Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 00:23

Original von Morlog

wiedersprüche bitte sehr:
Widersprüche im neuen Testament

Wer ................................... Lukas 5:27)



Schön kopiert und natürlich alles selbst geprüft!

Na ja, mal sehn!

Viele Grüße von SunFox

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 00:25

Original von Morlog
oderhast angst um dein glauben bekommen :D


Wenn du die Antwort wissen willst, dann kannst du hier im Forum jeden fragen!

Ich denke du wirst jedes mal die selbe Antwort bekommen!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 00:30

Original von SunFox
Original von Morlog

wiedersprüche bitte sehr:
Widersprüche im neuen Testament

Wer ................................... Lukas 5:27)



Schön kopiert und natürlich alles selbst geprüft!

Na ja, mal sehn!

Viele Grüße von SunFox




fox, das ist nur ein kleiner teil, natürlich hab ich ne menge überprüft, wenn aber nach der 10 kein fehler ist

kann ich mir den rest mal sparen bis einer was meckert.


da sich ja ,nach deiner meinung nicht lohnt sich mit der wiederherstellung zu befassen, wars das ?
wenn du noch was konkretes hast bitte sehr, aber wss gezieltes einzelnes, denn eins nach dem anderen, man kann nicht auf 20 sachen gleichzeitig eingehen und ausführlich diskutieren.
siehst du doch wohl ein :D


grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 00:33

Original von SunFox
Original von Morlog
oderhast angst um dein glauben bekommen :D


Wenn du die Antwort wissen willst, dann kannst du hier im Forum jeden fragen!

Ich denke du wirst jedes mal die selbe Antwort bekommen!

Viele Grüße von SunFox


hätte ja sein können, da viele christen sich aus angst ohren und augen zuhalten um ja nicht in versuchung zu kommen mal was anders zu erfahren als ihr väterglaube


weist du ,die bibel ist so dünn wenns ums diskutieren geht, dass dich jeder halbwegs gebildete nichtchrist in null komma nix ins schwitzen bringt, wenns un widersprüche oder ungereimtheiten geht.
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 00:39

Original von Morlog
Original von SunFox
Original von Morlog
Original von SunFox

Die katholische Kirche ist nicht die Mutterkirche!

Das ist eine Behauptung ihrerseits!

Viele Grüße von SunFox


nunja alle kirchen sind abspaltungen der mutterkirche, ausser der kirche jesu christi, also haben sie auch alle die irrtümer der mutterkirche


Das mußte jetzt ja so kommen! :D

Ganz im Sinne wie die WTG! ;)

Naja, endlich mal eine Aussage auf die man sich berufen kann!

Viele Grüße von SunFox

PS: nochmals, die RKK ist nicht die Mutterkirche, sie fing halt nur ziemlich früh an sich zu entwickeln! Aber in die falsche Richtung!



ach fox,auch die adventisten sind eine abspaltung über die reformationsabspaltung :D

damit haben sie fast alle irrtümer mit übernommen


Damit bist du leider im Irrtum!

Glaubenspunkte der STA:

Präambel

Siebenten-Tags-Adventisten anerkennen die Bibel als die alleinige Grundlage ihres Glaubens und sind überzeugt, dass die Heilige Schrift fundamentale Glaubenslehren enthält. Die Glaubensaussagen, wie sie hier formuliert sind, stellen dar, wie die Gemeinde die biblische Lehre versteht und bezeugt. Eine Neufassung dieser Aussagen wäre anlässlich einer Generalkonferenz möglich, sofern die Gemeinde durch den Heiligen Geist zu einem tieferen Verständnis der biblischen Wahrheit gelangt oder bessere Formulierungen findet, um die Lehren des heiligen Gotteswortes auszudrücken.

1. Die Heilige Schrift

Die Heilige Schrift - Altes und Neues Testament - ist das geschriebene Wort Gottes, durch göttliche Inspiration heiligen Menschen anvertraut, die geredet und geschrieben haben, getrieben vom Heiligen Geist. In diesem Wort hat Gott dem Menschen alles mitgeteilt, was zu dessen Errettung nötig ist. Die Heilige Schrift ist die unfehlbare Offenbarung seines Willens. Sie ist der Maßstab für den Charakter und der Prüfstein aller Erfahrungen. Sie ist die maßgebende Offenbarungsquelle aller Lehre und der zuverlässige Bericht von Gottes Handeln in der Geschichte. (2. Petr. 1, 20. 21; 2. Tim. 3, 16. 17; Ps. 119, 105; Spr. 30, 5. 6; Jes. 8, 20; Joh. 10, 35; 17, 17; 1. Thess. 2, 13; Hebr. 4, 12.)

17. Die Gabe der Weissagung

Eine der Gaben des Heiligen Geistes ist die Weissagung. Diese Gabe ist ein Kennzeichen der Gemeinde der Übrigen und hat sich im Dienst von Ellen G. White erwiesen. Die Schriften dieser Botin des Herrn sind eine fortwirkende, bevollmächtigte Stimme der Wahrheit und geben der Gemeinde Trost, Führung, Unterweisung und Zurechtweisung. Sie heben auch deutlich hervor, dass die Bibel das Maß ist, an dem alle Lehre und Erfahrung geprüft werden muss. (Joel 3, 1. 2; Apg. 2, 14-21; Hebr. 1, 1-3; Offb. 12, 17; 19, 10.)

Diese bevollmächtigte Stimme des Herrn bringt aber keine neue Lehre ins Spiel!

Auch ein Luther, Wesley usw. waren bevollmächtigte Stimmen des Herrn!

Aber im Heilsplan Gottes läuft es nach seinem Willen ab, darum alles zur seiner Zeit!

Sola scriptum, oder willst du das Wort Gottes Lügen strafen?

Alles was wir zur Erlösung brauchen steht im Wort Gottes!

Wofür also andere Weisheiten? Oder kann man nicht allein aus der Bibel die Wahrheit erkennen?

Na? ;)

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 00:52

Original von SunFox

Sola scriptum, oder willst du das Wort Gottes Lügen strafen?

Alles was wir zur Erlösung brauchen steht im Wort Gottes!

Wofür also andere Weisheiten? Oder kann man nicht allein aus der Bibel die Wahrheit erkennen?

Na? ;)

Viele Grüße von SunFox


nein kann man nichte erkennen ,deshalb soviele krchen


alles löbliche bekundungen , nur die urschriften sind futsch und ob da in den kopien alles zur erlösung notwendige drinsteht weis allein nur gott

und manche inteligente sehen in der spaltung der christen,dass nicht alles drin stehen kann. 8-)
und der gott hat es wiederhergstellt ab 1830, was verloren ging.


die frage der lügenstrafung könnt ich dann an dich weitergeben :D , ob du alle worte gottes akzeptierst :D

lustig deine argumentation :D

übrigens wessen kirche gehörte frau white an ?


smith selber und seine eltern hörten keiner kirche an vorher

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 01:01

Original von Morlog


meine 2 bibelstellen waren überzeugend

ob das jesus war oder gott darüber kannst du gerne geteilter meinung sein.
dass man gott sehen kann ist also belegt.

was willst du noch ?




Johannes 1,18: "Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt."

Johannes 5,37: "Und der Vater, der mich gesandt hat, hat von mir Zeugnis gegeben. Ihr habt niemals seine Stimme gehört noch seine Gestalt gesehen."

Johannes 6,46: "Nicht als ob jemand den Vater gesehen hätte außer dem, der von Gott gekommen ist; der hat den Vater gesehen."

Bei einigen Bibeltexten, die Augenscheinlich einen Widerspruch darstellen, handelt es sich keineswegs um seinen solchen! Siehe folgenden zu den vorherigen dreien!

Johannes 14,7: "Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen."

Hat man deswegen den Vater jetzt gesehn?

Viele Grüße von SunFox

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 01:08

Original von SunFox
Original von Morlog


meine 2 bibelstellen waren überzeugend

ob das jesus war oder gott darüber kannst du gerne geteilter meinung sein.
dass man gott sehen kann ist also belegt.

was willst du noch ?




Johannes 1,18: "Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt."

Johannes 5,37: "Und der Vater, der mich gesandt hat, hat von mir Zeugnis gegeben. Ihr habt niemals seine Stimme gehört noch seine Gestalt gesehen."

Johannes 6,46: "Nicht als ob jemand den Vater gesehen hätte außer dem, der von Gott gekommen ist; der hat den Vater gesehen."


Viele Grüße von SunFox



ach fox da siehst du doch die widersprüche, mose hat gott gesehen und der stephanus sah beide jesus und gott.

ich fang doch net wieder von vorne an

was nu ?


lustig dass du selber die widersprüche aufzeigst :D


sieh mal ob die in der liste sind sonst setz den gleich dazu :D









Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
Original von SunFox

Sola scriptum, oder willst du das Wort Gottes Lügen strafen?

Alles was wir zur Erlösung brauchen steht im Wort Gottes!

Wofür also andere Weisheiten? Oder kann man nicht allein aus der Bibel die Wahrheit erkennen?

Na?

Viele Grüße von SunFox

--------------------------------------------------------------------------------



nein kann man nichte erkennen ,deshalb soviele krchen


alles löbliche bekundungen , nur die urschriften sind futsch und ob da in den kopien alles zur erlösung notwendige drinsteht weis allein nur gott

und manche inteligente sehen in der spaltung der christen,dass nicht alles drin stehen kann.
und der gott hat es wiederhergstellt ab 1830, was verloren ging.


die frage der lügenstrafung könnt ich dann an dich weitergeben , ob du alle worte gottes akzeptierst

lustig deine argumentation

übrigens wessen kirche gehörte frau white an ?


smith selber und seine eltern hörten keiner kirche an vorher



grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 01:35

Original von Morlog

alles löbliche bekundungen , nur die urschriften sind futsch und ob da in den kopien alles zur erlösung notwendige drinsteht weis allein nur gott


Behauptest du! Beschäftige dich mal mit einschlägiger Literatur!
Und wenn es nur Gott wissen sollte, dann wüßten wir nicht was zur unserer Erlösung notwendig ist!
Alles was wir wissen müßen geht eindeutig aus dem Wort Gottes hervor!

Original von Morlog
und manche inteligente sehen in der spaltung der christen,dass nicht alles drin stehen kann. 8-)
und der gott hat es wiederhergstellt ab 1830, was verloren ging.


Manche "intelligente" Mormonen sehen es so! Was sollte wieder hergestellt werden?

Das Gott die Welt geschaffen hat?
Das Jesus auf die Welt kam, wie vorhergesagt im AT, um uns zu erlösen?
Das er auch tatsächlich diese Erlösungstat vollbracht hat?
Das er bekundet, das er der Weg die Wahrheit und das Leben ist?
Das man nur über IHN zum Vater kommen kann? (und nicht wie du vorher schon mal behauptet hast, das der Vater bei der Vision/Smith dabei war um Jesus zu bezeugen, also der umgekehrte Weg!)
Das Jesus in den Himmel aufgefahren ist, um uns die Stätte zu bereiten?
Das er wiederkommen will und die Seinen zu sich nehmen will?

Was müßen wir also Neues haben?

Bekundet das Wort Gottes dieses nicht alles?

Oder willst du behaupten das das alles so nicht wahr ist?

Also was fehlt uns?

Original von Morlog
die frage der lügenstrafung könnt ich dann an dich weitergeben :D , ob du alle worte gottes akzeptierst :D

Warum sollte ich nicht alle Worte Gottes glauben?
Tust du das nicht?
Picken sich Mormonen nur das heraus was zusagt?
Das wäre unehrlich gegenüber anderen!
Man schmeißt auf der offiziellen Seite der Mormonen nur so mit Bibelversen um sich, und versucht nur Menschen zu einem Hausbesuch zu bewegen, aber dann ist es mit der Bibel auch schnell vorbei! Ganz selten mal ein Vers aus der Mormonenbibel! Dieses nur dann, wenn man seine Bibelgläubigkeit auf das Buch Mormon hinlenken will! Man muß ja sehn, das sich auch einige Ausagen decken!

Original von Morlog
übrigens wessen kirche gehörte frau white an ?


Hier die Antwort!

Hier mal ein Link für Dich wie E.G.W. zur Bibel stand!

E.G.White

Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Stöckli » Mo 17. Okt 2005, 01:37

Eines muss man Morlog lassen:

Er zeigt mit seinen Beiträgen ganz klar, weshalb dieser Thread im Forum "Sekten" angegliedert ist.

Werksgerechtigkeit, neben der Bibel noch das Buch Mormon, uva.

wir glauben auch, dass das Buch Mormon das Wort Gottes ist.


Den Erfolg, welche die Mormonen seit ihrer Gründung verzeichnen können, zeigt einmal mehr, dass wir in der Endzeit sind, und es vieler Art Verführer hat, welche für die "einzig seeligmachende Kirche" werben.

Aber soviel Werbung in diesem Forum - das haut den Stöckli aus den Söckli :x

Die Moderation schläft wohl?

Stöckli lässt grüssen
Benutzeravatar
Stöckli
Abgemeldet
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 16. Okt 2003, 11:44

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 01:49

Original von Stöckli

Aber soviel Werbung in diesem Forum - das haut den Stöckli aus den Söckli :x

Die Moderation schläft wohl?



Hallo Stöckli,

ich sehe das nicht als Werbung an, denn man muß doch wissen was Mormonen so verkünden!

Es ist bestimmt nicht gut, wenn man unvorbereitet ist, wenn sie dann plötzlich vor der Tür stehen!

Es ist dann wie bei den ZJ, man wird Argumenten zugeschüttet die aber letztendlich keinen Bestand haben!

Viele liebe Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 01:54

Außerdem ist es ein Mormonenthread, da kann man doch nicht alles wegeditieren, auch wenn es viel Unsinn ist!

Dafür gibts doch die Abteilung Sekten!

Aber wir müßen doch fair bleiben!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon LordAlm » Mo 17. Okt 2005, 03:14

Original von Stöckli
Die Moderation schläft wohl?

Stöckli lässt grüssen


Stöckli, dein Tip? Bild
Hier sind wir bei den Sekten, da ist fast alles erlaubt.
Dieses fantastische Lehrgebilde ist hier vertretbar. Erschreckend für mich ist die Leichtgläubigkeit, mit der diese wilde Fantastik, die das Buch Mormon, dann auch das Buch der Lehre und Bündnisse umgibt, von Hunderttausenden von ehrbaren Bürgern, gerade hier wo während Jahrhunderten das Evangelium Jesu Christi gepredigt wird im Lande Zwinglis, Luthers und Calvins, hingenommen wird!

Gottes Segen LA

P.S. Stöckli schläft wohl? Bild
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Wolfi » Mo 17. Okt 2005, 07:29

@ SunFox :
Das er wiederkommen will und die Seinen zu sich nehmen will?

Was müßen wir also Neues haben?

Bekundet das Wort Gottes dieses nicht alles?

Oder willst du behaupten das das alles so nicht wahr ist?

Also was fehlt uns?

Was Euch fehlt?- Nun, dass Euer Gott die Seinen endlich zu sich holen würde, das fehlt zum Beispiel noch. Könntet Ihr ihm nicht etwas Beine machen; dann hätten wir bei uns z.Bsp. das Stauproblem im Strassenverkehr bestimmt für eine Weile gelöst... 8-) ;)
Und was sich aus den in ihren Reihen angehäuften irdischen Schätzen alles an humanitären Leistungen zum Wohle aller Übriggebliebenen realisieren liessen; ich darf gar nicht weiter daran denken... ;)
lg, wolfi
Der Glaube versetzt Berge, aber der Unglaube zerbricht Ketten.
Benutzeravatar
Wolfi
Gesperrt
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di 31. Dez 2002, 14:50

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon bigbird » Mo 17. Okt 2005, 09:43

Original von SunFox
ich sehe das nicht als Werbung an, denn man muß doch wissen was Mormonen so verkünden!

Es ist bestimmt nicht gut, wenn man unvorbereitet ist, wenn sie dann plötzlich vor der Tür stehen!
Hallo zusammen,

Erst fragte ich mich, warum man denn wissen müsse, was die Mormonen sagen - aber dann hat mir dein Argument eingeleuchtet - und dann kamen mir wieder Zweifel:

- Wenn vielleicht in 3 oder in 17 Jahren Mormonen vor der Tür stehen, weiss ich das dann noch, was man hier geschrieben hat und wie argumentiert wurde?
- Wichtiger ist wohl, wenn ich meinen Glauben kenne, und ich dann in einem solchen Gespräch von da her argumentieren kann.

bigbird, die dem zuständigen Moderator nicht dreinfunken möchte, solange es keinen drastischen Grund dafür gibt.

PS. Hab ein bisschen Mitleid mit dem armen Stöckli, den es immer wieder aus den Söckli jagt, hoffentlich Bild erkältet er sich nicht ;) - Nieren und Blase sind am anfälligsten auf kalte Füsse.
Und wann zieht er sie eigentlich wieder an? Bild
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 10:17

Original von SunFox
Behauptest du! Beschäftige dich mal mit einschlägiger Literatur!
Und wenn es nur Gott wissen sollte, dann wüßten wir nicht was zur unserer Erlösung notwendig ist!
Alles was wir wissen müßen geht eindeutig aus dem Wort Gottes hervor!



fox,wenn die urschriften verlorengingen durch den abfall,und du nicht weist was drin steht,kannst du auch nicht behaupten,dass du alles wüsstest,eigentlich logisch , oder ?







..........................

Das Gott die Welt geschaffen hat?
Also was fehlt uns?

....................
ja da kannst du nur raten, ich sag dir zb was fehlt,die vollmacht im namen gottes das zu siegeln was auch im himmel gültig sein kann.
zb die richtige taufe von einem bevollmächtigten von gott.
wer ist got wirklich, eine dreiereinheit oder 3 getrennte personen, btaucht man erke und gebote halten oder reicht einfach nur gnade,wenn man sich darum streitet,zeigt das doch ,dass was fehlt, nämlichprofeten die mit vollmacht die lehre verkünden können, dann hört alle ungewissheit auf.
glaubst du im ernst,dass gott jede handlung, die auch im himmel gelten soll zb die taufe, von jedem xy menschen vollzogen und gott die anerkennt.
im himmel herrschen gesetzte genau so wie hier auf erden für seine regierung und seine mitarbeiter in ämtern sucht er sich selber aus,und nicht wir.

deshalb hat etr ja auch die apostel usw eingestzt und nicht die sich selber, wie es heute bei den ämtern der kirchen geht.


grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 10:21

Original von Stöckli

Aber soviel Werbung in diesem Forum - das haut den Stöckli aus den Söckli :x

Die Moderation schläft wohl?

Stöckli lässt grüssen


ich wurde gefragt und ich gab antworten, was ist daran werbung?

lebst du im mittelalter wo jegliche anderer glaube untedrückt wurde ?

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 10:28

Original von LordAlm
Hier sind wir bei den Sekten, da ist fast alles erlaubt.
Dieses fantastische Lehrgebilde ist hier vertretbar. Erschreckend für mich ist die Leichtgläubigkeit, mit der diese wilde Fantastik, die das Buch Mormon, dann auch das Buch der Lehre und Bündnisse umgibt, von Hunderttausenden von ehrbaren Bürgern, gerade hier wo während Jahrhunderten das Evangelium Jesu Christi gepredigt wird im Lande Zwinglis, Luthers und Calvins, hingenommen wird!

[/img]


ach lord was sagst du da für difamierungen, lies mal das buch mormon , dann kannst du mir und anderen was sagen.

loerd niemand kann beweisen , dass gott überhaupt existiert und da willst du mir vorschreiben wie ich glaube dass er aussieht und wer er ist ?
ich find das überheblichkeit.


du meinst auch, dass nur dein glaube gelten darf und alles andere unterdrückt werden müsste.
meinungs und redefreiheit sind dir wohl ein graus, als nächste wird dann das gewissen unterdrückt und dann sind wir da wo eine bekannte gestalt der bibel genau da hin will.
gewisse freiheiten und rechte des menschen solltest du eigentlich akzeptieren, dazu gehört auch die glaubensfreiheit und das man sie nicht difamiert.
dann schaltet man sie nämlich gleich wieder aus.




dass der abfall und die wiederherstellung in der bibel gelehrt wird ist das zu dir eigentlich durchgedrungen ?

die bibel und damit das christentum ist eine offenbarungsreligion und wenn das dann das mal in der tat vorliegt ,dass wieder ein profet zu uns spricht wird er in die gosse gezogen und alle christliche tugenden werden vergessen wie man mit seinen mitmenschen umgeht.




grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Mo 17. Okt 2005, 13:13

Original von SunFox

Hier die Antwort!

Hier mal ein Link für Dich wie E.G.W. zur Bibel stand!

E.G.White






Das Jahr 1844 führte zum Niedergang der endzeitlich-apokalyptischen Bewegung um Miller (»Erste Adventbwegung«), da die für dieses Jahr berechnete Wiederkunft Christi nicht stattfand. W. gehörte zu jener Gruppe von Milleriten/Adventisten, die nach der »Großen Enttäuschung« Millers prophetische Deutung korrigierten, indem sie eine Datierbarkeit der Parusie ablehnten und die in Dan. 8, 14 beschriebene »Reinigung« des Heiligtums als Christi Versöhnungsdienst im Himmel interpretierten. 1846 heiratete er Ellen G. Harmon (1827-1915), die aus methodistischem Elternhaus stammte und bald aufgrund ihrer prophetischen Begabung eine Schlüsselrolle in der Frühgeschichte der Siebenten-Tags-Adventisten übernahm



und das reicht dir als glaubensgrundlage ? :?





zitat fox
Außerdem ist es ein Mormonenthread, da kann man doch nicht alles wegeditieren, auch wenn es viel Unsinn ist!

fragt sich nur wer hier unsinn verbreitet :roll:


ps

die wtg verkündet übrigens auch dass jesus ab 1914 "im himmel" regiert, seltsam nicht ?

nachdem deren wiederkunftsvoraussagen auch ins wasse fielen, seltsamen verwandtschaft :D

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Idefix12 » Mo 17. Okt 2005, 20:05

Hallo Sun Fox,

ich bin zwar nicht für die Mormonen, aber ich bin eher nicht dafür jemanden den Glauben zu zwingen den du hast. Es ist zwar klar, dass man im generellen nach dem glauben sollte, was die Bibel berichtet, aber durch einen Zwang im Glauben kannst du nur schaden anrichten.

ALSO LASS DAS BITTE!!! Das bringt überhaupt zu garnichts ausser das der Gläubige sich dafür entscheiden würde sich zum Gegenteil zu entscheiden.

In Sturheit einen einen Sieb einzutrichtern, obwohl der eine nicht will, weil du es gerade willst ist nicht im ordnung. Das ist eher etwas Egoistisch. Ich habe die Beiträge gelsen und empfinde es nicht für gut.

Liebe Grüße
Idefix12
Benutzeravatar
Idefix12
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 14. Jul 2004, 12:57

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Faith » Mo 17. Okt 2005, 21:04

So jetzt mische ich auch mal ein ...

Ich muss Morlog einfach recht geben, indem was er schrieb !

Kein Mensch und vorallem KEIN Christ kann wissen, was der Bibel fehlt und was nicht und es ist tatsächlich so, dass es im Wort Gottes einige widersprüche gibt, auf die heute immer noch keine Antwort hat.

Ausserdem habe ICH Lehre und Bündnisse gelesen und sie widersprechem dem Wort Gottes in KEINSTER Weise !!!

Ich erzähl euch mal was, ist zwar kurz, aber immerhin.

Nur eines vorweg, ich liebe das Wort Gottes von ganzem Herzen und ich weiß, dass ist das Wort Gottes, auch wenn ich der Meinung bin, dass einiges fehlt.

Ich habe mal Nachts vom Buch Mormon, Lehre und Bündnisse und Kostbare Perle geträumt. Ich hatte anfangs auch meine Zweifel. Aber ich träumte davon und während ich so träumte, bekam ich in mein Herz die Gewissheit, dass diese Lehren total biblisch sind und auch von Gott sind. Ich wurde dann abrupt wach und hatte diese Gewissheit ganz intensiv.

Und nochwas, kommt mir nicht damit dass das von Satan ist, ganz sicher nicht, den Satan hat was gegen Erettung und dass Jesus der einzigste Weg zur Erettung ist und das lehren diese Bücher sehr intensiv !!! Und ich weiß, was von Gott ist und was nicht, soweit ist mein Unterscheidungsvermögen.

@Sunfox

nur als kleiner Hinweis, weist du eigentlich, wieviel Lügen über die Mormonen verbreitet werden ? ..., nähmlich sehr sehr viele und kein Schwein juckts, hauptsache man hat seinen Glauben und der andere ist eh Irrlehre.

Weiter weise ich darauf hin, dass gerade die sogenannten Aussteigerseiten sehr, sehr einseitig sind und man ihnen nicht gerade glauben kann. Im Frust und Enttäuschung schreibt man viel und man übertreibt dabei sehr gerne. Weist du wieviel Aussteigerseiten es von Excharismatiuker gibt und wieviel Lügen über uns Charismatikjer verbnreitet werden ? .... sehr, sehr viele. manche angeblichen Christen meinen sogar, dass wir die Brut Satans sind, super gell ?

Und ausserdem glaube ich dass Bruder Smith ein Prophet Gottes war und dass Gott Ihn benutzt hat.

Es kann einfach nicht sein, dass hier Christen meinen, dass sie den richtigen glauben haben und andere aber dann verdammen, als seien sie Irrlehrer und falsche Propheten. Das ist wider dem Wort Gottes. DIese Arroganz mancher Christen hier, ist in nichts zu überbieten.

Alle schreien hier, die Allianz ist6 die Grundlage, aber kaum einer weiß, dass die Allianz aus der Freimauerer gegründet wurde und gerade Hochrangige der Freimaurerlogen haben die Allianz damals gegründet und heute sieht man das nicht gerne !!!

Weiter weise ich darauf hin, dass wenn man schon behauptet, das Wort Gottes ist so, wie es ist, so wie wir sie haben, dann sage ich dir, dass dies falsch ist, den damals hat die Katholische Kirche festghelegt, was das Wort Gottes enthalten daraf und was nicht und das ist in meinen Augen der komplett falsche Weg gewesen und vieles wurde komplett umgedeutet. Und die Christen sehen das nicht und wollen es auch nicht, was nicht sein darf, darf einfach nicht sein gell ?

Faith
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon LordAlm » Mo 17. Okt 2005, 21:58

Original von Faith
So jetzt mische ich auch mal ein ...

Ich muss Morlog einfach recht geben, indem was er schrieb !

Und ausserdem glaube ich dass Bruder Smith ein Prophet Gottes war und dass Gott Ihn benutzt hat.

Es kann einfach nicht sein, dass hier Christen meinen, dass sie den richtigen glauben haben und andere aber dann verdammen, als seien sie Irrlehrer und falsche Propheten. Das ist wider dem Wort Gottes. DIese Arroganz mancher Christen hier, ist in nichts zu überbieten.

Faith


Hallo Faith,

Dass du dich für diese falsche unbiblische Lehre einsetzt, da kann ich nichts. Doch möchte ich dich fragen was du denn darüber meinst: Das eine Frau nur dann das ewige Leben teilhaftig wird, wenn sie einem Mann angesiedelt ist, und die Vielehe gilt nicht nur als erlaubt, sondern für eine Christenpflicht. Ich könnte dir noch haufenweise solche Schauergeschichten aufzählen.
Kannst du mir die Bibelstelle nennen wo das stehen soll? Ja klar, das haben doch die Bibelschreiber einfach vergessen oder weggelassen, oh wie ist Gott ein Vergesslicher! Und jetzt muss ich mich wieder als überheblich und arrogant gefallen lassen, das bin ich gewohnt hier, doch ich möchte einfach der Wahrheit folgen, und das ist für einen Christen nun mal allein das Wort Gottes (Bibel) und nichts anderes, weder dazu noch weg.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon SunFox » Mo 17. Okt 2005, 22:27

Original von Idefix12
ich bin zwar nicht für die Mormonen, aber ich bin eher nicht dafür jemanden den Glauben zu zwingen den du hast.

Hallo Idefix12,

ich weiß zwar nicht was du gelesen hat, aber ich zwinge niemandem was auf! Das habe ich noch nie gemacht!!!

Wer das behauptet der lügt!

Original von Idefix12
ALSO LASS DAS BITTE!!!


Also wüßte ich nicht was ich lassen soll!

Darf man nicht eine ein bischen fordernde Diskussion beginnen?

Morlog gibt zu alles, wo er meint was sagen zu müßen seinen beitrag ab! Ist ja schließlich sein gutes Recht!

Aber darf man ihn auch mal fordern?

Wenn du meine Beiträge lesen würdest (am besten alle :D), dann würdest du keine einzige Stelle finden, wo ich jemanden zu irgendetwas zwinge!

ALSO UNTERLASS BIITE SOLCHE UNTERSTELLUNGEN!!!

Viele Grüße von SunFox
Jésus revient bientôt! Jesus viene pronto! Brehvee Jayzeus voltarah! Иисус скоро придет! Yesu ana-kuja kari-buni sana! Yesu knee me…..Kgauld….O shim-knee-dah! Yesu zhai-lie! Yesu jelldee eye-gah! Si Haysus eye ma-lahh-pit nang dumating! Ha ana ahti seriahn! Jesus kommt bald!
Benutzeravatar
SunFox
Villenbesitzer
 
Beiträge: 29429
Registriert: Do 18. Nov 2004, 00:31
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon silvia1 » Di 18. Okt 2005, 00:42

Leztens habe ich was über Jakob Lorber und Michael Nehmann gelesen(beides "Nette Propheten";)Soviele Glaubensgemeinschaften und Jeder hat das"Glück"seine zufinden,-es ist fasznierend,wieviele von diesen "Beiden" überzeugt sind-Laßt uns hoffen,daß nicht zu viele auf "Falsche"reinfallen.Es ist auch interessant,das es viele verschiedene Bibelauslegungen gibt,und die Menschen beeinflußbar sind-Mormonen,ist etwas für Männer,die per Gottes Gesetz mehr Frauen haben möchten-und für Frauen,die sich bedingungslos unterordnen möchten-Im Schein ihrer eigenen Illusionen
silvia1
Member
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 19. Mai 2005, 20:13
Wohnort: deutsch

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Faith » Di 18. Okt 2005, 06:38

Original von LordAlm
Original von Faith
So jetzt mische ich auch mal ein ...

Ich muss Morlog einfach recht geben, indem was er schrieb !

Und ausserdem glaube ich dass Bruder Smith ein Prophet Gottes war und dass Gott Ihn benutzt hat.

Es kann einfach nicht sein, dass hier Christen meinen, dass sie den richtigen glauben haben und andere aber dann verdammen, als seien sie Irrlehrer und falsche Propheten. Das ist wider dem Wort Gottes. DIese Arroganz mancher Christen hier, ist in nichts zu überbieten.

Faith


Hallo Faith,

Dass du dich für diese falsche unbiblische Lehre einsetzt, da kann ich nichts. Doch möchte ich dich fragen was du denn darüber meinst: Das eine Frau nur dann das ewige Leben teilhaftig wird, wenn sie einem Mann angesiedelt ist, und die Vielehe gilt nicht nur als erlaubt, sondern für eine Christenpflicht. Ich könnte dir noch haufenweise solche Schauergeschichten aufzählen.
Kannst du mir die Bibelstelle nennen wo das stehen soll? Ja klar, das haben doch die Bibelschreiber einfach vergessen oder weggelassen, oh wie ist Gott ein Vergesslicher! Und jetzt muss ich mich wieder als überheblich und arrogant gefallen lassen, das bin ich gewohnt hier, doch ich möchte einfach der Wahrheit folgen, und das ist für einen Christen nun mal allein das Wort Gottes (Bibel) und nichts anderes, weder dazu noch weg.

Gottes Segen LA



Hallo

die Polygamie ist soviel ich weiß seit 1890 verboten worden und wer sie betreibt, wird aus der Gemeinde ausgestoßen, sprich die Gemeindezucht greift.
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 18. Okt 2005, 11:27

Original von LordAlm

Dass du dich für diese falsche unbiblische Lehre einsetzt, da kann ich nichts. Doch möchte ich dich fragen was du denn darüber meinst: Das eine Frau nur dann das ewige Leben teilhaftig wird, wenn sie einem Mann angesiedelt ist, und die Vielehe gilt nicht nur als erlaubt, sondern für eine Christenpflicht. Ich könnte dir noch haufenweise solche Schauergeschichten aufzählen.

Gottes Segen LA


was du da aufgeschnappt hast ist nicht exakt.


jeder mensch kann in das himmelreich kommem, wenn er die von gott gegebenen voraussetzungen erfüllt und dazu muss keine frau angesiegelt werden.

ausserdem sagt jesus selber zu petrus als erster apostel, was du auf erden binden werdest wird auch im himmel gebunden sein

und er sagte auch

was gott zusammengefügt hat (die ehe wird durch gott anerkannt)soll der mensch nicht trenen.

da gott ein gott der ordnung ist muss dies gesiegelt werden , damit es auch im himel gültig ist

diese vollmacht hat jesus auf die apostel übertragen
und wenn du das nicht weist weil du es nicht liest,kann es deiner meinung nicht stimmen.
nichtwissen ist aber kein beweis
sondern ist nichtexistenz
das schicksal der nichtexistenz deines wissen ist schlicht ohnmacht

die vielehe ist auch nicht christenpflicht sondern eien option

im at waren viele profeten patriarchen und könige israels rechtmässig vor gott mit mehreren frauen verheiratet


lord worum geht es dir wirklich ?


die vielehe ist übrigens heute nicht erlaubt.


@ an alle
wenn ihr was wissen wollt dann lest doch einfach mal die heiligen schriften


buch mormon,


dann können wir gerne konkrete sachen diskutieren

aufgeschnappte internetseiten von gegner,oder geschichtsbücher sind nicht bestandteil der lehre der kirche








grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 18. Okt 2005, 11:33

Original von silvia1
Leztens habe ich was über Jakob Lorber und Michael Nehmann gelesen(beides "Nette Propheten";)Soviele Glaubensgemeinschaften und Jeder hat das"Glück"seine zufinden,-es ist fasznierend,wieviele von diesen "Beiden" überzeugt sind-Laßt uns hoffen,daß nicht zu viele auf "Falsche"reinfallen.Es ist auch interessant,das es viele verschiedene Bibelauslegungen gibt,und die Menschen beeinflußbar sind-Mormonen,ist etwas für Männer,die per Gottes Gesetz mehr Frauen haben möchten-und für Frauen,die sich bedingungslos unterordnen möchten-Im Schein ihrer eigenen Illusionen

silvial,kannst du deine meinung mal brgründen weshal du das von den mitgliedern der kirche jesus christi so darlegst.
dass die vielehe biblidsch ist , ist dir aber bekannt, oder kennst du die schrift nicht ?
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon manfred » Di 18. Okt 2005, 12:08

Original von Morlog
dass die vielehe biblidsch ist , ist dir aber bekannt, oder kennst du die schrift nicht ?


Nur weil die Bibel davon berichtet, daß Menschen in Ehe mit mehreren Frauen lebten, heißt das aber nicht, daß Gott das gewollt hat.

lg

manfred


PS: Denke an Abraham. Hat es ihm Glück gebracht, daß er zu hagar gegangen ist. Oder hat es Hagar Glück gebracht oder Sara? Letztendlich haben alle dabei verloren und es ist nur Streit entstanden.
manfred
Wohnt hier
 
Beiträge: 1084
Registriert: Di 30. Mär 2004, 10:36
Wohnort: Österreich

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Salzstreuer » Di 18. Okt 2005, 12:17

Original von SunFox
Original von Stöckli

Aber soviel Werbung in diesem Forum - das haut den Stöckli aus den Söckli :x

Die Moderation schläft wohl?



Hallo Stöckli,

ich sehe das nicht als Werbung an, denn man muß doch wissen was Mormonen so verkünden!

Es ist bestimmt nicht gut, wenn man unvorbereitet ist, wenn sie dann plötzlich vor der Tür stehen!

Es ist dann wie bei den ZJ, man wird Argumenten zugeschüttet die aber letztendlich keinen Bestand haben!

Viele liebe Grüße von SunFox



Warum muss ich das wissen? Es sind Mormonen oder ZJ, ich muss ja nicht mit ihnen diskutieren... Zumal es bei beiden ja nichts bringt, oder hat jemals jemand etwas davon gehört, dass sich ein Mormone oder ZJ an der Tür umentschieden hat?

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Salzstreuer » Di 18. Okt 2005, 12:19

- Wichtiger ist wohl, wenn ich meinen Glauben kenne, und ich dann in einem solchen Gespräch von da her argumentieren kann.


Tja, wie die Geschichte mit den echten und falschen Banknoten, welche Bankangestellte kennen müssen?

Was untersuchen sie denn? Echte Noten, von vorne bis hinten, bis sie jedes Detail genau kennen... dann erkennt man auch sofort die falschen, weil sie mit den echten nicht übereinstimmen. Sie müssen nicht alle möglichen Fälschungen kennen, aber die echten bis in die letzte Faser :)

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Salzstreuer » Di 18. Okt 2005, 12:21

Original von manfred
Original von Morlog
dass die vielehe biblidsch ist , ist dir aber bekannt, oder kennst du die schrift nicht ?


Nur weil die Bibel davon berichtet, daß Menschen in Ehe mit mehreren Frauen lebten, heißt das aber nicht, daß Gott das gewollt hat.

lg

manfred


PS: Denke an Abraham. Hat es ihm Glück gebracht, daß er zu hagar gegangen ist. Oder hat es Hagar Glück gebracht oder Sara? Letztendlich haben alle dabei verloren und es ist nur Streit entstanden.




Was zu unterstreichen wäre ...

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Salzstreuer » Di 18. Okt 2005, 12:26

weist du ,die bibel ist so dünn wenns ums diskutieren geht, dass dich jeder halbwegs gebildete nichtchrist in null komma nix ins schwitzen bringt, wenns un widersprüche oder ungereimtheiten geht.



Blablabla


ach fox da siehst du doch die widersprüche, mose hat gott gesehen und der stephanus sah beide jesus und gott.


Mose hat Gott gesehen? Hmmm ...


2.Mose 3,6 Und er sprach weiter: Ich bin der Gott deines Vaters, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs. Und Mose verhüllte sein Angesicht; denn er fürchtete sich, Gott anzuschauen.


2. Mose 33 18 Und Mose sprach: Lass mich deine Herrlichkeit sehen!
19 Und er sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will vor dir kundtun den Namen des HERRN: Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig, und wessen ich mich erbarme, dessen erbarme ich mich.
20 Und er sprach weiter: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn kein Mensch wird leben, der mich sieht.

23 Dann will ich meine Hand von dir tun und du darfst hinter mir her sehen; aber mein Angesicht kann man nicht sehen.


Und wo sah Stephanus Gott und Jesus?

-salzstreuer
Es gab eine Zeit,
wo der Glaube gegen die Vernunft verteidigt werden musste,
es kommt eine Zeit (und sie beginnt schon)
wo der Glaube die Vernunft verteidigen muss!
Kardinal Chr. Schönborn
Benutzeravatar
Salzstreuer
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 5082
Registriert: Fr 22. Nov 2002, 09:48
Wohnort: Dert, wo me -zaemme- sait

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Joggeli » Di 18. Okt 2005, 12:26

Original von Morlog
@ an alle
wenn ihr was wissen wollt dann lest doch einfach mal die heiligen schriften


buch mormon,



Da das Buch Mormon nur in den Augen der Mormonen eine heilige Schrift ist, würde ich davon lieber die Finger lassen. Sonst kommen alle anderen Sekten auch noch, und verlangen, dass man ihre "heiligen" Schriften liest - aber wozu denn?

Lest wirklich zuerst einmal die heilige Schrift, welches ist die Bibel, das Wort Gottes. Und wenn ihr davon noch nicht genug habt, dann lest ihr das Buch eben noch ein zweites und ein drittes Mal.

Weshalb als Christ in fremden Gewässern fischen? Wo ost dann die Grenze? Als nächstes kommt dann die Aifforderung, das 6. + 7. Buch Moses zu lesen, wa? :x X(

Joggeli

PS: Diskutieren ist ja eine Sache. Aber ein Christ sollte sich auch Gedanken machen, wofür das Diskutieren gut sein soll. In 99% von allen Fällen, werden Mitglieder einer solchen Sondergruppierung (Sekte) kaum einen Deut von ihrer Meinung ändern.
Benutzeravatar
Joggeli
Administrator im Ruhestand
 
Beiträge: 7648
Registriert: So 31. Mär 2002, 15:57
Wohnort: Rüebliland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon LordAlm » Di 18. Okt 2005, 15:04

Original von Joggeli
PS: Diskutieren ist ja eine Sache. Aber ein Christ sollte sich auch Gedanken machen, wofür das Diskutieren gut sein soll. In 99% von allen Fällen, werden Mitglieder einer solchen Sondergruppierung (Sekte) kaum einen Deut von ihrer Meinung ändern.


Sie führen dich vom Licht ins Zwielicht.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 23:01
Wohnort: Surselva

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Faith » Di 18. Okt 2005, 16:44

Ich wiederhole mich nochmals und es ist mir egal, was Ihr denkt, aber die arroganz und Hochmütigkeit einiger Christen hier ist echt zum kotzen !!!

Die Frage ist eher, wer hier wem was aufdrängt und andauernd als Probaganda hinstellt, nur ich habe den richtigen Glauben, alle anderen nicht.

Und Lord komm mir nicht damit, achja, dass bin ich schon gewohnt, dass man uns so nennt, tja dann würde ich mir echt mal Gedanken darüber machen, den so wie es in den Wald ruft, so hallt es zurück !!! Dieses Märtyrertum mancher Christen hier ist langsam echt nervig !!!

Und ja ich glaube dass Joseph Smith ein Prophet war und zwar von Gott eingesetzt !!!

Weiter kenne ich im Schwarzwald viele Pfingstler, die Mormonen geworden sind und einen Hauskreis haben, achso ich vergass, es sind ja verbelndete Schäfchen, die man ja jetzt mit aller Gewalt zurück holen will gell ?

Und nochwas, ihr kommt mit dem Geschwätz, man kann sie ja eh nicht überzeugen .... tja ... man kann auch euch nicht überzeugen, also was soll der Vorwurf !!!


Und ich sage mit großer Freimütigkeit, ich will KEIN Christ mehr sein !!!

Ich bin ein Nachfolger Jesu !!! Und mit dem Christentum, dass sich heute so arrogant verhält will ich echt nichts zutun haben und ich weiß von vielen christen, die mittlerweile auch so denken. Und jetzt macht euch mal Gedanken darüber, warum das so ist.

Von der Liebe Jesu ist von den angeblichen christen hier nicht gerade viel zu sehen und zu merken.

Nur mal so als Hinweis !
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Idefix12 » Di 18. Okt 2005, 17:25

Oh Mann no Mann, Schlagt euch die Köppe ab. Manchmal verstehe ich die Welt einfach nicht mehr.
Benutzeravatar
Idefix12
Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 14. Jul 2004, 12:57

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 18. Okt 2005, 18:50

Original von Salzstreuer

Nur weil die Bibel davon berichtet, daß Menschen in Ehe mit mehreren Frauen lebten, heißt das aber nicht, daß Gott das gewollt hat.


-salzstreuer



glaubst du etwa, gott würde seinen profeten etwas gewähren was er nicht will ?

und bei den andern gings doch :D

wenn mal eine ehe scheitert, heisst das dann die ehe an sich bringt unglück ?

grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 18. Okt 2005, 18:55

Original von Joggeli
In 99% von allen Fällen, werden Mitglieder einer solchen Sondergruppierung (Sekte) kaum einen Deut von ihrer Meinung ändern.

lustig deine sicht, wie kannst du was beurteilen wenn du es nicht gelesen hast. :D
na, das hoff ich doch, sonst wär die wahrheit ja kein pfifferling wert :D
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Morlog » Di 18. Okt 2005, 18:58

Original von Idefix12
Oh Mann no Mann, Schlagt euch die Köppe ab. Manchmal verstehe ich die Welt einfach nicht mehr.

idefix12 der kampf um die wahrheit ist um so härter je uneinsichtiger die andere seite reagiert, beispiel at.
grundsätzlich kann man nichts ausschliessen.
wer weis schon die wahrheit
Morlog
Gesperrt
 
Beiträge: 3307
Registriert: Mi 10. Sep 2003, 11:03
Wohnort: Deutschland

Re: Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage)

Beitragvon Faith » Di 18. Okt 2005, 19:35

Original von Idefix12
Oh Mann no Mann, Schlagt euch die Köppe ab. Manchmal verstehe ich die Welt einfach nicht mehr.


Hallo Idefix,

es geht mir nicht darum uns die Köpfe einzuhauen, es geht darum, dass es Christen, oder sagen wir so, angebliche Christen, die meinen die Wahrheit gepachtet zu haben, und sie können nicht erkennen, dass auch sie falsch liegen können, warum auch ? ... Sie haben ja andere um darauf runzuhacken, das lenkt von ihren eigenen Irrlehren ab.

Das weitere Problem dieser angeblichen Christen ist, dass sie ja der Meinung sind, dass sie die Wahrheit gepachtet haben, und alles was da ausserhalb ihrer angeblichen Wahrheit ist, ist eine Irrlehre. Das was diese uns vorwerfen werden selber daran schuldig und machen sich schuldig daran, aber da lenken sie geschickt ab. Sie entscheiden wer Christ ist und wer nicht, erkennen aber nicht, dass Jesus selber gesagt hat, dass jeder den den Herrn Jesus als seinen Herrn bekennt ein Christ ist. Aber das gilt nur innerhalb ihrer selbstgebastelten Wahrheit, ausserhalb ist das nicht anzuwenden und darf auch nicht, sie leben in einer Scheinwelt, die so nicht existiert.

Sie haben ein Problem damit, als Paulus sagt, dass unsere Erkenntnis Stückwerk ist, aber da sind diese sogenannten Christen Paulus um einiges vorraus, den sie sagen und meinen ja, dass Ihre Erkenntniss die Vollkommene ist und alles was ausserhalb dieser Erkenntnis ist, ist eh Irrlehre, also eine weitere Scheinwelt. Armer Paulus, er hat nur ein Stück Erkenntnis gehabt, sie allerdings nicht.

Sie beurteilen wer Irrlehren verbreitet und wer nicht, das Mittelalter lässt grüßen. Sie entscheiden wer Christ ist und wer nicht, alles andere hat nicht zu gelten, was andere sagen, wer gegen Ihre Wahrheit was sagt, ist ein Irrlehrer.

So jetzt ist die Frage, wer hier mehr verblendet ist ?

ich hoffe du verstehst was ich meine und mit sowas will ich nichts zutun haben. Es ist traurig, aber leider wahr !

Faith
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 22:47
Wohnort: Konstanz

VorherigeNächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste