Heresy Hunter- die Sektenjäger

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Faith » Do 20. Okt 2005, 11:06

Ich habe mich mit diesem Thema lange auseinander gesetzt und stellte fest, wie gerade die Sektenjäger lügen und verdrehen und Dinge aus dem Zusammenhang reißen. Gerade solche, die meinen die Wahrheit zu haben und gepachtet zu haben und andere deswegen verdammen, am liebsten in den Abgrund der Hölle.

Ich habe einen Artikel gefunden der genau diese Machenschaften dieser Heresy-Hunters aufdeckt und zwar von Christen selber.



Bei diesem Thema geht es zwar um die Wort des Glauben Bewegung, aber man kann dieses Thema auch auf andere Gemeindebewegungen anwenden. Hier erstmal die Taktiken die diese Leute anwenden:

1. False Labeling ( falsche Aussagen )

2. Taking Statements out of context ( aus dem Kontex gerissene Aussagen )

3. Comparison method ( Vergleichs Methode )

4. False Implications ( Falsche Implikationen )

5. Sensationalizing ( Sensationsgeilheit= meine eigenen Worte )

6. Theological Prejudice/Bias in interpreting proof texts of those that they disagree with ( Beweistexte werden falsch gedeutet )

7. Incorrectly using "Scholarship" to make their point ( Gelehrsamkeit" falsch, verwendend, um ihren Punkt zu bilden = ich weiß blöd übersetzt )

der Rest ist hier zu finden:

Seven Tactics Of The Heresy Hunters by Troy J. Edwards

viel Spaß beim diskutieren :]
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Enggi » Sa 22. Okt 2005, 16:08

Wow Faith,

da hast du was gefunden, worüber man sich gerne auslassen könnte, so man denn des Englischen so mächtig wäre, es auf Anhieb zu verstehen.

Dies ist leider bei mir nicht der Fall und es ist mir zu mühsam, alles auf Deutsch zu übersetzen, inklusive unbekannter Wörter wie z.B. Apologist, welches zwar glücklicherweise im Text selbst erklärt wird.

Ich fürchte nur, dass wenn ich mich bis ans Ende durch den Text durchgekämpft habe, ich nicht mehr weiss, was jetzt eigentlich das Thema war.

Handelt es sich dabei um einen Text, welcher von Wort-des-Glaubens-Befürwortern verfasst wurde? Ist es somit eine versteckte Rechtfertigung dieser Lehre, oder ist es, was es vorgibt, ein Text allgemein gegen falsche Häresie-Jäger-Strategien? Vielleicht finde ich heute noch Zeit, ein wenig darin zu schmökern.
Unser Geist geht nicht weiter als wir unseren Körper bringen. Oswald Chambers

·•·•·•· Enggi schreibt jetzt als Gnu weiter ·•·•·•·
Benutzeravatar
Enggi
My home is my castle
 
Beiträge: 11111
Registriert: Fr 6. Feb 2004, 21:16
Wohnort: 11. Rang der Vielschreiber*innen und Vielschreiber*aussen

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Mo 24. Okt 2005, 22:34

Enggi macht dir nichst draus,ich habe es selbst hier im Forum wie ein Mormone versucht hat mir einige Worte zu unterschlagen oder zu verdrehen um meinen Text zu verdrehen so mit einen anderen Kontext zu geben.Selbst hat er es nicht unterlassen zu beschimfen oder gar Bibeltexte für sich in anspruch zu nehmen meinte uns zu belehren,konnte es aber nicht lassen zu sagen das die Bibel nur die hälfte da ist,in seiner hilflosigkeit der fehlenden oder der mangelden Argumenten rannte er zu den Bibelkritickern die haben doch recht!Es sind ja Wissenschaftlich muss doch stimmen! Ein feinen Glauben haben sie doch die Mormonen.Und jetzt Faith ,zum kugeln.Es ist sehr auffellig wie sie ihre Farben schnell wechseln erstaunlich haben Web ohne sich zu erkennen zu geben das sie Mormonen sind,sich als Christ dar zu stellen,wie Wölfe im Schafspels.Da ist der Lügen Baron von Münchhausen ein Chorknabe dagegen. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Herzliche Grüsse Lambert 8-) :shock:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon jeig » Mo 24. Okt 2005, 23:30

Original von Faith
viel Spaß beim diskutieren :]


über?

Gruss

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Mo 24. Okt 2005, 23:36

Am besten auf Mormonen nicht eingehen,spass können wir auch anderswo haben.Nähmlich die freude in den Herrn Jesus.
Herzliche Grüsse Lambert :D :clap: :praisegod: :umarm:
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Cyril » Mo 24. Okt 2005, 23:42

Mit diesen 7 Punkten lässt sich auch sehr erfolgreich pseudowissenschaftliche Bibelkritik betreiben - Beispiele gibt es en masse.

Cyril
ILLUM OPORTET CRESCERE
ME AUTEM MINUI

Joh 3,30
Benutzeravatar
Cyril
Power Member
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 11. Feb 2005, 17:53

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Mo 24. Okt 2005, 23:49

Eine Trauige Sache das Faith nicht merkt wie die Mormonen die auch zumteil sehr agresiev drauf sind behaubten die Wahrheit zu haben, die Bibel als unvollständig zu erklähren.Paulus warnte vor Sonderlehren ,das sie genau die 7 Punkte erfüllen.
Herzliche Grüsse Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Faith » Mo 24. Okt 2005, 23:52

Original von Lambert
Enggi macht dir nichst draus,ich habe es selbst hier im Forum wie ein Mormone versucht hat mir einige Worte zu unterschlagen oder zu verdrehen um meinen Text zu verdrehen so mit einen anderen Kontext zu geben.Selbst hat er es nicht unterlassen zu beschimfen oder gar Bibeltexte für sich in anspruch zu nehmen meinte uns zu belehren,konnte es aber nicht lassen zu sagen das die Bibel nur die hälfte da ist,in seiner hilflosigkeit der fehlenden oder der mangelden Argumenten rannte er zu den Bibelkritickern die haben doch recht!Es sind ja Wissenschaftlich muss doch stimmen! Ein feinen Glauben haben sie doch die Mormonen.Und jetzt Faith ,zum kugeln.Es ist sehr auffellig wie sie ihre Farben schnell wechseln erstaunlich haben Web ohne sich zu erkennen zu geben das sie Mormonen sind,sich als Christ dar zu stellen,wie Wölfe im Schafspels.Da ist der Lügen Baron von Münchhausen ein Chorknabe dagegen. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Herzliche Grüsse Lambert 8-) :shock:


die Frage ist wohl eher, wer hier lügt und von der Liebe Gottes ist bei dir absolut nichts zu sehen, soll ich mal all die beleidigenden mails hier veröffentlichen, die du mir geschickt hast, soll ich all die Mails von dir hier veröffentlichen, wie du mich verflucht hast ?

Und nochwas, deinen Feldzug gegen andersgläubige kannst du wonaders durchziehen, hier wird er nicht gerne gesehen, halte dich gefälligst an die Charta hier, du hast Menschen zu respektieren, egal was sie glauben und hör endlich auf andere Menschen zu beleidigen !!!

@Enggi,

ich werde dir noch antworten :))

be blessed
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon LordAlm » Mo 24. Okt 2005, 23:58

Original von Enggi
Wow Faith,

da hast du was gefunden, worüber man sich gerne auslassen könnte, so man denn des Englischen so mächtig wäre, es auf Anhieb zu verstehen.

Dies ist leider bei mir nicht der Fall und es ist mir zu mühsam, alles auf Deutsch zu übersetzen, inklusive unbekannter Wörter wie z.B. Apologist, welches zwar glücklicherweise im Text selbst erklärt wird.


Hallo Enggi,

Google kann das auch übersetzten: Der Jäger Heresy

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Di 25. Okt 2005, 00:01

Ist schon in Ordung wie ich mir es gedacht habe den Raum habe ich Dir des nachdenkens gegeben Joseph Smith hat so ettliches gesagt was der Wahrheit entspricht.Du kannst mir gerne Antworten über pn hastes aber noch nicht getahn,leider
Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Faith » Di 25. Okt 2005, 00:02

Original von LordAlm
Original von Enggi
Wow Faith,

da hast du was gefunden, worüber man sich gerne auslassen könnte, so man denn des Englischen so mächtig wäre, es auf Anhieb zu verstehen.

Dies ist leider bei mir nicht der Fall und es ist mir zu mühsam, alles auf Deutsch zu übersetzen, inklusive unbekannter Wörter wie z.B. Apologist, welches zwar glücklicherweise im Text selbst erklärt wird.


Hallo Enggi,

Google kann das auch übersetzten: Der Jäger Heresy

Gottes Segen LA



uiuiui ... aber schlecht übersetzt :D

aber auch eine Möglichkeit ....
Gott ist ein "Verb" gruss Papa
Benutzeravatar
Faith
Power Member
 
Beiträge: 579
Registriert: Di 13. Jan 2004, 21:47
Wohnort: Konstanz

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Di 25. Okt 2005, 00:04

Ich habe leider mich verschrieben,natürlich nicht der Wahrheit Josefp Smith Lehren.
Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon LordAlm » Di 25. Okt 2005, 00:05

Original von Faith

die Frage ist wohl eher, wer hier lügt und von der Liebe Gottes ist bei dir absolut nichts zu sehen, soll ich mal all die beleidigenden mails hier veröffentlichen, die du mir geschickt hast, soll ich all die Mails von dir hier veröffentlichen, wie du mich verflucht hast ?

Und nochwas, deinen Feldzug gegen andersgläubige kannst du wonaders durchziehen, hier wird er nicht gerne gesehen, halte dich gefälligst an die Charta hier, du hast Menschen zu respektieren, egal was sie glauben und hör endlich auf andere Menschen zu beleidigen !!!

be blessed


Hallo Faith,

Deine Überreaktionen sind nicht die Früchte des Herrn. Liebet eure Feinde heisst es doch, und was machst du? Sei gerade du mal ein Beispiel für die Wahrheit und zeig es uns, worauf deine Liebe aufgebaut ist, das wäre doch ein Anfang. Alles andere ist nicht vom Heiligen Geist.

Gottes Segen LA
Nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) reden.
Benutzeravatar
LordAlm
Senior-Moderator im Ruhestand
 
Beiträge: 4282
Registriert: Sa 27. Apr 2002, 22:01
Wohnort: Surselva

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Di 25. Okt 2005, 00:16

Also Faith ,ich denke du währst ein Christ und jetzt sagst du bist nach der deiniger letzten Aussage andersgläubig ist doch eine bestätigung für mich.Das Andere was du sagst ist auch nicht die ganze Wahrheit mach bestimmt kein Feldzug gegen anders Gläubigen,ich bin im Forum mit einen Buddisten befreundet troz so mancher kritichen eusserungen also Feldzug nee,alles schon nur das nicht.Ich habe etwas dagegen wenn Mormonen die Schrift in anspruch nehmen dann aber sagen sie sei unvollständig ja was denn ich Glaube ganz oder garnicht.Unter Paulus läuft so etwas unter Sonderlehrn und warnt sie davor ,das nehme ich ernst.
Grüsse Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon jeig » Di 25. Okt 2005, 00:27

Original von Lambert
Da ist der Lügen Baron von Münchhausen ein Chorknabe dagegen.

Original von Faith
die Frage ist wohl eher, wer hier lügt und von der Liebe Gottes ist bei dir absolut nichts zu sehen


He Leute, ist das wieder ein "privater Austausch der Nettigkeiten?"

Ich hoffe nicht, wenn ihr euch erinnert, hat Joggeli den letzten schliessen müssen, ihr wart da so übereifrig mit gegenseitigen "Komplimenten".

Ein Tipp meinerseits, handelt mal nach der grossartigen Liebe die ihr da so toll predigt. ;)

Gott mit euch

jeig
Ist jemand in Christus , so ist er eine neue Kreatur , das Alte ist vergangen , siehe , Neues ist geworden .
Benutzeravatar
jeig
Wohnt hier
 
Beiträge: 3608
Registriert: So 31. Aug 2003, 12:51
Wohnort: vom liebe Gott

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Di 25. Okt 2005, 00:41

Hallo jeig,da muss ich Dir recht geben da sind mir die Zügeln zu locker gewesen ist nicht ok aber die meinige Aussage die bleibt bestehen.
Grüsse Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Cyril » Di 25. Okt 2005, 09:48

Vielleicht könnte man es am Anfang ganz bescheiden mit ´Nicht-immer-Recht-haben-wollen´ versuchen. Das ist auch eine Form von Liebe. Von Nächstenliebe.

Gruss

Cyril
ILLUM OPORTET CRESCERE
ME AUTEM MINUI

Joh 3,30
Benutzeravatar
Cyril
Power Member
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 11. Feb 2005, 17:53

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon Lambert » Di 25. Okt 2005, 10:04

Guten Morgen Cyril!
Da hat du recht es sollt nicht um einer Meinung zu haben.
Christen verkündigen auch nicht einer Meinung von Vielen sonder reden von der Wahrheit und nicht von einer Vielen,es ist die Wahrheit.Nächstenliebe die schlussfolgerung kann nicht ausüben wen dann die Wahrheit geopfert werden muss,Nächstenliebe sagt auch was Lüge ist und nicht zu streichel. Wenn ich eine Lüge sehe dann kommt mir das Schild im Sinn: Füttern Verboten und drunter steht Ansteckungsgefahr.Liebe heisst nicht immer Ja es kann auch mal heissen NEIN so nicht.
Herzliche Grüsse Lambert
Lambert
Eigene Wohnung
 
Beiträge: 5533
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Heresy Hunter- die Sektenjäger

Beitragvon gotthilf » Mo 23. Jan 2006, 11:10

Hallo!

Auch ich habe den Eindruck, daß viele Gläubige zu zweifelhaften Mitteln greifen, wenn sie das Gefühl haben sich von anderem Glauben distanzieren zu müssen. Ich kann das verstehen, mir geht es manchmal ähnlich. Manche Lehren halte auch ich für gefährlich und da wir Christen am Seelenheil unserer Mitmenschen interessiert sind ergibt sich ein automatischer Konflikt. Geht der andere in die Irre? Was kann ich tun, wenn ich meine, daß dem so ist?

Ich halte die Neuoffenbarungen durch Jakob Lorber und Bertha Dudde für so wahr wie die Bibel. Das macht mich für einige Christen zum Sektierer bis hin zum Satansanbeter. In meinem Fall erlebe ich 90% der Kritik an den oben genannten Neuoffenbarungen aus der Perspektive von Christen die nur die Bibel als Gottes Offenbarung akzeptieren als so haltlos, daß bei ernsthafterer Auseinandersetzung nichts Wesentliches übrigbleibt. Bücher werden von Personen geschrieben, die meines Ermessens den Inhalt der genannten Neuoffenbarungen nicht gründlich genug erfasst haben. Manchmal bekomme ich den Eindruck, daß das Urteil über diese Neuoffenbarungen bereits feststand bevor die betreffenden Kritiker das erste Buch in die Hand genommen haben. Die restlichen 10% ergeben aber tatsächlich ersthaften Anlaß zu Diskussionen und sind meines Ermessens subjektiv verständlich.

Zweifelhafte Kritik ist eine Seite, Missionseifer gegenüber angeblich ungläubigen Mitchristen von beiden Seiten ist eine andere Seite. Überall gibt es Einzelpersonen die meinen ihre Ansichten allen Mitmenschen aufdrängen zu müssen. Vielleicht ist es gut, daß es auch sie gibt. Ich weiß es nicht. Jedenfalls provoziert solches Auftreten auch die Verhärtung von gegenseitigen Vorurteilen und Ablehnung. Wenn wir aber in die Bibel sehen, dann ist dort der menschliche Drang nach Parteiungen als sündhaftes Begehren erwähnt. Es wäre schön, wenn wir alle in einem christlicheren Geist miteinander umgehen könnten!

Sagt Gotthilf

P.S.: Da es in der Diskussion zuvor erwähnt wurde möchte ich der Form halber noch erwähnen, daß ich das Buch Mormon für unwahr halte. Denn wie schnell wird in einen Topf geworfen wird was miteinander nichts zu tun hat.
gotthilf
Member
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 15:16


Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast