Neo-Heidentum

Sondergruppen, Fanatismus

Moderator: Thelonious

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 11:09

Linda hat geschrieben:Noch einmal, ES IST KEIN SCHERZ!!!!
Als Fachfrau, was Magie und Dämonen angeht, wollte ich das Wissen von otp nur testen. Da aber bis jetzt keine Antwort kam, und auch keine von otp zu erwarten ist (weil er/sie keine Ahnung hat), hier die Auflösung:

Sorry Linda, dies ist einfach eine Behauptung Deinerseits. Manchmal ist es besser nicht auf alles zu reagieren und sich nicht auf Spielchen ein zu lassen. Nach dem Motto: der Klügere gibt nach....

Am schlimmsten sind die Dämonen die sich eines Menschen bemächtigen um so unerkannt Unfug zu verbreiten.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 13:42

Linda hat geschrieben:
Noch einmal, ES IST KEIN SCHERZ!!!!
Als Fachfrau, was Magie und Dämonen angeht, wollte ich das Wissen von otp nur testen. Da aber bis jetzt keine Antwort kam, und auch keine von otp zu erwarten ist (weil er/sie keine Ahnung hat), hier die Auflösung:

Frage 1) Es gibt drei Kennzeichen eines Dämons, davon zwei sichtbar. Nenne mir
bitte diese beiden sichtbaren Zeichen.

Antwort: Das sind zum einen die Augen, die an Asiaten erinnern, und
smaragdgrün sind, und zum anderen die Finger, weil daran keine Krallen/Nägel sind

Frage 2) Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Antwort: Nicht im Keller oder dem Dachboden, wie die meisten glauben, sondern im
Kamin oder Ofen, da sie es warm mögen. Allerdings erzählte mir eine
Hexenkollegin,dass sie einen in einem alten Kühlschrank gefunden hatte. Aber
der war wohl die Ausnahme von der Regel. Bemerkbar machen sie sich, indem sie plötzlich vor einem erscheinen. Jedoch kommt es auch vor, das Dämonen gerufen wurden. In so einem Fall ist es jedoch ratsam, dem Dämon die Entscheidung zu überlassen, ob er kommen will.

So, nun habt ihr etwas Basiswissen, aber ich bezweifle, dass ihr damit etwas anfangen wollt oder könnt. ich hab jedoch nur die Fakten genannt.


Das gehört zu dieser Kategorie:
Ein bekannter Prediger sagt, dass die Engel die er sieht alle gleich aussehen.
Nun könnte er sagen, es gibt nur Engel, ie so und nicht anders aussehen. :)

Was Du sagst, Linda, ist im besten Fall selektive Wahrnehmung von unsichtbarer Wirklichkeit.
Ich weiß genug von Dämonenerscheinungen um zu wissen, dass es die verschiedenartigsten Aussagen darüber gibt.

Ein Dämon hat keinen Leib, deshalb braucht er auch keinen wärmenden Kamin. (Höchstens die Elementargeister des Feuers).
Da er keinen Leib hat, kann jeder mediale Mensch ihn auch ziemlich anders wahrnehmen.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am So 27. Sep 2009, 14:02, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 13:47

quigor hat geschrieben:Hi, oTp, wenn schon nicht alter Freund, dann doch alter Kumpel!

Ich will mich ja in diese erlauchte Diskussion zum Neo-Heidentum nicht einmischen - denn davon verstehe ich nicht die Bohne -, aber ich habe das dumpfe Gefühl, daß Dich da jemand ein wenig auf die Schaufel nehmen will:


DAS hier hingegen ist eine blanke Beleidigung der menschlichen Intelligenz:
Aber wenn On the path behauptet, von Dämonen Ahnung/Wissen zu haben, würde ich gerne nachprüfen, ob dieses Wissen wirklich vorhanden ist, oder ob so geatn wird, als ob es da wäre. Übrigens hat tiktak die Antworten, so dass ich nicht schummeln kann.

Das treibt den Scherz wohl doch etwas zu weit.
Diese sogenannte "Beweisführung" ist ja noch schlimmer als der wohlbekannte Zirkelschluß mit der Bibel:
"Die Bibel ist Gottes Wort."
"Woher willst Du das wissen?"
"Weil es in der Bibel steht, Du ungläubige Nuß!"

Laß Dich also bitte hier nicht weiter so primitiv veräppeln, sondern widme Dich lohnenderen Themen - was Du aber offenbar sowieso bereits getan hast.


Mit meinen besten Wünschen,
Quigor



Hallo, Quigor
Weder Dich noch mich kann man so einfach veräppeln. Das macht Dich für mich zu einem interssanten Gesprächspartner.
Da wir nicht nur blinde Rationalisten sind, müssen wir uns eben auch mit vielen Phantastereien und seltsamen Logik-Konstrukten Anderer auseinandersezten.
Aber auch das lohnt sich oft, um daraus zu lernen.

Schön, dass Du mal wieder reinschaust.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon tiktak » So 27. Sep 2009, 14:01

onThePath hat geschrieben:

Hallo, Quigor
Weder Dich noch mich kann man so einfach veräppeln. Das macht Dich für mich zu einem interssanten Gesprächspartner.
Da wir nicht nur blinde Rationalisten sind, müssen wir uns eben auch mit vielen Phantastereien und seltsamen Logik-Konstrukten Anderer auseinandersezten.
Aber auch das lohnt sich oft, um daraus zu lernen.

Schön, dass Du mal wieder reinschaust.

lg, oTp
[/quote]
Jetzt kannst aber wieder mal nen Gang runterschalten gell-bevorst gänzlich abhebst ;)
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon pirate23 » So 27. Sep 2009, 14:04

tiktak hat geschrieben:Auszug aus 23 Minuten in der Hölle/Bill Wiese
http://www.spiritlessons.com/Documents/ ... German.htm

Bisschen Weiterbildung kann ja nicht schaden... Aber bei einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden und 5 Generationen pro Jahrhundert könnte es im 4000 Kubikmeilen großen Scheol vielleicht ein wenig eng werden. Oder will Gott die armen Sünder später noch auf den Mars umsiedeln?

"Mir wurde bewusst, dass die Hölle sich in der Mitte der Erde befindet, und das ist richtig. Ich wusste, dass sie 3,700 Meilen in der Tiefe der Erde ist. Der Durchschnitt der Erde ist 8,000 Meilen und das Zentrum ist ca. 4.000 Meilen breit. Ich befand mich 3,700 Meilen tief unter der Erde."


Linda hat geschrieben:ich frage mich, was der Autor wohl zu sich genommen hatte? LSD?

LSD schafft sowas nicht, der muss mindestens Stechapfel gegessen haben.


alegna hat geschrieben:Am schlimmsten sind die Dämonen die sich eines Menschen bemächtigen um so unerkannt Unfug zu verbreiten.

Bin ich vielleicht auch besessen? Auf welche Symptome sollte man achten?
pirate23
Gesperrt
 
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 12:46

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 14:20

Bin ich vielleicht auch besessen? Auf welche Symptome sollte man achten?


Bei Dir würde ich in deinem Fall auf Kobold-Besessenhreit tippen ;)
Du hast sicher von diesen Wesen gehört, die viel Schabernack treiben. :mrgreen:

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon tiktak » So 27. Sep 2009, 14:23

Jetzt mal was ernsthaftes!

Pathi...und wer noch antworten möchte!

Nehmen wir mal das Beispiel her , wo Jesus Legion gebietet in die Säue zu fahren und diese stürzen sich dann den Hang runter,bleiben dann die Dämonen in den Säuen und sind eliminiert, weil ja die Säue dann tot sind und die Dämonen auch oder schwirren die dann wieder irgendwo rum?
Dann hätt es ja gar keinen Sinn gemacht-denen zu gebieten, in die Säue zu fahren!!

Hab da grade was interessantes gelesen

Als wir in einer kleinen Gruppe unserer Gemeinde zu beten begannen, merkten wir ganz schnell, dass wir uns mitten drin in einem geistlichen Kampf befinden.
So habe ich auch ganz bewusst dafür gebetet und Gott um Schutz vor dem Feind gebeten und dem Widersacher geboten, wozu ich uns der Jesu Macht unterstellte, der ihn ja schon besiegt hat. Jetzt, zwei Tage später, wurde es für mich noch einmal sehr greifbar. Denn plötzlich hatte eines unserer Meerschweinchen heftigste Lähmungszeichen, Krämpfe, lag nur noch apathisch auf der Seite, nahm nichts mehr zu sich.
Franzis Tierarzt, bei dem sie so oft es geht mithilft, kam und meinte dass es sehr ernst sei - entweder der Lähmungsvirus der auch in der Zuchtgruppe der mit Franzi befreundeten Frau umgeht bzw. eine weit fortgeschrittene Leber-Toxikose, was bis zu 6 Wochen nach einem Wurf noch eintreten kann (was gerade der Zeitpunkt ist) und fast ausschließlich tödlich endet oder im besten Falle ein Schlaganfall, wo sie mit bleibenden Ausfällen aber ggf. überleben kann, sie bekam eine Vitamin B-Komplex Spritze, es ging ihr unverändert schlecht.

Als ich später am Abend noch betete, fiel mir plötzlich ein, dass wenn Dämonen geboten wird, sie, wie mir Verwandte berichteten, diese ggf. auch in Haustiere fahren und dort wüten. Also gebot ich den Mächten und war selbst ziemlich platt, als morgens unser kleiner Quieker munter herumlief, fraß, trank und putzmunter war, als ob nie etwas gewesen wäre.

Einige Wochen später war sie aber ohne dass wir eine Besonderheit bemerkt hätten doch gestorben, denn ihr Körper war wohl zu sehr geschwächt.

http://home.arcor.de/heike.stetter/Ausa ... eiben.html

Wo kommen die alle hin, diese ausgetriebenen Dämonen?
Und ich frag jetzt nochmals,wenn Gott allmächtig ist, warum lässt er dann diese Dämonen einfach herumschwirren, so dass sie von Menschen Besitz ergreifen können?
Er hat ja im At Menschen töten lassen, wegen Sünden-aber die Dämonen dürfen herumschwirren, warum hat er die nicht vernichtet wie auch den Satan? Dann hätte das Übel ein Ende-ist doch logisch oder?
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon tiktak » So 27. Sep 2009, 14:29

onThePath hat geschrieben:
Bin ich vielleicht auch besessen? Auf welche Symptome sollte man achten?


Bei Dir würde ich in deinem Fall auf Kobold-Besessenhreit tippen ;)
Du hast sicher von diesen Wesen gehört, die viel Schabernack treiben. :mrgreen:

lg, oTp

Ich habs gewusst!!! Pumuckl lebt! :jump: :jump: :mrgreen:
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Babett » So 27. Sep 2009, 14:30

Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interessiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)
Zuletzt geändert von Babett am So 27. Sep 2009, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
“Sometimes the Bible in the hand of one man is worse than a whisky bottle in the hand of (another)....” Harper Lee
Benutzeravatar
Babett
Wohnt hier
 
Beiträge: 1176
Registriert: Di 14. Feb 2006, 22:41

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon bigbird » So 27. Sep 2009, 14:36

Babett hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interressiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)



und die 3. Möglichkeit:

1. und 2. treffen zu! :roll: :roll:
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Babett » So 27. Sep 2009, 14:41

bigbird hat geschrieben:
Babett hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interressiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)



und die 3. Möglichkeit:

1. und 2. treffen zu! :roll: :roll:


Einverstanden :mrgreen:
“Sometimes the Bible in the hand of one man is worse than a whisky bottle in the hand of (another)....” Harper Lee
Benutzeravatar
Babett
Wohnt hier
 
Beiträge: 1176
Registriert: Di 14. Feb 2006, 22:41

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Babett » So 27. Sep 2009, 14:49

pirate23 hat geschrieben:

Linda hat geschrieben:Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Also meine versteck ich immer im Kühlschrank. Seitdem geht jedesmal das Licht an, wenn ich Tür aufmache.



Linda hat geschrieben:Frage 2) Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Antwort: Nicht im Keller oder dem Dachboden, wie die meisten glauben, sondern im
Kamin oder Ofen, da sie es warm mögen. Allerdings erzählte mir eine
Hexenkollegin,dass sie einen in einem alten Kühlschrank gefunden hatte.


Mensch Pirate, das ist oberkrass, ich mach mir jetzt echt Sorgen um Dich :shock: :shock: :shock:
“Sometimes the Bible in the hand of one man is worse than a whisky bottle in the hand of (another)....” Harper Lee
Benutzeravatar
Babett
Wohnt hier
 
Beiträge: 1176
Registriert: Di 14. Feb 2006, 22:41

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:03

onThePath hat geschrieben:Was Du sagst, Linda, ist im besten Fall selektive Wahrnehmung von unsichtbarer Wirklichkeit.
Ich weiß genug von Dämonenerscheinungen um zu wissen, dass es die verschiedenartigsten Aussagen darüber gibt.


Es kommt immer darauf an, wen du fragst. Ein Christ wird dir eine andere Antwort geben als ein Moslem, und ein Mann eine andere Antwort als eine Frau, einfach, weil sie Dämonen unterschiedlich in ihrer Wesenheit wahrnehmen. Das liegt aber nicht an den Dämonen, die immer gleich aussehen, sondern an der Wahrnehmung der Menschen.

onThePath hat geschrieben:Ein Dämon hat keinen Leib, deshalb braucht er auch keinen wärmenden Kamin. (Höchstens die Elementargeister des Feuers).
Da er keinen Leib hat, kann jeder mediale Mensch ihn auch ziemlich anders wahrnehmen.


Ich habe, wenn du richtig meine Beiträge gelesen hast, nie gesagt, dass Dämonen so körperlich wie wir Menschen sind, sondern sie sind feinstofflicher. Durchsichtig wie "Gespenster" nicht, aber es geht in die Richtung.
Übrigens habe ich nur die Dämonen beschrieben, von denen ich Kenntnis habe, entweder durch eigenes Erleben oder dem meiner Hexenmitschwestern. Und da sind überall diese äußeren Kennzeichen gewesen, und sie waren meist auch an "warmen" Orten. leider kann ich nichts darüber dagen, wie z.B. afrikanische Dämonen aussehen, da ich nicht die Ehre hatte, einen kennen zu lernen.
Jedoch gehe ich davon aus, dass sie zumindest ähnlich wie der mir bekannte Typ aussieht.
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:09

Babett hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interessiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)


Zu 1: Schade, ist aber okay für mich
zu 2: a) woher weißt du, dass ich eine "knusprige Hexe" bin? :lol:
b) Und warum fragt ihr nicht on the path, denn on the path weiß alles, auch, was sie/er nicht weiß, denn meine Frage wurde nicht von on the path beantwortet. Die Inquisition, oh Pardon Prüfungskommission könnte dann sofort loslegen.

PS: Das war SATIRE! Also liebe Mods und Admins, spart euch eure PN an mich
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 15:11

tiktak hat geschrieben:Jetzt mal was ernsthaftes!

Pathi...und wer noch antworten möchte!

Nehmen wir mal das Beispiel her , wo Jesus Legion gebietet in die Säue zu fahren und diese stürzen sich dann den Hang runter,bleiben dann die Dämonen in den Säuen und sind eliminiert, weil ja die Säue dann tot sind und die Dämonen auch oder schwirren die dann wieder irgendwo rum?
Dann hätt es ja gar keinen Sinn gemacht-denen zu gebieten, in die Säue zu fahren!!


Wo kommen die alle hin, diese ausgetriebenen Dämonen?
Und ich frag jetzt nochmals,wenn Gott allmächtig ist, warum lässt er dann diese Dämonen einfach herumschwirren, so dass sie von Menschen Besitz ergreifen können?
Er hat ja im At Menschen töten lassen, wegen Sünden-aber die Dämonen dürfen herumschwirren, warum hat er die nicht vernichtet wie auch den Satan? Dann hätte das Übel ein Ende-ist doch logisch oder?



Also: Spekulationen über Besessenheit von Tieren sind eher uninteressant.

Wobei der Vorgänger von Amoth eine Geschichte erzählt, die tragisch ausging: Ein Bauer war besessen und der Exorzist erlaubte es dem Dämon, in das Schwein zu fahren.
Am Nachmittag verursachte das Schwein einen tödlichen Unfall für den Ehepartner.

Jesus hätte Dir zuliebe die Dämonen auch in die Schweine fahren lassen . Das wäre eine imposante Demonstation gewesen.

Ist es so unvorstellbar, dass Gott nicht alle sofort beseitigt, die Schaden anrichten.
Hitler und Stalin konnten ja auch Millionen Menschen vernichten.

Dämonen bekommen nur Macht über Menschen durch Sünde und Zauberei. Dagegen war doch das AT streng.
Die beste Warnung nützt nichts, wenn man sie umgeht oer mißachtet.

Man muß schon weiträumig denken, in dieser Angelegenheit denkst Du mit zu wenig Aspekten.
Ich hasse das Böse, weil ich weiß, wieviel Leid es verursacht. Aber als Mitstreiter Christi können wir gegen es siegreich bestehen und es zurückweisen.
Wenn das denn viele Christen auch wirklich täten.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am So 27. Sep 2009, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:11

bigbird hat geschrieben:
Babett hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interressiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)



und die 3. Möglichkeit:

1. und 2. treffen zu! :roll: :roll:


Ich weiß noch ne vierte Möglichkeit:

Niemand traut sich daran, aus Angst sich zu blamieren, oder aus Angst, die "bösen" Dämonen damit zu rufen.
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:14

Babett hat geschrieben:
pirate23 hat geschrieben:

Linda hat geschrieben:Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Also meine versteck ich immer im Kühlschrank. Seitdem geht jedesmal das Licht an, wenn ich Tür aufmache.



Linda hat geschrieben:Frage 2) Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Antwort: Nicht im Keller oder dem Dachboden, wie die meisten glauben, sondern im
Kamin oder Ofen, da sie es warm mögen. Allerdings erzählte mir eine
Hexenkollegin,dass sie einen in einem alten Kühlschrank gefunden hatte.


Mensch Pirate, das ist oberkrass, ich mach mir jetzt echt Sorgen um Dich :shock: :shock: :shock:


Ich würd mir nur Sorgen machen, wenn in MEINEM Kühlschrank ein Dämon wäre, der mir alles wegfuttern würde ( :mrgreen: :lol: War nur ein Joke! Denn Dämonen brauchen keine stoffliche Nahrung, sie ernähren sich von Energien.
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 15:14

Linda hat geschrieben:
Babett hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Warum z.B. prüft mich niemand auf mein Wissen hin? Ich hätte nichts dagegen!


1. Möglichkeit: es interessiert keinen
2. Möglichkeit: wir haben hier keine Prüfungskommission für Knusperhexen 8-)


Zu 1: Schade, ist aber okay für mich
zu 2: a) woher weißt du, dass ich eine "knusprige Hexe" bin? :lol:
b) Und warum fragt ihr nicht on the path, denn on the path weiß alles, auch, was sie/er nicht weiß, denn meine Frage wurde nicht von on the path beantwortet. Die Inquisition, oh Pardon Prüfungskommission könnte dann sofort loslegen.

PS: Das war SATIRE! Also liebe Mods und Admins, spart euch eure PN an mich


Linda, Du bist dermaßen unsachlich, dass ich bald kein Bißchen mehr glaube, dass Du medial bist.
Ich habe wirklich wesentlich Intelligenteres gelesen von Hexen über Dämonen und ihr magisches Wirken als Hexen.

Also mit einen Fragen erweist Du Dir keinen Gefallen. Solltest Du jetzt Besseres über Deine magische Tätigkeit erzählen, wird man Dich schärfer prüfen (kann ja auch erdacht oder "ausgeliehen" sein von Anderen).

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am So 27. Sep 2009, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:17

otp, gehst du etwas zum Lachen in den Keller? Ich brauche DIR nicht zu beweisen, ob ich medial veranlagt bin oder nicht. Die, die es angeht, wissen die Antwort.
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 15:19

Linda hat geschrieben:otp, gehst du etwas zum Lachen in den Keller? Ich brauche DIR nicht zu beweisen, ob ich medial veranlagt bin oder nicht. Die, die es angeht, wissen die Antwort.


Ich gehe zum Veräppeln lassen jedenfalls nicht in dieses Forum.
Es besteht auch ein himmelweiter Unterschied zwischen unglaubwürdig und lächerlich machen und Satire.

Oder zwischen Behauptungen und Wirklichkeit.

Zum Veräppeln kannst Du auch zum Arzt gehen und ihm eine Krankheit vorspielen. Ist ein Test für den, wie lange er braucht, die Täuschung zu merken.

lg, oTp
Zuletzt geändert von onThePath am So 27. Sep 2009, 15:23, insgesamt 2-mal geändert.
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon bigbird » So 27. Sep 2009, 15:20

Linda hat geschrieben:PS: Das war SATIRE! Also liebe Mods und Admins, spart euch eure PN an mich


Bitte, liebe Linda, beherzige meine PN - und wenn du ein Witzchen machen willst, setz ein ;) oder :lol: dazu!

Und jetzt ist hier Ende der Diskussion über Moderationsmassnahmen und -Anweisungen.

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon bigbird » So 27. Sep 2009, 15:22

Und bitte hört auf, mit persönlichen Angriffen! - das gilt für alle!

bigbird
Zur Sklavenzeit in den USA hat eine schwarze Köchin in höherem Alter mit Eifer lesen gelernt, um die Bibel selber lesen zu können. Sie wurde gefragt, was sie mache, wenn sie etwas nicht verstehe.
Ihre Herzensantwort: „Dann sage ich Halleluja und lese weiter, bis was kommt, das ich verstehe!“
Benutzeravatar
bigbird
Administrator
 
Beiträge: 45935
Registriert: Do 7. Mär 2002, 08:25
Wohnort: Raum Bern

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 15:46

onThePath hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:otp, gehst du etwas zum Lachen in den Keller? Ich brauche DIR nicht zu beweisen, ob ich medial veranlagt bin oder nicht. Die, die es angeht, wissen die Antwort.


Ich gehe zum Veräppeln lassen jedenfalls nicht in dieses Forum.
Es besteht auch ein himmelweiter Unterschied zwischen unglaubwürdig und lächerlich machen und Satire.


DU warst es, der rumgetönt hat, was er alles über Dämonen weiß, darum wollte ich dich testen. Ich wollte dich nicht veräppeln, sondern dir nur deine Wissensgrenzen zeigen. Und meine Satire/Jokes habe ich immer gekennzeichnet!
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 16:31

onThePath hat geschrieben:Bei Dir würde ich in deinem Fall auf Kobold-Besessenhreit tippen ;)
Du hast sicher von diesen Wesen gehört, die viel Schabernack treiben. :mrgreen:

lg, oTp

Hi, oTp!

Ich denke, hier kommst Du der Sache schon sehr nahe... denn sieh, Dämonen sind doch eigentlich eher atypisch in einem Thread zum Neo-Heidentum. Viel passender wäre es hier doch, über die Spezies der Trolle zu sprechen, die ja nicht nur in der Mythologie, sondern seit Jahren auch im Netz der Netze ihr Unwesen treiben.

editiert

mfg
Quigor
Zuletzt geändert von bigbird am So 27. Sep 2009, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vermutungen sind in diesem Fall (wahrscheinlich) Verleumdungen
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » So 27. Sep 2009, 17:18

Linda hat geschrieben:Wissensgrenzen zeigen


Linda darf ich wissen ob du hier im Forum schon einmal unter einem andern Nick gepostet hast?
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 17:24

Linda hat geschrieben:
onThePath hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:otp, gehst du etwas zum Lachen in den Keller? Ich brauche DIR nicht zu beweisen, ob ich medial veranlagt bin oder nicht. Die, die es angeht, wissen die Antwort.


Ich gehe zum Veräppeln lassen jedenfalls nicht in dieses Forum.
Es besteht auch ein himmelweiter Unterschied zwischen unglaubwürdig und lächerlich machen und Satire.


DU warst es, der rumgetönt hat, was er alles über Dämonen weiß, darum wollte ich dich testen. Ich wollte dich nicht veräppeln, sondern dir nur deine Wissensgrenzen zeigen. Und meine Satire/Jokes habe ich immer gekennzeichnet!


Zeugs aus der Magie, Esoterik, dem Spiritismus über Dämonen gibt es so viel, dass man immer wieder erstaunt sein kann, was mediale Personen alles wahrnehmen.
Sie sind es meist auch, die Begegnungen mit Ufos und Außerirdischen haben. Hier hört es aber langsam auf, von Echtheit sprechen zu wollen. Es sind seltsame X-Akten. ;)

Was Du über Deine (immer noch angebliche) Magie erzählst sind nette Geschichten. Ich kenne auch so ähnliche, aber würde sie niemals verallgemeinern un absolutieren.

lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 17:28

Linda hat geschrieben:Quigor, ich hab nicht vor, on the path zu veräppeln, obwohl die Versuchung sehr groß ist.

Ich fürchte, hier sagst Du die Wahrheit.
"Veräppeln" bezeichnet nämlich einen eher harmlosen Scherz, bei dem der Betroffene zwar ein wenig an der Nase herumgeführt, aber nicht verletzt werden soll.
Ich denke aber, Dir geht es primär um letzteres:

DU warst es, der rumgetönt hat, was er alles über Dämonen weiß, darum wollte ich dich testen. Ich wollte dich nicht veräppeln, sondern dir nur deine Wissensgrenzen zeigen.

"Zeigen" wolltest Du es ihm also?
Nun ja, dann sehen wir uns doch an, was Du hier "gezeigt" hast:

Frage 1) Es gibt drei Kennzeichen eines Dämons, davon zwei sichtbar. Nenne mir
bitte diese beiden sichtbaren Zeichen.

Antwort: Das sind zum einen die Augen, die an Asiaten erinnern, und
smaragdgrün sind, und zum anderen die Finger, weil daran keine Krallen/Nägel sind

Frage 2) Wo sind Dämonen in Häusern am meisten zu finden, und wie machen sie sich meist bemerkbar?

Antwort: Nicht im Keller oder dem Dachboden, wie die meisten glauben, sondern im
Kamin oder Ofen, da sie es warm mögen. Allerdings erzählte mir eine
Hexenkollegin,dass sie einen in einem alten Kühlschrank gefunden hatte. Aber
der war wohl die Ausnahme von der Regel. Bemerkbar machen sie sich, indem sie plötzlich vor einem erscheinen. Jedoch kommt es auch vor, das Dämonen gerufen wurden. In so einem Fall ist es jedoch ratsam, dem Dämon die Entscheidung zu überlassen, ob er kommen will.

:mrgreen: :mrgreen:
Tja, recht witzig, aber "scheckig" lacht man sich dabei nicht gerade; von anderen, eher ungustiösen Begleiterscheinungen Deiner persönlichen Art, auf Humor zu reagieren, ganz zu schweigen:
Jede Hexe, SchamanIn oder spirituell begabte Person, würde sich darüber voe Lachen in die Hose machen!

Oder darf ich hoffen, daß Dir doch kein hygienisches Hoppala widerfahren ist, weil Du vielleicht doch keinem der angeführten Personenkreise zuzurechnen bist? (Die sich wahrscheinlich strengstens gegen solche Unterstellungen verwahren würden...)

Diese Selbsteinschätzung dürfte wohl auch nicht ganz zutreffend sein:
Als Fachfrau, was Magie und Dämonen angeht,..

:roll:
Soso.

So, nun habt ihr etwas Basiswissen, aber ich bezweifle, dass ihr damit etwas anfangen wollt oder könnt. ich hab jedoch nur die Fakten genannt.

Wahrscheinlich habe ich hier nur ein kleines Problem mit Deiner Terminologie: Was bedeutet eigentlich "Fakten" in Deinem Sprachgebrauch?

Außerdem könnte ich dir mindestens vier weitere Wicca nennen, die dir Dämonen ähnlich beschreiben würden wie ich (nur vermutlich nicht so... plastisch).

Hochinteressant.
Herbei mit den Damen!


Hör auf mit diesem Unsinn!
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon quigor » So 27. Sep 2009, 17:31

onThePath hat geschrieben:Was Du über Deine (immer noch angebliche) Magie erzählst sind nette Geschichten.

Hi, oTp!

Nett? Naja. :roll:
Aber "Geschichten" trifft es wohl exakt.

Einen schönen Sonntag für Dich!
Quigor
"Ich habe Gott überall erblickt und niemals begriffen." - Alphonse de Lamartine, Poetische Meditationen
*********
"Darum leget die Lüge ab und redet die Wahrheit..." (Eph 4,25)
Benutzeravatar
quigor
Abgemeldet
 
Beiträge: 375
Registriert: So 22. Jan 2006, 17:31

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 17:33

quigor hat geschrieben:Hör auf mit diesem Unsinn!
Quigor

Das ist jetzt aber böse, für sie ist das kein Unsinn, sondern bitterer ernst und die volle Wahrheit. Ihre Wahrheit bestätigt sich dadurch, dass es noch weitere Exemplare dieser Spezies gibt.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 17:34

Schoham hat geschrieben:
Linda hat geschrieben:Wissensgrenzen zeigen


Linda darf ich wissen ob du hier im Forum schon einmal unter einem andern Nick gepostet hast?


Ich bin neu hier, aber bei Jesus.de war ich früher mal.
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » So 27. Sep 2009, 17:36

Linda hat geschrieben:Ich bin neu hier, aber bei Jesus.de war ich früher mal.


Danke für deine Antwort Linda.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » So 27. Sep 2009, 17:40

alegna hat geschrieben:Das ist jetzt aber böse...


Es passt zur Selbstbezeichnung: Satanist.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 17:42

Schoham hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:Das ist jetzt aber böse...


Es passt zur Selbstbezeichnung: Satanist.

Das versteh ich jetzt nicht, wen meinst Du denn damit?
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 17:42

onThePath hat geschrieben:Zeugs aus der Magie, Esoterik, dem Spiritismus über Dämonen gibt es so viel, dass man immer wieder erstaunt sein kann, was mediale Personen alles wahrnehmen.
Sie sind es meist auch, die Begegnungen mit Ufos und Außerirdischen haben. Hier hört es aber langsam auf, von Echtheit sprechen zu wollen. Es sind seltsame X-Akten. ;)


Ob es UFOS/Außerirdische gibt, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht, ich halte mich an das, was ich durch meine Ausbildung und danach erfahren und gelernt habe.

onThePath hat geschrieben:Was Du über Deine (immer noch angebliche) Magie erzählst sind nette Geschichten. Ich kenne auch so ähnliche, aber würde sie niemals verallgemeinern un absolutieren.


Soll ich dir aus meinem Buch der Schatten einige Rituale verraten, damit du sie ausprobieren kannst, und selbst siehst, was tatsächlich und was "angeblich" ist? Natürlich nur die ungefährlichen, damit du keinen "bösen Dämonenbesuch" bekommst!
Oder, noch besser, ich fange bei dir mit den Basics an, also dem elementaren Kräuterwissen der Magie.
Wäre das ein Angebot?
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Schoham » So 27. Sep 2009, 17:45

alegna hat geschrieben:Das versteh ich jetzt nicht, wen meinst Du denn damit?


Bild

Den trolligen Kater hier.
Schoham
My home is my castle
 
Beiträge: 10305
Registriert: Di 12. Jul 2005, 15:47

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon onThePath » So 27. Sep 2009, 17:49

Linda,

Ich brauche kein magisches Kräuterwissen.
Die Magie habe ich nur gestreift, durch Franz Bardon etwa oer Rudolf Steiner.

Die haben aber mehr gesagt als Du. ( Hättest noch weiterhin die Gelegenheit dazu).


lg, oTp
Veränderung ist das einzig Bleibende.

Gott ist so fremd wie Dein unbekannter Vater, klar daß er trotzdem existiert. Weißt Du, was Du versäumst, wenn Du Ihn nie kennenlernst ? Ein herrliches Erbe : Leben an der Quelle der Liebe.
Benutzeravatar
onThePath
My home is my castle
 
Beiträge: 20482
Registriert: Mo 21. Feb 2005, 01:21
Wohnort: Köln

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Linda » So 27. Sep 2009, 17:49

alegna hat geschrieben:Das ist jetzt aber böse, für sie ist das kein Unsinn, sondern bitterer ernst und die volle Wahrheit. Ihre Wahrheit bestätigt sich dadurch, dass es noch weitere Exemplare dieser Spezies gibt.


quigor hat ein Recht auf seine Meinung, und auch,wenn ich oder anders sie nicht teilen, hat er das Recht, diese öffentlich kund zu tun.
Und, es ist keine Wahrheit, weil ich das "glaube", sondern es ist Wahrheit, weil ich es so erlebte und erlebe. Manchmal, wenn ich z.B. einen Visionstraum habe, wie ich das immer nenne, den ich nicht verstehe, bitte ich "meinen" Dämon um Hilfe. Er sagt nie die Antwort, aber gibt die Hinweise und Punkte, die mich zur richtigen Lösung bringen.
Ich bin dankbar für Dämonen, sie haben mein Leben sehr bereichert!
"Man muss nicht lesbisch sein, um Feministin zu sein." - Mirjam Müntefering Persönlicher Zusatz: Aber es erleichtert es ungemein
Benutzeravatar
Linda
Abgemeldet
 
Beiträge: 112
Registriert: Di 22. Sep 2009, 15:16

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon tiktak » So 27. Sep 2009, 17:52

alegna hat geschrieben:
Schoham hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:Das ist jetzt aber böse...


Es passt zur Selbstbezeichnung: Satanist.

Das versteh ich jetzt nicht, wen meinst Du denn damit?

quigor ;)
Aber frag ihn selbst :D
tiktak
Gesperrt
 
Beiträge: 5671
Registriert: Di 28. Apr 2009, 22:23

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon Sandra73- » So 27. Sep 2009, 17:55

Liebe Schoham,

was würdest Du darüber sagen, wenn ich dies geschrieben hätte anstelle von quigor?
Dann wäre dieses Vorurteil hier ziemlich hinfällig.

Nachdenkliche Grüsse,
Sandra



Schoham hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:Das versteh ich jetzt nicht, wen meinst Du denn damit?


Bild

Den trolligen Kater hier.
"Werfet Euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat."
Hebräer 10,35 ( cori, 5. Oktober 09 )

"Defrommiert!" 30.10.2011
Benutzeravatar
Sandra73-
Abgemeldet
 
Beiträge: 8233
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 17:39
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Neo-Heidentum

Beitragvon alegna » So 27. Sep 2009, 17:56

Schoham hat geschrieben:
alegna hat geschrieben:Das versteh ich jetzt nicht, wen meinst Du denn damit?


Bild

Den trolligen Kater hier.

Danke Schoham, sieht süss aus der Kater.
Psalm 100,5 Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.
Benutzeravatar
alegna
Senior-Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 15493
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 18:04
Wohnort: in Gottes Reich

VorherigeNächste

Zurück zu Sekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste