Worte geheim, und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes. Viele werden umherstreifen, und die wahre Erkenntnis wird überströmend werden“ (Daniel 12:4). Vieles von dem, was Daniel unter Inspiration aufzeichnete, wurde tatsächlich geheimgehalten und versiegelt und war für Menschen unverständlich. Ja, Daniel selbst schrieb später: „Was nun mich betrifft, ich hörte, aber ich konnte es nicht verstehen“ (Daniel 12:8 ). In diesem Sinne blieb das Buch Daniel jahrhundertelang versiegelt. Wie steht es damit heute?

14 Wir dürfen in der „Zeit des Endes“ leben, die im Buch Daniel vorausgesagt worden ist. Wie prophezeit, ‘streifen’ viele Treue auf den Seiten des Wortes Gottes ‘umher’. Mit welchem Ergebnis? Dank des Segens Jehovas ist die wahre Erkenntnis überströmend. Auf Grund der Einsicht, die den treuen gesalbten Zeugen Jehovas gewährt wurde, konnten sie erkennen, daß der Menschensohn 1914 König geworden war. Weiter konnten sie verstehen, wen die Tiere in der Prophezeiung Daniels darstellten. All das und noch viele weitere Erkenntnisse veranlassen sie, warnend auf „das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht“, hinzuweisen (Daniel 11:31). Diese Fülle von Erkenntnis ist daher ein weiteres Merkmal, an Hand dessen die „Heiligen des Allerhöchsten“ zu identifizieren sind. Aber Daniel wurden noch mehr Anhaltspunkte genannt.

[ALIGN=center]SIE WERDEN ‘ZERSCHMETTERT’[/ALIGN]

15 Wie wir uns erinnern, befand sich Daniel am Ufer des „großen Stromes“ Hiddekel, auch Tigris genannt, als ihm ein Engel diese Botschaften übermittelte (Daniel 10:4). Hier sah er jetzt drei Engelgeschöpfe und berichtete: „Ich sah, ich, Daniel, und siehe, da standen zwei andere, einer hier am Ufer des Stromes und der andere dort am Ufer des Stromes. Dann sprach einer zu dem mit dem Linnen bekleideten Mann, der oben über den Wassern des Stromes war: ‚Wie lange wird es bis zum Ende der wunderbaren Dinge sein?‘ “ (Daniel 12:5, 6). Die von dem Engel aufgeworfene Frage erinnert uns vielleicht wieder an die „Heiligen des Allerhöchsten“. Zu Beginn der „Zeit des Endes“, im Jahre 1914, beschäftigte sie die Frage, wie lange es dauern würde, bis sich Gottes Verheißungen erfüllen. Daß sie bei dieser Prophezeiung im Mittelpunkt stehen, wird in der Antwort auf die Frage deutlich.

16 In Daniels Bericht heißt es weiter: „Und ich begann den mit dem Linnen bekleideten Mann zu hören, der oben über den Wassern des Stromes war, während er dann seine rechte Hand und seine linke Hand zu den Himmeln erhob und bei dem, der auf unabsehbare Zeit lebt, schwor: ‚Es wird für eine bestimmte Zeit, bestimmte Zeiten und eine halbe sein. Und sobald die Zerschmetterung der Kraft des heiligen Volkes beendet sein wird, werden all diese Dinge ein Ende nehmen‘ “ (Daniel 12:7). Es handelte sich hierbei um eine ernste Angelegenheit. Der Engel erhob beide Hände zu einem Schwur, vielleicht damit die zwei Engel zu beiden Seiten des breiten Stromes diese Geste sehen konnten. Dadurch betonte er, daß sich die Prophezeiung mit absoluter Sicherheit erfüllen würde. Wann sind jedoch diese bestimmten Zeiten? Die Antwort ist leichter zu finden, als man vielleicht denkt.

17 Diese Prophezeiung weist eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit zwei anderen Prophezeiungen auf. Die eine ist in Daniel 7:25 zu finden und wird im 9. Kapitel des vorliegenden Buches besprochen; die andere steht in Offenbarung 11:3, 7, 9. Achten wir auf einige Parallelen. Beide Prophezeiungen beziehen sich auf die Zeit des Endes. Beide betreffen heilige Diener Gottes und zeigen, daß diese verfolgt werden und sogar ihre öffentliche Predigttätigkeit vorübergehend nicht verrichten können. Aus jeder Prophezeiung geht hervor, daß Gottes Diener wiederbelebt werden, anschließend ihr Werk wiederaufnehmen und so alle Bemühungen ihrer Verfolger durchkreuzen. In jeder Prophezeiung wird außerdem erwähnt, wie lang die für die Heiligen schwere Zeit ist. Die beiden Prophezeiungen im Buch Daniel (7:25 und 12:7) sprechen von ‘einer Zeit, Zeiten und einer halben Zeit’. Gelehrte sind sich im allgemeinen darin einig, daß damit dreieinhalb Zeiten gemeint sind. In der Offenbarung wird auf dieselbe Zeitspanne Bezug genommen, wenn von 42 Monaten oder 1 260 Tagen die Rede ist (Offenbarung 11:2, 3). Das ist eine Bestätigung dafür, daß es sich bei den dreieinhalb Zeiten im Buch Daniel um dreieinhalb Jahre von je 360 Tagen handelt. Aber wann begannen diese 1 260 Tage?

18 Die Prophezeiung sagt deutlich, wann die 1 260 Tage enden sollen — „sobald die Zerschmetterung der Kraft des heiligen Volkes beendet sein wird“. Mitte 1918 wurden führende Mitglieder der Watch Tower Bible and Tract Society, darunter der Präsident dieser Gesellschaft, J. F. Rutherford, auf Grund von Falschanklagen zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt und eingesperrt. Die Heiligen Gottes erlebten wirklich, daß ihr Werk ‘zerschmettert’ und ihre Kraft gebrochen war. Zählt man von Mitte 1918 dreieinhalb Jahre zurück, so gelangt man zum Ende des Jahres 1914. Damals mußte sich die kleine Gruppe Gesalbter auf heftige Verfolgung gefaßt machen. Der Erste Weltkrieg war ausgebrochen, und ihrem Werk wurde mehr und mehr Widerstand entgegengebracht. Sie stützten sogar ihren Jahrestext für 1915 auf die Worte, die Christus an seine Nachfolger gerichtet hatte: „Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinken werde?“ (Matthäus 20:20-23, Elberfelder Bibel). Wie in Offenbarung 11:3 vorhergesagt, war die darauffolgende Zeitspanne von 1 260 Tagen für die Gesalbten eine düstere Zeit — es war, als prophezeiten sie in Sacktuch. Die Verfolgung wurde immer heftiger. Einige von ihnen kamen ins Gefängnis, andere wurden vom Pöbel angegriffen und wieder andere gefoltert. Viele waren im Jahre 1916 entmutigt wegen des Todes von C. T. Russell, dem ersten Präsidenten der Gesellschaft. Was sollte jedoch nach dieser finsteren Zeit geschehen, die damit endete, daß diese Heiligen als Predigerorganisation „getötet“ wurden?

19 Aus der parallelen Prophezeiung in der Offenbarung (11:3, 9, 11) geht hervor, daß die „zwei Zeugen“, nachdem sie getötet worden sind, nur kurze Zeit — dreieinhalb Tage — tot daliegen, bevor sie wiederbelebt werden. Auch die Prophezeiung im 12. Kapitel des Buches Daniel läßt erkennen, daß die Heiligen nicht für immer schweigen würden, sondern noch mehr Arbeit hätten.

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 03:04

SIE ‘REINIGEN SICH, MACHEN SICH WEISS UND WERDEN GELÄUTERT’

20 Wie wir bereits erfahren haben, schrieb Daniel diese Dinge zwar nieder, konnte sie aber nicht verstehen. Dennoch muß er sich gefragt haben, ob die Heiligen durch die Hand ihrer Verfolger ihr Ende fänden, denn er wollte wissen: „Was wird der Schlußteil dieser Dinge sein?“ Der Engel antwortete: „Geh, Daniel, denn die Worte werden geheimgehalten und versiegelt bis zur Zeit des Endes. Viele werden sich reinigen und sich weiß machen und werden geläutert werden. Und die Bösen werden bestimmt böse handeln, und gar keiner der Bösen wird es verstehen; die aber, die Einsicht haben, werden es verstehen“ (Daniel 12:8-10). Für die Heiligen gab es eine sichere Hoffnung! Statt vernichtet zu werden, würden sie sich weiß machen, sie würden mit einem reinen Stand vor Jehova Gott gesegnet werden (Maleachi 3:1-3). Ihre Einsicht in geistige Dinge würde sie befähigen, sich in Gottes Augen rein zu erhalten. Die Bösen dagegen wollen geistige Dinge gar nicht verstehen. Wann jedoch sollte all das geschehen?

21 Daniel wurde gesagt: „Von der Zeit an, da das beständige Opfer entfernt worden ist und das abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, aufgestellt worden ist, werden es eintausendzweihundertneunzig Tage sein.“ Diese Zeitspanne sollte also beginnen, nachdem bestimmte Umstände eingetreten wären. „Das beständige Opfer“ — oder „das ständige Opfer“ — sollte entfernt werden (Daniel 12:11, Fußnote). Welches Opfer meinte der Engel? Nicht die Tieropfer, die in irgendeinem irdischen Tempel dargebracht wurden. Schließlich war selbst der Tempel, der einst in Jerusalem stand, nur „ein Abbild der Wirklichkeit“, ein Abbild des großen geistigen Tempels, der in Funktion trat, als Christus im Jahre 29 u. Z. Hoherpriester wurde. In diesem geistigen Tempel, der Gottes Einrichtung für die reine Anbetung darstellt, müssen nicht fortwährend Sündopfer dargebracht werden, denn „Christus [wurde] ein für allemal als Opfer dargebracht, um die Sünden vieler zu tragen“ (Hebräer 9:24-28 ). Alle wahren Christen bringen jedoch in diesem Tempel Opfer dar. Der Apostel Paulus schrieb: „Durch ihn [Christus] laßt uns Gott allezeit ein Schlachtopfer der Lobpreisung darbringen, das ist die Frucht der Lippen, die eine öffentliche Erklärung für seinen Namen abgeben“ (Hebräer 13:15). Der erste in der Prophezeiung erwähnte Umstand — die Entfernung des „beständigen Opfers“ — trat ungefähr Mitte 1918 ein, als das Predigtwerk praktisch eingestellt wurde.

22 Wie verhält es sich mit dem zweiten Umstand — dem Aufstellen des „abscheulichen Dings, das Verwüstung verursacht“? Bei unserer Betrachtung von Daniel 11:31 haben wir bereits gesehen, daß es sich bei dem „abscheulichen Ding“ zunächst um den Völkerbund handelte, der verschwand und später als die Vereinten Nationen wieder auftauchte. Beide sind abscheulich, weil man sie als die einzige Hoffnung gepriesen hat, auf der Erde Frieden herbeizuführen. Im Herzen vieler haben diese Institutionen eigentlich den Platz des Königreiches Gottes eingenommen. Offiziell angeregt zur Gründung des Völkerbundes wurde im Januar 1919. Somit trafen damals beide in Daniel 12:11 erwähnten Umstände zu. Die 1 290 Tage begannen folglich Anfang 1919 und dauerten bis zum Herbst (Nordhalbkugel) 1922.

23 Konnten die Heiligen in jener Zeit irgendwelche Fortschritte darin vorweisen, daß sie sich in Gottes Augen weiß machten und reinigten? Ganz bestimmt. Im März 1919 wurden der Präsident der Watch Tower Society und seine engen Gefährten aus dem Gefängnis entlassen. Später wurden sie von den Falschanklagen freigesprochen. Sie waren sich dessen bewußt, daß ihr Werk alles andere als zu Ende war, und begannen sogleich, einen Kongreß zu organisieren, der im September 1919 stattfinden sollte. Im selben Jahr erschien die erste Ausgabe einer Begleitzeitschrift des Wacht-Turms. Ursprünglich Das Goldene Zeitalter (heute Erwachet!) genannt, hat diese Zeitschrift den Wachtturm stets darin unterstützt, die Bosheit der heutigen Welt furchtlos anzuprangern und Gottes Volk zu helfen, sich rein zu erhalten. Am Ende der 1 290 Tage waren die Heiligen einem gereinigten und wiederhergestellten Stand ein gutes Stück näher gekommen. Am Ende dieser Zeitspanne, im September 1922, veranstalteten sie einen historischen Kongreß in Cedar Point (Ohio, USA). Das verlieh dem Predigtwerk gewaltigen Aufschwung. Doch es waren noch weitere Fortschritte nötig. Diese blieben dem nächsten gekennzeichneten Zeitraum vorbehalten.

DER GLÜCKSZUSTAND DER HEILIGEN

24 Der Engel Jehovas schließt seine Prophezeiung über die Heiligen mit den Worten ab: „Glücklich ist, wer harrt und wer die eintausenddreihundertfünfunddreißig Tage erreicht!“ (Daniel 12:12). Der Engel erwähnt nichts, was darauf schließen läßt, wann dieser Zeitraum beginnen oder enden würde. Die Geschichte deutet darauf hin, daß er einfach dem vorherigen auf dem Fuße folgt. In diesem Fall erstreckt er sich vom Herbst 1922 bis zum späten Frühjahr 1926 (Nordhalbkugel). Erreichten die Heiligen am Ende jenes Zeitraums einen Zustand des Glücks? Ja, in geistiger Hinsicht auf wichtigen Gebieten.

25 Selbst nach dem Kongreß im Jahre 1922 (Bild auf Seite 302) blickten einige Heilige Gottes wehmütig in die Vergangenheit zurück. In ihren Zusammenkünften waren außer der Bibel immer noch die Bände der Schriftstudien von C. T. Russell der grundlegende Studienstoff. Damals wurde allgemein die Ansicht vertreten, im Jahre 1925 werde die Auferstehung beginnen und die Wiederherstellung des Paradieses auf der Erde. Viele verrichteten daher ihren Dienst mit einem festen Datum im Sinn. Einige lehnten es stolz ab, sich am Predigtwerk in der Öffentlichkeit zu beteiligen. Das war kein glücklicher Zustand.

26 All das änderte sich jedoch im Verlauf der 1 335 Tage. Das Predigen wurde dadurch in den Vordergrund gerückt, daß man die regelmäßige Beteiligung aller am Predigtdienst durch entsprechende Vorkehrungen förderte. Man richtete wöchentliche Zusammenkünfte ein, in denen der Wacht-Turm studiert wurde. Die englische Ausgabe vom 1. März 1925 (deutsch: 15. April 1925) enthielt den historischen Artikel „Die Geburt der Nation“, der Gottes Volk half, all das völlig zu verstehen, was von 1914 bis 1919 geschehen war. Nach 1925 verrichteten die Heiligen ihren Dienst für Gott nicht mehr mit einem unmittelbaren, bestimmten Termin vor Augen. Statt dessen hatte die Heiligung des Namens Jehovas absoluten Vorrang. Welch ein wichtiger Aspekt der Wahrheit dies ist, wurde durch den Artikel „Wer wird Jehova ehren?“ im englischen Wacht-Turm vom 1. Januar 1926 (deutsch: 1. Februar 1926) wie nie zuvor herausgestellt. Auf dem Kongreß im Mai 1926 wurde das Buch Befreiung freigegeben. (Siehe Seite 302.) Es war das erste einer Serie neuer Bücher, die die mittlerweile überholten Schriftstudien ablösen sollten. Die Heiligen schauten nicht mehr in die Vergangenheit. Sie blickten vertrauensvoll in die Zukunft und sahen das vor ihnen liegende Werk. Wie vorausgesagt, befanden sich die Heiligen am Ende der 1 335 Tage in einem Glückszustand.

27 Natürlich hatten nicht alle in der stürmischen Zeit ausgeharrt. Zweifellos hatte der Engel gerade deshalb betont, wie wichtig es sei zu ‘harren’. Wer nicht aufgab, sondern ‘harrte’, wurde sehr gesegnet. Das verdeutlicht ein Überblick über das 12. Kapitel des Buches Daniel. Wie vorausgesagt, wurden die Gesalbten wiederbelebt oder in geistigem Sinne auferweckt. Sie erhielten ein außergewöhnliches Verständnis des Wortes Gottes, da sie befähigt wurden, darin ‘umherzustreifen’ und unter der Leitung des heiligen Geistes lange bestehende Geheimnisse zu lüften. Jehova reinigte sie und bewirkte, daß sie in geistiger Hinsicht so hell wie Sterne leuchteten. Daraufhin brachten sie viele in einen gerechten Stand vor Jehova Gott.

28 An Hand all dieser in der Prophezeiung erwähnten Merkmale lassen sich die „Heiligen des Allerhöchsten“ eindeutig identifizieren. Welche Entschuldigung hätte also jemand, sie nicht zu erkennen und sich nicht mit ihnen zu verbinden? Wunderbare Segnungen warten auf die große Volksmenge, die sich mit dieser zahlenmäßig abnehmenden Klasse der Gesalbten im Dienst Jehovas verbindet. Wir alle müssen darauf harren, daß sich die Verheißungen Gottes erfüllen (Habakuk 2:3). In unserer Zeit „steht“ Michael, der große Fürst, bereits Jahrzehnte für Gottes Volk. Recht bald wird er das Urteil an dem heutigen System der Dinge vollstrecken, wozu er von Gott bestimmt worden ist. Wo werden wir stehen, wenn er zur Tat schreitet?"

Quelle: ´Die Prophezeiung Daniels — Achte darauf!´, Daniel-Buch 1999,

Rechtfertigungslehre für die vielen falschen Vorhersagen!

Und was steht als letztes in dem besagten Buch:

"Was sollten wir tun, während das Ende naht? Harren wir treu aus wie Jehovas geliebter Prophet Daniel. Studieren wir gewissenhaft Gottes Wort. Beten wir inbrünstig. Versammeln wir uns im Geist der Liebe mit unseren Glaubensbrüdern. Belehren wir andere eifrig über die Wahrheit. Bleiben wir in unserem Entschluß fest, loyale Diener des Höchsten zu sein und standhafte Verfechter seines Wortes, während das Ende des verderbten Systems der Dinge mit jedem Tag näher rückt. Achten wir unbedingt auf die Prophezeiung Daniels! Und möge uns der Souveräne Herr Jehova das Vorrecht gewähren, bis in alle Ewigkeit freudig vor ihm zu stehen!"

Na ja! 8-)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Enggi » Di 13. Nov 2007, 10:40

Original von SunFox

Na ja! 8-)

Hoffentlich musstest du das nicht lesen beim Hineinkopieren. Ich danke Gott für das Scroll-Rädchen an meiner Maus.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » Di 13. Nov 2007, 10:45

hallo suny!

was ist die quelle dieses nicht uninteressanten postings?

liebe grüsse
peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Enggi » Di 13. Nov 2007, 10:47

Ich bin mal gespannt auf das Gespräch heute Nachmittag um 14:00 Uhr. Irgendwo im Internet gab jemand den Tipp, man könne sich nicht wirklich auf ein Gespräch mit ihnen vorbereiten. Gut sei es, wenn man die Bibel gut kennt und den Heiligen Geist hat. Hoffentlich sind sie nicht schockiert, wenn wir zu zweit sind und sie ihre Uebermacht 2 gegen 1 nicht ausspielen können.

Eigentlich habe ich sie als nette Menschen in Erinnerung und ich wünsche nicht, mit ihnen zu streiten, aber auch nicht, ihre Theologie meinen Verstand um denselbigen bringen zu lassen.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 22:16
Wohnort: Elftausendeinhundertelf

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 10:49

Original von Enggi
Original von SunFox

Na ja! 8-)

Hoffentlich musstest du das nicht lesen beim Hineinkopieren. Ich danke Gott für das Scroll-Rädchen an meiner Maus.


Ich habe es grob überflogen lieber Enggi und werde auch nicht das ganze Buch lesen!

Das Buch ist in 18 Kapitel wie eine Bibel unterteilt und dementsprechend auch wie in der Bibel mit Versen (Abschnitten) aufgeteilt!

Und nach jedem Kapitel werden ca. 20 Suggestivfragen gestellt, die man dann an Hand des gelesenen beantworten soll!

Gehirntraining! :D

oder Gehirnwäsche! ;)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 10:52

Original von picopedro
hallo suny!

was ist die quelle dieses nicht uninteressanten postings?

liebe grüsse
peter


Lieber Peter,

ich besitze die WT-CD und von der habe ich es kopiert!

Bei Bedarf kann ich aber Interessierten das ganze Buch kopieren und so nach und nach übersenden (E-mail oder PN)

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Di 13. Nov 2007, 12:06

SORRY!
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Di 13. Nov 2007, 12:21

Original von Hemul
Original von SunFox
Original von picopedro
hallo suny!

was ist die quelle dieses nicht uninteressanten postings?

liebe grüsse
peter


Lieber Peter,

ich besitze die WT-CD und von der habe ich es kopiert!

Bei Bedarf kann ich aber Interessierten das ganze Buch kopieren und so nach und nach übersenden (E-mail oder PN)

Liebe Grüße von SunFox


Lieber Suny!

Du weißt,dass das für dich sehr,sehr teuer werden kann,
weil die WTG auf Ihre WT-CD´s Urheberrecht hat?

Wenn ich du wäre,würde ich das obige sehr schnell entfernen,
oder schon einmal Geld von der Kasse holen.


HEMUL

PS:Ausdrücklicher hinweis der WTG bezgl. der WT-CD´s
DAS PROGRAMM UND DIE DATEN SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT,
EIN LIZENZVERTRAG IST TEIL DES INSTALLATIONS-SETUPS
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 12:28

Original von Hemul


Lieber Suny!

Du weißt,dass das für dich sehr,sehr teuer werden kann,
weil die WTG auf Ihre WT-CD´s Urheberrecht hat?

Wenn ich du wäre,würde ich das obige sehr schnell entfernen,
oder schon einmal Geld von der Kasse holen.

PS:Ausdrücklicher hinweis der WTG bezgl. der WT-CD´s
DAS PROGRAMM UND DIE DATEN SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT,
EIN LIZENZVERTRAG IST TEIL DES INSTALLATIONS-SETUPS


Lieber Hemul,

man kann es käuflich z.B. bei ebay ersteigern! ;)

Dann dürfen die auch schon mal anfangen zu sparen! :D

Liebe Grüße von SunFox

Nachtrag: Und man darf doch seinen Glaubensgeschwistern hin und wieder mal etwas schenken, oder? :)
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 13:09

Bei Kopien für den privaten Gebrauch spielt es keine Rolle, ob die Schutzfrist des Urheberrechtsgesetzes bereits abgelaufen ist. Ich mache daher keine Aussage darüber, ob die Schutzfrist des Urheberrechts bei der kopierten Literatur bereits abgelaufen ist. Ich biete auch keine rechtliche Überprüfung an, ob die Schutzfrist des Urheberrechtsgesetzes bereits abgelaufen. (Wer eine solche Information benötigt, könnte sich ein Rechtsgutachten von einem Fachanwalt für Urheberrecht anfertigen lassen. Ich bin dafür nicht zuständig.)

Nur „natürliche Personen“ (also keine Behörden, Vereine, Öffentliche Bibliotheken, Firmen usw.) dürfen sich laut UrhG Kopien zum privaten Gebrauch herstellen lassen. Die rechtswissenschaftlichen Kommentare stimmen darin überein, dass zum ´privaten Gebrauch´ aber auch der Verleih an Freunde und Verwandte gehört.

Sofern ein Buch noch nicht mindestens 2 Jahre lang vergriffen ist, darf man es laut Urheberrechtsgesetz [§53(4)] nicht komplett kopieren. Für den privaten Gebrauch darf man es sich maximal zu 70-90% kopieren lassen (so steht es in einschlägigen rechtswissenschaftlichen Kommentaren; die Prozentangaben sind leider nicht übereinstimmend).

Würde man den ganzen Fragenkatalog im Anhang zu den einzelnen Kapiteln weg lassen, wäre dem Genüge getan!

Jeder darf sich diese Kopien nur für seinen eigenen privaten Gebrauch herstellen lassen (dann darf er sie jedoch später an Freunde und Verwandte verleihen).

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Di 13. Nov 2007, 13:46

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » Di 13. Nov 2007, 14:05

wegen irgendeiner klage der wtg würde ich mir keine sorgen machen.

diese organisation hat so viel dreck am stecken, wie man das in österreich sagt, daß sie sich hüten wird, irgendjemanden wegen irgendetwas zu klagen.

man denke daran, wie viele menschen wegen der biblischen falschauslegung betreffend eine bluttransfusion undschuldig sterben mußten, man denke daran wieviele menschen finanziell ruiniert wurden, wegen ihrer falschen vorhersagen. würden alle diese menschen eine sammelklage gegen diese organisation anstrengen, müßte nicht nur brooklyn, sondern alle zweignierderlassungen weltweit geschlossen werden, und die zeugen jehovas gäbe es nicht mehr.

ich denke an das "infolink", das einen nach der anderen skandale der wtg aufedckte, angefangen vom kindesmißbrauch bis zu finanziellen transaktionen mit institutionen, die die wtg knapp davor noch als satansinstrumente bezeichnete.

wenn heute jemand zeuge jehovas ist und all diese beweilasten prüfen würde, dann würde sich diese glaubensgeemeinschaft relativ rasch auflösen.

wer über die schandtaten dieser organisation alles wissen möchte, der klicke die im nächsten posting angegebene internetadresse an, dort findet er die beweise, die alle dokumentiert sind.

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » Di 13. Nov 2007, 14:07

hier die versprochene seite:


http://www.geocities.com/wtcleanup/index.html

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Di 13. Nov 2007, 14:35

Das hat der Glöckel auch gedacht,jetzt ist er schlauer!
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon picopedro » Di 13. Nov 2007, 15:20

ich wollte schon immer wissen wer du bist. auf einen gockel wäre ich nicht gekommen. aber man lernt nicht aus! :D

bitte profil ergänzen! :D :D

lg peter
picopedro
Wohnt hier
 
Beiträge: 2040
Registriert: Do 3. Jun 2004, 14:59
Wohnort: Wien

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Di 13. Nov 2007, 23:19

Original von picopedro
wegen irgendeiner klage der wtg würde ich mir keine sorgen machen.

diese organisation hat so viel dreck am stecken, wie man das in österreich sagt, daß sie sich hüten wird, irgendjemanden wegen irgendetwas zu klagen.

man denke daran, wie viele menschen wegen der biblischen falschauslegung betreffend eine bluttransfusion undschuldig sterben mußten, man denke daran wieviele menschen finanziell ruiniert wurden, wegen ihrer falschen vorhersagen. würden alle diese menschen eine sammelklage gegen diese organisation anstrengen, müßte nicht nur brooklyn, sondern alle zweignierderlassungen weltweit geschlossen werden, und die zeugen jehovas gäbe es nicht mehr.

ich denke an das "infolink", das einen nach der anderen skandale der wtg aufedckte, angefangen vom kindesmißbrauch bis zu finanziellen transaktionen mit institutionen, die die wtg knapp davor noch als satansinstrumente bezeichnete.

wenn heute jemand zeuge jehovas ist und all diese beweilasten prüfen würde, dann würde sich diese glaubensgeemeinschaft relativ rasch auflösen.

wer über die schandtaten dieser organisation alles wissen möchte, der klicke die im nächsten posting angegebene internetadresse an, dort findet er die beweise, die alle dokumentiert sind.




auch diese Falschanklage,kann sehr teuer werden,schließlich
sind die ZJ eine KdöR
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 01:13

Vieles wird erst verständlich, wenn man hinter das theokratische System schaut:

Wachtturm 15. Juli 1967, im Abschnitt 12:

"Unter Studium mögen wir harte Arbeit, vor allem Sucharbeit, verstehen. In Jehovas Organisation braucht man jedoch nicht eine Menge Zeit und Kraft für Sucharbeit zu verwenden, denn es gibt in ihr Brüder, die mit dieser Arbeit betraut worden sind, um dir, der du hierfür nicht soviel Zeit hast, zu helfen. Diese Brüder bereiten den guten Stoff vor, der in der Zeitschrift ´Der Wachtturm´ und in anderen Publikationen der Gesellschaft erscheint."

Ja was soll man dazu sagen?

Das Fazit der wissenschaftlichen Erkenntnis Jehovas Zeugen betreffend ist:

1. Basis für neue Gedanken:

Emotionen (Angst, Furcht, Freude, Hoffnung). Bevor jemand einem Bibelstudium zustimmt, hat er womöglich ein Stimmungstief, wünscht "schöne" Gedanken zu hören. Ach, und die Menschen die da kommen sind doch so nett. Nicht wissend, dass dies mit der taufe und dem Beginn deer "ZUgehörigkeit" aufhört, wie immer wieder berichtet wird.

2. Die "Umprogrammierung"

Durch Emotionen geöffnet, wird neue Erkenntnis kritiklos in unser Gehirn geschleust. Über das vermeintliche Bibelstudium wird die Denkweise von Jehovas Zeugen vermittelt und es erfolgt eine Manipulation, dass nach dieser Denkweise gehandelt werden muss. Das Frage- und Antwortspiel des "Bibelstudiums" erforder keinerlei echten Nachdenkens. Die Antworten sind dem Text der JZ-Literatur zu entnehmen. Fragen, Antwort aus dem Text suchen, und ohne wirklich nachzudenken ob das wahr oder unwahr ist, wird es nachgeplappert. Und es wird grundsätzlich unterstellt, dass der JZ-Gedanke wahr ist. Damit die falschen Gedanken fest im Gehirn verankert werden, müssen sie ausgesprochen werden. Frage - Antwort suche - aussprechen.

3. Die Denkblockade

Die mit einem "Bibelstudium" vermittelten Gedanken sind die Basis mit der neue Informationen abgeglichen werden. Das Vorhandene Wissen wird als wahr angesehen, neue Informationen damit abgeglichen ob sie wahr oder unwahr sind. Was nicht dem vorhandenen Wissen entspricht, wird als unwahr angesehen.

4. Die Behinderung

Das von der bisherigen Wissensbasis abweichende NEUE kann nicht geprüft werden, weil es bewusste Falschinformationen gib.

Die "Botschaft" der JZ-Organisation lautet:

*

Nur wir haben die Wahrheit,

*

Informationen nur von uns,

*

keine eigenen Nachforschungen anstellen,

*

Ehemalige lügen,

*

der Teufel ist hinter den JZ-Gläubigen her,

*

die Welt um Zeugen Jehovas ist böse,



Emotionen werden weiterhin hervorgerufen und gleichzeitig wird die Desinformation gegeben: nur der JZ-Organisation vertrauen, egal was andere auch sagen. Es gibt nur eine Schwarz-Weiß-Sichtweise: Wir sind die Guten, die anderen die Bösen, wir haben die Wahrheit, die anderen Lügen.


Warum können ZJ nicht von ihren Gedanken los kommen? wo liegen die Ursachen?

Lest mal folgenden Artikel:

Ist es Dummheit oder was?

Es liegt nicht an mangelnder Intelligenz!

Kann ein Zeuge Jehovas es überhaupt verstehen, wenn jemand ihm die wirkliche Wahrheit über seine "Jehovas Zeugen-Organisation" sagt?

Wo liegen die Hintergründe?

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Mi 14. Nov 2007, 01:31

Hi Sunny!

Du solltest dir einmal ein feines Glas Wein zur Brust nehmen,(der franz.Rotwein schmeckt vorzüglich)dann würdest du nicht solch einen KOKOLORES von dir geben. HEMUL

PS:Wer deinen KOKOLORES glaubt,ist selbst schuld.Und lass doch einmal die ollen Sachen von annodazumal(WT v.1967?)
da wo sie hingehören,inne Schublade, denn das ist wie du sicherlich weißt a.L.
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 01:39

Schau dir mal lieber an, was im Deutschen Fernsehen (ARD) gesendet wurde! Und du kommst mir mit Beruhigungstropfen!

Missbrauch!

Und höre dir mal die Kommentare von Seiten der ZJ-Leitung dazu an! :cry:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Kantate » Mi 14. Nov 2007, 01:59

Original von SunFox
Schau dir mal lieber an, was im Deutschen Fernsehen (ARD) gesendet wurde! Und du kommst mir mit Beruhigungstropfen!

Missbrauch!

Und höre dir mal die Kommentare von Seiten der ZJ-Leitung dazu an! :cry:

Liebe Grüße von SunFox


Ich weiß SunFox, es ist seit langem bekannt. Und die setzen sich den Heiligen Schein auf :cry:
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Mi 14. Nov 2007, 02:06

Original von SunFox
Schau dir mal lieber an, was im Deutschen Fernsehen (ARD) gesendet wurde! Und du kommst mir mit Beruhigungstropfen!

Missbrauch!

Und höre dir mal die Kommentare von Seiten der ZJ-Leitung dazu an! :cry:

Liebe Grüße von SunFox


Lieber Sunny!
Leider kann ich deine angegebene Seite nicht öffnen.
Ich weiß auch nicht was du mir hier verklickern möchtest?

Klar,gibt es auch bei den ZJ Mißbrauchsfälle.
Wir leben nun einmal in dieser Welt Satans,aber sie werden geandet.

Wenn es nicht so wäre,hätte man den ZJ nicht die KdöR verliehen.

Sag einmal wie ist es eigentlich bei euch?Habt Ihr in euren
Reihen so etwas nicht?

Wie geht man,(wenn es so etwas geben sollte)damit um?HEMUL
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 02:23

Lieber Hemuel,

Hier ein neuer Linkversuch!

Was erschütternd ist, sind die Reaktionen der ZJ-Oberen!

Zu deiner Frage!

Gib doch unter googel mal die zwei Begriffe ein: Adventisten Mißbrauch

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Mi 14. Nov 2007, 02:33

Original von SunFox
Lieber Hemuel,

Hier ein neuer Linkversuch!

Was erschütternd ist, sind die Reaktionen der ZJ-Oberen!

Zu deiner Frage!

Gib doch unter googel mal die zwei Begriffe ein: Adventisten Mißbrauch

Liebe Grüße von SunFox


Lieber SunFox!Diesen Werbespot(der Gegner)kannte ich schon,
auch wenn es schon einige Jahre her ist.

Das Mißbrauchsopfer,sah übrigens sehr vertrauenswürdig aus.

Sei doch sehr froh darüber,dass es bei euch keine Mißbrauchsfälle gibt.
(wer das glaubt,zahlt nen Taler,wer das nicht glaubt,zahlt zwei) HEMUL
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 02:40

Lieber Hemuel,

es gibt bei Adventisten einige Dinge, die praktisch unmöglich sind! :)

Man kann zwar nie etwas zu 100% ausschließen, aber wie gesagt, praktisch unmöglich!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 02:46

Original von Hemul
Original von SunFox

Was erschütternd ist, sind die Reaktionen der ZJ-Oberen!



Diesen Werbespot

Das Mißbrauchsopfer,sah übrigens sehr vertrauenswürdig aus.



Lieber Hemuel,

ich bin erschrocken über deine Antwort! :(

Als einen Werbespot für die ZJ würde ich diesen ARD-Bericht nicht nennen!

Viel schlimmer ist deine Antwort zu dem Opfer! :cry:

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Hemul » Mi 14. Nov 2007, 03:10

Original von SunFox
Original von Hemul
Original von SunFox

Was erschütternd ist, sind die Reaktionen der ZJ-Oberen!



Diesen Werbespot

Das Mißbrauchsopfer,sah übrigens sehr vertrauenswürdig aus.



Lieber Hemuel,

ich bin erschrocken über deine Antwort! :(




Hi SunFox!

Und ich bin erschrocken über deine Antwort,dass so etwas bei euch so gut
wie unmöglich ist.Der Heiligenschein lässt grüßen

PS:Wer aber das Jahr 4v.Chr.als Beweis, an Hand einer Mondfinsternis
als bare Münze hinnimmt,der glaubt auch jeden K-T! HEMUL
Hemul
Gesperrt
 
Beiträge: 90
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:30

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 03:18

Original von Hemul
PS:Wer aber das Jahr 4v.Chr.als Beweis, an Hand einer Mondfinsternis
als bare Münze hinnimmt,der glaubt auch jeden Sch..ß! HEMUL

Hallo lieber Hemuel,

die Reinkultur deiner Sprache spricht Bände! :(

Schlaf gut und Gute Nacht!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Kantate » Mi 14. Nov 2007, 03:20

Original von Hemul


Sei doch sehr froh darüber,dass es bei euch keine Mißbrauchsfälle gibt.
(wer das glaubt,zahlt nen Taler,wer das nicht glaubt,zahlt zwei) HEMUL


Ich zahl dir zwei. 8-) Es ist erwiesen dass es Missbrauch in jeder Schicht und in jeder Glaubensrichtung gibt. Also sage niemand, "Bei uns gibt es das nicht". Nur weil es nicht sichtbar ist, heißt das noch lange nicht, dass es das nicht gibt.
Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon SunFox » Mi 14. Nov 2007, 03:28

Original von Kantate
Original von Hemul


Sei doch sehr froh darüber,dass es bei euch keine Mißbrauchsfälle gibt.
(wer das glaubt,zahlt nen Taler,wer das nicht glaubt,zahlt zwei) HEMUL


Ich zahl dir zwei. 8-) Es ist erwiesen dass es Missbrauch in jeder Schicht und in jeder Glaubensrichtung gibt. Also sage niemand, "Bei uns gibt es das nicht". Nur weil es nicht sichtbar ist, heißt das noch lange nicht, dass es das nicht gibt.


Liebe Kantate,

du kannst ja gerne versuchen, ob du über sexuellen Mißbrauch von Kindern bei Adventisten etwas findest!

Ich habe gesagt: "Man kann zwar nichts zu 100% ausschließen, aber so etwas grenzt praktisch an einer Unmöglichkeit!

Begründung: Ihr Glaube! Adventist ist man nicht, man lebt es!

Liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Zeugen Jehovas

Beitragvon Kantate » Mi 14. Nov 2007, 03:35

Original von SunFox
Original von Kantate
Original von Hemul


Sei doch sehr froh darüber,dass es bei euch keine Mißbrauchsfälle gibt.
(wer das glaubt,zahlt nen Taler,wer das nicht glaubt,zahlt zwei) HEMUL


Ich zahl dir zwei. 8-) Es ist erwiesen dass es Missbrauch in jeder Schicht und in jeder Glaubensrichtung gibt. Also sage niemand, "Bei uns gibt es das nicht". Nur weil es nicht sichtbar ist, heißt das noch lange nicht, dass es das nicht gibt.


Liebe Kantate,

du kannst ja gerne versuchen, ob du über sexuellen Mißbrauch von Kindern bei Adventisten etwas findest!

Ich habe gesagt: "Man kann zwar nichts zu 100% ausschließen, aber so etwas grenzt praktisch an einer Unmöglichkeit!

Begründung: Ihr Glaube! Adventist ist man nicht, man lebt es!

Liebe Grüße von SunFox


Priester tun es.
Eltern tun es.
Ärzte tun es.
Professoren tun es.
Lehrer tun es.
Nachbarn tun es.

Sie werden sich vor Gericht wohl kaum als Adventisten outen.

Benutzeravatar
Kantate
Gesperrt
 
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 04:35

VorherigeNächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast